Corona Tests an den Schulen

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • ist reine Volksverarschung und dient nur dem Ziel, die Bevölkerung zu verängstigen, damit man angeblich hilfreiche Maßnahmen erklären und durchsetzen kann.

    Und aus welchem Grund genau wird das dann so gemacht; mit welchem Ziel? Die Antwort darauf ist auch Wattwanderin weiter oben schuldig geblieben...

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Und aus welchem Grund genau wird das dann so gemacht; mit welchem Ziel? Die Antwort darauf ist auch Wattwanderin weiter oben schuldig geblieben...

    ich bin die Antwort nicht in böser Absicht schuldig geblieben aber nochmal: ich kann als Wissenschaftlerin nur sagen, DASS es so ist. Nicht warum. Ich werde mich da nicht in irgendwelche kruden Theorien versteigen.

  • richtig. Und genau das ist das Problem. Von allen Schnelltests, die gemacht werden kommen nur die positiven zur PCR. Das konzentriert die Zahlen sozusagen auf und verfälscht sie somit.

    Und ich habe nie behauptet, dass Menschen mehrmals positiv gezählt werden.

    Die Inzidenz gründet sich nicht auf die Gesamtzahl der durchgeführten Tests, sondern auf die Gesamtzahl der Bevölkerung. Wenn ein Mensch mehrere Tests macht, ist immer nur ein Mensch positiv oder negativ.


    Nach wie vor gibt es keine Quelle zu der von dir genannten Berechnungsformel von PCR- und Schnelltests

  • Emma,

    willst Du mich falsch lesen?

    Genau das schrieb ich doch. Dass sich die Inzidenz auf die Anzahl der Einwohner bezieht, nicht auf die Anzahl der Tests.

    Und das ist eben falsch.


    Und ich hab dich schon mehrfach gebeten einfach nach der Inzidenz und der Berechnung zu googeln.

    Aber gerne nochmal ein Beispiel, sogar mit Video.


    https://www.offenbach.de/leben…h-die-7-tage-inzidenz.php


    Die Gesamtzahl der Tests wird nirgends mit einberechnet.

  • Die Anzahl der Tests ist auch egal


    wenn von 100.000 Offenbacher Bügern mit 100 Tests 36 positiv sind

    oder

    wenn von 100.000 Offenbacher Bügern mit 20.000 Test 36 positiv sind


    es ändern nichts an der Anzahl der Infizierten Personen Anzahl und die Person wird nur einmal gezählt nicht

    36 vom Bürger/Schnelltest und 36 vom PCR beim Amt = nicht 72, sondern 36


    Es wurden auch keine Intensivbetten abgebaut - aber die Pflegepersonaluntergrenzen ändern das Bild, wenn Pflegepersonal selbst erkrank und die Patienten deutlich aufwendiger sind - zudem ist ein Intensivbett nicht immer gleich - da geibt es high/low Care - nicht jedes Bett paßt zu jedem Patienten.

    Schön das es an der niederländischen Grenze freie Betten gibt - in Dresden aber nicht.

  • Lena,

    wenn du in einer Menge von 100 Personen 20 Infizierte hast und machst 30 Tests, erwischst du von den 30 vielleicht 7.

    Machst du 60 Tests erwischst du 14 der 20 Positiven.

    Es hat sich zwar nichts an der eigentlichen Anzahl der Positiven geändert, die Inzidenz ist aber nun doppelt so hoch. Und schon ist alles wieder geschlossen.


    Viele Tests: gerne. Aber ohne diese unsägliche Inzidenz

  • Zitat von Wattwanderin

    richtig..und genau das ist das Problem. Die Schnelltests werden nicht insgesamt gewählt sondern nur die, die zur PCR kommen. Die werden sozusagen aufkonzentriert.

    WEnn du 100 PCRs und 10 davon positiv hast und machst noch 100 Schnelltests, davon sind wieder 10 positiv wird eben nicht gerecjnet 20 aus 200 sondern 20 aus 110. Das ist fast das Doppelte in der Inzidenz obwohl sich der Anteil der Positiven nicht verändert hat.




    Ich verstehe deine Aussagen tatsächlich nicht.

  • Die Anzahl der Tests ist ganz und gar nicht egal, denn je mehr man testet, desto mehr Infektionen entdeckt man. Das ist einfach Fakt. Und jedes Mal wird dieses variable Ergebnis in Verhältnis zu einer konstanten Zahl der Gesamtbevölkerung gesetzt.


