Beiträge von Annemie

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Ich habs ihr, weiß Gott, auch nicht übel genommen .


    Ich merk doch auch, wie hilflos sie ist.
    Hab ihr nur gesagt, dass ich sie seeeeehr lieb habe und Papa auch. :knuddel


    Steffi


    Das wollte ich auch nicht damit sagen ;)


    Lass der Maus Zeit,dann wird sie alles gewuppt bekommen.
    Sie weiß,dass Du und der Papa sie ganz doll lieb haben und nach einiger Zeit wird sie sich dessen auch sehr sicher sein.


    Machst doch alles prima! ;)


    Ok, wenn Dein Kind auch solche Sachen gesagt hat...
    .


    Sie ist noch so klein und hat da wenig Möglichkeiten auf die neue Situation zu reagieren.Die für sie schlimmste Strafe wäre doch ,wenn sie sich nicht mehr geliebt fühlen würde...
    Ihren Unmut drückt sie dann eben so aus: Mama,ich habe Dich nicht mehr lieb".


    Überflüssig zu sagen,dass sie es sicher nicht meint.Aber sie will sich eben mitteilen und muß es auch.


    Es wird sich geben und sie wird,wenn der Papa häufig kommt,lernen damit umzugehen.


    Wichtig ist doch,dass sie merkt,dass sie immernoch geliebt wird.Und zwar von beiden Eltern.


    Dann wird sie sich sicher fühlen und kann es besser verarbeiten.

    Zur Frage Deines ersten postings(Soll ich hoffen,dass sich noch etwas ändert?)


    Nein-An Deiner Stelle würde ich nicht darauf hoffen,dass sich etwas ändert.


    Weil nicht einmal ansatzweise irgendetwas zu erkennen ist,was Dir die Sicherheit geben würde die Du brauchst!

    Mein Bruder konnte nach einem unverschuldetem Unfall 6 Monate nicht arbeiten und hat von der gegnerischen Versicherung nicht nur die Arztkosten/ReHa ersetzt bekommen,sondern auch Schmerzensgeld bekommen obwohl er nicht die ganze Zeit bettlägerig gewesen ist.


    Verdienstausfall wurde gesondert abgerechnet und gezahlt.

    ich weiß es selber nicht
    ich hoffe immer auf das wunder, andererseits weiß ich aber das es nicht eintreffen wird...



    Du hast nicht nur für Dich die Verantwortung,sondern auch für Dein Kind!


    Du weißt doch im Grunde schon,dass er das Kind nicht annehmen wird!


    Dein Kind soll doch gewollt und geliebt sein-Nicht nur von Dir,wenn er Dein Freund sein will!


    Ein Wunder???darauf zu hoffen macht Dich nur schwächer.....


    Du wirst mit deinem Baby eine Familie sein!Dein Baby braucht sicher nicht jemanden,der es gar nicht will und es mit Ignoranz und Verachtung straft!!

    nein, aber bis das kind kommt vergeht ja noch gut 4 monate... evtl tut sich ja was....



    Darauf zu warten finde ich ziemlich blauäugig!


    Du solltest andere Dinge zu tun haben,als ständig dich mit derartig abwertenden Aussagen auseinander setzen zu müßen.


    Ich wünsche Dir natürlich alles Gute,aber meiner Meinung nach wartest Du auf etwas,was sicher nicht eintreten wird.


    Er will ein neues Auto, wofür auch immer... wir gucken es uns an, ich stell mit Erschrecken fest: Es ist ein 2-Sitzer :hä :wow
    Ich sag noch: Du, aber ein 2 Sitzer für 3 Personen ist nix, denk doch mal mit
    und krieg die Antwort: Du musst ja nicht mitfahren
    :wow :( :(
    .


    Das zeigt doch ganz klar,wo seine Prioritäten liegen!Nämlich bei sich selbst-und Dir...Ohne Kind!


