Wie läuft die Beschulung eurer Kinder zurzeit?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • In der Theorie geht für meine ab 04.05. die Schule los. Praktisch gab es noch keine Info der Schule wie das Ganz umgesetzt wird.

    Außerdem bin ich nicht sicher ob das wirklich alles so stattfindet.

    Mit der ersten Lockerungen rennen sie Leute hier teils los und müssen shoppen als ob sie seit Jahren mit Lumpen laufen.

    Ich vermute ja fast, dass ein Großteil die Maskenpflicht ignoriert und sich darauf beruft dass sie ja keine Masken gestellt bekommen haben von der Stadt, die Infektionszahlen wieder steigen und kurz vor Schulöffnung wieder alles runter gefahren wird.

    Die werden auch mit Maske steigen, Masken sind ja nun nicht der Heilsbringer gegen Ansteckung.

    Ich erlaube mir immer noch nicht überzeugt zu sein. Ich bin aber auch nicht überzeugt das die Lockerrungen jetzt gut sind.


    Lass mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.


    Ich werde mich an die Regel halten, breche ich mir damit keinen Zacken aus der Krone.

    Doch dieses, wer keine Maske trägt wird nun zu Bösewicht abgestempelt, finde ich bedenklich.


    Liebe Grüße


    Ute

  • Wenn ich hier lese, wie das alles funktioniert bei den Schülern im Homeschooling, kann ich nur sagen: Das ist in Vorbereitung und Ausführung Gold gegenüber dem, was ich von ganz unterschiedlichen Universitäten mitbekomme.


    Da fehlt an manchen Unis sogar das Basisverständnis von dem, was los ist. Das steilste Beispiel dafür : Die Einladung einer Universität an Volleybap zur Antrittsvorlesung eines neuen Professors. Am 30.4. Mit anschließendem Sektempfang und Fingerfood.

    Ich habe verzweifelt das Jahresdatum 2021 gesucht. Aber es ist eindeutig die doppelte Nullnummer: 2020. Schöne Grüße aus dem Elfenbeinturm.


    Von derzeit drei Studis bei uns sind zwei, einer davon extrem, derzeit nicht "arbeitsfähig": Es gibt nur Ankündigungen, das aber seit Wochen und in rauhen Mengen. Aber keine Ausführungen, also Material.


    Nur ein Studi ist ausgelastet am Schreibtisch und Rechner, hat Online-Seminare, Arbeitsmaterialien und wird auch überprüft/muss Arbeitsergebnisse abliefern. Setze ich das ins Verhältnis, dann sind die Lehrer und Schulen hier eindeutig stark unterwegs.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Doch dieses, wer keine Maske trägt wird nun zu Bösewicht abgestempelt, finde ich bedenklich.


    Liebe Grüße


    Ute

    Ich würde da eher sagen, dass diejenigen, die keine Maske tragen, unverantwortlich handeln und nicht ein Bösewicht sein, wenn ja jetzt die Maskenpflicht ab Montag für alle besteht. ;)

    "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar" (Antoine de Saint-Exupéry)

  • @JayCee..nein, hat es nicht und mein Laptop stand kurz davor vom Balkon zu segeln. Kamera funktionierte aber Mikro nicht. Habe dann nochmal neu gestartet, danach funktionierte das Mikro aber die Kamera nicht mehr.

    Ich habe in einer ruhigen Minute, als die Konferenz beendet war, nochmal getestet und es funktionierte alles ganz wunderbar.


    Gestern kam noch eine Mail von der Rektorin. Fünftklässler sollten drei Zeitstunden täglich "Unterricht" machen, die geleisteten Aufgaben werden bewertet und es soll ersichtlich sein, dass das Kind diese selbstständig erarbeitet hat...aha...

  • @JayCee..nein, hat es nicht und mein Laptop stand kurz davor vom Balkon zu segeln. Kamera funktionierte aber Mikro nicht. Habe dann nochmal neu gestartet, danach funktionierte das Mikro aber die Kamera nicht mehr.

    Ich habe in einer ruhigen Minute, als die Konferenz beendet war, nochmal getestet und es funktionierte alles ganz wunderbar.

    :(

    Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer...

  • Da fehlt an manchen Unis sogar das Basisverständnis von dem, was los ist. Das steilste Beispiel dafür : Die Einladung einer Universität an Volleybap zur Antrittsvorlesung eines neuen Professors. Am 30.4. Mit anschließendem Sektempfang und Fingerfood.

