Umzug mit Hartz4

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hammer ey. Komm mal von deinem hohen ross runter. Es sind wirklich die wenigsten die gerne so leben.und so oder do hat es dich dennoch absolut nichts abzugehen wie und warum so und nicht anders! Wenn ich sowas lese ey. Zum kotzen manche Leute einfach. Mit was für einer Missgunst und Missachtung. MEINE steuergelder. Sei doch froh einen job zu haben und nicht auf h4 angewiesen zu sein und piss dich nicht ein weil es andere aus welchen Gründen auch immer eben müssen. Faule gibt es überall.selbst die arbeitskollegin nebenan ist fauler als die andere und bekommt für weniger engement dennoch das selbe geld.sei froh das es dir nicht schlecht geht und mach dir keinen Kopf um andere.

  • du möchtest mich absichtlich falsch verstehen, was?
    Genau deswegen hab ich gefragt. Ich hab genau garnix dagegen gesagt, wenn jemand durch Änderung der Lebensumstände plötzlich nicht mehr in der Lage ist zu arbeiten/weniger arbeiten muss.


    Ich hab nur ein Problem mit der selbstgewählten Hängematte. Deswegen habe ich gefragt. Nochmal erklär ichs nicht.


    Mima




    Man Man man...... Wieso meinst du du hast das Recht hier jemanden zu "fragen" bzw Rechenschaft von jemandem zu fordern? Weil du Steuern zahlst oder warum?
    Kennst du persönlich solche *Hängemattenleute*? Und wieso unterstellst du quasi dass es sich bei Faith um so jemanden handeln könnte? Leute wie du machen mich unglaublich zornig. Die schüren nämlich Sozialneid und stigmatisieren Leute die Hilfe nun mal brauchen......

    Ich kann, weil ich will, was ich muss.

  • Und da macht es für mich eben einen Unterschied, ob jemand arbeitet, aber zu wenig verdient oder sich den Luxus erlaubt, bis zum 30sten Geburtstag des Kinder zu hause zu bleiben. So mal ins "Schwarz-weisse" formuliert.


    Und was ist mit den Frauen, die (30) jahre lang zu Hause bleiben weil das Männchen ja genug verdient!?

  • Und was ist mit den Frauen, die (30) jahre lang zu Hause bleiben weil das Männchen ja genug verdient!?

    wieso muss ich für die (missglückte) Lebensplanung Einzelner aufkommen? Wenn ein Paar das so entscheidet - prima. Aber bitte nicht auf Kosten anderer, wenn die Lebensplanung/Ehe krachen geht.


    Mima


  • Schön, dass du nicht auf Zuschüsse angewiesen bist/ warst. Mindestens 40% der AEs sind es aber. Entweder weil kein gut verdienender Ex da ist, der x hundert Euro an Unterhalt zahlt, oder weil kein fetter Job vorhanden war/ ist, es gar an Betreuungsmöglichkeiten mangelt.. So ist das Leben, meine Liebe. Es hat auch nicht jeder Großeltern umme Ecke oder andere, das Leben versüßende Umstände vorzuweisen etc. pp. Willkommen in der Realität!

    Einmal editiert, zuletzt von Wudel Daddelda ()

  • Mein letzter Umzug - nur ein paar Straßen weiter...mit Einkaufswagen, mit Fahrrad - mit Kind 5 Jahre - alles was ging auf den Gepäckständer oder mit Einkaufstrolley - den Rest mit Wagen von Robben und Wintjes.
    Stell den Antrag für Umzugswagen und Helfer -es gibt nicht viel, aber besser als nichts - viel Glück - du schaffst das


    Da beneid ich dich nicht drum, aber Hut ab, dass es so geklappt hat. Robben und Wintjes ist eine Autovermietung? Antrag werd ich auf jeden Fall stellen, ist eigentlich auch egal auf was, und wenn ich bei Facebook Helfer für den Umzug such, die ein bisschen was dafür bekommen. Fakt ist einfach, dass ich es alleine nicht schaffe (und wenn ich noch so viel auf die Seite legen kann und werde, meine Küche kann nämlich bspw. nicht in die neue Wohnung mitnehmen --> wieder neue Kosten). Aber ich hab bis zum Winter ja noch ein bisschen Zeit, um Pläne zu schmieden und Hilfen zu suchen.

