Gesundheit und Immunsystem stärken

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Mein Immunsystem scheint ziemlich down zu sein. Ich bin ständig krank. Nie richtig schlimm, aber eben ständig.
    Ich nehme Vitamine, ein Darmaufbaupräparat, versuche frische Sachen zu essen. Bewegung geht grad nur moderat, mach ich aber. Mein Eindruck ist, es reicht nicht.


    Habt ihr einen tip für mich? Was macht ihr um die Gesundheit zu verbessern? Habt ihr Geheimrezepte?

  • Was nimmst du alles ?

    Also Zink, Selen, Folsäure + Vitamin B12 , Vitamin D + K2 stärken das Immunsystem .


    Du kannst es allerdings auch mal testen lassen per Blutuntersuchung, ob du irgendeinen Mangel hast.

    "Ein starker Baum wurzelt neu und streut seine Samen!" (Kaj)

    Einmal editiert, zuletzt von Otterson ()

  • Bevor du dir irgendwas reinpfeifst, das einfach nur teuren Urin produziert, weil der Körper es nicht aufnehmen kann, lass deine Blutwerte beim Arzt checken. Ich war beim Endokrinologen und hab dort wirklich alles mögliche an Werten gecheckt bekommen, zehn Röhrchen Blut für 4-5 Seiten Ergebnisse.


    Vitamin B12 ist bestimmt nicht verkehrt, würde ich aber auch erst klären lassen.

  • Ich hatte vor ca. 6 Wochen diesen ü35 Check. Nur Vitamin D war gar nicht vorhanden. Der Rest ok, manchmal im unteren Bereich. Deshalb ergänzen.

    Ich drück mich noch vor einem neuerlichen Arztbesuch. Ich muss, möchte noch mehrere fristbehaftete Aufgaben im Job erledigen, bevor mir geraten wird, zu Hause zu gesunden. Ich kann das sonst nicht gut annehmen. Aber so würde es grad kommen. Ja, ich weiß genau, was ich nach dem Satz anderen erzählen würde.

  • ein Darmaufbaupräparat

    Welches nimmst Du da?


    Zum Vitamin D gehört auch K2 und Fett, zur besseren Aufnahme; ist das in Deinem mit drin?

    LG
    CoCo




    Vegan bedeutet, dass man Tierquälerei, Welthunger, Umweltzerstörung und Pandemien nicht nur zwischen den Mahlzeiten sch.eiße findet.

  • Welches nimmst Du da?


    Zum Vitamin D gehört auch K2 und Fett, zur besseren Aufnahme; ist das in Deinem mit drin?

    Damit das Vitamin D vom Körper richtig aufgenommen wird, brauchst du vor allem Magnesium. Magnesium muss man nicht unbedingt einnehmen, man kann sich auch mit Magnesiumöl einreiben und das kann man auch selber herstellen.

    Hier ist ein Link zur Erklärung, warum Vitamin D+K2 und Magnesium zusammen gehören: https://www.vitamindmangel.net/vitamin-d-magnesium.html


    Mein Vitamin D- Status ist gsd mittlerweile bei 50 - muss aber noch etwas höher so bis 80 ......ist besser so, wenn man MS hat.

    Ich nehme alle zwei Tage 10.000i.E Vitamin D + 200mcg Vitamin K2 und reibe mich jeden Tag mit Magnesiumöl ein.

    und Vitamin D + K2 nehme ich als Tropfen, denn in den vom Arzt verordnet, sind meist Zusätze drin, die entweder schädlich sind wie zb. Titanoxid ( mittlerweile verboten) Magnesiumstearate etc.


    Ach ja, mein Arzt weiß Bescheid.

