Durchschnittlicher Schlaf?!?!

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Ich kann schon mal mit 5 oder 6 Stunden Schlaf auskommen, brauche aber meistens mindestens 7 Stunden und mit 8 Stunden fühle ich mich richtig ausgeruht und kann ins Bad gehen, ohne halb blind gegen den Türstock zu taumeln. Dann darf man mich auch vor dem ersten Kaffee ansprechen (leise zwar und am besten mit abgesenkter Stimmlage, aber es geht).


    Mit drei Kindern in 5 Jahren kann man sich ausrechnen, wie lange ich mit viel viel weniger auskommen musste. Meine Kinder waren auch absolute Frühaufsteher. Mit dem ersten Vogelzwitschern konnte man ihre kleinen Stimmchen aus den Bettchen rufen hören: "Maaaaaaaamaaaaaaaaaaaaa! Darf ich schon aufsteeeeeeeeeeeheeeeeeeeeen?" :ohnmacht: Mit etwa 12 Jahren war das jeweils schlagartig vorbei.


    Jetzt bin ich die erste die aufsteht, aber auch die erste, die zu Bett geht. Wenn nichts besonderes ansteht, geh ich um 21 Uhr zu Bett, lese noch bis 22 Uhr und schlafe dann durch bis 6 Uhr. Montag bis Sonntag, ohne Ausnahme.

    Finde Dein Licht und finde Deine Schatten. Erst dann wirst Du zu Deiner Mitte finden.

  • Ich habe ca. 6 bis 7 Stunden Schlaf in der Woche, bräuchte aber mindestens 7-8, um ausgeschlafen zu sein. Leider fällt es mir schwer vor 23.00 Uhr zu schlafen und um 6.00 klingelt der Wecker. :sleep Bin eine Nachteule und wäre Typ Spätschicht. Am Wochenende hole ich den Schlaf oft nach. :zzzz:


    Mein Sohn war, als er klein war immer ein Frühaufsteher, was sehr hart war. Mit 4-5 Jahren können die Kinder sich ein bis zwei Stunden alleine beschäftigen am Wochenende, dann kann man wieder etwas länger schlafen. In der Pubertät (mit 11-12 Jahren)ändert sich das sowieso, dann muss man sie teilweise zum Mittagessen wecken.

  • Ich wäre seeehr glücklich über 7-8h Schlaf..
    Momentan sind es maximal 6 mit 2-3 Unterbrechungen..
    Das Töchterchen (1,5) geht gegen 20:30 Uhr ins Bett und wird ín den Schlaf begleitet. Das dauert zwischen 15min und 60min. Dann stehe ich wieder auf und erledige den Abwasch u.ä.
    Gegen 23 Uhr geh ich dann wieder ins Bett.
    Nachts weckt die kleine Eule mich im Schnitt etwa 2-3x für eine kleine Zwischenmahlzeit und um 5 Uhr klingelt der Wecker.
    Der Große (9) geht um 20:00 Uhr ins Bett und wird morgens um 06:45 Uhr geweckt.
    Da die Kleine morgens bis 8:00 / 08:30 Uhr schläft und der Große sich selbst beschäftigt wenn er wach wird, können wir Erwachsenen am Wochenende ein bisschen Schlaf nachholen.

    Mit Gruß :wink
    Vaquera


    Life is simple: Eat, sleep, ride... :love:

  • ... ich habe meist 5 bis 6 Stunden Schlaf, jetzt - seitdem ich Freund habe - gehe ich früher ins Bett (habe dadurch mehr Schlaf), da er mich davon "abhält", noch bis in die späten Abendstunden die Hausarbeit zu erledigen... ^^ so machte ich es früher meist. Jetzt wird mir schon Nachmittags von ihm einiges abgenommen. Es sind jetzt also meist 7 bis 8 Stunden.


    Tochterkind schläft bis in die Mittag, wenn ich sie nicht wecke. Da können wir saugen, Kuchen backen (mit lautem Mixer) oder Waschmaschine läuft - Pubertier schläft tief und fest... :lach

    Alles, was Ihr also von anderen erwartet, dass tut auch Ihnen! Darin besteht das Gesetz und die Propheten Mt 7,12

  • 78 Stunden brauch ich schon....