  • wieso muss ich für die (missglückte) Lebensplanung Einzelner aufkommen? Wenn ein Paar das so entscheidet - prima. Aber bitte nicht auf Kosten anderer, wenn die Lebensplanung/Ehe krachen geht.


    Ach so, na gut. Die entsprechenden Frauen könnten aber auch arbeiten und in den Steuertopf einzahlen..wäre ja nur solidarisch, oder? ;)


    Und vor Unglück, Krankheit whatever bist auch du nicht gefeit. Ich wog mich damals auch in Sicherheit, habe jahrelang studiert. Dann im letzten Semester krank geworden und ich musste pausieren. Alles zog und zog sich hin. Abschluss noch geschafft aber nicht diekt einen Job gefunden --> schwanger --> Kind -.-> allein erziehend. Wovon sollten wir sonst leben (Kind ist 2) wenn nicht u.a. von ALGII? 180 EURO Kindergeld + 200 Euro Unterhalt? Würdest du uns hungern lassen?


    Etwas mehr Demut täte dir gut..und Weitsicht ebenso.

  • Aber bitte nicht auf Kosten anderer, wenn die Lebensplanung/Ehe krachen geht.


    Der Fairness halber bitte ich dich, eine Alternative aufzuzeigen- wenn es dir so, wie es ist, nicht passt. Dankesehr!

  • Mrs Mima hat gefragt, Faith hat geantwortet, muss das jetzt weiter diskutiert werden? :frag




    Gut, dass Du noch etwas Zeit hast Faith, dann kannst Du erstmal in Ruhe beantragen und siehst dann, was Du noch stemmen musst. Vor Jahren habe ich bei einem Umzug einmal von einer völlig unerwarteten Seite Hilfe bekommen. Ich kannte den Menschen nichtmal, war ne Zufallsbegegnung bei der Ikea. Da hab ich nur zu dem Planer gesagt "Und wenn es das Letzte ist, was ich in diesem Leben tue, ich bau die Küche selbst auf, das ist ja Wucher!" und der Mann hinter mir sagte "Ich hab das schonmal gemacht, ich helf." :hä Und ich fand mich dann tatsächlich mit einem wildfremden Menschen in meiner Küche wieder zum Aufbau :D


    Inserier doch wirklich mal wo auch immer. Vielleicht kommt so ne Tauschbörse zusammen, bei dem man sich gegenseitig hilft. Es gibt auch kräftige Jugendliche, die vielleicht auch nix gegen ne kleine Taschengeldaufbesserung haben.

  • nochmal (dann bin ich aber auch raus):


    wenn jemand krank wird oder irgendwelche Umstände eine Berufstätigkeit verhindern/einschränken hab ich kein problem mit H4-Bezug.


    wenn aber




    a) sich eine Familie dazu entscheidet, dass Frau zuhause bleibt und deswegen nach einer Trennung keinen Job mehr findet weil zulange raus oder
    b) eine Frau ungelernt und oder ohne Abschluss meint, Kinder bekommen zu müssen (und nicht nach Geburt wieder versucht, zügig einen Ausbildungsplatz zu bekommen)
    c) Frau/Mann es zuhause einfach kuschelig findet und keinen Bock auf Arbeit hat


    finde ich das shice


    Und vor Unglück, Krankheit whatever bist auch du nicht gefeit. Ich wog mich damals auch in Sicherheit, habe jahrelang studiert. Dann im letzten Semester krank geworden und ich musste pausieren. Alles zog und zog sich hin. Abschluss noch geschafft aber nicht diekt einen Job gefunden --> schwanger --> Kind -.-> allein erziehend. Wovon sollten wir sonst leben (Kind ist 2) wenn nicht u.a. von ALGII? 180 EURO Kindergeld + 200 Euro Unterhalt? Würdest du uns hungern lassen?


    Etwas mehr Demut täte dir gut..und Weitsicht ebenso.

