Beiträge von Traumtaenzerin

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Wow, ihr habt alle schon von euren Schulen informationen erhalten? 8|

    Auf der Homepage steht nur, dass heute irgendwann die Informationen kommen werden. Ich gehe davon aus so ab 17 Uhr bis 19:30 Uhr - so war das auch im März 2020- Freitag Abend 19:30 Uhr.

    Heute ist Donnerstag ;) da erwartet du ja hoffentlich keine Informationen.


    Bei uns gab es noch keine Infos und ich vermute auch, dass die frühestens Morgen kommen werden.

    Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass man da bis zum 3. Geburtstag des jüngsten Kindes in der Regel in Ruhe gelassen wird.

    Und rechne dir, je nach Höhe des Unterhalts, den Kinderzuschlag mit dem Kinderzuschlagrechner aus. Kinderzuschlag und Wohngeld können parallel ausgezahlt werden.

    Es wird so laufen, wie in der Vergangenheit. Wenn du das unbedingt durchsetzen möchtest, wirst du deinem Ex viele Schritte entgegenkommen müssen, damit er bereit sein wird, sich damit zu beschäftigen.


    Die Frage wird sein, wieviel dir die Staatsbürgerschaftwert ist? Kannst du ihm überhaupt noch entgegen kommen? Hast du noch Handlungsspielraum?

    Das Essverbot im Zimmer wird regelmäßig "vergessen". Wäsche tangiert mich weniger. Was nicht in Korb ist, wenn ich wasche, bleibt dreckig. Bei Geschirr werde ich pampig und fordere regelmäßig das Taschengeld um Dosen o.ä. zu ersetzen. Das hilft so langsam aber sicher.

    Was da in irgendeinem Schriftsatz steht, steht da erst einfach nur. Was ich da schon alles lesen musste... .


    Was sagt dein Anwalt, welchen der vielen Sätzen müsst ihr Beachtung schenken?


    Mein Anwalt hat die zu beachtenden Sätze mit mir besprochen. Alles andere wird ignoriert.


    Ich persönlich finde es schade, wenn nie vor den Kindern gestritten wird. Denn sie spüren trotzdem, dass irgendwas nicht stimmt, können es oft nicht korrekt einordnen. Und sie bekommen auch nicht mit, wie und dass man zu einer Lösung gekommen ist. Von daher, da du ja sehr unsicher bist und alles richtig machen möchtest, kannst du mit einer Erziehungsberatung Kontakt aufnehmen.


    Aber musst du jedem Ball nachjagen, den dir deine Ex hinwirft?

    Das ist meiner Meinung nach eine Eskalationsstufe zuviel.


    Wie schätzt du deine Ex ein?


    Zuallererst solltest du dich vorsichtshalber im Bekanntenkreis nach einem guten Anwalt umhören. Einen kämpferischen oder eher deeskalierenden, das ist deine Entscheidung. Und da vorab evtl. ein Beratungsgespräch vereinbaren.


    Viel wichtiger wäre jetzt der Kontakt zum Jugendamt, mit der Bitte um Gespräche. Falls es irgendwann vor Gericht gehen sollte, ist das echt Entscheidend.


    Nur eine rhetorische Frage. Wenn du ausziehen würdest, würde die Tochter dann mit der Mutter dort bleiben? Evtl. möchte sie einfach keine Veränderung ihrer Lebenssituation und möchte daher lieber im gewohnten Umfeld bleiben?

    Gibt es die Möglichkeit jemanden zu blockieren, so das dieser einen nicht mehr lesen kann?


    Würde meinem mich stehts und ständig meldenem "Verfolger", den Herzkasper ersparen.

    Warum denn? Das wäre ja langweilig für die Anderen. Nicht das man sich ein anderes "Opfer" sucht. :saint: