Wie läuft die Beschulung eurer Kinder zurzeit?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Liebe Forenmitglieder,

das allein-erziehend.net Team wünscht Ihnen / Euch ruhige, besinnliche Feiertage,
ein ruhiges schönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben (Family & Friends).

Für das neue Jahr wünschen wir allen viel Kraft und Durchhaltevermögen unter der nicht gerade einfachen Zeit für alle.
Seid füreinander da, gebt auf Euch acht, aber allen voran bleibt gesund!

Herzlichst Euer AE-Team
  • 5 Tage täglich testen und Symtomtagebuch für jede*n in der Klasse.

    Wichtig: auch Geimpfte und Genesene müssen sich testen.


    Ich habe noch keine Ahnung, wie wir das in der Oberstufe handhaben sollen. Hat Herr Tonne mal wieder nicht nachgedacht…X/

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Hier immer noch kein Unterschied zum Sommer. Stunden fallen immer mal wieder wegen Fortbildungen aus, Proben werden im Akkord geschrieben, ständig neue Projekte, die die Kinder daheim machen sollen. Hätte die Schulleitung heute nicht drum gebeten, dass sich auch geimpfte Schüler bitte 3x die Woche mit den anderen testen lassen, würde man die steigenden Inzidenzen etc. nicht merken.

  • Wichtig: auch Geimpfte und Genesene müssen sich testen.


    Ich habe noch keine Ahnung, wie wir das in der Oberstufe handhaben sollen. Hat Herr Tonne mal wieder nicht nachgedacht…X/

    Fehlen euch die Tests oder rechnet ihr mit Widerstand der SuS?

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Nee, aber durch das Kurssystem hast du ja keine festen Klassen mehr. Ein Infizierter bewegt sich am Tag durch mindestens drei Kurse, mit Nachmittagsunterricht bis zu fünf.

    Am nächsten Tag sind aber andere Kurse in neuen Zusammenstellungen. Wie will man die Testungen dann kontrollieren?

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Aha, verstehe... Das ich auch nicht auf m Schirm 8). Aber ich bin ja auch keine Kultusministerin, sondern nur Mama eines 11 Klässlers, der ja noch vornehmlich im Klassenverband unterrichtet wird.

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Äh, der Herr Direktor mahnte im 238 Elternbrief an - es könnte clever sein/wenn auch nicht verordnet im Klassenzimmer die Maske zu tragen und im nächsten Satz - aber eigentlich ist das keine Änderung denn die Schüler tragen freiwillig Maske seit den Sommerferien… äh, ehem, also, ein quasi Danke an die Schüler die nicht müssen - aber einfach machen -Pandemie Kindet eben…

  • G10 bei Euch? :/

    Wie meinst du das?

    Ich habe das Gefühl, dass in der 11 nicht wesentlich mehr gemischt wird als vorher. Zweite und dritte Fremdsprache und auch Religion vs Werte und Normen wird schon in der Sek 1 gemischt. Die Wahl ob Kunst, Musik oder darstellende Spiel und eine rausgeschmissene Naturwissenschaft macht den Kohl dann auch nicht mehr fett. Ab der 12. Klasse hat man bei Fächern außerhalb des Mainstreams das Vergnügen der "Stadtleiste"... Da wird es dann bunt und so richtig vorstellen, kann ich mir das nicht.

    Aber vielleicht habe ich das Niedersächische System noch nicht verstanden, oder es liegt an der Größe der Schule... Mein Mini in der Sek 1 hat mehr Unterrichtskontakte außerhalb seiner Klasse.

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Also ich sag’s mal so…. Mails lesen und verstehen will dann auch gelernt sein.

    Da schickt der Klassenlehrer alle Kinder der Klasse heute nach Hause weil sie ja angeblich alle in Quarantäne sind. Ja gut völliger Blödsinn, weiß ich und weiß auch meine Tochter. Also sind wir heute statt Schule mal shoppen gegangen was soll der Geiz, nebenbei den Lehrer per Mail freundlich gebeten seine Mail mit der Fehlinformation bitte mal richtig zu stellen, denn das ein oder andere Elternteil wurde schon unruhig , bei dem Gedanken oh Gott Kind 10 Tage allein zu Haus.


    Heute Abend dann die Mail , dass nicht alle kollektiv in Quarantäne müssen aber es schon für den Klassenzusammenhalt wichtig wäre wenn sich doch aber nun wirklich alle dafür entscheiden den Unterricht online zu absolvieren.

