Vorgehen bei Unfall in der Schule

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Ihr Lieben,

    ich bin ehrlich gesagt zu faul zu googeln und bin mir sicher, hier wissen so einige bestens Bescheid... Ich danke euch schon jetzt für eure kompetente Hilfe.

    Mein Kind (16) hat sich heute vormittag im Sportunterricht einen Kapselabriss zugezogen und mich in der Pause via WhatsApp informiert, dass der Sportlehrer gesagt habe, er solle zum Arzt. Wir (mein Sohn und ich) konnten dann relativ schnell telefonisch klären, was passiert ist und dass er ins Klinikum wenige Meter von der Schule entfernt gehen soll, weil der Hausarzt kein Röntgengerät und Unfälle meines Wissens nach durch eine*n D-Ärzt*in aufgenommenen werden müssen.


    Er hat das prima gemeistert und es geht ihm gut. Es wird zunächst konservativ behandelt, Dienstag soll er sich wiedervorstellen. Meine Frage: Wie ist das weitere Verfahren? Muss ich mich an die Unfallkasse wenden? Wenn ja wohin (das Bundesland ist Niedersachsen)?

    Muss ich es der privaten Unfallversicherung melden? Die Schule hat bisher keinen Kontakt zu mir oder meinen Kind aufgenommen. Schreibe ich jetzt eine Mail, wenn ja an wen? Den Sportlehrer, der dabei war oder an den Klassenlehrer, an das Sekreteriat oder an die Schulleitung?

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Das Sekretariat sollte ein Formular zur Unfallmeldung haben. Auch der Sportlehrer sollte ggf. irgendwo eine Notiz machen, wie das genau geregelt ist, weiß ich nicht, aber das Sekretariat ist ein guter Ansprechpartner. Lass dich nicht abwimmeln, die Kosten muss die Unfallkasse tragen.


    Was mir unverständlich ist, ist, dass der Schüler ohne Begleitung in die Klinik gehen musste. Die Schule hat Aufsichtspflicht bis du dein Kind abholst oder es vom Rettungsdienst mitgenommen wird.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Das fand ich nicht so schlimm, er hatte ja etwas an der Hand, nicht am Fuß und er ist 16.

    Etwas unglücklich fand ich die 15 Minuten auf Antwort warten, nachdem er wörtlich schrieb : "mach mir mal einen Arzttermin, ich habe mich beim Sport verletzt".

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Mit 16 ist er minderjährig und die Schule hat die Aufsichtspflicht. Punkt. Das Kind darf an Rettungsmediziner übergeben werden. Es ist nicht zulässig, dass es den Weg alleine geht. Was, wenn er unterwegs vor Schmerzen ohnmächtig wird?

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • OK Kaj, ich sehe ja ein, dass die Regel prinzipiell sinnvoll ist.

    Ich bin aber insgeheim ganz froh, dass es gut gegangen ist und ich ihn nicht um 11 Uhr abholen musste, um bis fast 17 Uhr in der Notaufnahme zu sitzen, während die Minusstunden nur so durchrattern8).

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Hat dein cooler Sohn beim Arzt angegeben, dass es sich um einen Schulunfall handelt? Wäre wichtig .


    Ansonsten wäre jetzt dran: Sekretariat der Schule anschreiben und um eine zeitnahe Zusendung einer Kopie des Unfallberichts bitten (die Lehrer und Schule sicherlich bereits bei der Unfallkasse eingereicht haben ...)


    Sonst wäre eigentlich erst einmal alles klar, wenn keine Folgeschäden bleiben (oder Schadenersatzforderungen und Schmerzensgeld im Raum stehen wg. Aufsichtspflichtverletzung. Dann stände Beweissicherung an...)

    Ansonsten: gesund werden.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Ja, mein tolles Kind hat sogar eine Durchgangsarztbescheinigung mit nach Hause gebracht, auf der die Schule steht und dass es im Sportunterricht passiert ist *stolz guck*.


    Schmerzen halten sich in Grenzen und Schuld ist er selbst - finde ich auch stimmig. Ich frage mich halt, wer ggf. die Physio verschreiben kann und wer zahlt, falls die nötig wird.

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Im Gegensatz zum "normalen" Arzt hat der Durchgangsarzt ein ganz anderes Budget. Wenn nötig, wird dein Coolman das also vom Arzt, wo er heute war, verschrieben bekommen. Und es wird wohl letztlich mit dem Schulamt/Land abgerechnet. Macht aber der Arzt direkt.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Bei mir war es nach einem Arbeitswegeunfall so (Bruch Mittelhandknochen), dass nur der Durchgangsarzt weiterhin krank oder auch Physio/Ergo/MRT oder was auch immer verschreiben kann. D.h., Sohni muss, wenn er ein Rezept braucht, jedes Mal ins KH dackeln.


    Ich musste bei meinem Arbeitgeber die zuständige Berufsgenossenschaft erfragen und im KH angeben. Die haben das weitergeleitet, und ich hab den Unfallbericht dann direkt von der BG bekommen. Vom AG (bei Euch die Schule) hab ich nochmal extra einen ausfüllen müssen.