Noch ein Neuer

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • So, dann will ich mich auch mal vorstellen: mein Name ist Marcus, ich habe dieses Jahr die böse 4 hinter mir gelassen (erwachsen werde ich wohl nicht mehr, sonderlich große Ambitionen habe ich aber auch nicht :-D ).


    Warum ich mich angemeldet habe? Nach 13 Jahren Beziehung wurde ich letztes Jahr ausgemustert, unser Zwerg ist 3,5 Jahre alt und vor knapp 1,5 Wochen hat die KM es endlich geschafft auszuziehen. Im Moment teilen wir uns die Betreuung noch relativ planlos auf, ich kämpfe aktuell das WM von Beginn zu etablieren. Eine feste, schriftliche Vereinbarung hat die KM bisher abgelehnt, aus diesem Grund habe ich mir externe Hilfe geholt.


    Das ist jetzt erst mal meine Kurzfassung, ich werde bestimmt noch mit der einen oder anderen Frage um die Ecke kommen.


    Ich lese schon eine ganze Weile hier mit und dachte mir es wäre jetzt nur mehr als höflich mich anzumelden und vorzustellen :winken:

  • ....hallo Marcus, dann auch von mir ein herzliches :welcome , so von Papa zu Papa, bin auch noch nicht wirklich lange AE... und wohne eine gute Autostunde westlich von dir..., an der "Achse des Bösen" ( die A6 :lach ) , aber schon im hohenlohisch-fränkischen....


    LG Mike

  • :welcome Marcus.


    Du bist gerade an einem sehr entscheidenden Moment in der Trennung.
    Oft werden da ganz frühe, aber schwerwiegende Fehler gemacht, die du nicht mehr korrigieren kannst.


    Die KM ist ausgezogen.......mit Kind?.....und Kind mit deiner Zustimmung zur KM?


    Falls später Uneinigkeit über das Betreuungskonzept entstehen sollte, KM z.B. das WM ablehnt oder deinen Vorstellungen grundsätzlich keinen Raum gibt, es zum Streit um das ABR kommt, hast du ev. gerade einen riesigen Fehler gemacht.


    Die Sache ist die: Lässt du widerspruchslos zu, dass die KM bei Auszug das Kind mitnimmt = aus seinem bisherigen sozialen Umfeld entfernt, hat das ganz erhebliche Konsequenzen für das weitere Verfahren.


    Aus taktischen Gründen, um später friedlich eine wie auch immer geartete Einigung zu erzielen, kann man eigentlich nur dazu raten, sofort nach der Trennung selbst das ABR zu beantragen.
    Dann kann man sich auf Augenhöhe einigen und die KM kann nicht aus der Position des Stärkeren diktieren oder blockieren.


    Informiere dich JETZT, SOFORT!!!


    Ist das Kind erst 6 Monte und mehr bei der KM, hast du quasi, mit allen Konsequenzen, das ABR freiwillig der KM übertragen.
    Was der Verlust des ABR im täglichen Leben und für die Zukunft für eine Rolle spielen kann, magst du dir nicht ausmalen.


    Ich an deiner Stelle wäre noch heute beim zuständigen FamG und würde dort einen EA-Antrag auf das ABR stellen.
    Das kostet keinen Cent.
    Nur weil ich das getan habe, hat es 4 Wochen nach dem Auszug meiner Ex mit meinem Sohn eine Verhandlung gegeben, wo wir uns per Vergleich auf das WM geeinigt haben.
    Ohne meinen Antrag auf das ABR hätte sich meine Ex nie auf das WM eingelassen.


    Überleg dir genau, was du jetzt machst.
    95 % aller Väter machen aus Unwissenheit genau an dem Punkt, an dem du dich gerade befindest, gravierende Fehler, die sich nicht mehr ausbügeln lassen.


    LG
    Joachim

  • :welcome und lass dir keine Angst machen. Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Ich mache niemandem Angst, Kaj.


    Das Problem ist:
    ER muss handeln,
    die KM hingegen braucht nur abwarten und hoffen.
    Hoffen, das er nicht handelt.
    Die Fakten schaffen sich, zu Gunsten der KM, von alleine.

  • Ich finde es unmöglich wie du hier Krawall gegen die Ex machst!


    Der TS schreibt das er sich Hilfe von Außen geholt hat! Er hat noch nichts weiter über seine Situation geschrieben und du hetzt ihn hier auf!


    Weiterhin schreibt der TS das er hier schon ne Zeit mitgelesen hat, also ist er garantiert nicht blauäugig!


    Außerdem halte ich ihn für so gescheit das er fragen wird wenn er was wissen will.


    Was du hier gleich daraus machst ist echt weit drüber! :kopf

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • Morgen und vielen Dank für die herzliche Aufnahme. Sind wohl einige aus meiner Ecke anwesend, wenn sich der Staub bei mir ein wenig gelegt hat evtl. wäre dann auch mal ein Treffen möglich? Würde mich jedenfalls freuen ein paar neue Leute kennenzulernen.




    @bay-of-russel
    Danke Joachim für die Ratschläge und da ich schon einige Zeit mitlese und mich anderweitig schlau gemacht habe, sind die meistens Tipps bereits befolgt und einige auch schon umgesetzt (bin zwar blond aber nicht doof, jedenfalls nicht vollständig). Ich hab’s in der Kurzfassung der Vorstellung nur nicht erwähnt, weiß auch nicht ob das hier so passend wäre oder ob ich die Geschichte lieber an einer anderen Stelle im Forum zum Besten geben soll?


