Total verwirrt...Den perfekten Mann gefunden aber schlechten Sex?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Liebe Forenmitglieder,

das allein-erziehend.net Team wünscht Ihnen / Euch ruhige, besinnliche Feiertage,
ein ruhiges schönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben (Family & Friends).

Für das neue Jahr wünschen wir allen viel Kraft und Durchhaltevermögen unter der nicht gerade einfachen Zeit für alle.
Seid füreinander da, gebt auf Euch acht, aber allen voran bleibt gesund!

Herzlichst Euer AE-Team
  • Mir ist das eigentlich egal...

    Nochmal zurück auf Anfang und beginnen ehrlich zu sein ... mit sich selbst und dem Gegenüber.


    Es ist Dir gar nicht egal .... und vielleicht hat auch er noch etwas nicht erzählt was ihn gerade bremst.
    Findet euch erst mal :strahlen

  • Zitat

    .. Dann ist es nicht der perfekte Mann


    Wäre ja auch komisch, denn ich wage mal zu behaupten, dass es den nicht gibt...
    Genauso wie die perfekte Frau oder den perfekten Menschen... oder sonst irgendwas perfektes...

  • denn ich wage mal zu behaupten, dass es den nicht gibt...


    oder anders formuliert:


    der wurde noch nicht gefunden :lach :lach :lach



    :tuschel Sorry für OT

  • Sorry, 3 Monate sind eine verdammt kurze Zeit.


    Da weiss man noch nicht, wie der andere im real life tickt...
    Die Wolke 7 schwebt auch noch über einem
    kommt erstmal an - in der Realität
    im gemeinsamen Zusammenleben, dann siehts schon nicht mehr so rosig aus.
    Und wenn Du meinst, dass Dir Sex wichtig ist, thematisier das und rede....

  • Plöde Frage: Vielleicht ein Hormonproblem? :nixwieweg
    Ich schätze das anzusprechen könnte auch mit einer weitoffenen Tür und einem Mann weniger enden :Hm.
    Aber "Normal" ist das nicht, wobei es auch asexuelle Menschen gibt. Da läßt sich schlicht nix machen.
    Es ist schon schwierig.


    Lena
    Es ist sicherlich kein Maßstab, gerade für uns Frauen meist nicht. Aber dank des Internet ist eine Vorschulung was theoretisch möglich wäre, nur eine Googlesuche entfernt. Wenn Mann da auf garnichts anspringt...

  • Oh sowas hatte ich auch ein paar Mal. Auf den ersten Blick alles ganz tolle Männer und dann kam es - entweder Potenzprobleme, oder Dimensionsprobleme, oder ganz unterschiedliche Bedürfnisse beim Sex, manche total verwirrend :-D usw.
    Es ist NIE gut gegangen, obwohl ich es jedes Mal versucht habe und mir eingeredet habe, dass Sex eigentlich nicht so wichtig ist. Es IST wichtig. Jetzt probiere ich es nicht mehr wenn es auf dem Gebiet nicht läuft.
    Habe auch versucht mit allen offen darüber zu reden, als Ergebnis haben sie sich entweder komplett zurückgezogen und es lief gar nichts mehr, nicht mal in schlechter Version, oder sie haben mir die Schuld zugeschoben und hatten angeblich bei anderen Frauen nie Probleme. Deshalb halte ich das Reden auch nicht mehr für nötig. Entweder es passt oder es passt nicht.
    Denn wenn es nicht passt, wird er nach einiger Zeit anfangen, dich zu nerven. Du wirst immer mehr schlechtes sehen an ihm und immer weniger gutes. Oder wenn du sonst nichts schlechtes finden kannst, wirst du dich über dich selbst ärgern und folglich auch total genervt sein, was im Endeffekt immer dazu führt, dass man sich trennt. Und du wirst die Trennung als Erleichterung empfinden. Jedenfalls ging es mir so. Deshalb kann ich nur raten - lass es sein, wenn es nach ein paar Versuchen immer noch nicht läuft, dann wird es nichts.


    Lach, :D das habe ich auch schon erlebt: wenn es nicht funktioniert, dann ist "Frau" Schuld. Einer hat sogar mal gehauptet, ich hätte einen Krampf (Ihr wisst schon wo). Vor lachen bin ich aus dem Bett gefallen und der Typ ging ohne Frühstück... (war aber in meiner Jugend.... :rolleyes3: )

    Alles, was Ihr also von anderen erwartet, dass tut auch Ihnen! Darin besteht das Gesetz und die Propheten Mt 7,12

  • Hmmmm....manchmal passt es nicht und ich wäre da wohl sehr unglücklich...in jüngeren Jahren merktemich schon beim küssen,dass es nicht passt....und es war vorbei.

  • Vielleicht ist ihm einfach der Druck zu groß? Ihr habt ja nur eine bestimmte Zeit zusammen, wo ihr ungestört seid (wenn ihr kindfrei habt und zusammen sein könnt). Vielleicht ist dieses Vorwissen, da übernachten wir zusammen, das müssen wir ausnutzen und Sex haben, ihm zuviel. Sex auf Termin quasi, da vergeht einigen halt schon mal die Lust, weil sie es spontan einfach besser finden.