    Könnte es nicht auch eine andere Erklärung dafür geben? Nämlich dass der Termin von langer Hand geplant war und versäumt worden war, ihn abzusagen? Ich weiß ja nicht, wie die Einladung verschickt wurde, aber man kann in Outlook durchaus Mails planen und dann zu einem bestimmten Datum automatisch verschicken lassen. Und wenn da gerade das Sekretariat unbesetzt ist, dann passiert so etwas eben schon einmal. Vielleicht muss man nicht immer das Schlimmste befürchten oder gar seine eigene Meinung durch solche Vorkommnisse bestätigt sehen. Das nur so am Rande.


    Wenn man sich als Leser diesen Beitrag zu Gemüte führt, kann der Eindruck entstehen, dass der Schreiber alle, die nicht über das eigene Basiswissen zu verfügen scheinen, für entweder dumm oder einfältig oder minderbemittelt hält. Das empfinde ich als arrogant und deplatziert. Auch das nur mal so am Rande.

    A smile a day sweeps the sorrows away

    2 Mal editiert, zuletzt von musicafides () aus folgendem Grund: Grammatikalisch falscher Satz und somit nicht verständlich ...

  • In Hessen ist die Schulpflicht für Viertklässler gerichtlich gekippt worden. Eine Schülerin (bzw wohl die Eltern) hatte dagegen geklagt, dass sie als Viertklässlerin am Montag wieder in die Schule sollte und die anderen Jahrgänge nicht. Ergo bleiben Hessens Grundschulen weiterhin zu...

  • Die Öffnung der Abschlussklassen auch der Grundschulen war laut des hessischen Kultusministers Lortz Teil der Absprachen der Bundesländer.

    Er selbst hätte das zwar nicht sinnvoll gehalten, aber Hessen habe aus Solidarität mit den anderen Bundeslaendern mitgezogen. (Aber die anderen Bundesländer wohl nicht alle.)


    Die unanfechtbare Entscheidung in Hessen könnte Eilklagen in anderen Bundesländern nach sich ziehen. Und in Hessen ist jetzt offen, was passiert. Die vierten Klassen sind wohl jetzt erst einmal für die eine Woche auf freiwilliger Basis offen.

    Wenn das bleibt, werden Viertklaessler teils Zuhause und teils in der Schule beschult. Großes Kino und für die Lehrkräfte sicherlich das Sahnehäubchen ...

    Mal gucken, ob jetzt auch in anderen Bundesländern geklagt wird.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Ich bekomme hier mittlerweile echt einen an der Waffel hier. Brav 21 Seiten Lesemappe eingescannt, formatiert und was weiß ich, dann war es auf einmal weg, dann bekam ich es nicht auf den richtigen Pfad usw...Grrr..


    Einzig lustige dabei: Andere Eltern rauften sich auch die Haare. Ich bin mir fast schon sicher, dass da heute nur Eltern am Werk waren. Was für ein Durcheinander.

    Ich habe jetzt auch genug für heute. Am Wochenende bleibt es jetzt aus.<X

  • Meine Schüler lernen gerade, die Aufgabenstellungen inkl. Info, was genau sie mir rückmailen sollen, zu lesen. :D

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Aber darf ich sagen, dass ich diesen Unterricht zu Hause gerade super genieße?! Also wegen mir kann es noch bis Ende Mai so weiter gehen. Kind ist super motiviert und was soll ich sagen , meine Synapsen freuen sich auch mal wieder sinnvoll genutzt zu werden sonst würde ich hier im krank verblöden. Schon erstaunlich was man aus Schulzeiten noch irgendwo im Hirn vverkramt hat was man aber mit suchen wiederfindet und einsetzen kann. Also machen hier quasi 2 Leute Unterricht für zu Hause.

  • Unsere Mathe-Lehrerschaft hat zwei total tolle Erklärvideos für die 5ten Klassen gedreht. Richtig mit Leidenschaft und - kaum zu glauben bei Mathe - mit Humor. Die hab ich mir auch gerne mit angeschaut und war wieder mal richtig neidisch, dass ich nicht mehr in die Schule gehen darf. Hätte ich zu meiner Zeit an dieser Schule solche Lehrer gehabt wie meine Tochter jetzt, wäre ich wahrscheinlich um Welten besser gewesen.

    Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer...