    Das ist nu wirklich schwierig in den Alltag einzubauen... :tongue:


    Hier hatte sich das frühe Aufstehen auch irgendwann erledigt - wie alt die Kinder jeweils waren, kann ich gar nicht mehr sagen. Es hat sich langsam gesteigert. Anfangs kamen sie morgens am Wochenende zu mir ins Bett und es wurde noch gedöst und gekuschelt. Irgendwann haben sie sich auch mal alleine schonmal ein bisschen beschäftigt. Schon seit längerem (Sohnemann ist jetzt 16) bin ich oft vor ihm im Bett und auch vor ihm wieder auf. Obwohl ich auch relativ viel Schlaf brauche. In der Woche sind es meistens ca. 7 - 7 1/2 Stunden. Wenn ich nicht aufstehen muss, also Ferien und am WE, kann ich auch gerne mal 10 Stunden schlafen. Die sind dann allerdings nicht am Stück, sondern von einigen Klöchengängen unterbrochen. Nach denen ich mit Glück relativ schnell wieder einschlafen kann.

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Es gab Zeiten, da mussten vier bis fünf Stunden reichen. Jetzt schlafe ich - festhalten - meine zehn bis 12 Stunden an den Tagen, an denen ich ausschlafen kann. Acht Stunden ist das absolute Mindestmaß, sonst werde ich quengelig wie ein Kleinkind.


    Meine Kinder waren alles Frühaufsteher und ich kann mich nicht erinnern, in deren Kleinkinderzeit überhaupt geschlafen zu haben. :rainbow:

  • Ich brauche viel Schlaf 8-9 Std. Minimum, 7 geht ab und an nochmal,ab weniger werde ich sofort krank. Ich habe Jahrelang zu wenig bekommen. Weil Junior zwischen halb vier und fünf aufstand. Er brauchte extrem wenig. Inzwischen ist es meißt 5:30 bis 6 Uhr, es kommt aber auch nochmal 4:30-5:30 Uhr vor. länger als bis 6 Uhr ist selten. Sehr selten. Ist er wach, bin ich wach. Ich weiß nicht, wieso, ich kann nicht mehr schlafen, nur dämmern.


    Früher bin ich öfter mal um 20 Uhr ins Bett gegangen. Nun hat sich seid langem eingependelt: zwischen 22 Uhr- 22:30 Uhr ins Bett, wach werden mit Junior, aufstehen, in der Woche um 6 Uhr, am Wochenende halb sieben- 7 Uhr.


    So komme ich meißt seid ca. 3 Jahren auf meine 7 bis 8 Std, was sich am Immunsystem positiv bemerkbar macht. So wirklich richtig toll ausgeschlafen habe ich mich seid 8 Jahren nicht mehr wirklich gefühlt. Aber es geht.
    Dummerweise schlafe ich inzwischen auch nicht mehr länger, wenn Junior mal eine Nacht woanders schlief. ich hoffe, dass ändert sich später wieder.


    Junior geht 19:45 Uhr bis 20:30 Uhr meißt schlafen, manchmal um 21 Uhr.

  • Ich bin leider ein wenigschäfer und vergesse immer, dass es andere Menschen gibt die schlafen müssen, können, wollen :lach


    Ich bin vor Mitternacht nie im Bett. Der Wecker klingelt um 04:30 und zwischendurch wache ich mindestens 1mal auf. Habe dann auch Hunger und plündere den Kühlschrank. Das reicht mir auch. Höchstens alle paar Monate schlafe ich am Wochenende mittags auf dem Sofa für eine Stunde ein, aber dann kann ich nachts nicht einschlafen :flenn


    Beide Kids sind langschläfer. Meine Tochter quengelt immer schon um 19Uhr, dass sie ins Bett möchte und dann muss ich sie auch bis kurz vor 6Uhr schlafen lassen, wenn Schule ist und am WE schläft sie meist bis 9Uhr, wenn ich sie lassen würde und natürlich ist bei ihr Mittagsschlaf angesagt :schiel kleines Murmeltier.
    Sohn hat auch ungefähr diesen Rhytmus.

