Risikoschwangerschaft aufgrund des Alters vom Vater?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo! Ich haue hier mal ein paar Fragen raus. Fühle mich einfach sehr alleine wegen dem Streit mit meinem Freund b.z.w. der Trennung und mache mir viele tausend Gedanken. Kann hier ja zur zeit auch nicht zum Arzt gehen da ich noch gefangen bin auf der Insel.
    So nun meine Frage: Man spricht ja von einer Risikoschwangerschaft wenn die Mutter ein gewisses Alter erreicht hat also über 35 Jahre alt ist das ist bei mir zwar nicht der Fall aber wie sieht das beim Mann aus? Der "Vater" meines ungeborenen Kindes ist 54 Jahre alt und trinkt und raucht zugleich.Heisst das ,das ein höheres Risiko besteht ,dass das Kind behindert zur Welt kommt oder besteht auch ein höheres Risiko für eine Fehlgeburt?

  • Hallo


    Das Alter des Vater spielt bei Babys eine untergeordnete Rolle. Es gibt neuere Studien, die darauf hinweisen, dass ältere Väter über 45 zu einen erhöhten Risiko für Demenz beim Nachwuchs führen. Aber das ist in einem Alter, welches auch andere Krankheitsrisiken mit sich bringt.


    Es macht aber doch auch wenig Sinn, sich jetzt noch damit zu befassen. Sinnvoller wäre es, zu überlegen, wie Du eventuell nach Deutschland kommst oder zumindest zurück in eine Zivilisation, in der Schwangere versorgt werden.


    Gruß

  • Ja ich weiss darum kümmere ich mich auch gerade .Werde den Flug heute umbuchen und sobald die 14 .woche rum ist und ich wieder fliegen kann geht es zurück nach Deutschland.
    Naja das sind halt so Fragen und zusätzliche Ängste die mir im Kopf rumgehen...