Fernbeziehung und die damit verbundenen Kosten für Reisetickets

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo ihr Lieben,


    da ich eine Fernbeziehung führe, würde ich gerne mal von euch wissen, die ebenfalls eine Fernbeziehung führen, wie ihr es denn macht bzgl. Reisekosten? Hat jemand vielleicht Tipps, wie man noch günstig reisen kann? Bisher machen wir es mit den Sparangeboten von der Bahn. Hat wer von euch Erfahrung mit FlixTrain? :hae:


    Ich würde mich freuen über gute Tipps von euch! :thanks:


    Liebe Grüße,

    Sonnenschein12

    "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar" (Antoine de Saint-Exupéry)

  • Erfahrungen mit FlixTrain habe ich zwar nicht, aber ich halte das auch nur für eine Alternative, wenn es für die benötigte Strecke tatsächlich Verbindungen gibt. Die Strecke nach Freiburg (egal woher) wird noch nicht bedient.


    Wie man sich die Kosten teilt, hängt vermutlich davon ab, wie man in einer Beziehung Finanzielles geregelt haben möchte. Ich persönlich halte ich es für fair, wenn man die Kosten teilt.

  • Vielen Dank, musicafides, für Deine Antwort.


    Sicher ist es sinnvoll, sich die Kosten zu teilen. Mal sehen, was mein Freund dazu sagt.


    Bin gespannt auf weitere Antworten!

    "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar" (Antoine de Saint-Exupéry)

  • So, hier dann auch :)


    Wir leben "nur" 67 km weit voneinander entfernt. Da halten sich die Kosten in Grenzen. Und da wir uns abwechseln hat jeder die gleichen Kosten.


    Das ist aber erst seit Februar 2015 so. Die ersten beiden Jahre lebten wir ca. 125 km voneinander entfernt. Das Schema war gleich nur die Reiskosten natürlich höher. Als dann das Thema Ausländermaut kam, hatte ich schon Bammel, weil ich ja schon ein Stückchen Autobahn fahren musste. Aber inzwischen ist der kürzeste und schnellste Weg via Landstraße. Außerdem war die endgültige Form der Maut letztlich nicht so dramatisch für uns Ausländer.

  • Die Strecke nach Freiburg (egal woher) wird noch nicht bedient.

    Von Köln aus kommt man nur Richtung Hamburg, aus dem Rhein-Main-Gebiet nur bis nach Stuttgart bzw. Richtung Norden nach Hannover und Berlin. Eigentlich eher uninteressant für die meisten, würde ich mal vermuten.

    Die letzte Meldung, was Streckenausbau angeht, datiert vom April 2018. Das war auch nicht eben mal gestern.

  • Dann der Richtigkeit halber also auch hier noch einmal...


    Liebe Sonnenschein,


    der Herr Volleybap und ich sind uns ja hier im Forum "über den Weg gelaufen" - leider wohnten wir aber auch nicht um die Ecke... Uns trennten 320 km und das auch noch fast die gesamte Strecke über die A 5 vom Rhein-Main-Gebiet in Richtung Süden :ohnmacht:


    Wir haben die Fernbeziehung 1 3/4 Jahre geführt und sind abwechselnd am Wochenende gefahren, Ferien und Urlaube haben wir in dieser Zeit bei Herrn Volleybap verbracht.


    Die Kosten (Benzinkosten) haben wir jeder selbst getragen, da sind so einige Kilometer zusammen gekommen.



    Zum Glück gab es "damals" auch schon Telefon-Flatrate :anbet:tuschel

    Zufriedenheit ist der Stein der Weisen, der alles in Gold verwandelt, das er berührt.

    Benjamin Franklin



  • Ich fand den Flixtrain ganz gut,..war genauso schnell wie der ICE und hat ein Drittel von dem gekostet was man für ICE Ticket bezahlt hätte, wenn nicht

    noch günstiger,..und pünktlich. Allerdings keine Platzreservierung, habe aber ohne Problem Platz bekommen.

  • Liebe Frau Volleybap ,


    vielen Dank Dir für die Antwort.

    Da ich kein Auto habe, kommt nur Zugfahren für mich in Frage bzw. evtl. andere Möglichkeiten. Die Entfernung bei uns sind nicht über 200 Kilometer, sondern weit, weit über 300 Kilometer in etwa. Hatte mich vertan. Derzeit sehen wir uns eher unregelmäßig, bis jetzt. Mal sehen, ob sich das bald ändert, dass wir uns zumindest alle 2 Wochen evtl. sehen können. Denn zur Zeit sehen wir uns zwar nicht regelmäßig, aber für mehrere Tage.

    Ich versuche halt, irgendwie eine für uns beide günstige Reisemöglichkeit zu finden.


    Ich bin auch froh, dass es das Internet gibt, dass man wenigstens Chatten kann usw. :lach

    "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar" (Antoine de Saint-Exupéry)

  • Der Platzhirsch "blablacar" ist für Mitfahrer leider inzwischen gebührenpflichtig.

    "bessermitfahren" ist gebührenfrei, bedient aber nur die Hauptrouten.

    Aus der Eifel kommste mit dem Zug kaum weg....

    Ich habe mal (vor Urzeiten) hier im Forum versucht ein mfg Faden zu starten, der lief aber nicht.

    Am Besten man organisiert sowas über (nahegelegene) Unis, da ist am WE immer viel Reiselust...


    Volker

    Der Nutzen ist ein Teil der Schönheit. Albrecht Dürer (1471 - 1528)

  • und wäre eine Mitfahrgelegenheit eine Option? Ich hatte zwar keine Fernbeziehung, aber eine Schwester am anderen Ende von Deutschland...da hat sich das oft angeboten...

    Über Mitfahrgelegenheit habe ich auch schon nachgedacht ganz ehrlich. :hae:

    Also Eifel befahre ich nicht, Volker. ;) Ok, bzgl. "bessermitfahren" könnte ich ja mal googlen im Internet, danke dir für den Tipp.

    "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar" (Antoine de Saint-Exupéry)

  • Ich fand den Flixtrain ganz gut,..war genauso schnell wie der ICE und hat ein Drittel von dem gekostet was man für ICE Ticket bezahlt hätte, wenn nicht

    noch günstiger,..und pünktlich. Allerdings keine Platzreservierung, habe aber ohne Problem Platz bekommen.

    Vielen Dank Dir für die persönliche Mitteilung Deiner Erfahrung zu FlixTrain. Und wie funktioniert FlixTrain genau? Wo muss man da schauen? Habe da bisher noch nichts gefunden. :hae::ohnmacht:

    "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar" (Antoine de Saint-Exupéry)