Jochbeinprellung - wie schlimm wird es?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Guten Morgen zusammen,


    Ich war diese Nacht mit meiner kleinen in der Notaufnahme der Kinderklinik. Sie hat wie immer Blödsinn gemacht, sich im Bett (Familienbett) aufgestellt und ist natürlich über ihren Schlafsack gestolpert und mit dem wangenknochen auf den nachtschrank gefallen. Ich hab gleich gekühlt, Arnika drauf geschmiert und aus Angst vor einem Bruch direkt in die Klinik. Arzt sagt, ist nur eine Prellung. Wir sind dann heim und ins Bett. Heute morgen ist ihre wange leicht bläulich.


    Vor lauter Aufregung hab ich vergessen zu fragen, ob das bei der leichten blaufärbung bleibt oder ob sich das noch zu einem feilchen entwickeln kann. Hatten eure Kids sowas schon mal und wie hat sich das weiter entwickelt? Ab wann hat der blaue Flecken seine schlimmste Ausprägung?


    Als alleinerziehende im Rosenkrieg bekommt man ja echt paranoide Züge, wenn sich das Kind verletzt. Ein feilchen ist da der supergau!


    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.


    Lg

  • Das wird sich üblicherweise noch schön ausweiten und in allen Farben kunterbunt leuchten. Jedenfalls solltest du damit rechnen.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Ich kann dich verstehen. Madame hat sich 5 Wochen nach Schulbeginn ( 1. Klasse) die Nase gebrochen. Die sah aus wie ein Preisboxer, Nase dick, Augen geschwollen und blau unterlaufen. Und so sehr mir mein Kind leid tat ( wobei sie es nach dem ersten Schock gut weg gesteckt hat, war auch im KH sehr tapfer)... Ich war unglaublich froh dass es in der Schule während der Betreuung passiert ist.

  • Ich bin normalerweise kein ängstlicher Mensch, aber misshandlungsvorwürfe gehören ja mittlerweile zum allgemeinen Gebrauch in Trennungsangelegenheiten. Dieses Gefühl unter ständiger Beobachtung zu stehen bzw jeder Zeit zu Unrecht angeprangert zu werden, ist das fieseste Gefühl, was ich je hatte. Das toppt sogar die monatelangen Demütigungen durch KV und seinen Affären.


    Im Grunde weiß ich, dass es paranoid ist, weil er die kleine seit 10 Monaten nicht mal sehen wollte, aber wie der Teufel es will, kommt er ausgerechnet in so einer Situation dann an. Zumindest hab ich eben davor Angst. ;(


    Dass meine kleine ein Wirbelwind ist, sehr risikofreudig und experimentierfreudig, macht das ganze nicht besser. Ständig hat sie hie und dort nen blauen Fleck, weil ausgetestet werden muss, ob sich ein bobbycar auch verkehrt herum fahren lässt, man alleine auf den Tripp Trapp kommt etc. Sie ist so schnell und man kann ja auch nicht 24/7 das Händchen halten bzw immer sagen, nein nicht da hoch, lass das etc. Sie muss sich ja auch austesten können.


    Trotzdem fühle ich mich schlecht, weil ich den Sturz nicht verhindern konnte. :kopf Das allerwichtigste ist aber trotzdem, dass nichts schlimmes passiert ist, sie keine schmerzen zu haben scheint und heute trotz allem vor guter Laune nur so übersprudelte. 8o

  • Meine Tochter ist, ich glaube mit 5, mit dem Jochbein voll gegen die Türklinke gelaufen.... wir hatten damals erstens Glück, dass nichts gebrochen war und zweitens, dass ihre Größe grad gepasst hat und es das Jochbein und nicht das Auge war.


    Hat momentan extrem geschmerzt, wir sind dann auch zum Arzt, um zu kontrollieren, da der Vater mal einen Jochbeinbruch durchs Fußball hatte und da auch Nerven beschädigt wurden.


    Tja, und dann kam ein riesen Veilchen.... sah echt übel aus.... wie lange und so kann ich leider nicht mehr sagen.

  • Eines meiner Kinder hab ich mal vom Kindergarten abgeholt, da mich erwartete eine Erzieherin schon an der Tür. Mein Kind hatte das unmögliche geschafft und sah schlimm aus: blaues Auge, mehrere Beulen, verkratztes Gesicht, aufgeschürfte Hände, Pulli in Fetzen, ... Noch dazu verdreckt von oben bis unten. Dem Kinderarzt hab das Kind vorsichtshalber vorgeführt, aber wie erwartet war nichts schlimmeres los. Zum Glück kannte der Kinderarzt uns schon etwas länger.


