Zu viel Unterhalt für Zuschüsse?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Ich brauche dringend mal eure Hilfe.


    Mein Mann hat sich nach 12 Jahren Beziehung von mir und unseren Kindern getrennt. Er zieht zum 1.2.08 aus.


    Er ist verpflichtet 1156,- Euro Unterhalt zu zahlen, da er sehr gut verdient. Dazu bekomme ich noch 308,- Euro Kindergeld. Das macht dann zusammen 1464,- Euro insgesammt. Davon habe ich 1000,- Euro, die für Miete, Strom, Wasser, Gas und Internet/Telefon draufgehen. Kann man von 464,- Euro im Monat leben? Meine Kinder sind 6 und 9 Jahre alt.


    Wo könnte ich Zuschüsse beantragen?
    Die Arge sagte mir, dass ich drei Monate lang 182,- Euro bekommen würde......ab dem vierten Monat nichts mehr. Kann ich Wohngeld beantragen? Was steht mir noch zu?


    Liebe Grüße von Jungsmama

    Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Licht daher.

  • 1000 Euro Miete sind vermutlich einfach für drei Personen für kein Amt angemessen. Und wenn ihr nur 700 Euro Unterkunftskosten hättet, dann würde euer Geld wahrscheinlich reichen. Mit dem, was ihr im Monat zur Verfügung habt, liegt ihr wahrscheinlich relativ knapp an der Grenze, wo man überhaupt Zuschüsse bekommen kann.

  • 1000 € finde ich schon sehr viel. Wie groß ist denn die Wohnung. Wohngeld, wird wahrscheinlich nicht genehmigt, wenn es gleichwertige Wohnungen gibtdie aber günstiger im Unterhalt sind.


    Zitat

    Kann man von 464,- Euro im Monat leben?


    Ja kann man. Und das sogar mit 4 Personen + 3 katzen.


    Ich würde mal überlegen umzuziehen, wenn Du dir dadurch einiges an kosten sparen kannst.

  • Hallo
    nun auch ich muss Dir sagen deine Mietkosten sind zu hoch. Mietzuschuss bekommst du nicht. Und die Arge wird idr nahelegen eine anndere Wohnung zu suchen . So war das bei mir 65 € Zuschuss und dafür die wohnung wechseln da habe ich dann lieber verzichtet. Man kann damit leben , keine Sprünge machen aber es reicht. Du musst dich nur umstellen, und das wird schwierig. Ich weiß auch ein Umzug kostet Geld aber langfristig wirst du sparen. Noch besser wäre es wenn du dir einen Job suchst den Dein Mann wird irgendwann deine zahlungen einstellen und dann vielleicht nur noch für die Kinder zahlen.

  • Als AE mit zwei Kindern liegst du mit 1400,- € Einkommen monatlich sicher über dem ALG-II-Satz.


    Ich denke, du kannst maximal Wohngeld beantragen.


    Von 464,- kann man sicher leben, da haben andere viel weniger.
    Und wenn es dir nicht reicht, steht es dir frei, einen Job zu suchen.


    Wie lange bist du denn aus deinem Job raus?


    Wenn du Pech hast und dein Mann klagt, kannst du unterhaltsmäßig über kurz oder lang leer ausgehen, da deine Kinder alt genug sind, dass dir eine Jobaufnahme zugemutet werden kann.


    Also: nicht auf den Mann verlassen, sondern selber aktiv werden, sonst stehst du eines Tages mit noch weniger Geld da. :hm...

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)