Umzug - Vermieter und Nachmieter machen Stress

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo,


    ich habe zum 31.08.17 meine Wohnung gekündigt. Mit der neuen Wohnung war alles ok, erst einige Tage später wurde deutlich, dass es evtl. zu Verzögerungen von 15 Tagen kommen könnte. Habe gleich meinen Vermieter informiert, für den war kein Thema - ist ja nur der Verwalter und Hauptsache er bekommt die Miete, 01.10. war ihm auch gut. Leider nur mündlich.


    Nun hat er Nachmieter zum 01.09.17 und ist der Ansicht ich müsste zum 20.08. spätestens am 25.08. aus der Wohnung sein. Bis zum 29.-30.08. kein Thema wenn ich in "Rohbau" ziehen muss, aber der 20.08. geht nicht. Die Miete zahle ich bis zum 31.08.


    Einer von den beiden ruft täglich an und wollen seit dem 16.08. fast täglich entweder in die Wohnung oder in den Keller/Garten. geht das?


    Ich bin ja ein netter Mensch und mache anderen keine Probleme, aber...


    LG
    ErKe

  • Ganz klar nein, Übergabe Monatsende, fertig, wenn der Nachmieter sich verkalkuliert hat und eher rein muss oder der Vermieter irgendwelche zusagen gemacht hat ist das nicht dein Problem.


    Wenn der letzte Tag im Monat ein Sonntag oder Feiertag wäre hättest du sogar das Recht die Wohnung erst am folgenden Werktag zu übergeben.


    Hatte bei meiner letzten Wohnung die gleiche Situation, hab dann ne klare Ansage gemacht und dann war ruhe.

  • Genau... Termine können variabel abgesprochen werden, aber ein Anspruch auf vorzeitigen Einzug besteht nicht.


    Andererseits hast Du aber auch Pech mit September, da die Vereinbarung nur mündlich war und dafür gibt es keinen Beweis.


    Grundsätzlich muss man dem Nachmieter auch mal Gelegenheit geben, die Wohnung zu betreten, um etwas auszumessen.... aber nicht ständig!

  • Das ist mir klar, dass ich mit der mündlichen zusage Pech habe und regle deshalb auch so, notfalls Rohbau. Aber die stehen fast täglich auf der Matte und einer der beiden ruft täglich an. Ausmessen ist kein Thema, aber das ist bekästigung.

  • Selbst bezüglich des Ausmessens: Der Vermieter hat Pläne zu liefern. Zwingend musst du dem Neumieter letztlich nur 2x zugang gewähren: Bei einer Erstbesichtigung mit dem Vermieter. Dann ein einziges Mal nach der Anmietung (da du keine "zehn Jahre Kündigungsfrist" hast).


    Aus Freundlichkeit macht man "natürlich" mehr auf höfliche Bitte. Das bei dir hört sich aber quasi wie eine Art WG an ... Das geht nicht.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • die frage ist.


    WAS wollen sie denn jetzt in deiner wohnung?


    schaffst du den umzugstermin? wenn ja. wuerde ich klar sagen. ich kann die wohnung uebergeben am 30/31 august vorher nicht. auch nicht den keller (wo sollen denn deine sachen hin?)
    und nimm nicht den tag des umzuges. da ist genug zu tun. nimm den naechsten tag. das du noch sauber machen kannst und co. wenn das passt.


    sag es freundlich aber deutlich!

    Kinder die geliebt werden, werden erwachsene die liebe schenken koennen.


    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif'] "In meinem Leben habe ich unzählige Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten."

  • die frage ist.


    WAS wollen sie denn jetzt in deiner wohnung?


    Es gibt da eine Menge verpeilter Zeitgenossen:


    Wo sitzen die Steckdosen im Wohnzimmer?


    Und beim nächsten Mal: Wo sitzt der der Wasserzulauf für die Spülmaschine in der Küche?


    Und dann: Geht die Zimmertür XY nach innen oder nach außen auf?



    Gefolgt von: Wie breit waren die Fenster noch mal?


    Das sind Leute, bei denen der Groschen pfennigweise fällt und denen jeden neuen Tag eine Idee kommt.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.


  • puh.
    das ist ja echt nervig.


    da wuerd ich irgendwann auch abrehen. wenn man einen umzug vorbereiten muss.......hat man doch schon genug zu tun :kopf

    Kinder die geliebt werden, werden erwachsene die liebe schenken koennen.


    [font='Tahoma, Arial, Helvetica, sans-serif'] "In meinem Leben habe ich unzählige Katastrophen erlitten. Die meisten davon sind nie eingetreten."

  • Ich hab meinem Letzten Vermieter bei der Kündigung sogar einen vom Architekten gezeichneten Plan der Küche überlassen den ich beim kauf einer Ikea Küche umsonst bekommen habe. Den hat er verbummelt und mir später vorgeworfen ich wäre unkooperativ und ach die armen Nachmieter!
    Dabei hat er mir drei Wochen lang fast jeden Tag bis zu sieben Besichtigungen reingedrückt! (Um nochmal zu betonen wie unkooperativ ich bin) Solange haben die Leute die zuerst besichtigt haben gebraucht bis sie sich herabgelassene haben die Wohnung zu nehmen (Die "schäbbige" Küche wollten sie aber nur umsonst und überhaupt, die könne man ja eh nur in dieser Wohnung benutzen.. ich hab sie dann mitgenommen, ich hoffe sie mussten ein vermögen für die neue ausgeben und hatten trotzdem nicht so eine schicke maßgefertigte Barplatte).