    Es ist dann aussagekräftig zu diesem bestimmten Zeitpunkt, jedoch überhaupt nicht vergleichbar mit den Inzidenzen vor ein paar Monaten. Vergleichbar wäre es nur, wenn man jedes Mal genau die gleiche Anzahl Personen testen würde. Dann würde man auch sehen, ob sich der prozentuale Anteil der positiven Tests erhöht.


    Genau deswegen gibt es in vielen Ländern niedrigere Inzidenzen, aber viel mehr Erkrankte und auch mehr Todesfälle. Denn oft wird man dort erst getestet, wenn man ins Krankenhaus eingeliefert wird, und nicht vorher.


    Rein mathematisch gesehen ist die Fixierung ausschließlich auf Inzidenzen tatsächlich völliger Humbug. Und es war auch Thema bei irgendeiner der zahlreichen Talkshows neulich. Im Sinne, dass man für politische Entscheidungen noch viele weitere Faktoren berücksichtigen sollte.

    Einmal editiert, zuletzt von NemesisLady ()

  • Es ist doch okay, wenn man mehr Infektionen aufdeckt.

    Nur manche der Maßnahmen greifen halt überhaupt nicht, bzw. machen keinen Unterschied. Dazu gehört für mich die Außengastronomie zum Beispiel. Warum man da nicht aufmachen kann, meinetwegen mit Regeln wie maximale Anzahl Leute am Tisch oder maximale Anzahl Hausstände...

    Gleichzeitig gibt es hier eine Skaterbahn, wo sich überregionales jugendliches Publikum trifft und die achten auf nix. Die Skatebahn war eine Zeitlang gesperrt und müsste es meines Erachtens weiterhin sein.

  • Es ist doch okay, wenn man mehr Infektionen aufdeckt.

    Nur manche der Maßnahmen greifen halt überhaupt nicht, bzw. machen keinen Unterschied. Dazu gehört für mich die Außengastronomie zum Beispiel. Warum man da nicht aufmachen kann, meinetwegen mit Regeln wie maximale Anzahl Leute am Tisch oder maximale Anzahl Hausstände...

    Gleichzeitig gibt es hier eine Skaterbahn, wo sich überregionales jugendliches Publikum trifft und die achten auf nix. Die Skatebahn war eine Zeitlang gesperrt und müsste es meines Erachtens weiterhin sein.

    ist die skatebahn draußen? Dann muss sie dringend geöffnet bleiben.

    Alternative wäre, dass sich die Jugendlichen drinnen treffen.


    Die Annahme, dass sie sich dann nicht treffen ist realitätsfern

  • Natürlich ist es ok wenn man mehr aufdeckt. Nur kann man dann nicht die Aussagen tätigen, wir hätten die gleich hohen Inzidenzen wie in Dezember zum Beispiel.


    Denn tatsächlich wissen wir nicht mal, ob wir jetzt mehr oder weniger haben, und ob man selbst mehr oder weniger gefährdet ist. Auch weil andere Altersgruppen betroffen sind und die Verteilung ist dadurch anders.

  • Zusätzlich zu den abgebauten Intensivbetten kommt dann noch das:


    https://www.tagesschau.de/inve…a-intensivbetten-101.html


    Bei einem funktionierenden, wenigstens neutral berichtenden Journalismus wären all diese Meldungen in den 20.00 Uhr Nachrichten der Aufmacher.

    Was liefert man uns stattdessen?

    Inzidenzzahlen ohne Bezug zu Parametern, die in einer Pandemie entscheidende Faktoren sind.

    So schürt man Ängste.

  • OT Seit wann sind in diesem Forum links zu youtube erlaubt? OT Ende

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Falls das so sein sollte, ich hab das nicht gewusst.

    Mein Besterben ist Aufklärung mittels Fakten. Meine Hoffnung: Da diese Fakten im Video von Fr. Wagenknecht stammen, wird man das Video ev. toleriert.

    Ganz ehrlich, hier wird die ganze Zeit Dein rechtes Gehetze toleriert.

    Deine "Fakten" nicht gelöscht.


    Trotzdem Unterschwellig zu behaupten, man würde hier ein Video stehen lassen, auch wenn es rechtlich verboten ist, nur weil es von Frau Wagenknecht ist, zeugt ja von einer hohen Meinung über das Forum, deren Betreiber und User., Ironie natürlich, ich mag da nicht missverstanden werden.


    Liebe Grüße


    Ute