Melde mich als Oma zurück

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo liebes Forum,


    es ist runde 20 Jahre her, dass ich hier Hilfe gefunden habe. Damals war meine Tochter kurz vor der Einschulung, heute diskutieren wir den zukünftigen Kindergarten ihrer Tochter, meiner Enkelin.


    Da ich selbst ein gesellschaftlich damals noch nicht so verbreitetes Scheidungskind war, und heute noch mit den Folgen kämpfe, habe ich mich immer für die Kinder eingesetzt. Und das würde ich heute gerne hier wieder aufnehmen. Denn ich weiß inzwischen, dass die Eltern, die das Kindeswohl ganz oben ansetzen auf Dauer am meisten belohnt werden.


    Das ist schwierig, ich habe manche Kröte schlucken müssen. Aber es hat sich gelohnt.Auch meine ich inzwischen zu wissen, an welcher Stelle es besser ist, die Reißlinie zu ziehen.


    Es ist anstrengend, aber ich befasse mich seit einigen Jahren mit dem sexuellen Missbrauch von Kindern, dessen Ausmaß nicht nur unterschätzt, sondern von staatlicher Seite aktiv herunter gespielt wird.


    Aktuell befasse ich mich mit der Tötung von Kindern im familiären Umfeld. Da wird die Statistik auch durcheinander geworfen, was niemandem in einer aktuell bedrohlichen Situation hilft.


    Das sind beides sehr schwierige Themen, die ich hier nur ansprechen werde, wenn es gewünscht ist.


    Gerne würde ich diesem Forum als Oma ein wenig von dem zurück geben, was es mir damals geholfen hat.


    In diesem Sinne,

    Katarin


    Ooops, mir erscheint, dass es nicht dieses Forum hier war. Ich erinnere nur alleinerziehend.

  • Egal ob frueher hier oder woanders: Welcome.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.