Welcher Abschluss?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo,


    Wir sind hier gerade am Rätseln.

    Kind besucht die 9 Klasse Gymnasium hat die Klasse 7 wiederholt.,( G8 in NRW) wenn es nach der Klasse 9 abgeht hat es dann einen Schulabschluss? Wenn ja welchen? Hauptschule Klasse 9? Hauptschule Klasse 10 ( da ja 10 Schuljahre erfüllt sind) oder Realschulabschluss ( es sind 10 Schuljahre vorhanden durch Wiederholung?

  • In diesem Fall wäre ein Gespräch in der Schule und beim Arbeitsamt (Beratung für Jugendliche) der richtige Weg. Unabhängig davon ob und welcher Schulabschluss da dran hängt.


    Bei uns hieß es, dass bei einem Jahr Wiederholung die Schulpflicht nach der 9. Klasse erfüllt ist. Aber sonst kann ich euch nur empfehlen, da das Gespräch zu suchen. Oder weiß dein Kind schon wie es weiter gehen soll?

  • Es weiß es nicht. Er hätte die Chance auf eine Ausbildung. Aber ohne einen Schulabschluss ist die Mutter dagegen er soll die Schule mit Abschluss verlassen. Er bekommt wohl die Zulassung zur Klasse 10 von den Noten her.


    Ihn reitzt natürlich das Geld was er verdienen kann. Aber auf der anderen Seite weiß er auch das Schule ein "ruhiges Lebend" bedeutet.

  • Grundsätzlich besteht ja die Möglichkeit, einen Antrag zu stellen, dass dein Kind, trotz Erfüllung der 10 Jahre Schulpflicht, weiter auf der Schule bleibt.

    Wenn dein Kind aber nicht mehr weiter auf diese Schule gehen möchte, würde ich mit den Lehrern das Gespräch suchen.

    Es gibt ja Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, um bestimmte Abschlüsse zu bekommen.

    Was sich hier allerdings etwas schwierig gestaltet, ist, dass auf dem Gymnasium ja ein anderer Lernstand besteht, als auf der Haupt- oder auch Realschule, so dass das Zeugnis der 9. Klasse des Gymnasiums ja nicht einfach 1 zu 1 mit dem Zeugnis der 9. Klasse der Hauptschule gleichzusetzen ist.

    Ich würde das Gespräch mit den Klassenlehrern oder Abteilungsleitung des Gymnasiums suchen.

  • So viel ich weiß, gibt es Vertrauenslehrer und Schulsozialarbeiter an den Schulen.

    Da kann sich das Kind hinwenden und sein Anliegen unter vier Augen besprechen...

    Besteht die Möglichkeit, dort wo es eine Ausbildung anfangen möchte, vorher ein Praktikum zu nehmen ?



  • Interessante Frage.

    Hier Schulformen NRW steht dass in NRW bei G8 die Sekundarstufe I bereits nach dem 9. Schuljahr abgeschlossen ist. Aber welcher Abschluss?


    Sicher stellen würde ich in jedem Fall dass es ein Abschluss ist, relativ egal welcher.

    Ohne Abschluss die Schule zu verlassen sieht im Lebenslauf später ganz schlecht aus. Das würde ich dem Kind versuchen auszureden (wenn es denn so ist).

  • Frag mal bei der Schule oder dem Schulamt nach. Das ist von Bundesland zu Bundesland sehr utnerschiedlich.


    Meine hätten bei G8 ind Hessen nach der 10 gar keinen Abschluß gehabt und den Realschulabschluß als Externe mitmachen können. Dann hätten sie aber wiederum nicht weiter aufdem Gymnasium bleiben können. Automatisch war da gar kein Abschluß mit Erreichen einer bestimmten Jahrgangsstufe

  • Im Regelfall nach Beendigung der Schulpflicht und nicht abgeschlossener 10. Klasse gibt es nur den Hauptschulabschluss Klasse 9.

    Es dürfte doch aber kein Problem sein die 10. Klasse fertig zu machen sofern gewünscht.

    Selbst bei 2x maligem Sitzenbleiben ist das kein Problem ( gewesen zu meiner Zeit ) - wir hatten auch einen in der Klasse der 2 Jahre älter war als wir weil er 2x sitzen geblieben ist.

    Alles, was wir sind, ist ein Resultat dessen, was wir gedacht haben.

  • Frag mal bei der Schule oder dem Schulamt nach. Das ist von Bundesland zu Bundesland sehr utnerschiedlich.


    Meine hätten bei G8 ind Hessen nach der 10 gar keinen Abschluß gehabt und den Realschulabschluß als Externe mitmachen können. Dann hätten sie aber wiederum nicht weiter aufdem Gymnasium bleiben können. Automatisch war da gar kein Abschluß mit Erreichen einer bestimmten Jahrgangsstufe

    Jep. Das war und ist in Hessen so schräg, dass es da unterschiedliche Bedingungen gibt, je nach Jahrgang der Klasse. (Wer sitzen blieb oder eine Klasse übersprungen hat, hatte auf einmal grundlegend andere Schulvoraussetzungen. Nun sind nicht alle Bundesländer so drauf wie Hessen. Es zeigt aber die große Gefahr, die es geben könnte. Und man denke nicht, dass Beratungslehrer an den Schulen solche Feinheiten zwingend "drauf haben". )

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • In NDS hätte er den Hauptschulabschluss nach klasse 9 und den erweiterten Realschulabschluss ( vorausgesetzt Versetzung in die 11.klasse) mit Abschluss der 10. Und das ganz ohne Abschlussprüfung. Viele Eltern schicken ihre Kinder hier zum Gym, da die Oberschule einen schlechten Ruf hat, damit die Kids am Gymnasium ihren Realschulabschluss machen.
    Er ist vermutlich 16 Jahre alt. Klar kann man denn Abschluss auch in vielen Ausbildungen machen. Man sollte sich dann nur sicher sein, dass die Ausbildung von beiden Seiten aus auch bestanden wird, denn sonst sieht’s übel aus. Nach Abbruch der Ausbildung kann er wohl nicht mehr zurück zur Allgemeinbildenden Schule. Das ist für mich ein Grund die Kids zu einem schulischen Abschluss zu überreden.