    Ich würde sagen, einfach offen sein und drüber reden.

  • vielleicht braucht er "nur" etwas Zeit und Erfahrung.


    Vielleicht brauchen beide erst mal Zeit um sich als Paar zu finden.


    Jetzt irgendwelche "Ursachen" nur bei ihm zu suchen wäre sicher nur die halbe Wahrheit.


    Es geht um "Paar", "miteinander", "gemeinsam", "zusammen" .... und schlechten Sex macht er ja nun auch nicht allein.
    :hae: oder betrachtet sie das alles nur passiv ?

  • Hi,
    es geht aber nicht um schlechten Sex


    .da kann man sich zusammenleben und behutsam ändern
    Die Aussage, dass für ihn Sex nicht wichtig ist, deutet eher daran, dass er wenig Sex mag. Wenn diese Häufigkeitsbedürfnisse nicht passen, klappt es nicht

    Nicht auf das Leben kommt es an, sondern auf den Schwung, mit dem wir es anpacken. H. Walpole

  • Die Aussage, dass für ihn Sex nicht wichtig ist, deutet eher daran, dass er wenig Sex mag.


    Was man nicht alles lesen kann .....



    :hae: Die Aussage, dass für ihn Sex nicht wichtig ist, deutet vielleicht darauf hin das es ihm nicht wichtig ist :frag



    :strahlen

  • :hae: mmmhhh, ich denke dem Grunde nach gibt es da wenig Raum für Euch beide.


    Letztlich gehören da immer zwei zu bei denen es passt oder eben nicht.
    Natürlich kann man üben üben üben, dann sollte es aber nicht so grundsätzlich Zweifel geben.
    Das was Menschen letztlich dazu bewegt mit einander zu schlafen ist ja nicht nur rational und durchdacht.
    Und was soll er denn sagen? :rolleyes2:


    Ich hatte schon ganz viele Frauen und war immer Bombe. Auf Dich komm ich leider nicht weil, dies oder das.... :klimper


    Wenn das bei euch njcht soo läuft, dann kann man üben.
    Wenn es Grundsätzlich verschiedene Bewertungen sind, was den Stellenwert in Eurer Beziehung angeht, dann lass es.


    Kein Mensch brauch Sex als Pflichterfüllung.



    lg von overtherainbow :rainbow:

  • Da hat jeder seine Erfahrungen. Wenn man Sex mag, stuft man es nicht als unwichtig ein. Für mich ist es wichtig und ich möchte mit meinem Partner da harmonieren.
    Wenn es für Anonymus ebenfalls unwichtig wäre, hätte sie nicht gefragt.

    Nicht auf das Leben kommt es an, sondern auf den Schwung, mit dem wir es anpacken. H. Walpole

  • Schweres Thema.
    Ich hatte für mich zb auch immer die Meinung, dass wenn ein Mann nicht gut küssen kann oder auch das mit dem Sex, dass es für mich ein Ausschlusskriterium wäre.
    Letztendlich stimmt, Beide müssen in dieser Hinsicht erstmal zueinander finden, geht ja nicht von heut auf morgen und sich aufeinander einstimmen. Ich muss dennoch sagen, bleibt es so, ist es keine Basis für immer. Zumindest für mich nicht. Denn Sex gehört dazu und wenn das nicht passt, ne. Und das, obwohl für mich Sex ziemlich weit hinten steht, aber passen muss es schon.

  • Vor 4 Wochen hatten wir beide kindfrei und haben die erste Nacht zusammen verbracht.


    Aber kann das auf Dauer gut gehen wenn man auf dem Gebiet so gegensätzlich empfindet?




    Vielleicht ist es ja auch eine Frage vom Lebenserfahrung und Geduld ....


    Mann ist es gewöhnt innerhalb von 4 Wochen bei nur einer Partnerin sehr viele unterschiedliche Einstellungen zur Sexualität zu erleben (falls nicht alles mit Hormonpräparaten platt gemacht ist)
    Die Spannweite von großer Lust bis zu intensiver Unlust ist innerhalb eines Zyklus bei Frauen eigentlich ganz normal (falls es noch einen natürlichen Zyklus gibt)


    Ich sehe hier eine unangemessen große Ungeduld und sehr hohe Erwartungshaltung der Frau an ihren Partner ?
    Könnte sie einer vergleichbaren Erwartungshaltung bestehen ?

  • Also dass Frauen unterschiedliche Lust empfinden ist klar, von bis zu absolut null Lust bis das Gegenteil. Das ist für einen Mann sicher schwer, dennoch muss das Grundgefühl passen. Man geht natürlich mit Erwartungen ran und beim ersten Mal mit neuem Partner passt es nie für beide zu 100%, aber es sollte sich schon einpegeln. Und wenn man auf Dauer damit unzufrieden ist, dann passt es schlichtweg nicht.

  • Und wenn man auf Dauer damit unzufrieden ist, dann passt es schlichtweg nicht.


    Nur noch mal zur Erinnerung :
    Sie kennt den Mann erst knapp drei Monate !
    Vielleicht sollte man sich da erst mal auf anderer Ebene richtig kennenlernen ... dann klappt es vielleicht mit dem Sex ganz von selbst ;)


    Geduld und Bauchgefühl ...