10 Februar Tag der Kinderhospizarbeit

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

  • Heute ist der Tag der Kinderhospizarbeit

    Dieser Tag soll helfen.

    1. Die Inhalte der Kinder- und Jugendhospizarbeit und ihre Angebote bekannter machen
    2. Menschen für ehrenamtliches Engagement gewinnen
    3. Ideelle und finanzielle Unterstützer finden
    4. Das Thema "Tod und Sterben von Kindern und Jugendlichen" enttabuisieren

    Leider ist die Möglichkeit mit einem lebensverkürzt erkrankten Kind ins Kinder-und Jugendhospiz zu gehen noch viel zu wenig bekannt.

    Warum sich das bei Kinderärzten, Krankenhäusern etc. noch nicht rumgesprochen hat, oder warum diese nicht auf diese Möglichkeit hinweisen. Ich bedauere das einfach nur.

    Ich bin wie viele betroffene Eltern erst durch eine andere Mutter auf die Möglichkeit hingewiesen worden.


    Das mein Bursche mit hoher Wahrscheinlichkeit kein normales Alter erreichen wird, das er jeder Zeit wieder lebensbedrohlich erkranken kann war schon, spätestens als er 2 Jahre alt war, klar. Das erste Mal waren wir 2019 im Hospiz da war der Bursche 16 Jahre alt.


    Schade, das aus mangelnder Information oder vielleicht auch aus, dem Eltern etwas nicht zu muten wollen o.ä.,Jahre verschenkt wurden/werden.


    Wir durften ganz spontan über Silvester wunderbare 2,5 Wochen in "unserem "Hospiz in Mittel Deutschland verbringen.


    Ich kann gar nicht oft genug Danke sagen.

    Danke, das Menschen gibt, die es möglich machen, das der Bursche und ich einen Ort gefunden haben, wo wir einfach sein können.

    Wo wir uns behütet fühlen.


    Die Begründerin des Hospizidee Cicely Saunders hat mal gesagt.


    Es geht nicht darum ,dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.-


    Danke dafür ❤️


    Liebe Grüße


    Ute




    -