    Was die Vorwürfe angeht: Auch Richter und Jugendamt wissen, dass Kinder Verletzungen haben können, an denen nur sie selbst schuld sind. Seltsame Blicke bekommt man in der Öffentlichkeit mitunter dennoch.

    Im Forum gängige Abkürzungen:
    ABR: Aufenthaltsbestimmungsrecht (kann sich auf das alleinige ABR beziehen) / ASR: Alleiniges Sorgerecht / GSR: Gemeinsames Sorgerecht / SR: Sorgerecht
    BU: Begleiteter Umgang oder Betreuungsunterhalt / KU: Kindesunterhalt / UHV: Unterhaltsvorschuss / WM: Wechselmodell / BET: Betreuungselternteil / UET: Umgangselternteil
    TE bzw. TS: Threadersteller bzw. Themenstarter / JA: Jugendamt
    KV: Kindsvater / KM: Kindsmutter / ET: Elternteil / GE: Großeltern

  • Mein Sohn war von Anfang an ein Wirbelwind, es fing an als er krabbeln und sich hoch ziehen konnte und hat bis heute mit 13 heute geendet. Da beim letzten Besuch in der Notaufnahme nichts los war, und mein Sohn zu der Dame am Empfang meinte er wäre schon Profi dort, hat sie mal für ihn geschaut: wir waren in den letzten 10 Jahren über 50 mal dort. :wand :wow Zig Prellungen, Verstauchungen, Gehirnerschütterungen, Kapselrissen und ein Trümmerbruch am Finger haben uns dort hingebracht.


    Als er 2 Jahre alt war, wurde ich von einer Userin in einem Forum, mit der ich Streitigkeiten hatte, wegen Vernachlässigung beim Jugendamt angezeigt. Ich bekam einen Anruf und sollte sofort zum JA kommen, hab ich dann auch gemacht. Da es kurz nach 12 Uhr war und der Kleine im Bett war, hab ich meinen Eltern, die eine Etage unter mir wohnten, das Babyphone runter gebracht und bin hin. Nachdem ich alles aufgeklärt hatte, wollten sie nun doch meinen Sohn sehen, also bin ich heim und mit ihm wieder hin. Er hatte natürlich wie immer in dem Alter, einige Schrammen und blaue Flecken und ich sah mich schon auf eine längere Zeit mit dem Jugendamt konfrontiert.


    Wir kamen in den Raum, Jacke aus und er fing an zu flitzen und zu klettern, dort stand ein Keramikschaf ca. 60 cm hoch. So schnell konnte keiner reagieren, er ist links hoch und rechts direkt wieder runtergesemmelt. Mit der Stirn auf die Kante von einem Bauklotz und schon floss das Blut. :rolleyes: Nach einer Erstversorgung für ihn und einem Kaffee für die JA Mitarbeiterin und mich, wurden wir dann mit den Worten "Sollten Sie noch mal Probleme haben, verweisen Sie bitte die Kollegen an mich! Mit dem Wirbelwind werden Sie noch Spaß haben" entlassen.


    Die Richter und Mitarbeiter des JA können sowas schon sehr gut einschätzen, besonders wenn man einen Wirbelwind vor sich hat.

  • Vielen lieben Dank für eure Beiträge! Das beruhigt mich, dass ich nicht die einzige bin, deren Tochter so verletzungsanfällig ist und dass man nicht gleich in eine Schublade gepackt wird.




    Malikmama was war das denn für eine miese Aktion von der "Damen"??? Unfassbar. Also das ist wirklich krass. Bei solchen Menschen hoffe ich immer, dass das karma im richtigen Moment zuschlägt.


    Der kleinen geht's übrigens prima. Bisher weiterhin kein Veilchen und auch keine Regenbogen Farben. Leichter bläulicher Schatten. :schwitz

  • Malikmama was war das denn für eine miese Aktion von der "Damen"??? Unfassbar. Also das ist wirklich krass. Bei solchen Menschen hoffe ich immer, dass das karma im richtigen Moment zuschlägt.


    Der kleinen geht's übrigens prima. Bisher weiterhin kein Veilchen und auch keine Regenbogen Farben. Leichter bläulicher Schatten. :schwitz

    Das Karma wird seinen Weg gemacht haben ;) Ich und auch die Forenbetreiber waren entsetzt. Da sie noch andere Dinger gebracht hat, wurde sie aus dem Forum gelöscht.

