Guten Abend allerseits

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo ihr alle,


    Ich bin die Jojo und 40 Jahre alt.


    Zur Zeit bin ich das erste mal im Leben schwanger. Single bin ich seit ca. 3 1/2 Jahren.



    Ich hatte viele Jahre einen großen Kinderwunsch, aber es hat in meinen Partnerschaften nie geklappt. Ich hatte von Ärzten schon früh zu hören bekommen, es wäre nicht ganz einfach mich schwanger zu bekommen, naja, so hatte ich die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben, und war auch schon soweit, mit dem Thema abzuschließen. Da war auch viel Trauer...



    Als single geht/ging es mir eigentlich immer ganz gut. Ich habe ein kleines Häuschen ( im Gartenhaus wohnt eine sehr gute Freundin), 2 verrückte Katzen, einen schönen Job (zumindest bis zur SS, wie es danach wird, mal sehen) und vor allem, einen wirklich tollen Freundeskreis... Letztes Jahr habe ich mir dann über eine dating App eine lockere Affäre gesucht, und naja, was soll ich sagen, jetzt bin ich im 6.Monat mit meiner Tochter schwanger....🤩



    Eigentlich bin ich auch total glücklich, es ist wirklich ein Wunder für mich. Aber ich hatte nicht damit gerechnet, dass mir das Alleinesein jetzt plötzlich doch so zu schaffen macht. Na gut, es gibt solche und solche Tage - und Sorgen und Ängste sind bestimmt normal....



    Der KV kommt für eine Beziehung aus verschiedenen Gründen nicht in Frage, aber er ist immer noch mit mir im Kontakt und wir versuchen es freundschaftlich hinzubekommen, was eigentlich, bis jetzt, gut klappt. Er freut sich sogar etwas, denke ich. Das sagt er zumindest, auch, dass er Kontakt zu dem Kind möchte - wie vertrauenswürdig er ist, wage ich noch nicht zu beurteilen. Auch wenn ich ihn grundsätzlich mag, erlebe ich ihn auch als, eher, naja, schnell mal mit "schönen Reden" dabei. Und ich kenne ihn nicht wirklich gut genug um seine Wahrhaftigkeit einzuschätzen...


    Und eine feste Beziehung ist nun mal nicht drin und daher kann er auch keine klassische Vater Rolle ausfüllen, bzw. werden wir nie eine klassische Familie sein.



    Ich suche erst mal etwas Austausch und es tut mir gut zu sehen, dass es vielleicht anderen auch in manchen Dingen ähnlich geht.


    So viel erst mal zu mir.


    Liebe Grüße die Jojo

  • Herzlich Willkommen und Herzlichen Glückwunsch ❤️ ich bin auch seit der Schwangerschaft alleine gewesen, mittlerweile ist der kleine 5einhalb Monate alt :)

    Du schreibst du hast einen tollen Freundeskreis, also hoffe ich mal du bekommst von dort auch Unterstützung wenn’s denn in Richtung Geburt geht?


    Liebe Grüße!

  • Hallo Uschi,

    Ich hatte deinen eingangspost gelesen. Mein herzliches Beileid zu deiner Situation, das ist wirklich sicher nicht einfach. Hut ab, wie du nach vorne schaust!

    Ja, ich habe eine Freundin die mit zur Geburt kommen möchte. Ich hoffe das klappt dann auch alles, sie ist auch AE, aber der Sohnemann ist schon 11. Man weiß ja aber nie wie lange so eine Geburt dauern kann.

    Zur Zeit ist ja wegen Corona alles etwas anders, Kurse finden leider keine statt, vielleicht tut sich ja noch was über den Sommer.

    Der Großteil meines dunstkreises ist allerdings tatsächlich eher kinderlos....

    Es freuen sich zwar alle, aber, manchmal macht mir das auch Angst....wollen/können die dann noch mit mir?

    Ach da ist so einiges was mich beschäftigt Grad. Danke fürs nachfragen und liebe Grüße

  • Herzlich willkommen und noch eine schöne Schwangerschaft!

    ich war auch in der Schwangerschaft alleine, eine Freundin ist mit zur Geburt gekommen. Mir fiel es eher später nach der Geburt schwer, die Wochenenden waren anfangs hart, wenn alle in ihren Familien verschwunden sind.


    Ich war allerdings auch relativ neu in der Stadt und hatte meine alten Freunde nicht in der Nähe.

    Liebe Grüße
    Die Elefantendame


    Umwege erweitern die Ortskenntnis