Beiträge von mel

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Danke, ihr Lieben...


    Ja, ich bin ja auch mit ein wenig Intelligenz ausgestattet und ich müsste mir sagen, dass er uns nicht verdient hat. Das weiß ich... aber es ist ja das Eine, dass ich ihn wahnsinnig liebe aber auf der anderen Seite gibts da ja auch Kinder, die ihn lieben...


    mein Mittlerer liebt ihn mehr als seinen eigenen Vater...den wirds am härtesten treffen :(


    und jetzt stehe ich da, weiß nicht ob die Wohnung bleiben darf und überhaupt...es tut so verdammt weh...


    er sagte mir erst vor 3 Tagen, dass er mich noch liebt, sehr sogar... aber dass er sich in der Beziehung nicht mehr wohl fühlt...


    Typisch Mann...immer den Weg des geringsten Widerstandes gehen... wir wären es ja wohl wert gewesen um uns zu kämpfen...


    Ich weiß nicht...es gibt Augenblicke, da bin ich ganz realistisch und sehe es ein...aber dann kommt wieder der Hammer und ich will nur, dass er einfach zurück kommt...


    ich will einfach nur aus diesem traum aufwachen... :flenn

    Guten Tag!


    Mein Freund und ich waren 6,5 Jahre zusammen...bis um letzten Wochenende...
    Ich hatte schon 2 Kinder mit in die Beziehung genommen, die er sehr liebte aber auch immer ein eigenes wollte. Ich habe lange mit mir gekämpft ob ich das 3. Kind bekomme, da ja mein Exmann damals schon gegangen ist und das war sehr schwer.
    Ich habe das 3.Kind bekommen und wir waren glücklich...mal mehr mal weniger, normale Probleme eben...
    Dann hat er sich selbständig gemacht...Im Dezember 2012...
    Im Februar stellten wir erschrocken fest, dass wir wieder ein Kind erwarten... das war sehr schwierig!
    Ich wollte nie 4 Kinder, er auch nicht aber ich konnte es nicht übers Herz bringen, es nicht zu behalten...und so entschlossen wir, es zu behalten...
    das ganze Jahr 2013 war voll mit Sorgen, Ängsten und Problemen, finanzieller Art...war so schon alles schwer, schwanger und drei Kinder, weil er nur an den Wochenenden da ist...


    Und nun kam er letzte Woche und erklärte mir, dass er das nicht kann...er kommt mit der Situation nicht klar...er kann das mit dem Kind nicht, er hat dazu keinen Bezug...


    2 stunden später erfuhr ich, dass er 8 Wochen zuvor in einer 4 stündigen Vollsperrung eine Frau kennenlernte...dann war mir alles klar...


    und jetzt ist er voll im Hochgefühl, hat auf einmal massig Zeit für diese ältere Frau, die natürlich wirtschaftlich und finanziell abgesichert ist, arbeitet, mit Doppelhaushälfte und ohne kleine Kinder...


    und ich sterbe hier, weil ich die welt nicht verstehe...habe schon über 3 kg in 4 Tagen abgenommen, weil ich absolut nicht essen kann...
    mir ging es noch nie so mies...er wollte da sein, wenn der Kleine kommt und sich auch um die anderen kümmern...und nun stehe ich da und weiß gar nichts mehr...wie soll man damit umgehen??? ich will ihn zurück...ich bin noch nicht an dem Punkt angekommen, an dem ich es begreife... :krank:

    ja, natürlich sollen sie genug zum anziehen mit haben... logisch. und das werden sie auch.


    im moment ist es auch knapp, habe uns gerade erst eingedeckt mit neuen sachen. beide waren schwupp im wachstumsschub und es ist eben gerade ganz schön knapp, da hangel ich eben von monat zu monat und kaufe hier und da.


    Leider würde mir auch ein waschsalon nichts nützen, denn ich habe ja eine WM aber eben ist die Zeit nicht da.


    Ich werde ihm von allem ein bisschen mitgeben, so dass er wechseln kann und eben eine Waschgelegenheit suchen muss. So wirds am besten sein.


