Impfung Gebährmutterhalskrebs

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo ihr Lieben,
    meine Jüngste ist jetzt 13, höchste Zeit sich mit der Frage zu beschäftigen, Gebährmutterhalskrebsimpfung ja oder nein.
    Welche Erfahrung habt ihr mit der Impfung gemacht, Komplikationen, Nebenwirkungen.....
    Ich danke euch, slim

    Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist,

    habe ich beschlossen glücklich zu sein


    Voltaire

  • schau mal hier, da haben wir das schon mal ziemlich ausführlich diskutiert... ist allerdings schon ein paar Jahre her;


    Ich zitier mich mal selbst:


    und somit gibt es auch die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs- und sollte sie nur zu einem kleinen Prozentsatz wirken... wäre sie dabei, wäre ich froh, es getan zu haben (meine Mutter ist dran gestorben.... elendig...)- spätestens wenn sie schwanger werden will, dann wird das wohl mit dem Kondom nix- und sie wäre zumindest gegen diese Krankheit zu einem gewissen Prozentsatz geschützt


    Meine Tochter hatte keine Probleme damit-
    für mich ist das eine Gewissensfrage... persönliches Abwägen zwischen dem Risiko sich genau diesen (viralen) Gebärmutterhalskrebs "einzufangen", und dem Impfrisiko-

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

  • Ich war mit meiner Tochter letzte Woche bei der ersten Impfung.


    Sie meinte, dass die Spritze mehr weh getan hat als andere Impfungen und auch der Arm etwas geschmerzt hat, aber sonst war nichts.... lange ist es aber ja noch nicht her und es folgen ja noch zwei, da sie schon 15 ist.


    Was ich nicht wußte, dass sich die Impfempfehlung geändert hat, d.h. wenn man bis 14 impfen läßt, dann reichen zwei Impfungen aus, jetzt brauchen wir drei.


    Das wäre auf jeden Fall etwas, was man bedenken sollte, wenn man sich grundsätzlich dafür entscheidet.

  • Du kannst auch u.a. mal hier:


    Gebärmutterhalskrebsimpfung


    gucken, das ist von diesem Jahr. Ich zitiere mich auch mal selbst:


    Das hier ist vielleicht ganz interessant:


    http://www.uni-bielefeld.de/ge…mpfung_mit_Referenzen.pdf

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • :hae: Bin ich froh das wir dieses Thema noch 2 - 3 Jahre vertagen können.


    Hoffentlich gibt es bis dahin besser greifbare Erkenntnisse über Sinn und Nicht-Sinn

  • Meine ist in 2 Wochen 12...


    aber ich bin ANTI-Impfung. Auch meine Frauenärztin hält gar nichts davon... aber das ist glaub ich wie bei vielem ein Streitthema für Stunden....


    Bei erhöhtem zb. genetischem Risiko wäre das für mich keine Frage aber soooo...

    Ein Licht das von innen her leuchtet, kann niemand löschen...

  • Da meine Kinder ein erhöhtes Krebsrisiko haben werd ich auch impfen lassen. Sind allerdings auch spät dran. In 10 tagen muss Tochter wieder in die Klinik da werd ich die Ärzte mal fragen, ob etwas dagegen spricht. Unsere gynokologin hat empfohlen das erst abklären zu lassen ob sich die impfe problemlos mit den medis verträgt.

  • Danke für die Antworten....
    ich sehe schon, gar nicht so einfach.
    Werde mir die Sendung mal auf You t...e anschauen.

    Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist,

    habe ich beschlossen glücklich zu sein


    Voltaire

  • Recherche im Netz ist generell hilfreich, man muss aber schauen und beurteilen von wem die Seite/Infos kommen.


    ... das Video...
    von Monitor, betrachte ich dann mal als seriös und glaubwürdig.
    Das ist Grund für mich genug auf die Impfung zu verzichten und "einen Knopf daran zu machen".


    :thanks:

    Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist,

    habe ich beschlossen glücklich zu sein


    Voltaire

  • Hoffentlich gibt es bis dahin besser greifbare Erkenntnisse über Sinn und Nicht-Sinn


    Das krame ich nochmal raus, weil ich gerade über das hier:


    Link nach Rücksprache entfernt.


    gestolpert bin. Die Quellen sind am Ende der Seite aufgeführt. Ich weiß jetzt nicht, ob das in dem monitor-Beitrag schon erwähnt wurde.

