Wie läuft die Beschulung eurer Kinder zurzeit?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hier in Hessen sind ja nächste Woche noch Ferien und - noch - keine Testpflicht. Bisher ist geplant, dass es mit tageweisem Wechsel weiter geht und die Kinder sich 2x die Woche testen. Junior will das aber nicht, der hasst dieses Nasebohren. Jetzt bin ich gerade unschlüssig, was ich machen soll. Denn Wisch zur Genehmigung nicht unterschreiben? Oder unterschreiben und es dem Lehrer überlassen, ob Junior es dann auch durchführt? Ich bin ja selbst nicht so begeistert, wenn da 12 Grundschüler diesen Test gleichzeitig machen, nie im Leben kriegen das alle ohne Sauerei hin. Mir tun Lehrer echt leid im Moment, dass sie das nun auch noch anleiten sollen.

  • Das kommt wahrscheinlich ein bisschen auf die Verordnung an, die Hessen erlässt.

    Hier NDS ist die Ansage: keine Unterschrift der Eltern, dass getestet wurde und der Test negativ war heißt Ausschluss vom Präsenzunterricht.

    Ich bin gespannt... Es ist ja eine Blackbox für alle, wie groß der Widerstand ggf. wird. In der freiwillig Übungswoche vor den Ferien hatte die Schule von Kind 1 eine Testquote von 54% die Schule von Kind 2 76%... Jetzt wo ich das nochmal so lese verstehe ich auch, wie es dazu kommen konnte, dass die eine Schule für nächste Woche scheinbar eine Testknappheit hat die andere nicht:D8).

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • campusmami , bisher ist ja noch keine Testpflicht. Und wenn er vom Präsenzunterricht ausgeschlossen würde, wäre ich gespannt, wie das dann gehandhabt würde. Muss die Schule dann für diese Kinder Distanzunterricht anbieten? Was ist mit Klassenarbeiten?

    Ich denke, ohne Testpflicht geht es eigentlich gar nicht.

    Ich hätte halt lieber den Test im direkt gegenüber liegenden Testzentrum oder zuhause gemacht.

  • Bei uns kam gestern die klare Ansage: ohne Test, in der Schule durchgeführt, 2x die Woche kein Präsenzunterricht. Testtage sind Mo/Di und Mi/Do (je nachdem, an welchen Tagen die Gruppe in der Präsenz ist). Der Test wird von den Kids selbst durchgeführt 7nd von Lehrern beaufsichtigt. Eine Testanleitung - schriftlich und in Videoform - wurde mitgeschickt und soll im Vorfeld von den Kindern (ggf. mit Hilfe der Eltern) durchgegangen werden. Ich finde, unsere Schule setzt die kurzfristigen und oft wirren, undurchdachten Vorgaben unseres Kultusministers sehr durchdacht und so schüler-und elternverträglich (und - orientiert) wie möglich um. Da möchte ich der Schulleitung echt ein Kompliment aussprechen (und tue das auch regelmäßig)

    Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer...

    2 Mal editiert, zuletzt von JayCee () aus folgendem Grund: Wurstfinger - versehentlich zu früh auf den Antworten-Button gekommen. Auf dem Handy schreiben ist ein Gräuel.

  • Bei uns wurde nun auf zweimal testen pro Woche erhöht. Vor Ostern war es einmal pro Woche. Ab morgen auch durchgehend Maskenpflicht im Unterricht ab Klasse 5. Sprich, Kind hat die Maske ab 06.30 Uhr bis 14 Uhr durchgehend auf mit kleinen Pausen zwischendurch.


    Vor den Ferien hat es wunderbar funktioniert , es wurde getestet und gut. Da gab es keine Maskenpflicht im Unterricht. Ich selbst möchte keine Klassenarbeit mit Maske schreiben wollen, ebenso in der Hofpause einen tragen müssen. Ich werde ihn nicht schicken und er bleibt kommende Woche im Homescooling.