    Früher habe ich immer alle anziesachen mitgegeben, leider hat sich das irgendwann verselbstständigt, da ich selten sachen wiederbekommen habe und selbst immer wieder nachkaufen musste, egal wie. Ich habe mich eben immer darüber geärgert, dass er sich nie darum gekümmert hat, die mitgeschickten spielsachen anzuziehen und die guten wurden dann kaputt gespielt oder versaut.


    ich musste für immer teure schuhe von barmer kaufen, da meine kinder einen sehr hohen spann und breite füße haben... ich habe ihm dann immer spielschuhe mitgegeben, da so ein paar schuhe je nach sandale oder halbschuh zwischen 35 und 60 euro kosten...


    er hat die spielschuhe nie ausgetauscht und ich bekam die schuhe breitgefahren vom bobbycar wieder. naja, das geschah ungefähr 4 mal in einem jahr und dann habe ich angefangen eben nur noch die kinder mit spielsachen und weniger neuen sachen auszustatten. (ich rede nicht von lumpen) ;)


    das passt ihm bis heute nicht... letztens regte er sich auf, dass ich den kindern Jogginghosen für den zeltplatz angezogen habe... :crazy


    naja, nicht das thema aber die fronten sind diesbezüglich schon verhärtet. ich weiß, dass er unterhalt bezahlt, aber wenn ich den kindern sachen für gut und zum spielen mitgebe, dann denke ich, dass ich erwarten könnte, dass er sie auch umzieht.
    wenn mal was kaputt geht, ist es nicht das problem, aber die die spielsachen bleiben unangetastet und das finde ich unfair. das kostet schließlich auch eine menge geld und erst recht, wenn man immer doppelt kauft. :rolleyes2:

    Das ist ja eine furchtbare Vorstellung...ich meine so ohne WM... :wow


    Er hat ja Sachen für die Kinder Zuhause...deshalb könnte ich ihm etwas mitgeben, damit er über die woche kommt


    ich kann sonntags, wenn er wieder kommt, nicht Sachen waschen und trocknen...zumal wir montags in der früh los fahren. Und ich habe auch nicht so viele sachen, dass ich noch eine woche klar komme. :frag


    Was soll ich denn machen? :(


    schon hoch und runter überlegt, passt aber alles nicht :kopf

    Hallo!




    Ich habe mal eine Frage... mein Exmann fährt in 1 Woche mit den Kindern in den Urlaub.
    Nun hat er mich angerufen und gesagt, dass ich
    ihm für eine Woche einen Koffer packen soll... :scared



    Erstens musste ich das noch nie, in den 5 jahren, zweitens schaffe ich
    das gar nicht, weil ich nach seinem Urlaub selbst mit den Kindern weg fahre.



    Ich habe ihm gesagt, dass ich kein Problem damit habe ihm Badesachen
    oder Unterwäsche zur Verfügung zu stellen, vielleicht auch das eine oder andere aber ich kann keinen Koffer
    für eine Woche packen.



    Er sagte mir, er zahlt unterhalt und er kann erwarten, dass seine Kinder
    vernünftig in den Urlaub fahren...das sollen sie ja auch...



    nun meine Frage, bin ich wirklich verpflichtet ihm den koffer zu packen???


    Ich weiß nicht, wie ich das realisieren soll, zumal er mir gleich gesagt hat, dass er die sachen im urlaub nicht waschen kann... da komme ich ganz schön in bedrängnis, wenn er aus dem Urlaub kommt und ich dann die sachen brauche...


    und nein, ich habe keinen riesigen kleiderschrank mit sooo viel wechselwäsche, dass ich das überbrücken könnte :schwitz

    Zitat

    Original von Mensch
    Also fühl Dich gedrückt.
    Ich weiß nicht ob es Dir was geholfen hat...aber zumindest weißt du das Du nicht alleine bist.


    Mensch


    Wow...du hast es verstanden!
    Deine Worte haben mir geholfen!!!