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





    Einmal editiert, zuletzt von campusmami ()

  • Das krame ich nochmal raus, weil ich gerade über das hier:


    Liebe Coco, der Honigmann ist eine unsägliche rechte Verschwörungstheoretikerseite, voll mit antisemitischen und rechtsstaatsfeindlichen Positionen (nein, verlinke ich nicht, schau Dich dort einfach etwas um) - ist es wirklich notwendig, dorthin zu verlinken?

  • Oh. Jetzt habe ich einmal nicht das getan, wozu ich sonst andere bei Facebook gerne auffordere - bevor sie etwas liken oder teilen, erstmal gucken, wo es steht, was das so für Leute sind, die das einstellen - und prompt ist es schiefgegangen. Das tut mir leid. Wie es bei Facebook so ist, bin ich über 1000 Ecken über eine Bekannte, die das geteilt hat, darauf gestoßen. Ich kenne diese Seite nicht; habe da noch nichts anderes gelesen und distanziere mich ausdrücklich von ihr, wenn es so ist, wie Du sagst, Moranaro.


    Zumindest dieser Artikel entspricht aber der Wahrheit, wenn man den Quellenangaben unter dem Text (z.B. CBS News) glauben möchte...

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • :thanks: Campusmami. Wen es interessiert, der kann ja "Dr. Diane Harper" mal googeln...

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Noch ist meine Tochter zu jung, aber ich werde sie auf jeden Fall impfen lassen. Hatte selber eine Frühform von Gebärmutterhalskrebs und würde alles tun, um meiner Tochter das zu ersparen. Was hätte ich mir gewünscht, selber rechtzeitig geimpft worden zu sein.


    Ich selber habe mich dann nach durchstandener OP nachträglich - auf eigene Kosten - impfen lassen, obwohl der Nutzen für Frauen, die bereits mit HPV infiziert waren, umstritten ist. Aber einige Studien lassen zumindest vermuten, dass auch diese Frauen von einer Impfung profitieren (geringeres Remissionsrisiko).

  • Ich krame mal wieder diesen thread raus. Ist nun 2 Jahre alt und es hat sich seither sicherlich was getan. Neue/andere Impfstoffe, Erfahrungen, Statistiken, Diagnosen, Nebenwirkungen, Gefahren ....

    Aktuell ja glaub auch für Jungs empfohlen.


    Bei uns ist es aktuell ein Thema. Machen haben die Kinder bereits impfen lassen aber ich sehe diese Impfung etwas kritisch und bin noch unschlüssig. Bin im Umfeld auch damit nicht alleine.

    Hat sich aktuell auch jemand damit befasst und mag das pro oder contra teilen?

  • Ich habe bei der letzten U Untersuchung so einen Zettel in die Hand bekommen.. ob ich meinen 11 Jährigen Sohn gegen diese Geschlechtskrankheit impfen lassen will.. ähm.. 11(!!!).


    Ich hab mich da belesen und denke, dass es schon Sinn macht. Die Erreger können jederzeit übertragen werden und selbst das Kondom schützt da nicht vor. Und so häufig wie es das gibt und so häufig wie solche Späße wie Hodenkrebs und Genitalwarzen dadurch ausgelöst werden, ist dieser kleine Pieks das kleinere Übel. Wenn man die Panikmache aller 'Aluminium ist tödlich'-Gegner ausklammert, hab ich keine Nachteile der Impfung bisher entdeckt. Und da ein 11 Jähriger bereits gesundheitlich stabil ist, dürfte es keine Impfschäden (die bei Babys doch noch ab und zu berichtet werden) geben.

  • Ich frag mich ja nur, wie kann dass alles sein und in wie weit trifft auf es fast „alle“ zu.


    So plötzlich wirklich unabdingbar?


    Ich warte noch ein klein wenig ab... zumindest bis es ein paar neue „Erkenntnisse“ gibt.... also, wie die Impfung so „tatsächlich“ wirkt/hilft + „Nebeneffekte“.


    Ich denke, so ähnlich hier, wie mit dem „Kindersong... die Wissenschaft hat festgestellt, festgestellt, dass Marmelade Fett enthält...“


  • Wenn man damit wartet, ist es zu spät. Die Impfung muss gemacht werden, bevor man sich infiziert. Wenn man es bereits hat, bringt es nichts.


    Es ist wie mit diesen blöden Herpesviren. Es hat sie fast jeder. (Ich glaube 87% der Bevölkerung). Viele haben gar keine Beschwerden, ein Teil blöde Hetpesbläschen 3-4 Mal im Jahr und einige erwischt es ganz schlimm und die Herpes breitet sich auf wichtige Organe aus.