Vater taucht nach Jahren aus der Versenkung auf

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Auf solche Mails solltest du für deinen Seelenfrieden auch nicht mehr anspringen. Vorallem müsst ihr nicht über jedes noch so kleine Stöckchen springen, dass er euch hinhält und am besten noch im vorauseilenden Gehorsam fragen, wie hoch ihr springen dürft.


    Warte der Dinge die da kommen.

  • Das hat doch alles nichts gebracht, alles wurde ohne Sinn und Verstand gemacht; ohne Plan einfach irgendwas gemacht. Der Kontakt von 08/2020 bis 02/21, der bestand, der war alles andere als tragfähig. Kind interessiert sich nicht die Bohne für den KV. Dieser hat eher den Stellenwert eines Kaktuses am Nacktbadestrand.

    Es ist sicher schwer der Situation etwas gutes abzugewinnen, aber ich glaube trotzdem dass ein eher mäßig begabter Vater immer noch besser ist als keiner.


    Natürlich ist es besonders tragisch wenn der Vater (oder die Mutter) nicht mehr lebt, aber hier kann das andere Elternteil (oder auch dritte) schöne Dinge berichten, was sicherlich tröstlich für das Kind ist.


    Aber zu wissen es gibt da ein Elternteil dass sich gar nicht für mich interessiert ist bestimmt schwerer zu ertragen als zu wissen er/sie ist ne Luftpumpe. Da gibt ja leider viele Beispiele hier im Forum.

  • Ist der KV psychisch irgendwie krank? Vielleicht hast du dich schon mal dazu geäußert und ich weiß es nicht mehr oder habe es überlesen.

    Aber ich finde es einen Unterschied, ob tatsächliches Desinteresse oder "nicht können trotz wollen"

    Deine Unlust kann ich jedoch absolut nachvollziehen.

  • Ist der KV psychisch irgendwie krank? Vielleicht hast du dich schon mal dazu geäußert und ich weiß es nicht mehr oder habe es überlesen.

    Aber ich finde es einen Unterschied, ob tatsächliches Desinteresse oder "nicht können trotz wollen"

    Deine Unlust kann ich jedoch absolut nachvollziehen.

    Jep, der hat irgendwas. Vor rund 8 Jahren standen Depressionen im Raum. Aber ich bin mir da alles andere als sicher - denn laut Beistandschaft wird bei ihm niemals etwas zu holen sein, da er nur noch auf dem 2ten und 3ten Arbeitsmarkt vermittelt werden kann.


    Lena_1977 und Traumtaenzerin ich werde der Dinge harren, die da kommen. Von ihm werde ich eine Umgangsvereinbarung verlangen, ohne diese als Verhandlungsbasis wird es keinen Umgang geben.

  • Ich hole diesen Thread wieder hoch, weil hier Einiges passiert ist.


    Zwischenzeitlich hatte der Ex einen Herzinfarkt, wo es nicht gut aussah. Er hat sich soweit erholt, dass er sich Mitte Juli per SMS melden konnte und wohl aktuell in einer Reha weilt.


    Auf diese SMS und das Kontaktgesuch habe ich mich bewusst nicht mehr gemeldet - zum Einen weil ich einfach keinen Sinn mehr darin gesehen habe und Junior nunmehr auf alles "allergisch" (ugs.) reagiert, was mit dem Vater zu tun hat (man könnte fast den Eindruck gewinnen, KV sei eine persona non grata) - es schwankt zwischen Enttäuschung und Wut. Denn in der ganzen Zeit haben die beiden keine Basis gefunden- reden ist Silber, Schweigen ist Gold, ist/ war die Devise. Dass bei einem 8 jährigen Jungen vielleicht nach 2 x 2 Std auf dem Spielplatz Langeweile aufkommt und nicht mehr so begeistert von Sandbuddelei und Co. ist, weiß jeder halbwegs interessierte Vater.


    Fazit, die beiden haben keinen Draht zueinander gefunden.


    Seit der Meldung kam nichts mehr, kein Brief von JA, eines Anwalts oder gar Gericht.


    Ich denke, hier hat sich der Fall erledigt. Und nocheinmal, so wie es abgelaufen ist, werde ich das nicht mehr mitmachen. Das war mir eine Lehre - so chaotisch und undurchdacht darf sowas nicht ablaufen. Es haben vorher klare Regeln festgelegt zu sein, die nur das Kind selbst aufweichen kann.