    Demut vor dem Leben habe ich en masse. Und Weitsicht besitze ich wohl auch mehr als einige andere, die z.B. 30 Jahre die Hausfrau gegeben haben und sich nach der Trennung nun wundern, dass sie keinen Job mehr bekommen.
    Wieso hast du noch keinen neuen Job, wenn das Kind schon 2 ist?



    Mima

  • Wer wann mit Kind wieder arbeiten geht oder eben auch nicht, ist und bleibt die Entscheidung von jedem Mann und jeder Frau selbst. Ich finde, es steht keinem zu, darüber zu richten, dafür kennen wir alle nicht die Beweggründe von jedem/jeder Einzelnen.


    Und damit sollte doch jetzt auch die Diskussion nicht weitergeführt werden müssen, das alles hilft faith nämlich herzlich wenig.


  • Wieso hast du noch keinen neuen Job, wenn das Kind schon 2 ist?



    Mima


    Sorry, aber das nervt mich nun gewaltig und ich kann sagen das ich noch nie arbeitslos war, bzw. jeweils nur 1 Jahr mit jedem Kind zu Hause war, trotzdem.


    1. Darf man in D 3 Jahre zu Hause bleiben.


    2. Ist es immer noch verdammt schwer einen Kindergartenplatz zu finden der mit den Arbeitszeiten einhergeht.


    3. Liegen in vielen Bundesländern annehmbare Arbeitsplätze nicht einfach so herum und warten!


    4. Muss kein Mensch für nen Job seine Seele verkaufen - ich werde niemals irgendwo Klos schrubben gehen!


    5. Erzähl mir nun nicht das man ja umziehen kann - gerade als AE mit dem Expartner im Hintergrund geht das nicht so einfach!!

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.


  • Wer wann mit Kind wieder arbeiten geht oder eben auch nicht, ist und bleibt die Entscheidung von jedem Mann und jeder Frau selbst. Ich finde, es steht keinem zu, darüber zu richten, dafür kennen wir alle nicht die Beweggründe von jedem/jeder Einzelnen.


    Und damit sollte doch jetzt auch die Diskussion nicht weitergeführt werden müssen, das alles hilft faith nämlich herzlich wenig.


    das ist richtig, nur will ich diese Entscheidung nicht (mit-)finanzieren.



    ja Mütter mit 2 jährigen Kindern werden bevorzugt eingestellt - ein Hoch auf Mrs Mima. Es gibt ca. 500 000 offene Stellen, darum streiten sich 5 Mill. arbeitslose

    ich (AE)hab meinen aktuellen Job bekommen mit 3 kids (zu der Zeit 15, 5 und 1). Ich war 43 Jahre alt (auch kein Idealalter zum Bewerben). Ohne Zauberei. Ich hatte einfach die Weitsicht, eine gute schulische ausbildung zu machen und eine fundierte Ausbildung abzuschliessen.


    Das kann (zumindest in D) jeder


    Mima

    Einmal editiert, zuletzt von Mrs Mima ()

  • Du glückliche..... ich finde trotz guter Schulbildung, zwei fundierten Ausbildungen und mehreren Zertifikaten trotz Zauberei nix.... Mir fällt mein AlleinerziehendenStatus, mein Alter usw nämlich auf die Füsse... das kann in D auch jedem passieren..... Hast de Vorschläge, die ich noch nicht kenne?


    Tschuldigung für OT, aber ich reg mich grad tierisch auf.......

    Ich kann, weil ich will, was ich muss.

  • Das kann (zumindest in D) jeder


    Ne kann nicht jeder :rauchen


    Gibt es in keiner Gesellschaft....


    wieso muss ich für die (missglückte) Lebensplanung Einzelner aufkommen?



    Musst Du doch gar nicht. :D


    Für Menschen die das nicht wollen, studiert haben und arbeitswillig sind, gibt es doch tolle Alternativen.
    Wie wäre es mit den USA? so für Dich persönlich?
    Oder vielleicht in den Iran?


    overthrainbow :rainbow:

  • aha,


    also muss ICH weg, weil ich Sozialschmarotzertum nicht leiden kann....


    :lgh


    ich bin raus


    Mima

    Einmal editiert, zuletzt von Mrs Mima ()