Wie läuft die Beschulung eurer Kinder zurzeit?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • alles klar friday ,

    Ich wusste schon, dass du nicht sooooo doof bist :)

    Aber stopp, ein scherzhaft gemeinter Spruch, kann hier leicht nach hinten losgehen.

    Also Klartext, ich wusste, dass du einen kritischen Verstand hast, aber/und dass du fair bist.

    Ach die Liebe hat's so eilig, nur die Feindschaft wird nie langweilig ... (Rio Reiser)

  • Unsere Kinder sind heute bei der Klassenleiterstunde darauf eingestimmt worden, dass das Ganze (geteilte Klassen, superstrenge Hygieneregeln usw) noch mindestens bis Ende des Kalenderjahres (wohlgemerk, nicht Ende des Schuljahres) andauern wird. Gleichzeitig wurde angekündigt, dass es bei Verstößen drakonische Strafen geben wird. Pausen werden am Platz verbracht - nur selten wird es unter strenger Aufsicht nach draußen gehen. Das klingt alles unglaublich herzerwärmend. Mein Kind war richtig verzagt nach der Teamssession.

    Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer...

  • Schulbeginn Mitte Juni und ich bin von Ende Mai ausgegangen! Naja, mittlerweile auch wurscht!

    Am Donnerstag hat es hier mächtig gekracht aber als ich am Freitag nach Hause kam, war alles feinsäuberlich erledigt und der Bengel gut drauf, manchmal ist ein reinigendes Gewitter wohl vonnöten.

  • Bei uns geht es Montag los. Mit Kunst, Technik und Tutorenstunde8o..

    Kind findet das super, wäre noch Musik dabei wären es all ihre Lieblingsfächer.Insgesamt noch viermal bis zu den Sommerferien, egal. Sie freut sich riesig und hat ihre Tasche gepackt inkl. Täschchen mit allerlei Kram wie Desinfektionstücher, Ersatzmundschutz und co.

    Gleichzeitig wurde angekündigt, dass es bei Verstößen drakonische Strafen geben wird.

    ...sowas hat die Schule sich geschenkt. Es gab einen wirklich lieben Brief von der Tutorin und einen von der Stufenleitung.

    Da wurde den Kindern sehr detailliert erklärt, was von ihnen erwartet wird und was auf sie zukommt. Sehr nett fand ich die Formulierungen, dass auch die Lehrer alles als ein wenig seltsam empfinden, aber gemeinsam würden das alle schon wuppen. Einen "Fahrplan" gab es anbei und bei Fragen oder Unsicherheiten kann man sich jederzeit an die Lehrer wenden.

    Ich fand es wirklich freundlich aufbereitet für die Kinder, auch wurde den Kindern verständlich gemacht, dass es vorrangig um Gemeinschaft geht und nicht um Beschulung in dem Rahmen, den sie sonst gewohnt sind.


    Aber selbstverständlich gab es wieder Meckereien. Sorry, ich komm da nicht mehr mit. Was eigentlich noch alles?

  • Hier auch Schulranzen ist gepackt für Montag - 5 std hat sie deutsch bio und Kunst

    Sie freut sich sehr

    Es kam ein Brief online wo sie sich treffen und bestimmte Verhaltensregeln, aber alles total freundlich und nett.
    Klasse ist geteilt, beste Freundin in ihrer Gruppe. Wie es nach den Pfingstferien weiter geht wissen wir noch nicht jetzt mal die kommende Woche schauen wie es läuft

    Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben.
    Abraham Lincoln

  • Es kam ein Brief online wo sie sich treffen und bestimmte Verhaltensregeln, aber alles total freundlich und nett.

    Sehr schön, das find ich gut! Ich bin davon überzeugt, dass eine den Kindern zugewandte Kommunikation dazu beiträgt, die Freude am Lernen zu bewahren bzw. neu entstehen zu lassen ...

    A smile a day sweeps the sorrows away

  • Heute kam ein Elternbrief wegen Englisch, da sollen die Schüler bis zu den Sommerferien einen Roman lesen. Finde ich gut, dass neben der doch manchmal drögen Grammatik auch einmal Literatur dran ist. Es handelt sich um "The Breadwinner" von Deborah Ellis (dt. "Die Sonne im Gesicht. Ein Mädchen in Afghanistan). So wird Sprache lebendig!

    A smile a day sweeps the sorrows away

  • Ab dem 25.05. dürfen alle Klassen der Grundschule wieder tageweise die Schule besuchen.