    Kleine Gruppen zu unterrichten macht Zuviel Aufwand und schließlich soll man ja mit seinen Mitschülern mitfühlen und wenn die doch allein zu Hause am PC lernen müssen , dann könnte man dich ja dem anschließen… nun gut es fällt mir doch unglaublich schwer dem Lehrer nicht meine persönliche Meinung dazu mitzuteilen.


    Ach ja und mein Nachwuchs hat so gar keinen Bock auf Online , die will in die Schule die hat nach dem letzten Jahr schlicht weg die Nase voll von Online.

  • Erster Tag Online - Schule vorbei und beide sind hellauf begeistert.

    Zum diesjährigen Schulstart gabs gleich noch für alle Schüler ein Google Chromebook von der Schule und seit gestern wird es wohl fleißig genutzt werden

    (zumindest mal bis Weihnachten) .

    Hat super geklappt gestern mit Video-Unterricht , Aufgaben mach und online abgeben. Kommende Woche solls es dann ne Matheprüfung online geben . Bin mal gespannt wie die funktioniert. Online Sport ist auch noch geplant und in Vorbereitung.


    Meine beiden freut es, ich bekomme 3 Wochen bezahlten Sonderurlaub vom Chef, alles gut also,

    Alles, was wir sind, ist ein Resultat dessen, was wir gedacht haben.

  • Mein Kind nervt mich mit der Präsenzplichtbefreiung:rolleyes:... Alle dürfen zu Hause bleiben nur er nicht. Alle sind übrigens 20 von 31^^.

    Die hohe Zahl überrascht mich aber schon. Aber ich sehe da keine Notwendigkeit, wir treffen niemanden mit erhöhtem Risiko, der noch nicht geimpft ist zu Weihnachten, er selbst ist geimpft und in einer Gruppe von 11 Präsenzschüler*innen noch sicherer als momentan. Habe ich etwas übersehen? Ich muss selbst bis 23. arbeiten,

    - durch meinen Ausfall ist auch so einiges liegen geblieben, und möchte hier nicht Motivatorin und Erklärbär spielen... Wer weiß was noch kommt...

    Habt ihr die Qual der Wahl und wenn ja, wie habt ihr entschieden?

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Also ich mache Unterricht bis zum letzten Tag. Kein Firlefanz, keine Filmguckerei. Wer nicht da ist, muss selbst nacharbeiten. Wer weiß, was noch kommt.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Meine wollen in die Schule und mir ist es tatsächlich lieber. Da sowieso ein paar Mitschüler daheim bleiben und regelmäßig getestet wird, sehe ich da überhaupt kein Problem.


    Meine gehen allerdings zu Fuß in die Schule. Haben daher wirklich nur Kontakt zur eigenen Klasse.

  • Bei uns sind alle in der Schule - ehrlich mich stresst es schon das sie morgen einen Tag homeschooling hat, und ich zuhause im Homeoffice bin. Homeschooling nur weil so viele Lehrer krank sind, Influenza usw

    Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben.
    Abraham Lincoln

  • Ich habe es auch den Kids überlassen. Kind 1 möchte die Befreiung, weil keine ihrer Mädels in die Schule gehen wird. Ob sie wirklich Aufgaben bekommen wird wage ich zu bezweifeln.
    Kind 2 möchte ich die Schule, weil ihr zuhause zu langweilig ist. Ich selbst muss auch mindestens bis 24. mittags und vermutlich auch Weihnachten einspringen. Es sind weiterhin so unglaublich viele Kollegen krank.

  • In der Klasse meines Sohnes haben sich vier Kinder befreien lassen. Ich habe gar nicht darüber nachgedacht, es sind noch drei Tage Schule und da wird er hingehen.

    Hatte zuvor ein Gespräch mit der Klassenlehrerin (Sprechtag), die mir versichert hat, dass keine Spiele gespielt/Filme geschaut werden. Wunderbar, alles mitnehmen, was irgend geht! Wer weiß, was das nächste Jahr bringt!

  • Bei uns haben sich in der Oberstufe fast alle SuS abgemeldet. Meine Ankündigung, normal Unterricht zu machen und die Klausur auszuwerten, führte zu Empörung darüber, wie ich denn das tun könne, ich wisse doch, dass sich die SuS vom Unterricht befreien ließen.

    „Herr Tonne hat niemandem verboten, in die Schule zu gehen. Sie tragen selbst die Konsequenzen für Ihre Entscheidung.“ Daraufhin wurde noch mehr gemeckert…


    Ich finde die Regelung total bescheuert. Meine Eltern sind um die 80…warum darf ich nicht drei Tage vorher in freiwillige Quarantäne gehen?

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)