  • stern0372 , laut der geltenden Corona Schutzverordnung darf ich ihn vom Präsenzunterricht abmelden (stand die Tage auch in der Zeitung bei uns). Ich hab dies nun getan und auch den Grund reingeschrieben. Bin gespannt, ob die Schule sich bei mir nochmal meldet.

    Ich habe gerade nochmal für Hessen nachgelesen. Hier geht es m.E. nicht, wenn nicht jemand im Haushalt lebt, der sehr gefährdet wäre.

  • In NDS geht das auch. Aber sie (Schule) schreiben auch gleich dabei, dass es keine direkte online Beschulung für die Kinder , die zuhause bleiben , gibt und sie auch keinen Ansprechpartner haben werden.

  • Das hat die Schule dann aber intern so geregelt. Wir sind verpflichtet, die dem Präsenzunterricht fernbleibenden SuS online zu beschulen.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Wir testen jetzt erstmal diese Woche wie es läuft. Nächste Woche hat Kind regulär Homeschooling, wo dann auch definitiv Aufgaben über Lernsax kommen werden.


    Danach schauen wir weiter ob er zu Hause bleibt oder er doch in die Schule geht und einfach mal schaut wie es ist. Die Schule war verständnisvoll und es sind scheinbar doch einige Kinder die abgemeldet wurden.

  • Kind sitzt diese Woche mal wieder im Homeschooling. Keine Ahnung, was nächste Woche ist.

    In NRW wird weiterhin das Prinzip "wird schon schiefgehen" gefahren.

    Und alles schön uneinheitlich. Schulen sind zu. Kitas (fast) uneingeschränkt offen.

    Ab diese Woche soll es Selbsttests für Kitakinder geben. Daheim und freiwillig natürlich. Bis dahin gehe ich ja noch mit.

    Warum die Tests für Schulkinder aber in der Schule gemacht werden sollen ist mir schleierhaft. Warum kann man das als Elternteil nicht daheim machen? Ist es nicht sinnvoll zu testen bevor die Kinder die Schule betreten?

    Und ist Unterrichtszeit nicht gerade ein kostbares Gut? Muss man das zum Testen verschwenden? :/

    Ich steig da langsam innerlich aus.

    Derweil entbrennt in meiner Einrichtung gerade ein handfester Seifenkrieg. Haben ja auch nix Besseres zu tun.:rolleyes:

    Meine meiste Energie am Tag geht drauf, nicht in die Tischkante zu beißen...grrrr....

  • friday , das frage ich mich auch, warum wir nicht zuhause den Test machen können. Man traut den Eltern halt nicht, denke ich.

    Junior will es partout nicht selbst und nicht in der Schule machen. Also werde ich jetzt zweimal die Woche Termine im Testzentrum buchen und einmal davon selbst zahlen.

  • Wir hätten Kandidaten in der Klasse, wo ich weiß die Eltern sind gegen die Tests. Da mussten die Geschwister und die Mama nicht mal nen Test machen als Papa und eine Tochter positiv waren mit Symptomen... weil die Eltern das nicht wollten. Dazu hat der Vater noch ein Geschäft mit 6 Angestellten ... Glaube aus solchen Gründen wird das in der Schule gemacht. Leider gibts immer solche schwarzen Schafe und alle müssen leiden.


    Meine ist heute und Donnerstag in der Schule inkl dort Test.
    da wir seit gestern über 100 sind ist es eine Frage der Zeit bis die Schulen wieder zu sind...

    Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben.
    Abraham Lincoln

  • Wir sind ja schon seit Ostern über 100 im Landkreis, Tendenz steigend. Ich weiß auch nicht... vom Gefühl her würde ich den Junior am liebsten zuhause lassen. Die Schule ist momentan sowieso kein echter Gewinn, außer dass er die anderen Kinder sieht. Aber der Unterricht läuft eh auf Sparflamme, die zwei Wochen vor Ostern hat eine Hilfskraft Unterricht gemacht, weil der Lehrer krank war. Das Schuljahr ist eh verloren.