Beiträge von campusmami

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Alle sagen dir, dass es bei deiner Argumentation nicht um den Urlaub geht, sondern einen Konflikt zwischen dir und dem KV, der auf einer für ausstehende schon sehr merkwürdigen Ebene verläuft.


    Du vermittelst hier für alle verständlich, dass der KV nicht dem entspricht, was du dir unter Vaterfigur vorstellst. Das ist nachvollziehbar und bedauerlich! Aber das wirst du nicht ändern können! Was du ändern kannst, ist deine Einstellung zu der ganzen Geschichte! Der KV wird sein Verhalten nicht ändern, wenn du ihm und uns erzählst, dass er aus deiner Sicht ein schlechter Vater ist.


    Du musst sein Verhalten nicht gutheißen, aber lernen damit zu Leben… das fängt beim Abholen von der KiTa an: Ich finde es nicht schlimm, wenn jemand sein Kind um 16 Uhr von der KiTa abholt, auch wenn er frei hat. Ich Rabenmutter mache das auch und find´s okay!! Lass den beiden Ihren Umgang, so wie es KV und Kind für richtig halten… ich glaube nicht, dass dein Sohn sich von sich aus schon mal bei dir beschwert hat erst um 4 Uhr von seinem Vater abgeholt wurden zu sein… ODER?

    Manchmal bieten Hebammenpraxen und Geburtshäuser Sport für Mütter an... ganz unterschiedlich von Nordik Walking mit Tragetuch bishin zu Pilates etc., die Kinder Hüpfen und Krabbeln dann durch den gleichen Raum und machen manchmal schon mit :-) das kann sehr lustig sein.


    Sonst finde ich lesen immer ganz gut.


    Und im Notfall Johanniskraut oder Baltrian... sprich doch mal mit deinem Hausarzt!

    Ich hab ja gar nichts dagegen, dass du mit deinem Kind in die Türkei fliegst!!! Ich wollte nur anmerken, dass ich zwischen Türkei und Thailand keinen Unterschied sehe. Und es bei euch beiden gar nicht um den Urlaub an sich geht, sondern nur darum dem anderen einen reinzuwürgen!!!

    Ich stimme meinen Vorrednern zu. Die Urlaubsgeschichte scheint mir auch eher ein Machtkampf...


    Wie wär´s denn wenn ihr beide euch mal um einen "kindgerechten" Urlaub bemüht?? Kinder brauchen meiner Meinung nach weder Türkei noch Thailand... Ostsee reicht für den Anfang...



    Zu Flugreisen: Die sind für die meisten Kinder total unproblematisch und eher ein Belastungstest für die elterlichen Nerven! Ich bin mit meinen Kids schon zwei mal über 10 Std. geflogen um die Großeltern zu besuchen. Die haben auf den Nachtflügen herrlich auf meinem Schoß gepennt und ich hab kein Auge zugekriegt! Also wenn du einen Erwachsen richtig nerven willst, lass ihn lange mit einem Kind alleine fliegen!
    :wand

    Du musst doch nicht alleine sein, nur weil der KV nicht mehr da ist... Lad Freunde und Familie ein, wenn dir alles so still vorkommt. Bei mir hat das fantastisch geholfen!!!


    Und vielleicht lernst du es ja auch irgendwann, die Ruhe abends zu genießen und dein eigner Herr zu sein. Du kannst machen was, du möchtest, muss dich nicht für die Wahl des Fernsehprogramms rechtfertigen etc.! Also manchmal hat alleine sein auch Vorteile... :-)

    Nein...


    Dein, wenn Du AlG 2 bekommst, wird sowohl das Kindergeld alsauch die Leistungen nach UVG, als Einkommen wieder abgezogen. Aber du müsstest das bekommen, was ich ausgerechnet habe, eben nicht nur von der ARGE sondern auch von der Familien Kasse und vom Jugendamt, dann jeweils in Teilbeträgen.


    Am Beste du setzt dich so schnell wie möglich mit der ARGE in Verbindung, denn Leistungen bekommst du erst ab dem Tag der Antragstellung... und dazu kommt, dass du es auch eine gewisse Bearbeitungszeit gibt.

    Im Netz gibt´s dieverse ALG 2-Rechner, einfach mal googlen (ich kann leider noch kein links einstellen)... da musst du einen Haufen Fragen beantworten, bekommst aber ein nach meinen ERfahrungen sehr zuverlässiges Ergebnis)

    Ich habe meinen ersten Sohn auch ewig gestillt und musste zum abstillen ein paar Tage verreisen, sonst wäre das gar nicht gegangen!!!