    "Ein starker Baum wurzelt neu und streut seine Samen!" (Kaj)

  • Ich habe heute meine beiden älteren Kinder zur Leichtathletik begleitet. Dort am Sportplatz haben sich viele Leute, unterschiedliche Altersklassen getummelt und ich habe erfahren, dass sie sich jeden Dienstag treffen um für das Deutsche Sportabzeichen zu trainieren. Ich fand das motivierend und habe beschlossen mich dort anzuschließen. Vielleicht ist das ja auch was für den einen oder die andere hier, unter der Überschrift "Gesundheit stärken "

  • Mal ganz doof.... mein Immunsystem war zwischen 2006 und 2008 völlig runter, ich habe mir jeden Infekt, der auf dem freien Markt verfügbar war, eingefangen.


    Da rausgekommen bin ich über "alternative" Heilmethoden - Akupunktur. Sie wirkt nicht bei jedem, mir aber hat das deutlich geholfen. Und sie wird mittlerweile ja auch von den gesetzlichen Kk anerkannt und bezahlt.

    Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben aber muss man es vorwärts.:strahlen

    (frei nach Sören Kieerkegard)

  • Ich hatte vor ca. 6 Wochen diesen ü35 Check. Nur Vitamin D war gar nicht vorhanden. Der Rest ok, manchmal im unteren Bereich. Deshalb ergänzen.

    Ich drück mich noch vor einem neuerlichen Arztbesuch. Ich muss, möchte noch mehrere fristbehaftete Aufgaben im Job erledigen, bevor mir geraten wird, zu Hause zu gesunden. Ich kann das sonst nicht gut annehmen. Aber so würde es grad kommen. Ja, ich weiß genau, was ich nach dem Satz anderen erzählen würde.

    Je nach Alter wäre eventuell ein Besuch des Frauenarztes mit Hormoncheck sinnvoll?.

  • Vitamin D + K2 nehme ich als Tropfen, denn in den vom Arzt verordnet, sind meist Zusätze drin, die entweder schädlich sind wie zb. Titanoxid ( mittlerweile verboten) Magnesiumstearate etc.


    Ja, ich habe es auch als Tropfen, weil es auch, wie gesagt, Fett braucht. Titandioxid ist bisher nur in Lebensmitteln verboten. Warum es bei Tabletten einen Unterschied macht, leuchtet mir nicht ein und ist auch hier


    https://www.quarks.de/gesundhe…id-nicht-in-lebensmittel/


    leider nicht näher erklärt. Und es ist gefühlt ja wirklich überall drin; auch in Kosmetik, Sonnencreme...


    Damit das Vitamin D vom Körper richtig aufgenommen wird, brauchst du vor allem Magnesium


    Richtig, bei einem Magnesiummangel kann es wohl nicht richtig wirken. Aber bei allem gilt, die Werte im Blut bestimmen lassen, bevor man sich wahllos massenhaft Vitamine & Co. einwirft. Überdosierungen sind auch nicht das, was man langfristig möchte.

    LG
    CoCo




    Vegan bedeutet, dass man Tierquälerei, Welthunger, Umweltzerstörung und Pandemien nicht nur zwischen den Mahlzeiten sch.eiße findet.

  • Ich bin als Landkind geboren und habe beigebracht bekommen, dass man sich abhärten muss. Draußen sein, dreckig sein, körperlich arbeiten und kein Fertigfutter. Bei uns daheim gab es keine Vitaminpräparate, aber wir waren auch meistens gesund. Medikamente kamen erst ganz spät zum Einsatz, wenn es wirklich gar nicht anders ging und das mache ich bis heute so.


    Das Leben ist heute anders, klar und ich sitze auch viel am Schreibtisch durch den Job und ernähre mich.... naja... phasenweise gut und phasenweise schlecht. Im Austausch mit anderen höre ich immer wieder raus, dass alle ihre gesündesten Zeiten hatten, wenn sie Sommer wie Winter viel Zeit draußen verbracht haben und das kann ich bestätigen. Als ich noch bei den Pferden im Stall war, da habe ich im Winter erst geschwitzt und anschließend gefroren. Die Füße waren oft so kalt, dass sie mir weh taten, aber ich wurde nie krank. Wenn ich mal krank wurde (was zum Glück bei mir echt extrem selten ist), dann war es in den Zeiten, in denen ich viel im klimatisierten Büro sein musste und es mir psychisch nicht gut ging.

