Ab welchem Alter Kinder alleine ins Schwimmbad?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo liebe Forengemeinde,


    jetzt wo die Temperaturen endlich sommerlich werden kam gestern meine 11-jährige Tochter und äußerte den Wunsch alleine mit ihrer Freundin ins Freibad gehen zu wollen.


    Ich beschäftige mich seitdem mit den Gedanken, ob es schon okay ist oder lieber noch ein Jahr warten. Auf meinen Hinweis, dass ich sie ja begleiten könnte, da ja auch ihre jüngere Schwester ins Freibad gehen möchte, kam nur der Kommentar, sie möchte ja nicht den ganzen Sommer mit der Mama im Freibad auf der Decke legen.


    Noch als Info, wir leben in einer Großstadt, meine Tochter ist sehr selbstständig und unabhängig und kann auch sehr gut schwimmen.


    Jetzt würde mich mal interessieren, wie das bei euch und euren Kindern so war. Ab wann durften die lieben Kinder alleine ins Schwimmbad gehen?


    Liebe Grüße und sonnige Tage

    monika19

  • Meiner durfte mit 11 das erste Mal alleine, aber unter "strengen" Auflagen. Er gibt mir Bescheid, wenn er dort ist und geht keinesfalls woanders hin. Er ist gegen Mittag aufgebrochen, hat sich dort was zu essen geholt und ich bin 2-3 Stunden später nachgekommen. Bis dahin war er dort aber tatsächlich ganz allein, Schulfreunde hat er nur durch Zufall ab und an dort getroffen.


    Hat einwandfrei geklappt, aber die ersten Male war ich schon sehr unruhig, obwohl Junior mir keinen Anlass zur Sorge gegeben hat

  • Mit 11 sind meine jeweils auch mit Freunden ins Freibad gegangen. Dass ich zufällig die ersten Male an diesen Tagen mit den/dem jüngeren Geschwister auch dort aufgeschlagen bin, war eine andere Sache. Decke geteilt haben wir uns nicht, sondern lagen in einer ganz anderen Ecke ... Natürlich habe ich niemals nicht auch nur einen Blick auf den Kerl geworfen;)

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Meine Tochter ist 11 und darf ab diesem Jahr auch alleine bzw mit Freunden ins Freibad gehen. Sie hat das bisher aber erst für die Sommerferien angedacht. Die Rahmenbedingungen werden dann von den jeweiligen Gesamtumständen abhängig gemacht. Alleine würde ich sie nämlich z.B. nur vormittags gehen lassen.

  • Meine geht seit sie zehn allein ins Schwimmbad, bzw mit Freundinnen. Direkt nach der Schule und wir verabreden nur die Zeit, wann sie am Abend zurück sein muss. Klappt einwandfrei.

    Bei ihren Geschwistern hat das auch so in dem Alter angefangen. Wichtig für mich war, dass sie gut schwimmen konnten.

  • Bei uns ist es ab 10 Jahren erlaubt und da man ja aktuell bei uns einen gültigen Nachweis benötigt, kann man da nicht schummeln.


    Ich finde das Alter alleine nicht entscheidend, sondern wer begleitet und ob dein Kind sicher schwimmen kann.

  • Es ist beim Schwimmen und all solchen Sachen oft so: Am Anfang, wo es für die Kids noch eine große Herausforderung ist, klappt alles am Schnürchen. Die meisten sind vorsichtig, halten sich ganz genau an Regeln.

    Erst wenn sie sich sicher(er) fühlen, alles lässig für sie ist, werden sie nachlässig, unzuverlässig, verlassen den vorgegebenen Rahmen.

    Mein Ältester, mittlerweile 30, hat letztens bei einem der viel zu seltenen Besuche mal erzählt, was so alles "ging". Wie sie zum Beispiel mit dem Rad nicht beim Freibad halt gemacht haben, sondern weiter geradelt sind zur Kiesgrube ... Mitbekommen hat das keiner der Eltern. :rolleyes:

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Für Herz und Nerven ist am besten, wenn du meinst, alles zu wissen ...;)

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Meine war mit 10 das erste Mal im Hallenbad mit Freundin, ein Jahr später allein im Freibad.

    Allerdings kennt dort auch jeder jeden irgendwie, die halbe Klasse ist meist da.

    Das erste Mal habe ich sie noch hingebracht, aber eher um zu schauen, dass das mit den Buchungszeiten klappt. Ziemlich undurchsichtig das Ganze...

    Zum See darf sie ohne Erwachsenen nicht.

    In unserem Kanal geht sie hoffentlich nie schwimmen, aber da kann ich dauerhaft nur an ihrem Verstand appellieren.