Mutter Kind Kur, Empfehlungen

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo zusammen,


    ich plane eine Mutter Kind Kur zu beantragen. Habe mit der KK schon gesprochen.


    Könnt ihr Kurhäuser empfehlen? Ich bin völlig überfordert mit der Auswahl und es soll ja schon auch schön sein.


    An die See müssen wir nicht unbedingt, wird ja sowieso meist für lange Zeit ausgebucht sein.


    Liebe Grüße

  • Ich war vor 4 Jahren in der Klinik Sonnenalm bei Oberstaufen. Es war sehr schön dort.


    Ich würde auch gerne fahren, aber aufgrund der aktuellen Situation bin ich mir unsicher - zumal ich von meiner KK nur 2 Kliniken genannt bekam.

  • Ich war vor 4 Jahren in der Klinik Sonnenalm bei Oberstaufen. Es war sehr schön dort.


    Ich würde auch gerne fahren, aber aufgrund der aktuellen Situation bin ich mir unsicher - zumal ich von meiner KK nur 2 Kliniken genannt bekam.

    du hast aber freie Klinikwahl - click hier


    Termine sind aktuell im September bei vielen Kliniken, nach der Zusage kann man sich aber auch oft auf eine Warteliste setzen lassen...

  • War jemand hier schon mal in einer der beiden Kurkliniken


    Mutter-Kind-Klinik Saarwald

    Rehaklinik Zorge


    Ich habe für beide Kliniken eine Zusage etwa auch zur gleichen Zeit, jetzt in den Sommerferien. Ich überlege, welche ich besser nehmen sollte. Zorge hat ein Hallenbad, das ist bis jetzt der einzige gravierende Unterschied, den ich sehe.


    Noch was, eigentlich viel wichtiger: Ich habe ja 2 Mütter, mit denen ich das abstimmen muss.

    Das eine Angebot ist am Rande der Sommerferien; wir könnten also problemlos einfach unsere beiden Hälften der Sommerferien tauschen und dann wäre der Kuraufenthalt keine größere Veränderung in unseren Umgängen. Aber hier gibt es KEIN Schwimmbad/Hallenbad. Im August.

    Das andere Angebot ist eine Woche früher, also es wären 2 Mama-Wochen, 3 Wochen Kur , 1 Mama-Woche, was auch nicht schlecht wäre, so dass beide Kinder nach der Kur auch wieder bei ihren Müttern gut ankommen können.


    Und dritte Frage, was mache ich, wenn eine sagt, A und die andere sagt B; oder wenn eine sagt Njet?

    Danke

  • Falsch, du fragst nicht ob A oder B - ein Kur ist eine Kur und wird angetreten. Da stimmt keiner zu.


    Hallenbad in der Kur ist meist nicht so wie man sich das vorstellt - sondern, außerhalb der Therapiezeiten dürfen x Familien sich in den Schwimmplan eintragen und i.d.R. ist es ein kleines 12 m Becken.

    Da du aber ein Auto dabei hast - kannst du Nachmittags einfach mit den Kids in ein benachbartes Freibad fahren.

  • Falsch, du fragst nicht ob A oder B - ein Kur ist eine Kur und wird angetreten. Da stimmt keiner zu.

    Ja, juristisch hast du recht, aber wenn ich die Variante am Ende der Sommerferien nehme, sind sie laut FG Beschluss die ersten 3 Wochen bei mir und anschließend 3 Wochen auf Kur mit mir.


    Das würde jeder Familienrichter sehen, dass deshalb die Ferienregelung so nicht gelten kann.

    Aber ok, ich kann einfach für mich überlegen, welche der beiden Varianten denn für alle Beteiligten das Beste wäre und beiden Müttern anbieten, dass sie die anderen Sommerferientage die Kinder bei sich haben dürfen.