Anpassung Düsseldorfer Tabelle und Mehrbedarf

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo zusammen,


    KV hat es in 9 Jahren nicht einmal geschafft ohne Verzögerungstaktik usw. die Unterhaltszahlungen an die jeweils neue Düsseldorfer Tabelle anzupassen. Im Schnitt benötigt er 6 Monate und es ist einfach unnötig.


    Ebenso ist bei uns der Mehrbedarf laut Scheidungsfolgevereinbarung gequotelt. Ich würde diesen gerne erneut anpassen, da wir momentan 60/40 haben aber er mehr als doppelt so viel verdient und mir für jeden EUR 10 Betrag einen Beleg anfordert.


    Gibt es Pauschalbetragslösungen die funktionieren?


    Ich mag einfach nicht mehr, dass er sich seit Jahren an mir mit seinen Themen abarbeitet und fühle mich da einfach hilflos. Als würde es auf dem Schulhof einen Rabauken geben aber für den Frieden aller anderer (Kinder) ignoriert man das Verhalten.


    Ich möchte wirklich nicht, dass die Kinder schnell erwachsen werden aber ich kann kaum den Tag erwarten, an dem ich nichts mehr mit ihm zu tun haben muss. Ich weiß nicht wie ich es bisher geschafft habe, aber nun sind es fast 9 Jahre ohne ein böses oder zweideutiges Wort über ihn den Kindern gegenüber während er immer wieder die Kinder in seine emotionale Welt integriert und munter schlecht über mich redet.


    Wann nimmt das alles mal sein Ende? Und ich habe noch nicht einmal die Staatsbürgerschaft angesprochen nachdem mich Eure Rückmeldungen noch einmal zum Nachdenken gebracht haben.


    Habt alle einen guten Rutsch in das neue Jahr 2021!!!