  • Was ist los Kaj ? Doch aus dem Gartenstuhl gefallen?8o


    Das st jetzt wirklich eine Mammutaufgabe die Beschulung der Kinder wieder möglich machen zu wollen. Und natürlich gibt es die eierlegende Wollmilchsau nicht. Irgendeiner wird sich immer in den Rechten und Pflichten nicht gut vertreten sehen.

    Jeden Tag andere Ideen, jetzt der Unterricht am Samstag. Echt schwierig das Ganze, da sich ja auch noch zwei Themen vermischen: Betreuung und Beschulung für die unteren Jahrgänge. Ich bin ja nach wie vor dafür, dass man Bedarfe abfragt. Ich glaube, meine Trulla käme ganz gut zurecht bis zum Sommer mit online-Beschulung, vielleicht auch mit sowas wie Lerngruppen für die Fächer wo es harkt. Ich bin jedenfalls nicht dafür, die Dinge jetzt möglichst schnell über das Knie zu brechen.


    Ja, und ich moser mal wieder über unseren Bereich, Fachempfehlungen und Hygieneplan scheinen von Menschen entworfen zu sein, die wohl weniger eine KiTa von innen gesehen haben in letzter Zeit. Sowas wie : Spielbereiche mit bunten Teppichen einzugrenzen. Aha. Kinder sollen ihre Haken nicht nutzen, sondern bekommen jeder einen Stuhl dafür, die möglichst weit auseinanderstehen. Ach, herrlich..

    Ja, und wir geben uns Mühe zu sehen, was machbar ist und was nicht. Aber einiges ist halt Quark.

    Ganz fein rausgenommen haben sie sich mit der Maskenpflicht. Soll den Trägern überlassen bleiben. Macht man sich halt dünne...

  • Ganz fein rausgenommen haben sie sich mit der Maskenpflicht. Soll den Trägern überlassen bleiben. Macht man sich halt dünne...

    Ist bei uns auch so. Und der Träger macht sich genauso dünne mit der Haltung "Soll jedem selber überlassen bleiben, mit was er sich wohl und sicherer fühlt". Hä?

    Das heißt jetzt nach kurzer Meinungsabfrage bei den Kollegen in der Praxis: Im eigenen Büro bei geschlossener Tür kann jeder machen, was er will. Ab Türschwelle Maskenpflicht. Für jeden Toilettengang und jede Tasse Tee. Und zur Haustür kommt eh keiner mehr ohne Maske rein. Zuwiderhandlung ist ein Abmahnungsgrund. :rolleyes: Nächste Woche gibt's dann ein neues Hygienekonzept - das gefühlt 50ste. Mal sehen, was dann noch kommt. Vollschutz??


    Ich vermute, für's erste reichen meine zwei Einkaufsmasken auf keinen Fall über den Tag. Ich hab dann gestern mal ein Nachthemd zerlegt und werde heute anfangen zu nähen... Seufz. Aber auch das werden wir hinter uns bringen.:)

  • Unser Träger findet es für unseren Bereich nicht gut. So Stand heute.Aber, wenn ich es richtig verstanden habe, dann kann er sich darüber nicht hinwegsetzen.

    Ist natürlich einfach, dieses immer weiter runter zu delegieren. Es bildet sich jetzt gerade die Hygieneschutzgruppe. Natürlich besteht die aus den Etagen über uns. Klar, verstehe ich, dass der Träger sich den Schuh nicht anziehen will, folglich Entscheidung des Mitarbeiters. Ich möchte nicht wissen, was da auf uns einprasselt, wenn eine Erzieherin tatsächlich streut und ohne Mundschutz gearbeitet hat (völlig nebensächlich, ob es wirkt oder nicht)


    Noch schlimmer finde ich die Vorhergehensweise mit Mitarbeitern, die zu Risikogruppen gehören. Auch da macht man sich einen schlanken Fuß.

  • Noch schlimmer finde ich die Vorhergehensweise mit Mitarbeitern, die zu Risikogruppen gehören. Auch da macht man sich einen schlanken Fuß.

    Ja, da kann ich mich auch aufregen. Einerseits heißt es, welche Krankheiten ein Mitarbeiter hat, ginge den AG nichts an. Andererseits müsste man natürlich eine Vorerkrankung offenlegen, wenn man irgendeine Form von zusätzlichem Schutz durchsetzen will. Alter alleine sei ohnehin kein Grund, so die Aussage unserer Geschäftsleitung. Schwierig für die Kolleg/innen kurz vor dem Rentenalter.

    Müßig zu erwähnen, dass unsere Geschäftsleitung als erstes ins Homeoffice entschwunden ist.