  • Ich gehöre auch eher so zu den Menschen, die 7-8h schlafen mögen, zu moderaten Zeiten (6:30 - 7 Uhr) von allein wach werden und freiwillig zwischen 22 Uhr und 23 Uhr ins Bett gehen würden. Aaaaber mit 15 Monate alter Rumpelwichtin, die von Durchschlafen noch nie was gehört hat, sieht's eher so aus:


    Rumpelwichtin schläft zwischen 19 Uhr und 20 Uhr nach Stillmahlzeit mit Kuscheleinlage ein, wacht dann spätestens um 21:30 Uhr das erste mal auf, trinkt noch mal was und schläft dann (hoffentlich) erst mal wieder eine Weile. Mama arbeitet noch am PC oder macht Haushalt, fällt dann gegen 23:30 Uhr ins Bett neben die Rumpelwichtin und wird schätzungsweise zwischen 01:00 und 02:00 von durstigem Kind geweckt, wahlweise auch um 04:00 herum noch mal. Rumpelwichtin schläft dann friedlich bis ca. 06:45 (auch mal bis 07:30) und ab dann ist Action angesagt, aber bitte sofort! Nur letztes Wochenende waren wir bei meinem Bruder zu Besuch, da hat sie mich doch glatt bis 09:00 schlafen lassen :love

    "No one can make you feel inferior without your consent" Eleanor Roosevelt

  • Meine Tochter (11) geht in der Regel um etwa 21 Uhr schlafen und muss um 06 Uhr wieder raus. Am Wochenende wird das auch mal 22 Uhr, aber meistens ist sie dann auch um spätestens 7 Uhr wach.Dann schaut sie mit ihrer Katze gern noch etwas fern, bis ich aufstehe.
    Meinereiner kommt mit 4-6 Stunden Schlaf jetzt recht gut aus, ich werde auch meist zur Aufstehzeit passend wach.
    An den Wochenenden kann ich mich da durchaus nochmal umdrehen und eine Stunde mehr schlafen.

  • Ich war schon immer eine Eule und ich liebe es lange aufzubleiben.
    Shorty war die ersten Jahre ein absoluter Frühaufsteher, ein Graus für mich.
    Mittlerweile ist er auch eine Eule. Abends lange auf und morgens gerne länger schlafen.
    Ich bekomme so zwischen 6-7 Stunden Schlaf und das ist Ok für mich. Am WE schlafen wir bis neun und das genieße ich sehr!
    Wir kommen unter der Woche zwar recht gut aus den Federn aber wir sind beide Morgenmuffel, von daher grummeln wir nur das Nötigste und schlurfen nebeneinander durch die Bude! :D

  • In der Woche schlafe ich 6-7Stunden (23h- 5/6uhr). Am Wochenende freue ich mich auf Fernsehen und ausschlafen (9 Uhr). Schlafen wird für mich gerade immer wichtiger weil das ein absoluter luxus ist. Meine Kinder machen es mit, sie lassen mich am We ausschlafen, darüber freue ich mich sehr! Jeden tag bis 7 Uhr ausschlafen können das :bldgt: wäre toll ... 5 uhr ist einfach zu früh! 7 Stunden sollten es sein ... 8/9 wären besser!

    Stell dir vor, du wärst verzaubert.

    How to be an Artist-SARK

    2 Mal editiert, zuletzt von frisko ()

  • Vor meiner Tochter war ich meistens bis 23 Uhr wach und bin um 7 Uhr aufgestanden.


    Heute schlafe ich meist schon um 22 Uhr und stehe 6.30 Uhr auf. 7-9 Stunden sind gut für mich. Unter 6 Stunden wird der Tag zur Qual. Darf passieren, sollte aber nicht zu oft vorkommen.


    Meine Tochter schläft von 20.30/21 Uhr -7 Uhr.


    Abends passieren bei uns keine haushaltstechnischen Dinge mehr. Gar nichts. Wir essen, baden, kuscheln und gehen ins Bett. Ich bin ein absoluter Tagmensch. Stehe gern und gut gelaunt früh auf, Sport, Stadt, shoppen, Haushalt, alles passiert vormittags. Nachmittags arbeite ich und danach gehts energietechnisch abwärts.


    Ich habe einen TV im Schlafzimmer und meist bin ich schon stolz wenn ich einen Krimi von 20.15-21.45 durchgehend gesehen, und nicht dabei eingeschlafen bin.