  • Meine Ex hat mich mit so einem Ding vor den Kadi gezerrt. Dort sollte mein damaliger Zwerg (heute ist er mir bereits über den Kopf gewachsen), drei Jahre alt, vom Richter gehört werden. Der bat ihn freundlich, mit ins Gesprächszimmer zu kommen. Der Kurze verabschiedete sich von mir, indem er lauthals sagte, das er aber keine Lust hätte, jetzt jedesmal, wenn er im Garten von seinem Kletterturm runterdotzen würde, aus dem Kindergarten wegbleiben müsse, um hier in das blöde Haus zu kommen und jetzt auch noch mit einem komischen Mann zu reden.


    Der "komische Mann" blieb abrupt stehen, guckte ihn von oben bis unten an und sagte: Da hast du eigentlich recht. Du gehst jetzt mit deinem Papa nach Hause und kletterst einmal ganz wild auf deinem Turm rum bis nach ganz ganz oben. Traust du dich das? Der ist nämlich ganz gefährlich hoch. Ich habe ihn auf einem Foto gesehen, das dein Papa gemacht hat. Ich hab ja erst gar nicht geglaubt, dass du dich da hochtraust. Aber wo ich dich jetzt gesehen habe, denke ich, dass du ein ganz mutiger Kerl bist. Mutiger, als die Mama und ich gedacht haben. Darum konnte die nicht glauben, dass du da runtergedotzt bist. Aber du bist so mutig. das sehe ich jetzt. Und die Mama auch (hat schon mal jemand erlebt, dass Blicke Bände sprechen können. Ich in dem Augenblick ...) Und statt hier zu sein, solltest da jetzt besser auf dem Turm spielen. Und das kannst du jetzt auch mit dem Papa.


    Ich bin mit dem Zwerg los und weiß nicht, was weiter gelaufen ist. Es kam nur irgendwann ein Schreiben vom Gericht, dass die Mutter ihren Antrag auf ABR zurück gezogen hätte. Und ein Schreiben vom Staatsanwalt, dass das ausgesetzte Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wegen einer Sachmitteilung des Familiengerichts eingestellt würde.


    Also (fast) alles gut. Im Ort war ich durch Mundpropaganda der Ex der "das Kind prügelnde Vater". Gerüchte kriegt man nie wieder eingefangen ...

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Marsupilami


    Mach dir keine Sorgen wegen deiner Maus. Die Regenbogenfärbung kommt erst wenn es am Abheilen ist ;-) und solang sie so ist wie immer, ist alles in Ordnung. Sollte sie über Kopfschmerzen klagen, aber sonst über nichts weiter, kannst du ihr was gegen die Schmerzen geben. Aus dem Bauch herraus würde ich mir vllt vom Arzt schriftl. bestätigen lassen, dass es sich um eine "normal" Unfallverletzung handelt und mach dir auf jeden Fall ne Kopie vom Arztbrief für zu Hause.


    Aus reinem medizinischem Interesse: Wurde bei ihr ein Röntgen und/oder Ultraschallbild des Schädels/Gesichts vorgenommen?


    Gute Besserung :blume

    Nein, ich habe keine Spinnennetze in der Wohnung, das sind Ökotraumfänger :D

    Einmal editiert, zuletzt von Antharia ()

  • Volleybap


    Ja vor sowas graut es mir. Du hattest ja Glück im Unglück. Meine kleine kann aber noch nicht reden. Sie kann niemand sagen, was passiert ist.


    Antharia


    Eine Abschrift von dem Brief hat mir der Arzt gleich mitgegeben. Da steht halt drin, was ich gesagt habe, was passiert ist.


    Sie wurde nicht geröntgt. Der Arzt hat beidseitig den Schädel und insbesondere die wangenknochen abgetastet. Dann hat er sich noch die Pupillen und die Ohren angeschaut.
    Ich hatte ein bisschen das Gefühl, dass er das nicht als so schlimm empfunden hat wie ich. Im Brief steht auch drin, dass ihr Zustand wach und munter etc. Ist. Keine Auffälligkeiten. Nur ein kleines Hämatom eben und er mit mir abgesprochen hat, dass ich mich bei Veränderungen nochmal mit ihr vorstellen soll.


    Ich glaube, wir haben echt Glück. Das Hämatom wird schon grünlich. Man sieht es kaum. Es ist nicht zum Auge hoch gewandert etc. Ich kann ja mal ein Bild anhängen.

  • Mein großer hat damals auf dem Bett getobt. Ich habe ihm noch gesagt er soll aufpassen. Noch nicht ganz ausgesprochen ist er mit dem Gesicht auf die Holzspielkiste geknallt. Lippe aufgeplatzt und unendlich dick.
    Am nächsten Tag war der Fotograf im Kindergarten :rolleyes2: Gott sei dank ist nichts schlimmeres passiert.
    Nu habe ich was für den 18 Geburtstag :D (entschuldigt den Galgenhumor).

    Einmal editiert, zuletzt von Moonshadow ()