Nachweis Masernschutz - bin ich verpflichtet, den Impfausweis im Original aushändigen?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Liebe Forenmitglieder,

das allein-erziehend.net Team wünscht Ihnen / Euch ruhige, besinnliche Feiertage,
ein ruhiges schönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben (Family & Friends).

Für das neue Jahr wünschen wir allen viel Kraft und Durchhaltevermögen unter der nicht gerade einfachen Zeit für alle.
Seid füreinander da, gebt auf Euch acht, aber allen voran bleibt gesund!

Herzlichst Euer AE-Team
  • Hallo ihr Lieben,


    gerade kam ein Elternbrief, in dem darauf hingewiesen wird, dass die Schule den Masernschutzimpfstatus überprüfen muss und ich deswegen den Impfausweis im Original der Klassleitung auszuhändigen habe, die ihn dann "schnellstmöglich" wieder zurück gibt. Ich habe kein Problem damit, dass die Schule den Impfstatus überprüft - dazu sind sie nunmal verpflichtet. Aber ich sehe eigentlich nicht ein, dass ich dafür über eine unbestimmte Zeit den gesamten Impfausweis aus der Hand geben muss, wenn es doch reicht, wenn die Lehrerin einen kurzen Blick auf das Klebchen im Ausweis wirft, ein Häkchen in einer Liste macht und gut ist es. Von mir aus besorge ich auch eine Bescheinigung vom Arzt, dass meine Tochter einen aktuellen Masernschutz besitzt, oder ich lege den Ausweis persönlich im Sekretariat vor.

    Aber es widerstrebt mir zutiefst, ein medizinisches Dokument, das der Impfausweis nunmal ist, aus der Hand zu geben. Und darüber hinaus geht es die Schule doch gar nichts an, wann und wogegen meine Tochter ansonsten sonst noch so geimpft ist. Bin ich also wirklich verpflichtet, den Ausweis an die Schule heraus zu geben?

    Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer...

  • Du kannst selbstverständlich einen Schriebs vom Arzt besorgen.


    Und jetzt stell dir vor, alle Eltern reagieren so. Was soll die Schule machen? Die müssen es dokumentieren. Eigentlich ist es nicht der Lehrerin Job, aber man hat es ihr aufgedrückt. Die muss sich jetzt damit rumärgern. Die Dokumentation der Pflichtimpfung kostet sie Zeit, die sie somit nicht für ihre eigentlichen Aufgaben hat. Und dann muss sie zusätzlich Zeit investieren, um irgendwelchen Eltern hinterher zu rennen.


    Ich kann dir versichern, dass keine weitere Impfung dokumentiert wird. Wozu auch, was soll die Schule mit der Info? Wen soll das interessieren? Die Impfstatistik läuft eh über die Meldungen der Ärzte bzw. Abrechnung der Krankenkassen.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Bei uns war es wie bei Lena: Einen Tag den Impfausweis mitgegeben, die Lehrerin hat es eingesammelt und am Ende des Tages konnten sich alle ihren Pass wieder abholen. Ich hatte auch noch eine Kopie gezogen.

    Im Job ziehe ich mir immer eine Kopie von der Masernimpfung. Keine saubere Dokumentation kostet nämlich empfindliche Geldstrafen, wenn das "auffliegt". Nicht lustig.

  • Schließe mich an, einen Tag mitgeben und am selben Tag hat Mini ihn wieder mitgebracht. Kopie hatte ich vorher auch gemacht

    Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben.
    Abraham Lincoln

  • Bei uns hat ne Kopie und ein Satz, dass man versichert, dass die Kinder zweimal gegen Masern geimpft sind, gereicht... Ob das generell ausreichend ist, vermag ich nicht zu beurteilen.

    Eine ärztliche Bescheinigung des Impfstatus wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit anerkannt.


    Ich hätte aber auch keinen furchtbaren Stress den Impfpass ein paar Tage nicht zu haben. Vor Corona habe ich die Wertigkeit des Teils und die Nutzungsmöglichkeiten total unterbewertet8).

    Edit: auf Klassenfahrten geben die Kids hier auch immer einen Umschlag, auf dem die Notfalltelefonnummern stehen und der Krankenkassekarte und Impfausweis enthält ab. Bisher hat immer alles den Weg zurück gefunden :).

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • In Hessen heißt es laut Masernschutzgesetz seit Juli Vorlage beim Arbeitgeber oder Schule - entweder Impfpass oder Attest

    Ich musste den Impfpass zur Schulanmeldung im Original mitbringen, dort machte man eine Kopie der entsprechenden Seite. Ich persönlich würde auch nur eine Kopie mitgeben, mir wäre das zu heikel, das Ding aus der Hand zu geben. Die Kinder verschusseln sowas schon und dann ist guter Rat teuer.