Hallo, neu hier

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo.


    Wo fange ich an? Ich bin 38 Jahre alt, habe zwei Kinder, war mit meinen Mann jetzt 16 Jahre zusammen und 15 Jahre verheiratet. Meine "Geschichte", ich hoffe es passt wenn sie schon in der Vorstellung steht. Es war schon immer wieder mal schwierig. Aber die letzten Monate wurde es immer schlimmer. Mein Mann kam extrem launisch nach Hause. Fing Streit mit mir und den Kindern an. Sobald er zu Hause war war schnell ein Kind am weinen. Der Kleine meinte ständig er wünschte Papa wäre wieder auf der Arbeit. Er zog sich zurück. Ging noch vor den Kindern ins Bett. Wollte zu Hause fast nichts mehr machen. Hat fast alles mit den Kindern mir überlassen. Wenn ich einen Ausflug machen wollte wurde er abgelehnt. Urlaub ebenfalls. Vorletzte Woche dann wollte ich hn mal wieder zur Rede stellen was den los sei. Mich hat das aufgefressen das Gefühl etwas stimmt nicht und mit an zu sehen wie er zu den Kindern war. Ich habe ihn angesprochen ob es denn eine Neue gebe. Ob er die Trennung wolle. Was los sei. Er wollte nicht reden und dann habe ich vorgeschlagen das er zum nachdenken mal ein Wochenende geht. Er zugestimmt. Kam heim. Aber statt für ein Wochenende packte er alle Klamotten. Außer was gerade in der Wäsche war. Und Kaffeemaschine. Da stand ich dann etwas unter Schock erst im ersten Moment und half ihn eigentlich so zusagen beim packen. Weiter das Gespräch suchend. Er meinte was von zwei oder drei Wochen und weg war er. Zwei Tage später dann habe ich erfahren er ist bei seiner Neuen. Läuft wohl schon Wochen/ Monate so. Seid dem stellt er ohne Absprache sämliche Verträge um. Also sein Namen und seine Kontonummer weg und fügt meine ein. Egal ob ich diesen Vertrag jetzt möchte oder nicht. Die Kinder telefonieren und schreiben teilweiße mit ihn möchten ihn aber erst mal nicht sehen. Jetzt kommt er aber auch schon mit ersten Anfragen wegen einen Treffen. Ich weiß auch nicht mal wo er überhaupt genau wohnt. Adresse will er mir nicht nennen... Es geht gerade sehr trunter und drüber. Ich wurde hier her empfohlen und hoffe das ihr mir vielleicht hier und da ein wenig helfen könnt.


    Wenn ihr noch fragen habt einfach fragen.

  • Welcome erst einmal und ein gutes Einlesen hier im Forum.


    Neben der Klärung, was er, was Du jetzt willst und wie alles in der sich auflösenden Beziehung weiter gehen soll, ein allererster technischer Tipp: Sichere alle Unterlagen. Wenn die erste Handlung von ihm ist, Verträge abändern zu lassen, ist die Situation schwierig. Du wirst Zugriff auf Bankkonten, Versicherungen etc. brauchen...


    Und dann steht schnell die finanzielle Situation im Raum. Wenn er "Verträge" auf dich umschreiben lässt wie Strom und Wasser etc., sollte mit gleichem Enthusiasmus Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt geklärt werden ...


    Hilfreich wäre es für dich, wenn du für die verschiedenen Komplexe eigene Themen startest. Dann können konkrete Antworten kommen. Auf manche Fragen findest Du vielleicht schon Antworten oder Tipps in anderen Threads in der Forenbereichen Trennung/Scheidung sowie Umgang/Unterhält.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.


  • Hallo. Dankeschön.


    Das mit dem sichern ist schwer. Er hat so gut wie alle Papier mitgenommen. Konto haben wir zum Glück getrennte. Er hat so auch keine Zugangsrechte.


    Unterhalt bin ich dran. Anrufe und Anträge.

  • Herzlich Willkommen.


    Jetzt agieren statt reagieren - Nutz die rosarote Brille


    - Haus oder Wohnung überschreiben lassen


    dann Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt fordern.


    Lass dich professionell unterstützen - sprich mit deinem Hausarzt- ein guter Therapeut entlastet und zeigt Perspektiven auf.

  • Hallo,

    Das erinnert mich an meine jetzige Situation, nur das mein Ex nachdem er mir gesagt hat, dass er jetzt ne neue hat, auch noch dachte er könnte noch ein halbes Jahr bei mir und den Kindern weiter wohnen und trotzdem sein eigenes Ding machen. Zum Glück zieht er nächsten Monat aus.

    Er jammert mir auch noch die ganze Zeit die Ohren voll, weil er Angst hat wegen Unterhaltszahlung und seine Freundin so vermisst, die wohnt weiter weg, und das obwohl unser jüngster Sohn gerade mal eine Woche alt ist.

    Bevor du nicht mehr weißt, wo dir der Kopf steht, hol dir wirklich Hilfe! Aber lass dir auch nicht von zu vielen halb wissenden rein reden, sonst wird es nachher ein jahrelanger Rechtsstreit und der schadet meistens auch noch den Kindern.

  • Erst einmal herzlich Willkommen! Habt Ihr eine gemeinsame Steuerveranlagung letztes Jahr durchgeführt? Falls Du Zugriff auf die Unterlagen hast, würde ich versuchen Kopien zu erhalten. Hattet Ihr einen gemeinsamen PC? Vielleicht kannst Du da noch die relevanten pdfs finden…


    Wenn Du es Dir leisten kannst, würde ich mir einen Anwalt nehmen und ihm/ihr die Klärung überlassen. Dann hast Du den Kopf frei, die weiteren Themen anzugehen.