Pubi-Auskotz-Thread

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Das Kind ist im Urlaub.

    Ich habe meinen Geschirrbestand in die Küche zurückgeführt,.

    Ausgiebig gelüftet und die Restmülltonne ist auch gut gefüllt.

    Meine fahren am Samstag... und ich freu mich schon auf die Woche, ohne Einkaufen, Wäsche und dass alles sauber bleibt :-).


    Gestern erst wieder: Kind kocht Bolognesesoße und dabei legt es den Kochlöffel an 20 unterschiedlichen Stellen in der Küche ab=O.

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Meine Kinder haben gelernt, eine Untertasse als Ablage zu benutzen.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Meine fahren am Samstag... und ich freu mich schon auf die Woche, ohne Einkaufen, Wäsche und dass alles sauber bleibt :-).


    Gestern erst wieder: Kind kocht Bolognesesoße und dabei legt es den Kochlöffel an 20 unterschiedlichen Stellen in der Küche ab=O.

    Für mich ist der herausragende Punkt- ohne einkaufen! Erstaunlich wie leer ein Kühlschrank sein kann und Mama wird trotzdem noch lange nicht hungern.


    Und man mal wieder quasi alle Tassen im Schrank 😃 also die echten.


    Passiert mir dieses Jahr nicht. Schade.

  • Meine Kinder haben gelernt, eine Untertasse als Ablage zu benutzen.

    ich besitze nicht eine Untertasse^^. Keine Ahnung, ob meine Kids überhaupt wissen, was das ist :D. Aber es gibt sicherlich auch alternativ Lösungen.


    Highlight heute: Sojasauce (Liter Flasche) nicht richtig zugedreht und ganz oben in den Kühlschrank gelegt||. Da kommt Freude auf...8o.

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Diese Diskussionen 😳 um nix und wieder nix. Alles was ich möchte ist schon deswegen nicht nötig. Saugen, hab ich doch erst neulich. Toilette putzen, ist doch gar nicht dreckig. Nassgeschwitzte sportsachen aufhängen, sind doch gar nicht nass. Müll ist nicht voll.
    So langsam muss ich an meiner Wahrnehmung zweifeln. Es ist irre.


    Der Große hat mich als Kind gefordert. Da ist der Kleine durchgelaufen. Dafür holt er jetzt alles nach. Doppelt.
    Beim großen war nicht viel, oder hab ich das vergessen?

  • Ich frag mich wirklich, wie es in 2 Jahren sein wird =O

    Da wirst du dich mit Freuden an den süßen kleinen Kerl erinnern ...8)

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Meine waren vor kurzem mit ihrem Vater im Urlaub... Die hatten dort zweifellos Spaß, aber seit sie wieder da sind erfahre ich ein Ansturm akuter Wertschätzung ^^. Mal sehen, wie lange das anhält...

    Gestern hat der gewöhnliche Nachmittagsobsteller Begeisterungsstürme ausgelöst8)

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Die Betreuer in der Ferienfreizeit wissen wie man 15-16jährige bei Laune hält.

    Es gibt einen Sandwichmaker für spontane Hunderattakten rund um die Uhr.

    Heute ist Bergfest. Das Kind alleine am Mittelmeer. Das muss ich ihrer Kindergarten/Hortbetreuerin erzählen,

    früher waren Übernachtungen im Kiga (die Straße runter) undenkbar und ein riesen Drama mit wochenlangen Bauchschmerzen

    und Gedanken - es wird, bei dem ein oder anderen dauert es länger.


    Ich glaube nächstes Jahr schicke ich das Kind in den Sommerferien wieder in die Freizeit und gönne mir alleine ne Woche Urlaub nach

    den Ferien.

  • Es ist wirklich erstaunlich, wie sich Ansichten ändern können. Dachte ich bei der großen Tochter noch, ihre Pubertät sei wirklich furchtbar, werde ich jetzt durch die kleine Tochter eines besseren belehrt. Die ist 12, seit ungefähr einem Dreivierteljahr "dabei" und jetzt schon schlimmer, als die Große auf dem Höhepunkt mit 14/15 war.


    Ich freu' mich so arg auf die nächsten 4 Jahre. :D

    Through judging, we seperate. Through understanding, we grow.
    - Doe Zantamata -

  • Ich möchte nicht unken. Bei uns lief es trotz Pubertät und Corona echt gut. Und dann kam die 18...meine Nerven=O.


    Mich nervt dieses bockige, abwertende und überhaupt nicht Diskussionsfähige.


    Wir müssen doch nicht immer einer Meinung sein bzw. Ihrer Meinung sein, und ich weiß, dass sich 18jährige gerne für Allwissend halten. Aber dass das so Extrem werden wird, hätte ich echt nicht mehr geglaubt.

  • Als die (ersten) Volleykids hoch pubertierend waren, habe ich voller Verzweiflung mich schlau zu machen versucht, wann denn endlich das Ende erreicht wäre. Wie viele Jahre ich noch auszuhalten hätte ... Wenig froh hat mich eine damals recht frisch in der Fachzeitschrift "The Lancet" veröffentlichte Studie gemacht: Wirklich abgeschlossen sei die Pubertät nicht etwa mit dem Eintritt ins Erwachsenenalter (also mit 18), sondern körperlich wie psychisch mit - tätä - bis ca. 25 Jahren. Erst dann sei das Gehirn "fertig umgebaut". Die Kids wären zB dann erst (auf dem für sie für den Rest des Lebens erreichbaren Niveau) in der Lage, die Folgen einer Handlung umfassend einzuschätzen, sich zu steuern.

    Die Praxis hat rückblickend gezeigt: Ja, könnte stimmen.

    Ähnliches gilt übrigens auch für die körperliche Entwicklung, meinte die Studie. Nachdem jetzt gerade durch die Presse ging, dass der bisherige Stürmer von Borussia Dortmund, Eric Haaland (22), bei der medizinischen Untersuchung zum Wechsel in die Premier League einen Zentimeter größer war als bei der letzten Untersuchung in Dortmund, scheint auch das zu stimmen.

    Gut an der Sache: Wir können lange begründete Hoffnung haben, dass unsere Kids noch so richtig über sich hinaus wachsen ...

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Bei den Jungs sind die Eltern das Problem, das meine ich wirklich ernst.

    Ich kann mich jedenfalls noch gut an meine eigene Pubertät und wie meine (getrennten) Eltern damit umgegangen sind.

    Meine Mutter hat es mit Macht versucht. Das ist irgendwann komplett eskaliert und ich bin mit 16/17 zu meinem Vater umgesiedelt.

    Der hat mir eine gaaanz lange Leine gelassen und wirklich nur eingegriffen wenn es haarig wurde. War mutig, hat aber funktioniert, ich führe ein halbwegs geordnetes Leben.

    Und so mache ich das bei meinem Großen gerade auch.


    Mädchen kann ich nicht, aber bei denen ist das wohl genetisch bedingt. Jedenfalls ist ein Großteil von denen die ich kenne immer merkwürdig geblieben...