Forenbeiratswahl 2018 - Wahl- und Kandidatenaufruf

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Ich hätte gerne Kulis und Luftballons mit fridays und Baps Konterfei.

    Also, wenn schon dann ein riesengroßer Banner im Walking Dead Style mit allen Beteiligten. Meine Geheimwaffe wäre eine brummende Biene.:P Die anderen mögen ihre Waffe noch wählen.

    Kuli...pffft...


    Wer Bedarf hat, sich als möglicher Beirat bei den anderen Usern anzubiedern - bitteschön. Den Platz kann man gern einräumen.

    Ich brauch's nicht.

    Beziehst du dich auf die "Werbung" um so einen Posten? Anders klingt es nämlich ziemlich unnett. Wenn jemand Spaß und Lust auf so eine Sache hat, dann ist das eine gute Sache finde ich und hat mit anbiedern nichts zu tun.

  • Okay, ich frage mal in unserer Druckerei nach.

    Kulis, Schlüsselanhänger, Basecaps für die Stammuser, für den besten Spruch gibt es eine Kaffetasse und wenn Biene 18 wird, dann beklebe ich ihr Auto mit :

    Hier brummt 18 Jahre allein-erziehend.net. :D:P

  • Aber das Ganze sollte doch auch ein bisschen mit Leichtigkeit geschehen. Letztendlich ist es "nur" ein Forum und keine Staatsangelegenheit. Und die Funktion Beirat, Mod. oder was-auch-immer ist doch jetzt nicht nur eine bierernste Angelegenheit.

    Ich nehme das allerdings schon sehr ernst. Weil - im Gegensatz zu anderen mir bekannten Foren - ein unter dem Strich respektvoller Umgang möglich ist, und das ist kein Selbstläufer. Ich persönlich finde, dass es - auch um Interessenskonflikten vorzubeugen - sinnvoll ist zu trennen zwischen technischem und administrativem Betrieb (die sog. Arbeit im Hintergrund, die vermutlich für die meisten von uns tatsächlich nicht von erhöhtem Interesse ist), Moderation und - falls erforderlich - Forenbeirat mit wohldefinierten Aufgabenbereichen.


    Und genau solche organisatorischen Rahmenbedingungen ermöglichen dann auch meiner Meinung nach die Leichtigkeit, von welcher Du hier geschrieben hast.

  • Ich denke, da hat wohl jeder seine eigenen Vorstellungen von, wie Leichtigkeit aussehen könnte. Ich denke, würde das nicht jetzt schon jedem etwas Spaß machen, würden weder User noch Mods. regelmäßig on sein. Ich bin kein Typ Mensch, der sich gut zurechtfindet in zuvielen Regeln, Strukturen, klar definierten Aufgaben und Aufgabengebiete. Ich habe keine Lust darüber nachzudenken, wann ich senfen darf und wann nicht.

    Ich persönlich finde, dass zuviele Regeln/klare Aufgabengebereiche jegliche Kreativität im Keim ersticken. Das beste Argument/die beste Idee gewinnt, nicht derjenige der die meiste Verfügungsgewalt oder der beste Rethoriker oder bei uns, wer nu welchen "Posten" hat. Insgesamt will ich persönlich hier auch in erster Linie als Userin wahrgenommen werden und habe auch das Gefühl, dass das so ist. Wäre dieser Rahmen so eng gesteckt, dann würde mir tatsächlich jegliche Leichtigkeit abhanden gehen. Ich bleib dabei: Das ist ein Forum, dass im Gro einen herzlichen und zugewandten Umgang pflegt und das machen die User und das ist werder Politikum noch Hexenwerk.

    Alles getrennt halten zu wollen und auf der anderen Seite einen User als Mod. wählen lassen. Das passt aber auch nicht so recht zusammen. :Hm

  • Ich sehe gerade auf der Einstiegsseite: Team-Mitglieder online luvi. Team bedeutet demnach Administratoren, Moderatoren und / oder Forenbeirat?

  • Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)