In Planung: Haushaltshilfen für Alleinerziehende

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Liebe Forenmitglieder,

das allein-erziehend.net Team wünscht Ihnen / Euch ruhige, besinnliche Feiertage,
ein ruhiges schönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben (Family & Friends).

Für das neue Jahr wünschen wir allen viel Kraft und Durchhaltevermögen unter der nicht gerade einfachen Zeit für alle.
Seid füreinander da, gebt auf Euch acht, aber allen voran bleibt gesund!

Herzlichst Euer AE-Team
  • stern0372 mein Post war nicht böse gemeint.

    Hier hast du vollkommen Recht.

    Ich wollte mit meinem Post nur aufzeigen das so mancher Beschluss der Regierung der Eltern/AEs usw. helfen soll, nicht jedem hilft. Was aber auch normal ist, egal ob es um Corona-Kinderkrankentage, Home-Office-Anspruch oder eben nun dieser Zuschuss zu einer Putzfee ist.

    Ich kann jeden verstehen, der sich eine Putzfee leistet. Ich bin hier nicht neidisch,denn wenn ich könnte, würde ich mir nämlich auch eine leisten. :)

    Mir haben die Corona Kinderkrankentage super geholfen. Der Home-Office-Anspruch oder der Zuschuss zur Putzfee wird für mich nichts ändern oder besser machen. :S

    Ich hab es gar nicht böse aufgenommen, alles gut.

    Wie Du sagst, je nach Situation profitiert man von dem einen oder dem anderen.

  • In den letzten Jahren hat es für Alleinerziehende zahlreiche Veränderungen bei gesetzlichen Regelungen gegeben bzw. sind angekündigt. Welche haben tatsächlich positive Auswirkungen auf Deine Lebensumstände gehabt 27

    1. Unterhaltsvorschuss uneingeschränkt bis 18 Jahre (11) 41%
    2. Erhöhung des Kindergeldes über die Preissteigerung hinaus (9) 33%
    3. keine (7) 26%
    4. Recht auf kostenlosen KiTa-Platz im letzten KiTa-Jahr (und mehr in vielen Bundesländern) (6) 22%
    5. Breite Einführung von Ganztagsschulen (6) 22%
    6. Erhöhung des Entlastungsbeitrags (6) 22%
    7. Recht auf KiTa-Platz (5) 19%
    8. Staatliche finanzielle Unterstützung für die Einstellung einer Haushaltshilfe (angekündigt) (2) 7%
    9. Teilhabe: Finanzielle Unterstützung / Gutscheine (2) 7%
    10. Erhöhung der (Corona)"Kinderkranktage" auf 60 Arbeitstage (1) 4%

    In der Diskussion ist deutlich geworden, dass bei den Neuerungen für Alleinerziehende die Möglichkeiten ganz unterschiedlich bewertet werden. Darum eine kleine Umfrage zur Meinungsbildung, was in den letzten Jahren für Verbesserungen gesorgt hat und was nicht. Mehrfachantworten sind möglich.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

    2 Mal editiert, zuletzt von Volleybap ()

  • Vielleicht fragt man auch besser, was angekommen ist, weil der positive Effekt ja gleichzeitig ne Wertung enthält. Oder geht es dir explizit um die Wertung?

    10 Euro mehr Kindergeld, sind 10 Euro mehr Kindergeld ohne dass das das Leben verändert ^^. Während es ja tatsächlich auch eine Gruppe AEs gibt, bei denen es nicht ankommt, weil alg2 Bezug. Gleiches gilt für UVG.

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Entlastungsbeitrag ergänzt.

    Und ja, ich hätte die Umfrage sauberer formulieren sollen.

    Wobei es mir tendenziell tatsächlich mehr darum geht, wie die Veränderungen gefühlt ankommen. (Die jährliche Änderung in der Düsseldorfer Tabelle oder beim Kindergeld im 1-Euro-Bereich ist objektiv eine Verbesserung bzw. Halten des Ist-Standes. Wird aber oft sogar als negativ empfunden...)

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Unsauber findet ich es nicht. Ich wollte nur verdeutlichen, dass du eine Bewertung abfragst.

    Am Beispiel Kindergeld:

    Persönlich wäre die Antwort : ist angekommen, aber spürbare keine Veränderung. Strukturell: wichtig, dass endlich sowas wie inflation mitgedacht wird. Perspektivisch gespannt was kommt. Stichwort: Kindergrundsicherung.


    Was ich übrigens nach wie vor ein Drama finde ist diese Haushaltshilfe, die eben nicht explizit für AEs gedacht wurde, sondern für Menschen mit Kindern oder Pflegeverantwortung. Sonst könntest du auch sowas wie die Anschaffung des Solis aufführen.


    Ich glaube auch, dass es irgendwann noch der Zugang zum Kinderzuschlag geöffnet wurde und früher Kinder, die Leistungen nach uvg bekommen haben, keinen Kinderzuschlag bekommen konnten. Da müsste ich aber nochmal nachlesen, oder weiß das jemand aus dem Stegreif?

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .