Menstrationstasse

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Grüßt euch Mädels,


    seit einger Zeit spuckt mir im Kopf herum mir eine Menstruationstasse anzuschaffen. Mir ist es leid mir Tampons zu kaufen. Unterm Strich zahlt man mehr als für eine einmalige Anschaffung einer Menstruationstasse. Auch weiß man nie was für chemisches Zeug in dem Tampons drinnen steckt.


    Hat jemand sowas? Ich hätte gerne von euch Erfahrungen berichtet.


    Liebe Grüße

  • Huhu,


    Mir war das zu lästig während meiner Menstruation die Lage des Muttermundes zu messen.


    Ausserdem habe ich in der Gruppe bei Facebook schon das ein oder andere mal gelesen das sie die Tassen nicht raus bekommen haben und dann zum Arzt mussten oder ähnliche Schmerzen wie bei der Geburt hatten ( wehen ähnlich )


    Vielleicht eine Modeerscheinung?


    Was machst du auf öffentlichen Klos? Du musst sie leeren und ja irgendwie abspülen, nimmst du dann immer eine Flasche Wasser mit?

  • Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht, ich habe aber niemals meinen Muttermund ausgemessen ?-( Auch ging sie sehr gut raus, in öffentlichen Toiletten habe ich sie ausgeschüttet und wieder eingesetzt, das geht im Notfall...
    Ich finde durchaus, dass man damit viel Geld spart, wie auch die Umwelt schützt...
    Von mir ein klares empfehlenswert. :thumbsup:

  • Drückst du die den mit dem Unterdruck raus?
    In der Gruppe wird unbedingt empfohlen die Lage des Muttermundes zu messen, denn sonst könnte die Tasse auslaufen oder ähnliches, eventuell hattest du Glück?!


    Ich habe mich auch interessiert dafür, da ich Tampons nicht mag... und alles andere auch irgendwie doof finde ( ich wär gern ein Mann *lach )

  • Man kann sich das messen auch sparen, etwas in etwa passendes kaufen und ggf. nochmal neu anschaffen, wenn man mehr Erfahrung hat/die richtige Größe besser einschätzen kann. Ich finde 's großartig.

    wer einem alles geben kann, kann einem auch alles nehmen.
    kettcar, "in deinen armen"

  • Aber so ne Tasse kostet schon um die 15 - 30 Euro, dass kann ich aber nicht einfach mal so machen.

  • Ich stell mir das irgendwie unangenehm vor, wenn man z.B. unterwegs ist.
    Das muss doch auch dann saubergemacht werden, z.B. in einer öffentlichen Toilette :mussweg Ne, ich glaube, für mich wäre das nichts.
    Aber gut finde ich, dass es Alternativen gibt. :-)

  • Aber so ne Tasse kostet schon um die 15 - 30 Euro, dass kann ich aber nicht einfach mal so machen.


    Die günstigen haben sich ja recht schnell amortisiert. Und ich bin mit denen, die nach Angaben auf der Packung gekauft werden, nicht so unzufrieden, dass ich das nicht investiert hätte.

    wer einem alles geben kann, kann einem auch alles nehmen.
    kettcar, "in deinen armen"

  • Ich habe sie just zum ersten Mal richtig ausprobiert (mit "Netz und doppeltem Boden", weil ich es beim Erstversuch vor einigen Monaten noch nicht so raus hatte): nach etwas Übung hats super geklappt! Nach dem Einführen muss man halt nochmal mit einem Finger drumherumstreichen, damit sich die Tasse überall entfaltet hat. Sonst würde tatsächlich was dran vorbeilaufen. Ich habe eine mittlere Größe vom bekannten Drogeriemarkt.
    Genial fand ich, dass ich am 1. und 2. Tag der Regel das Ding (im Gegensatz zu Tampons) erst nach der Arbeit wechseln musste. Hygienisch ist das offensichtlich unbedenklich, denn lt. Anleitung soll man nach max. 8-12 Stunden wechseln.
    So kommt man ja in den meisten Fällen um das Ausleeren (und ggf. Reinigen) unterwegs drumherum.


    Ich würde allerdings weiterhin erstmal Sicherheitsvorkehrungen treffen, falls es mal nicht ganz dicht ist - irgendwann ist man da sicherlich Profi :thumbup:

  • Ich habe eine von Lunette und bin sehr zufrieden, hab nix nachgemessen, sondern einfach die Größe L bestellt. Bei normaler Menstruation kann man sie 12 Stunden drin lassen.


    Gibt mittlerweile auch welche beim dm, habe ich allerdings nicht getestet.


    Vom Preis rentiert es sich relativ schnell, rein- und rauswurschdeln ist Übungssache. Ich finde sie angenehmer zu tragen als Tampons.



    LG Jona

  • Was es nicht alles gibt.



    Vor Jahren war man damit noch Exot, da war es nur unter den Superökos und Extremwanderern bekannt ;-)


    Mittlerweile ist es sogar bei den jungen Mädels bekannt, was ich von Tochterkind und Freundinnen so mitbekomme.
    Gibt auch ewig viel YouTube Videos dazu.

  • Puh, hätte auch nicht gedacht, daß es hier mehrere Damen gibt die das nutzen.


    Find das persönlich ganz gruselig. :nixwieweg


    Aber ist wirklich schön, daß es Alternativen gibt!

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt,

    muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.

    (Johann Wolfgang von Goethe)

  • Puh, hätte auch nicht gedacht, daß es hier mehrere Damen gibt die das nutzen.


    Find das persönlich ganz gruselig. :nixwieweg


    Aber ist wirklich schön, daß es Alternativen gibt!


    Was ist daran gruseliger als an gebleichten Fasern, die nebenher auch noch viel Kosten und der Umwelt nicht gut tun?

    wer einem alles geben kann, kann einem auch alles nehmen.
    kettcar, "in deinen armen"

  • Meine 18 jährige Tochter nutzt sie seit über 3 Jahren und kommt TOP damit zurecht.
    Je nach Stärke der Blutung hat sie unterschiedliche Tassen.
    Kind macht damit alles - Unfälle gab es nie - hab eben gefragt. Und sie hat auch nichts gemessen.


    Hat gelacht und gesagt, nicht alles glauben was in den Foren erzählt wird.
    Sie selber ist wohl in zwei FB Gruppen zu diesem Thema.

  • :respekt


    Wenn ich menstruiere, ist mir die Umwelt egal. Aber dann bin ich ja auch nicht zurechnungsfähig. :rolleyes:

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Ich kenne es, aber habe es noch nie ausprobiert. Ich hätte viel zu viel Angst, dass etwas daneben geht. Ich habe mich aber letztens gewundert, dass die Freundin meines Sohnes (21) so ein Teil benutzt. Scheint also bei den jungen Mädels im Trend zu sein. Find ich gut :thumbsup:


    Aber ich stelle mir gerade vor, wie ich das bewerkstelligen soll, wenn ich diese Tasse entleeren und sauber machen muss in einer öffentlichen Toilette :nixwieweg