    :knuddel :knuddel :knuddel :knuddel

    Zitat

    Original von cath
    Auch dein Freund scheint das so nicht ganz zu akzeptieren, oder!? Scheint mir so als hat er dich lieber ohne Kinder!? :scared Nur mein Eindruck...


    Auch kann ich dir auch nur raten, deinem Ex einfach auch nur Dinge mitzgeben au die du auch mal verzichten kannst! Und wenn ihm das nicht gefällt, dann soll er halt was kaufen! 8)


    Kann es vielleicht auch eher sein ,das du das "größere Problem" bist? Du willst es allen Recht machen? :frag
    Freund, Ex, Freunden, Familie, Kinder....???? :frag


    Nein, mein Freund hat kein Problem damit...vielmehr nervt es ihn, dass wir unser neues Leben so nach meinem EX ausrichten müssen...wenn es nach ihm ginge, würde er die Kinder gar nicht zu ihrem Vater lassen...weil es ihm nicht gefällt, wie er mit ihnen umgeht (bezogen auf die Vereinbarungen)


    Und es allen Recht machen...hmmmm...ich versuche dem Stress aus dem Weg zu gehen und nicht danach zu betteln, dass er sich mal wieder um seine Kinder kümmert...und natürlich möchte ich auch gern möglichst wenig Stress für meine Kinder... :frag

    Zitat

    Original von Lovrel
    Wenn er kurzfristig arbeiten muss, dann muss er sich um eine Betreuung der Kinder kümmern.
    Müsstest Du ja auch ,wenn Du arbeiten müsstest. Schlag ihm das mal vor. Er kann ja eine Tagesmutter oder die Oma engagieren.


    ja, hab ich schon einmal versucht, konnte ich dann aber nicht durchziehen, weil die kinder dann kurzfristig irgendwo reingeschoben werden und da vielleicht "stören" oder gerade unpassend sind und dann ist die Stimmung auch nicht gerade rosig...
    da hätte ich dann ein schlechtes Gewissen


    @Summerbreeze...ich glaub dir gern, dass du auch mal nicht nur mama sein willst...


    ich finde, dass das sehr wichtig ist, diese freiräume sollte man sich schaffen...


    wir hatten während des trennungsjahres so viele differenzen, dass es nicht gegangen wäre, wenn diese freiräume nicht existiert hätten...das artete schon in magenschleinhautentzündungen aus, da ich stressbedingt zuviel magensäure bilde...und wenns der mama dann nicht gut geht, spüren das die kinder auch, das wollte ich immer vermeiden...
    ein wochenende oder mal ein tag und seien es nur ein paar stunden müssen drin sein!
    ich hoffe, dass du diese möglichkeiten hast! :troest

    Jede Bank hat mir gesagt, dass ich für die Konten seine Zustimmung brauche?!?


    Selbst, wenn ich Geld abhebe...


    Das ASR würde ich nicht beantragen können, weil er das nicht zulassen würde...er will seine Kinder ja sehen...


    Er liebt seine Kinder...er ist aber leider mit seinem Job verheiratet und hat da andere Prioritäten...


    ja, er weiß, wie es den kindern dann geht...


    selbst absprachen, zBsp, dass er immer mittwochs anruft um ein paar Worte mit den Kindern zu wechseln, werden häufig vergessen...


    er hat soviel dinge im Kopf, wegen seiner Arbeit, dass er das vergisst.


    ich weiß, dass er es nicht absichtlich macht aber es ändert ja nichts an der Tatsache

    NAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAIIIIIIIIIIINNNN!!!


    Bitte nicht falsch verstehen! Meine Kinder sind nicht störend!!!


    Es ging nur um die Ungerechtigkeit und auch um die Probleme, die dann unweigerlich auftreten...


    mein Freund hätte auch nichts dagegen wenn die Kinder immer da sind, das sagt er auch immer wieder...er liebt die beiden...


    es gibt aber immer mal Situationen, an denen man ein freies We braucht oder auch einfach mal Beziehungspflege machen muss...mein Freund ist nur am We da, er ist unter der Woche auf Montage...


    und ein Babysitter kommt nicht in Frage...da könnte ich mich nicht entspannen...


    es kommt ja auch hinzu, dass wenn sich mein Exmann mal 5 oder 6 Wochen nicht freischaufeln kann, dass die Kinder dann auch traurig sind...der Große weint sich dann regelmäßig in den Schlaf, weil er denkt, dass Papa ihn nicht lieb hat...


    es ist halt nicht einfach und ich habe großen RESPEKT :respekt :respekt :respekt vor allen Ae's, die nie frei haben...