    Das heißt für meine Dame , dass sie am Mittwoch und Donnerstag am Nachmittag Unterricht hat.

    Damit der Abstand eingehalten werden kann werden die Tage aufgeteilt und die Zeiten ein Teil hat Vormittags Unterricht der andere Teil am Nachmittag. Ich finds gut so wie es ist.

  • Tochter hat ab Dienstag an zwei Vormittagen pro Woche gemeinsam mit einer festen Lerngruppe Unterricht in den Hauptfächern bzw. LKs. An einem weiteren Tag hat dieselbe Lerngruppe gemeinsam 1 Doppelstunde Unterricht in einer Fremdsprache. In dieser Zeit werden Aufgaben bearbeitet und es können Fragen gestellt werden. Ich bin gespannt wie das so läuft und finde die Doppelstunde kann die Schule streichen und die Schüler*innen die Aufgaben zuhause machen lassen. Vielleicht wird es auch noch umgeplant.

    Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorn und nicht zurück. Tu was du willst, und steh dazu, denn dein Leben lebst nur Du.
    (altes Sprichwort)


    Es ist viel dunkler, wenn ein Stern erlischt als es sein würde, wenn er nie erstrahlt hätte (In Trauer und in Erinnerung an meinen Kater Otto)

  • Ich bezweifle auch stark, dass es im neuen Schuljahr eine Rückkehr zur Normalität geben wird. Das hängt aber von vielen Faktoren ab. Und ob es, selbst wenn jetzt die Ansteckungszahlen konstant bleiben oder niedriger werden, im Oktober/November wieder losgeht. Sieht man ja jetzt schon, erste Klassen bleiben wieder zu Hause, weil es Fälle gab. Ich mag noch gar nicht daran denken, wie das im neuen Schuljahr wird. Weder für meine Kinder mit neuer Schule oder neuem Lehrer, noch für mich mit neuen Schülern. Wenns ganz blöd läuft, bin ich nächstes Schuljahr mobile Reserve, das heißt ich hüpfe von Schule zu Schule und vertrete, wer krank ist. Nicht gerade mein Wunsch in der Situation, aber da muss jeder mal durch.


    Meine Tochter hat nach einer Woche täglich 3 Std gar keine Lust mehr. Da macht sie das lieber täglich zu Hause. Das liegt aber nicht daran, dass sie Abstand halten müssen, Frontalunterricht usw., es liegt einfach an der Lehrerin. Die kanns nicht mit den Kindern und sie kanns auch fachlich nicht. Und auch sie wird jetzt dann auf Lebenszeit verbeamtet werden, selbstgemachtem Lehrermangel sei dank. Das hat aber nichts mit Corona zu tun, nur schade, dass die 4. Klasse, die ja trotz Übertritt auch sehr schön sein kann, jetzt so endet.

  • In Sachsen sollen alle Schüler an die Schulen zurückkehren, ohne Verkleinerung der Klassen, lediglich mit bestimmten Hygienemaßnahmen und klassenübergreifendem Kontaktverbot.


    Dänemark hat es ja ähnlich gemacht.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • In Sachsen sollen alle Schüler an die Schulen zurückkehren, ohne Verkleinerung der Klassen, lediglich mit bestimmten Hygienemaßnahmen und klassenübergreifendem Kontaktverbot.

    Dagegen hatten Eltern geklagt, und als Auswirkung davon ist der Schulbesuch (zumindest für die Grundschulen) freiwillig. Welche Auswirkungen wird das wohl auf die Schüler haben, deren Eltern sich dafür entscheiden, ihre Kinder nicht in die Schule zu schicken? Und welche Auswirkungen wird es wohl haben, wenn durch die Regelung in Sachsen örtliche Infektionsherde zu beobachten sein werden?

    A smile a day sweeps the sorrows away

  • Meine ist happy heim gekommen nach dem ersten Tag. Hat alles super geklappt und ihr hat es sooooo gut getan die Klassenkameraden zu sehen, nicht nur Videokonferenzen und WhatsApp...

    heute hatte sie bio 2 std und deutsch 2 std sowie ne std Kunst

    Morgen je std englisch und deutsch

    Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben.
    Abraham Lincoln

  • In Sachsen sollen alle Schüler an die Schulen zurückkehren, ohne Verkleinerung der Klassen, lediglich mit bestimmten Hygienemaßnahmen und klassenübergreifendem Kontaktverbot.


    Dänemark hat es ja ähnlich gemacht.

    Die einzige tragbare und realitätsnahe Entscheidung.