    Meiner Meinung nach wird er das Würmchen nicht mit dem Hintern angucken!


    Das würde ich mir (und vor allem: meinem Kind) nicht antun wollen!

    Sind sie ein- oder zweieiig?


    Zweieiig!


    Über die Patenschaft haben wir noch nichts weiteres besprochen.Aber,ich "will" nicht nur eines!!Das könnte ich nicht.Ich würde es doof finden,wenn ich mich auf eines "mehr" konzentrieren müßte..
    Das ist jetzt bekloppt ausgedrückt,aber ich hoffe,Du weißt was ich meine ;)

    .


    Nicht alle Zwillinge sind Frühchen, wie kommst Du drauf? Meine sind reif geboren und viele, viele anderen auch, die mir nun schon im Internet begegnet sind.


    Oha!Das wußte ich nicht.


    Ich bin bisher davon ausgegangen,dass sie viel mehr früher kommen(also,nicht unbedingt Frühchen..aber eben nicht ganz so "dicke" vom Gewicht her)


    (Sagte ich schon,dass ich unbedingt die am bestinformierteste Patentante werden will? :D )

    Heute hatte ich Besuch von meinem Vetter und seiner Frau.Die beiden erwarten Zwillinge und das war natürlich das Hauptthema :brille


    Wir haben abgefangen eine Listen mit den Wichtigsten Dingen zu erstellen.Ist ja noch Zeit-brachte aber sehr viel Spaß.


    Dabei stach ein Punkt heraus:


    Kinderwagen....... :ohnmacht:


    Die gibt es ja in verschiedenen Ausführungen-nebeneinander(fanden wir eigentlich nicht so dolle,weil eben sehr breit),hintereinander(auch irgendwie doof),oder eben einen,bei dem sie sich gegenüber sitzen(Fanden wir am besten)


    Was habt Ihr denn für eine Wahl getroffen?Wie waren die Erfahrungen? Ganz wichtig: Wo bekommt man diese Teile gut gebraucht??Ebay scheidet aus(da sind sie von ab,nachdem sie heftig gelinkt worden sind)


    Gibt es einen "geheimen" Club,in dem solche Dinge gehandelt werden? :D

    Ansonsten sagt er immer: Ich werd dein Kind (wahlweise auch Blach usw, was MIR superweh tut) am Hals haben, es ist nicht meins, wer weiß welche Gene der Vater ihm mitgegeben hat usw...


    DAS würde mir schon reichen!


    Von den anderen" Nettigkeiten" einmal absehen....


    Das scheint er ja öfter loszulassen,also kann man hier nicht von einer einmaligen Sache reden..


    So,wie es sich für mich liest:


    Solange das "Balg" nicht schon da ist,geht es ja noch ......


    Er lehnt das Kind ja ganz offensichtlich ab und vor allem: er wertet es ab!!! Absolut daneben!


    ...Da,wo der Maurer netterweise ein Loch in der Wand gelassen hat......
    :tuedelue

    Nicht zwingend. Bluthochdruvk kann eine Menge Ursachen haben, die Kardiologen nicht erkennen (können müssen)


    Stimmt!


    Aber zumindest kann der ausschließen (oder auch nicht) ,das es am Herzen liegt.

    Ich stimme dir zu: der Vater ist hier in der Pflicht!!


    Trotzdem denke ich, dass du deiner Tochter helfen würdest, wenn du als Mutter (dabei bist du auch in der Pflicht) darauf hinwirken würdest, dass sie Kontakt zum Vater hält.


    Meiner Pflicht bin ich jahrelang ziemlich erfolglos nachgekommen.


    Ich werde es mir sicher nicht zur Lebensaufgabe machen,da noch weiter hinterher zu hecheln.


    Meine Tochter ist alt genug zu entscheiden ob und wann sie ihren Vater sehen will.


    Wenn sie es (im Moment ) nicht will-dann eben nicht.


    Sie hat ja jederzeit die Möglichkeit.