Ferien...und das Geld ist so knapp :-(

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Wir müssen mal in unserer heutigen Zeit davon weg kommen unsere Kinder dauerbespaßen zu wollen.


    Könnt ihr euch nicht erinnern? Bei mir waren die Ferien meist so: ich bin mit Freunden ab 5 Jahre draußen gewesen, vormittags, hoch zum Mittag, bis Abends! Jeden Tag! Und ich kann mich nicht erinnern, dass ich mich gelangweilt habe. Es war ECHT TOLL. Schade, dass wir unseren Kindern diese Freiheit nicht mehr geben können. Du könntest deinem Kind zeigen, was du als Kind gemacht hast z. B. die Gummibänder rausholen und hüpfen oder ich habe letztes Jahr meiner Tochter gezeigt wie man einen Hügel runterrollt, wir haben uns beide dreckig gemacht. Aber sowas hab ich als Kind NUR gemacht. Man muss sich erinnern was man gemacht hat als Kind. Durch ein Weizenfeld rennen, sich dort verstecken... auf Bäume klettern.


    Eine meiner lustigsten Erinnerungen, mal wirklich eine liebevolle, neben den ganzen Mist der passiert ist, war eine private Puppenaufführung meiner Eltern.


    Es gibt doch auch Badeseen ohne Eintritt???? Ja Busfahren ist teuer (zumindest bei uns).

  • Ulrike da hast du natürlich schon recht, ABER man möchte mit seinem Kind ja auch gerne was besonderes in den Ferien machen.


    Ich bin in meiner Kindheit mit meinen Eltern und Geschwistern u.a. auch im Freibad gewesen z.B. Leider haben wir einen extrem bescheidenen Sommer. Jedenfalls hier in Dortmund. Freibad geht nicht sondern nur Spaßbad. Also gehen wir eben nur 2 mal schwimmen. Dann haben wir die Kirmes vor der Tür, auch da werden wir hin gehen und noch einmal in den Wildpark. Das war es an geplanten kostenintensiven Unternehmungen. Der Rest wird wesentlich billiger und auch unspektakulärer.

  • So wie ich es erlese, wäre die Woche beim LG gleichbedeutend mit Erholung für Charly @ Frau Rausteiger
    vor allem rauskommen aus den 4 Wänden...


    Hallo Hexenmama,


    das ist natürlich nachvollziehbar und wichtig.


    Zu bedenken ist jedoch: Soweit ich mich erinnere, ist das Kind von ADHS betroffen. Nur über den Spielplatz nebenan stelle ich es mir schwer vor, dem Kinde über 6 Wochen hinweg genug Bewegung zu verschaffen - hier ist Bewegung am Strand oder im Schwimmbad einfach besser.
    Hat das Kind diese Bewegung nicht, werden die vier Zuhause-Wochen der Ferien eine Tortur.
    Deswegen mein Rat, die Prioritäten hin zum Sohn zu verschieben.


    Eventuell ist es möglich, nicht mit der teuren Bahn, sondern mit dem sehr günstigen Fernbus zu reisen?


    Beste Grüße
    FrauRausteiger

    .
    .
    •» Cave quicquam dicas, nisi quod scieris optime. :rauchen «•
    .
    .

  • Wir arbeiten uns durch den Ferienpass :thumbsup: Kostet hier fünf Euro/Kind und es sind viele kostenlose Sachen drin. Ein paarmal Ponyreiten z.B., verschiedene Filme in verschiedenen Kino's, vergünstigte Preise bei der Sommerrodelbahn, im Erfahrungsfeld und was weiß ich was noch, hab ihn mir noch nicht so genau angeschaut, weil wir noch ein paar Wochen bis zu den Ferien vor uns haben.


    Leider kann man Kinder heutzutage nicht mehr überall einfach draußen Hütten bauen und rumräubern lassen. Finde ich auch sehr schade, aber bei uns hört man immer wieder mal von irgendwelchen Irren, die sich in unseren Wäldern herumtreiben und Leute belästigen, einer soll das schon seit Jahren tun :kopf


    Ich würde erstmal ganz unbedingt die Fahrräder richten lassen. Geh ruhig mal auf nett wirkende Nachbarn zu und bitte um Hilfe. Mach ich auch ab und an, geht halt nicht anders, wenn man als Frau alleine lebt. Dafür leih ich meinen Nachbarn dann auch mal meine Heckenschere, geben und nehmen......Du könntest irgendwas anders dafür anbieten, Gehsteig kehren, während die Männer die Fahrräder reparieren, was auch immer. Damit wärt Ihr wenigstens mobil, find ich ganz, ganz wichtig. Grad mit Kindern. Wenn meine nerven, weil sie zuviel Langweile haben, dann "zwing" ich sie schonmal zu ner Radtour und geb ihnen ein Eis aus. Kostet nicht viel und danach sind sie wieder friedlich und mir tut's auch gut.


