EINE Ferienregelung mit ZWEI Kindsmüttern

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Die 2 KV's hier wollten ihre Kinder nie in den Ferien.....bei dem einen kam dann meist die Ausrede, er müsse arbeiten - doof nur, wenn man dann in seinem WhatsApp-Status ein Bild setzt mit Blick aus dem Flieger.


    und der andere .....................ppffffffffffff


    Also ich hatte/habe meine Kids in den Ferien immer hier, von wegen mal irgendwas wie Freizeit, die habe ich dann, wenn Schule ist....:).

    "Ein starker Baum wurzelt neu und streut seine Samen!" (Kaj)

  • ja von etwas mehr als einem Wochenende.

    Nein. Hier ist Mittwoch der letzte Schultag und Donnerstag der erste Ferientag... die Kinder befinden sich nicht bis Montag im luftleeren Raum:D.


    Wenn ich den von dir zitierten Satz nochmal lese und mich in die Mutter eines Kleinkindes hinein versetze, wäre für mich der logischste Ablehnungsgrund (der steht da nämlich nicht), dass das Kind keine Schulferien hat und ich deshalb eine Regelung anhand der Schulferien für mich nicht logisch finden würde.

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Ist die Kita denn länger geschlossen?

    eine Möglichkeit wäre, dass du darauf hinweist, dass du KM2 auch öfter entgegen der "normalen" Regelung das Kind ihr zusätzlich abgenommen hast, vielleicht kommt sie dir auch entgegen

  • Nein. Hier ist Mittwoch der letzte Schultag und Donnerstag der erste Ferientag... die Kinder befinden sich nicht bis Montag im luftleeren Raum


    Zitat


    Daher nicht am letzten Schultag nach Schulschluss, sondern laut amtlicher Bekanntmachung am ersten Werktag der Folgewoche.


    Das hieße für mich, ab dem nächsten Montag, auch wenn Mittwochs der letzte Schultag wäre... 🤷‍♀️

    LG
    CoCo




    Vegan bedeutet, dass man Tierquälerei, Welthunger, Umweltzerstörung und Pandemien nicht nur zwischen den Mahlzeiten sch.eiße findet.

  • CoCo , das mag in BLs so sein, wo die Ferien an einem Freitag beginnen, hier ist der offizielle erste Ferientag definitiv ein Donnerstag.


    Ich glaube auch nicht, das Kitas 12-14 Wochen geschlossen haben=O... obwohl in D wundert mich fast nix mehr:/. Ich habe ja auch einen anderen ET mit Migrationshintergrund, der traditionell 4-5 Wochen über Weihnachten (Trockenzeit... also auch besonders nett) in die Heimat geflogen ist, der hätte auch nicht verstanden, warum er die Kinder 3 Wochen im Sommer nehmen soll (Wo die Kita nur 3 Wochen geschlossen war) und im Winter nur/oder überhaupt 7 Tage. Also stand da nur zur Debatte, ob die Kinder mitfliegen oder er nicht zur Verfügung steht... das haben wir auch nie mit anderen Ferien verrechnet. Mir war immer nur wichtig, dass Arbeit und Schließzeiten abgedeckt waren, ob ich Urlaub genommen habe, Ex die Betreuung übernommen hat oder wir eine andere Lösung gefunden haben, war mir Wumpe.

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • CoCo , das mag in BLs so sein, wo die Ferien an einem Freitag beginnen, hier ist der offizielle erste Ferientag definitiv ein Donnerstag.

    Hm - und das mit der "Folgewoche" ist dann echt hinfällig? Es steht ja nicht dort "am ersten Ferientag", sondern "am ersten Werktag der Folgewoche". Deshalb wundere ich mich. Wenn es sich bei Vollbio auf die Kita-Schließzeiten bezieht, kann das ja auch wieder ganz anders sein...

    LG
    CoCo




    Vegan bedeutet, dass man Tierquälerei, Welthunger, Umweltzerstörung und Pandemien nicht nur zwischen den Mahlzeiten sch.eiße findet.

  • Die Schließzeiten der Kita sind mutmaßlich innerhalb der Schulferien nur eben weniger... Also größere Flexibilität, sofern man keine schulpflichtigen Kinder hat. Die hat KM2 meines Wissens nicht. Ist sie nicht auch Studentin? Vielleicht ist ein anderer, verständlicher Grund, dass sie die Regelung mit der Vorlesungs vs. Vorlesungsfreien Zeit synchronisieren möchte.


    Vollbio frag sie doch mal nach dem Grund. Das wäre der erste Schritt zu einer guten Lösung ;).

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Mal nur so am Rande.
    Hattest du das Thema "wann beginnen die Ferien" nicht schonmal Bio.
    War das da nicht geklärt oder soll es nun dich wieder anders sein, weil die Kinder nun fest bei dir leben?

    Stimmt, ich habe es jetzt auch noch mal gelesen. Wenn ich meine Beiträge jetzt lese, komme ich mir ziemlich rechthaberisch vor. Aber darum ging es mir letztes Jahr nicht und auch jetzt nicht.

    Ich hätte einfach nur stabile Verhältnisse. Und letztes Jahr, da wusste ich nicht, dass juristisch die Ferien erst nach dem Wochenende beginnen.

    campusmami natürlich habe ich sie gefragt. Nach beidem,

    Warum willst du über die Ferien streiten und

    Was wünschst du dir als Ferienregelung aber das beantwortet sie beides nicht.

  • Ich hab es ehrlich gesagt noch überhaupt nicht verstanden. Es geht um das gefühlt erste Ferienwochenende. Hat sie die erste Hälfte der Ferien und will die kleine erst ab Montag nehmen? Hat sie die zweite Hälfte der Ferien und will dir die Kleine erst ab Montag geben?

