Umzug - Unmöglich

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Huhu,


    ich suche ja schon ein halbes Jahr eine Wohnung in Bochum.


    Irgendwie ist es unmöglich :| Antworten bekomme ich so gut wie nie.
    Sprich = keine Möglichkeit sich persönlich mal vorzustellen.


    Am Telefon wird man schnell abgewimmelt.


    Kind? Oh ne...


    Wieviel Geld haben sie den im Monat? Nein das ist zu wenig.


    Ich war kurz darauf dran hier zu bleiben bis mir heute wieder klar wurde warum ich hier unbedingt weg will.



    Habt ihr noch Ideen? Tipps oder Tricks oder könnt mich ein wenig aufmuntern. Vielleicht sogar ähnliches erlebt?


    Würde mich freuen von euch zu lesen, auch ein wenig als Austausch / Aufmunterung.


    Grüßle

  • toitoitoi
    nur nicht den Mut verlieren...


    wie siehts denn aus mit Mundpropaganda ?
    im Supermarkt nen Zettel aushängen...
    Kindergarten, Schule, Kirche - schwarzes Brett ?
    Kleinanzeigen?

  • evt. etwas außerhalb ? oder ne andere Stadt? und da außerhalb?


    meist findet man in den Städten nichts - zu teuer. eher so in den Stadtteilen und weiter außerhalb

  • viellecht hilft es das "WORDING" etwas umzustellen, du suchst für eine kleine Familie mit einem Kind - man muss ja nicht gleich auf die Nase binden, das es keinen Mann gibt. Die Frage nach dem Einkommen vielleicht nicht mit Zahlen beantworten, sondern mit ich arbeite bei XY. Leider ist eine Wohnungssuche heute wie ein Bewerbungsprozeß.

  • Ich hab mich bei Immobilienscout mit Foto registriert und dann schreibe ich immer den gleichen Text in dem ich lediglich angebe, dass ich die Wohnung gerne anschauen möchte, über eine unbefristetes Beschäftigungsverhältnis als xx in einem Unternehmen für xxx verfüge, mein Nettoeinkommen xxxxx EUR beträgt, ich Nichtraucherin bin und keine Haustiere habe. Wenn ich dann einen Termin habe, gehe ich entweder mit dem Kind dort hin oder gebe vor Ort meine "Bewerbungsunterlagen" ab. Bei privaten Vermietern schicke ich eine Mail mit einem freundlichen und persönlichen Text inkl, Schufaauskunft, Gehaltsabrechnungen und sogar einem Bild von mir und dem Kind sowie einem kleinen Vorstellungsgschreiben - das ist bisher gut angekommen und ich hätte schon Wohnungen beziehen können, wenn das mit dem ABR Antrag nicht alles so lange dauern würde … Viele Glück also!