  • Vielen Dank euch! Magnesium und Vitamin k ( ohne 2 laut Packung) hab ich im Komplexpräparat. Titandioxid ist nicht dabei. Magnesiumsalze aber, auch nicht das beste. Komisch, hab ich dieses Mal nicht hinterfragt 🤷🏻‍♀️
    Wegen Fett, wusste ich nicht. Dann sollte es besser sein das zu den Mahlzeiten zu nehmen. Werde ich ändern.
    Ich lese mal nach wegen der Tropfen. Das kenne ich noch nicht.


    Ansonsten gehe ich dann heute wieder vor den Kids schlafen, also gleich. Kann im Moment nicht schaden.

  • Omega3 fällt mir noch ein, das nehme ich in Kombi mit D3 + K2, Mg wurde schon genannt.


    Meditation: google mal nach Dr. Joe Dispenza, ich verfolge da gerade eine 12 tägige "Challange"- das ist der Wahnsinn, was der Körper selber kann.

  • Na, da wären noch : Mangan, Bor, Chrom, Molybdän, Vitamin A+E , Pinienrindenextrakt und Weihrauch und Kurkuma.

    Die ersten 4 wurden nachgewiesen, dass ich einen Mangel habe .

    Vitamin A+E ist auch immer gut - Vitamin A für die Augen und Vitamin E entzündungshemmend.

    Pinienrindenextrakt macht die Blutgefäßwände elastisch und verflüssigt das Blut etwas ( wie auch Omega 3 ,Vitamin D und Kurkuma) und Weihrauch ist gegen Schmerzen.


    Was ich zb. gar nicht vertrage ist Alpha-Liponsäure - soll auch gut sein, bei MS....mir schwellen da aber immer die Zehen an.


    Des weiteren nehme ich ab und an hochdosiertes Biotin ca. 1x/ Woche und Vitamin B6 + B12 wegen Nervenschmerzen.


    Aber wie gesagt, erst ärztlich abklären lassen und auch selber informieren.....da ich keine Basistherapie - also mein Immunsystem schulmedizinisch "klein" halte und auch kein Coimbra-Protokoll (wirklich hochdosierte Vitamin D - Therapie bei extra dafür ausgebildeten Ärzten - Privatleistung ) mache, habe ich mich für den alternativen Weg entschlossen.


    Ich nehme schon einiges, aber ich merke auch, falls ich mal was vergesse, dass mir was fehlt, weil ich dann wieder Schmerzen bekomme zb.

    "Ein starker Baum wurzelt neu und streut seine Samen!" (Kaj)

  • Nachtrag : es gibt auch einiges als Tropfen....man "muss" also nicht nur Tabletten oder Kapseln einschmeißen.


    Als Tropfen habe ich zb. : Vitamin D + K2, Vitamin B12, Folsäure, Vitamin A + E,


    Vitamin D und Vitamin B12, Eisen etc gibt es auch als Spray zb. bei dm


    Mangan, Bor etc.....habe ich als Kombi mit anderen - das ist das einzige Kombiprodukt, das ich gefunden habe, das OHNE Kupfer ist.


    Ich denke halt, man kann sich noch so gut ernähren, man wird trotzdem einen Mineral-oder Vitaminmangel haben.


    Es wurde auch bewiesen, dass in unseren Breitengraden sehr viele einen Vitamin D Mangel haben. Selbst für den Kontinent Afrika wurde schon nachgewiesen, dass dort mind. ein Drittel aller Afrikaner einen schweren Vitamin D - Mangel haben.


    https://www.nau.ch/news/forsch…rika-ein-problem-65736384


    den Artikel der DW finde ich ganz gut.: https://www.dw.com/de/mit-vita…gegen-covid-19/a-53276966


    Es geht ja darum, dass man sein Immunsystem stärkt.

    "Ein starker Baum wurzelt neu und streut seine Samen!" (Kaj)