    Also wenn er erst 5 Monate ist und das Bedürfnis hat an deiner Brust einzuschlafen, finde ich das total normal!!! Du sollstest dir über Normalität übrigens keine Gedanken machen und nur etwas an der Situation ändern, wenn es dir dabei nicht gut geht! Lass die Leute sagen, was sie wollen und frag dich erst mal, was du dir vorstellst.


    Wenn du einen gewissen Ryhtmus für deinen Alltag brauchst, musst du ihn langfristig trainieren und kosequent durchziehen. D.h. Kind beispielsweise alle 3 STd. stillen und dazwischen ablenken... nach ein paar Tagen , die mit Sicherheit hart sein werden, werdet ihr euch schon daran gewöhnen.



    Auch ich finde das Buch "jedes Kind kann schlafen lernen", total scheußlich!!! Ich glaube da kann man für den lieben Frieden abends einen hohen Preis bezahlen!

    Hallo Tinkabella,


    Also zum ALG 2: Das Arbeitsamt übernimmt der Miete und deine Heizkosten... Wie das mit dem Gas ist kommt darauf an, ob du heizt oder auch warm Wasser über Gas beziehst...
    Des Weiteren bekommst du den Regelsatz (359 € ) für dich und 215 € für dein Kind, denn Alleinerziehendezuschlag 126 €, davon werden dann Kindergeld und UVG wieder abgezogen, das Elterngeld darfst du bist zu 300 € behalten!


    Also noch mal zusammengefasst 359 + 215 + 126+ 351 + 300 =1351 € (wenn ich mich nicht verrechnet habe...und evtl. Gaszuschuss)


    Bin mir allerdings nicht sicher, ob die Arge dich das Elterngeld auf zwei Jahre splitten lässt!

    Auch von mir ein herzliches :welcome


    Viel ist schon gesagt worden... Mir ist aufgefallen, dass deine Tochter gewöhnt ist ihren Vater nur am Wochenende zu sehen! Eine Trennung ist zwar trotzdem furchtbar, aber wenn ihr es so regeln könntet, dass sich am Umgang mit dem Vater nix ändert, außer dass ihr eben nicht mehr zu dritt seid... Erklärt ihr, zusammen und offen was los ist!


    Ich wünsch dir viel Erfolg und Kopf hoch!!!

    Von rechtlichen Geschichten habe ich wirklich keine Ahnung... :hae:


    Das ist auch wirklich eine saudoofe Situation! Aber: Stört es dich oder den KV, wenn der Umgang nur bei dir zu Hause statt findet? Wirklich entspannden ist das für dich sicher nicht, aber wenn die Umstände es nicht anders zulassen? Also ich weiß nicht, wie souverän ich mich in deiner Situation verhalten würde... und auch nicht, ob es rechtlich möglich ist, dem KV den Umgang zu versagen, sollte er nicht absolut nüchtern vor deiner Tür stehen??? ABER: Umgang ist für Kind und Vater wichtig, lass sie doch im KInderzimmer spielen und bitte ihn zu gehen, wenn er es nicht schafft nüchtern zu den Umgangsterminen zu erscheinen.


    Eine erzwunge Therapie bringt nix. Dann hat er dann zwar vielleich Schwarz-Auf-Weiß, dass er eine Therapie macht, aber das war´s auch. Was er daraus macht oder nicht bleibt ihm selbst überlassen. Alkoholiker, die nicht selbst merken, dass es so nicht geht und mit dem Trinken nicht wirklich aufhören wollen, können auch durch die beste Therapie nicht "geheilt" werden!

    Nicht ärgern... nur wundern!!! :-)


    Hast du nicht noch eine so richtig scheußliche Mütze??? Von Oma geerbt oder so? Die sie tragen könnte, bis sie die anderen Mützen beim Hausmeister zurückgeholt hat??


    Liebe Grüße!

    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten... dann stürtze ich mich nächste Woche mal gleich in den Antragswahn!!!


    Habt ihr vielleicht auch irgendwelche Empfehlungen, was die Wahl der Klinik betrifft??? Katholisch wäre nicht zwingend meine erste Wahl... und meine Kids sind fast 2 und 4,5 Jahre.


    Schon mal Danke im Vorraus!

    Hallo,


    Ich habe nach der entgültigen Trennung und dem jahrelangen Desaster davor einfach das Gefühl mal raus zu müssen... vielleicht wäre da eine Mutter-Kind-Kur der richtige Weg einen Schnitt zu machen und vielleicht gestärkt in ein neues Leben zu starten?


    Was muss ich denn dafür tun? Gehe ich zu meinem Hausarzt und lasse mich dort beraten? Oder setzte ich mich zunächst mit der Krankenkasse in Verbindung? Kann ich mir den Kurort selbst aussuchen?


    Würde mich über Tips und Empfehlungen freuen!