    Dann hat der Vermieter nur noch ärger gemacht, wollte zwei Tage vor dem Auszug das Bad renovieren, den ganzen Boden rausnehmen! Ich hätte ihm ja zugesagt ich würde ihm für kleinere Reperaturen Zutritt gewähren.. ja genau.. ich ganz allein mit Kleinkind und Umzug und allem hab noch Lust auf ner Baustelle zu leben und zu packen. Dabei wäre er sowieso 2 Wochen vor Mietende reingekommen. Aber nachdem ich das abgelehnt habe das er da ne Grundsanierung macht während ich noch drin bin war die Wohnung auf einmal so kaputt das er keinesfalls die Kaution zahlen kann, die Badfliesen hätte ja mein Kind mit dem Bobbycar kaputt gefahren und all sowas. Er hat mich auch andauernd angerufen und Terror gemacht. Da war dann aber Schluss mit Lustig! Er hat die Schlüssel dann zum Monatsende bekommen und ich hab die Nachmieter auch nicht nochmal reingelassen, ohne mich! Ich hab den den Plan gegeben, fertig. Da gings noch ganz schön ab (Einbruch durch die Freundin des Vermieters die ihren Partygästen mal zeigen wollte wie hässlich wir die Wände gestrichen haben - hab sie angezeigt, der Vermieter war auch vorher schon ungefragt drin und hat Sachen von der Wand genommen und gesagt die hätten wir kaputtgemacht), aber ganz sicher hat er keinerlei Anspruch darauf das du vorher ausziehst oder sowas! Geh einfach nicht mehr dran.

  • ja.. es ist so ähnlich wie Volleybap es geschrieben hat, jeden Tag neue Ideen.


    Der ist wohl angestellt, fertigt, aber technische Arbeiten von zu Hause an, daher die Frage wo soll die Werkstatt hin (Kellerraum, habe 2), die Fitnessgeräte seiner Frau, wie er die Kabel für seinen Internetfernseher verlegen kann, Internetstärke messen, er ist You Tube-er wo sein "Übertragungsbüro" am besten steht, wo er den "Gepolsterten-Schuppen" (im Garten) für seinen Motorrad hinstellt, etc... und immer vom Vermieter begleitet.

  • Ich würd mich jetzt auf meinen Auszug konzentrieren!


    Wenn die Nachmieter soooo viele Dinge planen müssen, dann sollen die einen Monat überlappend mieten, Du hättest das ja auch getan, wenn der Vermieter nicht plötzlich Gedächnisschwund gehabt hätte!


    Ansonsten sollen die such vom Vermieter einen Grundriß geben lassen und gut iss!


    Du bist nicht deren Dienstleister!!!


    Du musst garnix, außer die Wohnung spätestens am 01.08 Morgens ( laut Gesetzgeber ) besenrein zu übergeben.


    Renovierung laut Vereinbarung, wenn Du da kürzer als 2 Jahre wohnst nichtmal das! Außer die Wände sind knallbunt!

  • Moin,


    Zeitpunkt der Wohnungsrückgabe


    Die Rückgabe der Wohnung erfolgt nach § 546 I BGB grundsätzlich am letzten Tag der Mietzeit. Anderes gilt, wenn die Pflicht zur Rückgabe auf einen Samstag, Sonn- oder Feiertag fällt – hier muss die Wohnung erst am folgenden Werktag übergegeben werden. Müsste die Wohnungsabnahme beispielsweise am 03.10. erfolgen, verschiebt sich der Rückgabetermin auf den nächsten Werktag, weil am 03.10. der Tag der Deutschen Einheit gefeiert wird.




    Wohnungsbesichtigung
    Wer, wann, wie oft?


    Mod.-Hinweis: Text entfernt. Hier bitte nur selbstverfasste Texte einstellen. Keinesfalls Texte Dritter. Denn das kann zur kostenpflichtigen Abmahnung des Forums führen und zur Strafverfolgung des Posters. Und das will ja keiner. Volleybap



    So, viele Grüße an den Vermieter und Nachmieter. Gesetz sagt eindeutig: Nachmieter hat erst Zutritt zur Wohnung, ab dem Tag seines Einzuges!

    :thumbup: Always look on the bright side of life! 8)

    Einmal editiert, zuletzt von Volleybap ()

  • Hallo,


    Grundsätzlich zahlst Du bis zum 31. August Miete und kannst an diesem Tag die leere Wohnung übergeben. Falls Du früher ausziehst, zeigst Du viel guten Willen. Wer ist verantwortlich, wenn die Wohnung beim Einzug des Nachmieters abbrennt ? Die ständige Belästigung würde ich mir auch deshalb freundlich und bestimmt verbieten.


    Es empfiehlt sich in jedem Fall ein Übergabeprotokoll anzufertigen. Auch ist es wichtig den Zählerstand zu überprüfen und die Wohnung leer zu fotographieren (am übergabetag). Den Schlüssel sollte man dem Vermieter übergeben und dafür eine Quittung erhalten.

  • Da würde ja schon alles geschrieben, dem schließe ich mich an.


    Du zahlst bis zum 31.08. und falls der Nachmieter dich da gängelt, musst du dich angrenzen, da bist du der falsche Adressat. Zweimal in die Wohnung vorher, das müsste reichen, Pläne hat er auch, was da dein Vermieter verbummelt hat, ist wirklich nicht deine Schuld .



    Lass dich nicht stressen und freu dich auf deine neue Wohnung :blume



    LG Jona