    @Elin


    Richtig ich hatte mitgelesen und "geeignete Maßnahmen" ergriffen :-D , ich sehe es aber auch nicht direkt als aufhetzen eher als Ratschlag von jemanden mit Erfahrung. Hätte ich nix unternommen würde es bei mir genau auf die von Joachim beschrieben Situation hinauslaufen.

  • Du wieder im Kampfmodus, Elin?


    Es ist in deinen Augen "Krawall gegen die Ex", wenn ich einen KV darüber aufkläre, dass er u.U. gerade selbstverschuldet dabei ist, das ABR zu verlieren bzw. jede Chance, es überhaupt zu bekommen, in den Sand setzt?
    Das ist mal eine interessante Auslegung meiner Worte.


    Es wäre demnach besser, den Mann nicht darüber aufzuklären, was ihm ev. blühen kann, wenn er untätig bliebe?
    Damit man ihm dann hier in 6 Monaten um die Ohren hauen kann: "Tja, da haste damals, als die KM mit Kind ausgezogen ist, leider einen Fehler gemacht. Jetzt hat die KM die besseren Karten, weil, ein Antrag auf das ABR ist nun meist relativ aussichtslos."


    Ich nenne das: "Bewusst ins offene Messer laufen lassen!"

    Außerdem halte ich ihn für so gescheit das er fragen wird wenn er was wissen will.


    Da wir nicht wissen, wie gut Markus sich vorab informiert hat, kann es dann ev. schon zu spät sein.


    LG
    Joachim

    Einmal editiert, zuletzt von bay-of-russel ()

  • Leute, beruhigt Euch bitte. Bevor ihr in den Ring steigt hole ich schnell noch Bier & Popkorn :D


    Keine Angst, ich bilde mir ein meine Hausaufgaben gemacht zu haben und die Hinweise die bisher durch's stille mitlesen in dem Forum gewonnen habe, haben mir dabei sehr geholfen.

  • Auch von mir herzlich Willkommen! Wobei dürfte ich das eigentlich schon schreiben, wo ich mich doch gerade selbst erst angemeldet habe.
    MFR ist ja scheinbar wirklich gut vertreten hier.
    Ich melde mich aus einer Kreisstadt südlich der Burgstadt.
    Mein Ex hat sich erst für Monate für ein Doppelleben entschieden, um mich dann 8 Wochen lang am ausgestreckten Arm emotional verhungern zu lassen, daher sich noch entscheiden musste. Die Entscheidung fiel dann im neuen Jahr für die Trennung. Seitdem lebt er wieder nach 23 gemeinsamen Jahren und davon 12 Ehejahren bei seinen Eltern. Im Juli bezieht er eine Wohnung. Ich verbleibe mit den beiden Kindern im Haus.
    Er hat den Wunsch nach mehr Freiheiten und Freizeit! Ich nenne es eine ausgewachsene Midlife Crisis.
    Er muss scheinbar etwas nachholen, nachdem wir sehr jung zusammen gekommen sind. Ich habe mein gesamtes Erwachsenenleben mit ihm verbracht. Es ist hart, seiner Stütze ihm Leben beraubt zu werden. Auch der Vertrauensbruch wirkt nach. Die Kids geben mir jeden Tag die notwendige Stärke für das ungewollte neue Leben.
    Dir dafür auch erstmal alles Gute!
    Ich freue mich auf regen Austausch.
    Grüße, malmari

  • Das Willkommen gebe ich gerne zurück, auch wenn auf meiner Anmeldung die Tinte auch noch nicht trocken ist. Scheint irgendwie ein Fluch zu sein, liegt das hier an der Luft dass ein paar Leute am Rad drehen während die anderen normal bleiben?


    Da kann ich Dir eigentlich auch nur viel Kraft wünschen.


    Gruß
    Marcus

  • Morgen und vielen Dank für die herzliche Aufnahme. Sind wohl einige aus meiner Ecke anwesend, wenn sich der Staub bei mir ein wenig gelegt hat evtl. wäre dann auch mal ein Treffen möglich? Würde mich jedenfalls freuen ein paar neue Leute kennenzulernen.


    Herzlich willkommen im Forum. :wink


    Ich bin fast immer im August in der Nähe, Nähe Kronach, Schützenfest halt. :drink:lach Bier könnt Ihr Franken einfach besser als die Norddeutschen. :daumen

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt,

    muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.

    (Johann Wolfgang von Goethe)

  • Also entschuldige mal Nele, Bier können die Radeberger und allen voran die Pilsener immer noch am besten.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Eindeutiges Veto :D


    Aber wir wollen ja jetzt nicht Markus Vorstellung mit Bierdiskussionen sprengen, mea culpa daß ich damit angefangen habe.

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt,

    muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.

    (Johann Wolfgang von Goethe)

  • Sind wohl einige aus meiner Ecke anwesend, wenn sich der Staub bei mir ein wenig gelegt hat evtl. wäre dann auch mal ein Treffen möglich? Würde mich jedenfalls freuen ein paar neue Leute kennenzulernen.


    :thumbsup: Bin ich dafür!


    Vor ein paar Jahren haben wir uns mal im Tiergarten getroffen, aber meine Mädels waren damals noch so klein und wuselig... viel hab ich vom Treffen nicht mitbekommen :lach


    Lass uns einfach zu gegebener Zeit einen Thread aufmachen :)