    Hallo ihr Lieben...
    Wir haben nun endlich die Scheidung hinter uns...seit dem 10.06.08 sind wir geschieden.Ich bekomme nun keinen Unterhalt mehr von ihm sondern Hartz4.
    Für die Kinder zahlt er, was mir aber angerechnet wird und somit hab ich natürlich, wie alle anderen auch, nicht mehr Geld. Nun haben wir ständig Streitigkeiten über solche Dinge wie: Er hat die Kinder und bringt sie mir wieder und vergisst die Sandalen des Kleinen (die ich teuer gekauft hab, weil er einen sicheren Halt haben soll). Da es an dem Tag regnete hat der Kleine gefütterte Halbschuhe getragen.
    Nächsten Tag sollte es aber wieder über 30 Grad werden und ich hab ihm gesagt, dass das nicht geht und das ich dann neue kaufen muss, weil ich ihn damit nicht laufen lassen kann.Er wohnt 100km weit weg und wollte sie mir dann zuschicken, was eine Woche dauerte, ich neue Schuhe kaufen musste und auf der Rechnung sitzen bleibe.Hab somit insgesamt 65€ innerhalb von 3Wochen ausgegeben...ich denke einige von euch verstehen, dass das weh tut und woanders fehlt...


    auch hatte ich, wie jeden Abend, ein Telefonat mit meinem Freund...
    wir planen ja nun unseren (pssssst...) 30.Geburtstag...


    Da wir das nun planen und schon am Organisieren sind, fragt sich natürlich wann...und da beginnt die ganze Misere...


    Ich habe seit der Trennung genug Wochenenden geplant, die ich nicht realisieren konnte, weil meinem EXmann einfiel oder dazwischen kam, dass er arbeiten muss...
    hab dann ne heftige Diskussion, mit meinem Freund geführt, was ich denn daran ändern kann oder soll?
    zum Beispiel der 16.08....der war mir wichtig, weil ich da was mit meiner besten Freundin geplant hab...
    das Wochenende hat mir mein EXmann zugesagt...
    plötzlich ist er aber an dem We arbeiten und alles steht Kopf.


    solche Dinge passieren oft,also bleibt mir nichts als es hinzunehmen...
    jetzt fing mein Freund an, zu fragen, was das soll und er könne ja nicht die nächsten 20 jahre das Leben nach den gepflogenheiten meines EXmannes leben...


    DAS IST ja richtig...aber was soll ich machen? ich kann meinen EX ja nicht zwingen oder die Kinder vor der Tür abstellen...
    ich fühl mich da total unter Druck gesetzt da mein Freund meint, dass ich mir zu viel gefallen lasse...ich kann aber nichts daran ändern, wenn mein EXmann kurzfristig n Termin bekommt und auf der Baustelle sein muss...dafür ist er ja Bauleiter...und ich kann auch nichts daran ändern, dass er das halbe Sorgerecht hat und die Kinder trotzdem nicht alle 14tage nehmen kann...ich war deswegen auch beim Jugendamt, kurz nach der Trennung und da ziehe ich als Mutter immer den Kürzeren...die Kinder leben halt bei mir und er hat einen festen Job...was soll ich also tun?
    selbst wenn ich jetzt einen Job annehmen könnte, ich könnte nie so arbeiten, wie ich wollte oder müsste, da ich ja zwei Kinder habe und mich danach richten muss...er hat den Vorteil, seinen Job schon 6Jahre ausgeführt zu haben, während ich zwischenzeitlich Mutter war und nun muss ich das hinnehmen...
    mein Freund verstehts nicht...selbst ich verstehe diese Gerechtigkeit schwer aber habe ich eine Wahl???
    er kann seinen Urlaub planen...mit oder ohne Kinder...ich nicht...ich kann nicht sagen, dass ich am 23.09.09 für 14 Tage nach Arschbackenwalde fahren will, weil ich nicht weiß, ob meine Kinder dann untergebracht sind...weil mein Exmann dann 14Tage vorher sagt, er hat ne gaaaaaaaanz große Baustelle und muss dort sein, weil er der einzige Verantwortliche ist und Bahnstreckensperrungen kurzfristig und nicht planbar sind...
    was soll ich denn machen? mein Freund sagt auch, dass das ja nicht so gehen kann, das wir unser Leben nach seinem Leben planen und immer zurück stecken können...das weiß ich auch und das will ich auch nicht...wenn ich dann aber frage, wo meine Auswahlmöglichkeiten sind, kann er mir auch nicht antworten...wie soll er auch...weiß niemand...
    und das :kotz mich an...mich hat schon die Abhängigkeit während der Ehe gestört und nun auch noch danach...
    und wie lösen wir nun das Problemchen?
    mit einem Becherchen?
    wenns mal so einfach wäre...