    Dann würde ich mich mal umhören. In unserer Nachbarstadt gibt es einen tollen Aktivspielplatz. Kostet nix und wird betreut. Dort können sie nach Herzenslust Hütten bauen und sich austoben. Bei Dir in der Nähe (war doch Kiel?) hab ich nen AWO-Bauernhof gefunden. Der liest sich auch gut und dort lassen sich sicher schöne Stunden verbringen. Vielleicht haben Jugendamt, AWO und Co. für Dich ein paar Anregungen und vielleicht würdest Du sogar noch finanziell etwas gefördert werden (Gutscheine oder so).


    Guck mal a bissel. Man muss ja nicht jeden Tag ein Programm aufziehen, aber es lässt sich bestimmt was finden und sei es nur mal altes Brot und Nudeln zum Wildtiergehege bringen. Ich entdecke auch bei uns immer wieder tolle Ecken, versteckte Weiher, ..... wo auch die Kinder viel Spaß haben können und es kostet nix.

  • Wir schlagen uns auch Monat für Monat durch. Die letzten beiden Jahre konnte ich uns den Urlaub durch meinen Nebenjob ermöglichen, der leider jetzt nicht mehr ist :-(


    Dieses Jahr waren wir zum Beispiel schon auf zwei Flohmärkten und haben da gut verkauft, vielleicht ist ja einer bei Euch irgendwo und ihr könnt zusammen Spielzeug, Klamotten ect.verkaufen. Mein Sohn hatte zbsp. draussen Spielzeug verkauft und ich drinnen unsere Klamotten, die nicht mehr passen oder aus anderen Gründen ausrangiert wurden. Das hat meinem Sohn auch sehr viel Spass gemacht.


    Oder bei Ebay- kleinanzeigen, vielleicht kannst Du irgendwas verkaufen und paar Euro bekommen für einen Badeausflug oder so.


    Ich wünsche Euch trotzdem schöne Ferien...deine Kidis werden sicherlich auch so mit Dir Spass haben.

  • 1)… oder du packst jedem Kind eine Tasche dazu für dich und ja noch eine mit Essen und dann ab von Früh - Spät in deinem Park in der Nähe !
    Habt doch einfach Spaß ! Spiele mit, Spiele ausdenken, genießen und entspannen vielleicht solche einmal Grills anwerfen….



    2) Wohnung umräumen ( macht Spaß und ist ein anderes Gefühl wenn man nach hause kommt


    3) Die Kinder ganz antisozial einen ganzen Tag in Schlafanzug rumrennen lassen und jeder macht mal was er will


    4) Vielleicht habt ihn einen Wald in der Nähe ? Höhle bauen !


    5) Ins Internet schauen…manchmal gibt es Straßenfeste , Kinderfeste und Veranstaltungen etc… Die sind nicht IMMER teuer !


    6) je nach handwerklichen Geschick…von Spaziergang Material mit nach hause nehmen zum Basteln und bemalen


    okay doll ist nicht aber gibt schon ein paar Sachen

    Uralt Song
    ob es nun so oder so oder anders kommt , so wie es kommt so ist es Recht…..trala lalala
    - egal ! einfach weitertanzen !

  • Bei uns siehts ja ähnlich aus. Wir haben 1-2 Ausflüge mit meinen Eltern geplant, die auch von ihnen finanziert werden, aber ansonsten hängts an mir (wie es ja auch sein soll). Bald ist bei uns Altstadtfest, da spielen alle paar Meter Bands und es ist einiges geboten, da wollten wir hin. Dann gehts auf einen toll angelegten Spielplatz mit Wasser und Piratenschiff, grillen mit Freunden, wir klappern die Feste in der Umgebung ab (Getränke für Junior hab ich eh immer dabei), picknicken am Segelflugplatz und schauen den Fliegern zu, solche Sachen eben. Wobei jetzt vieles auch davon abhängt, wie eingeschränkt ich mit meinem Fuß bin, aber ein paar Sachen dürften trotzdem klappen.

  • bist du die gesamten Ferien zu hause, dass Kind tgl. bespaßt werden müssen?Wenn die Freibad nicht geht, dann fahre mit Kind zum See. Fahrräder kann mit reparieren. Ansonsten waren wir tgl. in den Ferien in der Schule im Hort und waren mit dem auf dem Spielplatz von 7-17 uhr.
    Wenn nicht im Hort, dann halt auf dem Spielplatz von früh bis spät. So habe ich das mit meinen Kids ebenfalls gehandelt, weil ich garnicht 6 Wochen zu Hause bin. Mini geht diese Ferien ebenfalls 4 Wochen in den Hort und zwei Wochen fahren wir in den Urlaub. Große Aktivitäten fallen in anderen Ferien doch auch nicht an. Man geht mal ins Kino, mal ins Freibad oder mal ein Eis essen.

  • Ich sehe es wie Timida und würde schaun, dass mir jemand die Fahrräder repariert. So seid ihr mobil und könnt (vorausgesetzt das Wetter ist schön) den Strand ansteuern.
    Seit Beginn des Jahres stecke ich jeden Tag 1 Euro in mein Sparschwein, weil bei mir im Januar/Februar grundsätzlich Ausgaben sind, die mich immer in die Knie zwingen. Sehe ich nicht mehr ein und nun schaffe ich mir ein Polster! :D
    Wäre ja vielleicht eine Möglichkeit für euch...aber absolutes Verbot, da vorher etwas heraus zu nehmen!!!

  • Bei uns veranstaltet die Stadt einiges in den Ferien. Wir haben hier ein Jugendheim, wo Kinder ab 6 Jahren verschiedene Workshops angeboten bekommen.
    Frag doch mal bei der Stadt oder Gemeinde nach, AWO oder Caritas veranstaltet auch ab und an sowas für wenig bis gar kein Geld.

  • Was ich mit Junior egal ob Ferien oder auch "nur" ein WE immer wieder gerne mache, ist der Besuch von Wasserspielplätzen. Deiner ist doch erst 9, wenn ich das richtig auf dem Schirm habe. Da macht das Spielen mit Wasser und Sand doch noch Spaß. Vielleicht habt ihr ja einen Wasserspielplatz in eurer Nähe.

  • Ich kann Nachtwanderungen, Schatzsuche, Schatzsuche im Dunkeln, Schnitzeljagd, Mitternachtspicknick mit Sternenschauen, Lagerfeuer mit Stockbrot, Spielplatz, Grillen immer als eine der schönsten Kindheitserinnerungen weiterreichen...vieles davon machen wir auch in den Ferien...Man muss nur eine spannende Geschichte um seine AKtivitäten spinnen und schon ist jedes Kind Feuer und Flamme...alternativ wäre noch Angelrute basteln, Fische fangen, Boot bauen und Wettschwimmen lassen, Wasserwettkämpfe, generell Wettkämpfe im Freien, Picknick...Seifenkistenrennen...etc....der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt....großes Highlight war auch mal das mit dem Gartenschlauch etwas Matschepampe angerührt wurde und wir Kinder uns da mal nach Herzenslust dreckig machen durften ( in einer etwas älteren Unterhose, die dann in den Müll flog ;) ) und dann mit dem Schlauch wieder saubergespritzt wurden....

  • Ich habe für Luki für 10€ bei Ebay ein gebrauchtes Zelt ersteigert.
    Das wollen wir im Garten aufbauen, der Vermieter hat es uns erlaubt.


    Luki will sich dort sein eigenes Haus einrichten und mit mir dann übernachten, am liebsten wenn es regnet.
    Für ihn ist es toll, er kann seinem extremen Bewegungsdrang nachgehen und kann trotzdem hoffentlich nicht viel kaputt machen.


    Es ist sicher für ihn toll und kostet nur wenig Geld.
    Weil er mit anderen Kindern nicht so gut spielen kann, denke ich schon, dass er da in seinem Haus auch alleine Spaß haben wird.
    Auf jeden Fall besser als in der Wohnung vor dem Fernseher zu sitzen.


    LG Elisa

  • Hi,


    ich dank Euch nochmals für die schönen Beiträge, ein-zwei Anregungen hab ich mir notiert.


    Kurz zu der Fahrt zu meinem Partner: Er kommt ja schon immer zu mir, nimmt mehrmals im Jahr die 700 km auf sich. Da bin halt ich auch einmal im Jahr dran. Und mein Sohn freut sich auf die Fahrt, die kann und will ich also nicht sausen lassen. (Fernbus geht übrigens leider nicht dorthin)


    Mir ist was Cooles eingefallen, wohn ich doch an der Ostsee...


    Ich werde mehrmals eine Flaschenpost mit meinem Sohn in die Fluten schmeißen! (kann er gleich Schreiben üben :D ) :tanz:tanz:tanz


    Zum Rest schreib ich später noch, muß gerad los...


    danke, Bettina

  • Dann sind doch die Sommerferien schon gerettet...baden in der Ostsee ist doch immer klasse.


    Grins..ich wohne zwar an der Ostsee, aber dennoch muß ich erstmal an den Strand kommen, das ist auch mit Busfahren verbunden. Und Kurtaxe usw...


    Für ein Haus am Strand hats leider noch nicht gereicht. :lach

  • echt - du mußt Kurtaxe zahlen ? ich dachte immer, Anwohner/Einwohner wären umsonst

    Sie wohnt ja nicht in einem Ort, der direkt am Strand liegt. Nur, weil man in S-H wohnt, heisst es nicht, dass überall der Strand vor der Haustür liegt. Oder alle in S-H von der Kurtaxe befreit wären

  • ich finde die idee mit dem sparschwein und 1 euro jeden tag reinwerfen top...
    mach das ab jetzt,auch wenns nur paar euro sind(für diesen sommer),für bustickets wirds reichen und nächstes jahr haste dann richtig geld.
    die räder reparieren lassen ,sollte auf der to do liste wirkich oben stehen,dann seid ihr schonmal mobil.

    ...Wer immer nur der Herde folgt,braucht sich nicht zu wundern,wenn er nur Ärsche vor sich hat...

  • Zitat

    Zitat von Charly76
    Ich werde mehrmals eine Flaschenpost mit meinem Sohn in die Fluten schmeißen! (kann er gleich Schreiben üben )


    Lachhh was bist du für eine gemeine Mutter :daumen

    Wenn du meinst es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein Lichtlein her.