    Oder will sie die kleine nicht die Hälfte der Ferien nehmen? Oder will sie die kleine nicht für drei Wochen bei dir lassen? Was genau klappt denn jetzt nicht?

    Liebe Grüße
    Die Elefantendame


    Umwege erweitern die Ortskenntnis

  • Wahrscheinlich weil sie nicht streiten möchte und sich auch nichts wünscht - sondern einfach nur gerne hätte das die gerichtlich festgelegte Vereinbarung nicht immer wieder neu diskutiert und gedeutet wird…..???


    Ich persönlich wäre da auch langsam müde/genervt.

  • Bis jetzt gab es kein Problem mit KM2. Es ist nur so, dass ich jetzt die Scheidung eingereicht habe, in dem Zusammenhang mit der Anwältin auch über die Ferienregelung gesprochen habe.

    Meiner Meinung nach sollten die Kinder bei beiden ETs jeweils die Hälfte der Ferien verbringen dürfen.

    Meine Überlegung war die, dass wenn alle drei Kinder die Hälfte der Ferien bei mir sind, dass es dann für die Kinder das Beste ist, wenn sie diese Zeit mit ihren Geschwistern zusammen sind. Ich wollte mit meiner Anfrage hier herausfinden, ob diese, meine Überlegung auch bei anderen AE Familien, die Kinder aus ihrem eigenen und 2 verschiedenen Haushalten haben, so umgesetzt wird, und wenn ja, was ich dazu beitragen kann, dass es so geregelt wird.

  • Manchmal kann es hilfreich sein, sich ein Meinungsbild zu holen. Aber meiner Meinung nach wäre es hier sinnvoller zunächst einmal mit den beiden KMs zu sprechen und zu schauen, ob es nicht vielleicht eine ganz einfache Lösung gibt. Gefühlt machst du grad wieder ein Fass auf, ohne das überhaupt mit den betroffenen Personen gesprochen wurde.

    Vielleicht versuchst du mal, etwas weniger zu denken und theoretische Konstrukte zu entwerfen, was alles passieren könnte und statt dessen erst einmal zu sprechen und zu kommunizieren.

  • wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann sah die KM2 die beiden anderen Kindern nicht als gutes Vorbild für ihre Tochter,


    andererseits, die Kinder sind doch sonst das ganze Jahr über oft zusammen während des Alltags,...muss es dann unbedingt auch in den....ganzen..drei Wochen sein?


    um wieviel gemeinsame Tage würde sich denn durch die nicht synchrone Übergabe von der Kleinsten zu den Ferien der Großen verringern

  • in dem Zusammenhang mit der Anwältin auch über die Ferienregelung gesprochen habe.

    Wieso redest du nicht zuerst mit der KM2? Musst du alles in Rahmen packen und gerichtlich festlegen lassen?

    Meine Überlegung war die, dass wenn alle drei Kinder die Hälfte der Ferien bei mir sind, dass es dann für die Kinder das Beste ist, wenn sie diese Zeit mit ihren Geschwistern zusammen sind. Ich wollte mit meiner Anfrage hier herausfinden, ob diese, meine Überlegung auch bei anderen AE Familien, die Kinder aus ihrem eigenen und 2 verschiedenen Haushalten haben, so umgesetzt wird, und wenn ja, was ich dazu beitragen kann, dass es so geregelt wird.

    Du willst mal wieder deinen Kopf durchsetzen und arbeitest hinter dem Rücken deiner KM daran die Weichen hierfür zu stellen. :cursing:

    Schon mal dran gedacht das es für die grösseren Kinder schön wäre wenn sie Exklusivzeit mit dir haben!? Man kann aus der Konstellation wie du sie hast auch positives machen. Ist die Kleine bei dir, nutze das um Sachen für Sie zu machen. Sind die Grossen bei dir kannst du Ausflüge machen welche vielleicht mit der Kleinen nicht möglich wären. Sind alle drei bei dir verbringe schöne Familienzeit.

    Mach doch nicht alles zu einem Drama sondern sieh es positiv und mach das beste draus. Sei mal wirklich der Vater der du vorgibst zu sein. (Sorry anders kann ich das nicht ausdrücken, dieser Post macht mich wirklich sauer)


    Edit sagt: weist du mir grätscht der KV regelmässig in meine Planung, aber mach ich ein Fass auf NEIN. Denn irgendwie gehts schon und trotz meiner geringeren Flexibilität als du sie hast, mache ich das beste draus. Ist für Kinder nicht schön wenn die Eltern ständig um sie streiten!!!

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

    3 Mal editiert, zuletzt von SilentGwen ()

  • Wenn mir jemand kommen würde mit "warum willst du... streiten." würden mir auch die Worte fehlen.

    Vielleicht sieht KM2 ja auch gar keine Notwendigkeit für eine Ferienregelung, weil die kleine Tochter ja noch nicht in die Schule geht. Vielleicht meint sie, dass das eben während der Schulferien (die ja für die Kleine nicht relevant sind) der ganz normale Rhythmus beibehalten werden soll.

    Oder sind die Schließzeiten vom Kindergarten evt. genau während der von dir für sie vorgesehenen Schulferienwochen?

    Vielleicht möchte sie auch einfach, das eure Tochter einfach mal eigenständig gesehen wird und nicht immer den beiden Großen untergeordnet/angepasst wird. Das war ja schon während der Beziehung ein Problem (wenn ich mich richtig erinnere), dass sich alles an die beiden Großen angepasst hat und sich alle Aktivitäten dem unterordnen mussten.