    es ist echt nervenzerreibend...weil nichts funktioniert und es mich stört, dass mein EXmann immernoch so eine Macht über mein Leben ausüben kann...ich dachte, dass wenigstens nach der Trennung mein Leben anfängt...aber ich kann nichts tun ohne ihn...fast nichts...ich kann mich nur wiederholen, ich muss seine Einwilligung haben, wenn ich Konten für meine Kinder eröffne und selbst, wenn ich MEIN eingezahltes Geld dann wieder abhebe, ich muss sämtliche ärztliche Untersuchungen mit seiner Einwilligung absegnen und wenn ich ein Wochenende mit meinem Freund allein verbringen will, geht nichts ohne ihn...einfach Mist...gehts noch?

    ja, ich denke auch, wenn ihr beide das Sorgerecht habt, hat er auch die Befugnis andere Personen zu schicken...


    aber erstens hätte er telefonisch dich und die Kita darüber in Kenntnis setzen können und zweitens hätte er auch sensibler vorgehen können, wenn euer Sohn und seine Neue sich noch nicht so gut kennen...


    prinzipiell finde ich es dennoch immer wichtig auch den neuen Lebenspartnern eine Chance zu geben...schließlich ist es möglich, dass euer Kind noch lange mit ihr zu tun hat.


    da es gerichtlich entschieden wurde, dass er das Kind zu holen hat, sollte er einen verdammt guten Grund haben...schließlich kann immer was dazwischen kommen

    Hallo!


    Ich hab es nun endlich hinter mich gebracht!
    Am 10.06.08 wurden wir geschieden...


    nun ist mir heute, da ich nächste Woche einen Termin hab, mal eingefallen, dass ich ja bei meinem Exmann familienversichert bin.


    wie wird das jetzt nach der Scheidung geregelt? Darüber hab ich vorher gar nicht nachgedacht...
    :frag


    Weiß jemand von euch bescheid???


    *hoff*

    achso...
    hey die werbung hat doch auch coole jungs, die cremes benutzen...das wird dein großer schon machen...immerhin will er ja auch cool sein oder...
    hach ja...noch 5,5 jahre...dann ist mein großer auch 11


    :nixwieweg

    über clerasil kann man nur spekulieren...während der pubertät hat mir das nicht geholfen.einer bekommt mehr pickel andere fast gar keine...gemein oder?
    während meine ma sich dusseliig bezahlt hat, sind sie trotzdem aus der haut gewachsen wie unkraut. durch das reinigen sind sie nicht lang geblieben, hat also schon was für sich aber sie spriessen trotzdem...


    sehr gut hilft wirklich ein dampfbad, wie schon erwähnt, mit kamille...da gehen die poren ordentlich auf und die entzündung mildert sich. danach einfach waschen und mit einer creme gegen pickel behandeln, da andere meist wieder zu fettig sind und die poren wieder "nahrung" haben