Userabstimmung: Sanktionen öffentlich?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Geklärt ist es nicht, es wurde angedeutet!
    Ich verweise deutlich auf den Post 84 hier im Thread und hoffe, es gibt hier User mit Kopierfunktion, die diesen Post oft genug mit ihren Themen mit hoch bringen können, der sagt nämlich einiges aus.
    Ich schiesse hier nicht dem Team ans Bein, ich stelle einfach nur fest.

  • Simbaby noch transparenter: Nur die Adnimistration kann diese Problem beheben und die ist gerade nicht im Haus. Vielleicht können wir uns vorerstmal darauf einigen, das wir jetzt nichts ändern können, abgesehen vom Tonfall :blume

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Ich verweise deutlich auf den Post 84


    Es ist vielleicht OT, aber:
    Es kommt in bestimmten Ländern dieser Welt vor, dass Menschen spurlos verschwinden. Das ist furchtbar, und ich mag mir gar nicht vorstellen was denen dann alles passiert ....
    Warst Du mal in so einem Land? Hast mal einen Bericht über ein Folteropfer gelesen ?


    Das mit dem Forum hier in Bezug zu stellen finde ich "Menschenverachtend".

  • ich antworte wohlgemerkt jetzt mal als Userin:


    Ich verweise deutlich auf den Post 84 hier im Thread


    Auch wenn wir abermals vom Thema abweichen, möchte ich Dir hierzu sagen, dass ich es generell etwas befremdlich
    finde, wenn jemand in der heutigen Zeit von Diktatur etc. spricht und vor allem in diesem Zusammenhang.....


    Man kann Kritik sehr gerne äußern, aber sollte dennoch seine Wortwahl überdenken, das ist auch möglich,
    selbst wenn man direkt frei raus antworten und es auf den Punkt bringen möchte...


    *Viele Grüße Susayk*



    _____



    *Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen*


    *Träume sind wichtig, sie gestalten Dein Leben u. Dein Handeln*


    2 Mal editiert, zuletzt von friday72 ()

  • Der olle Kater empfielt bei Ausfall des Buttons folgenden Text:

    Jupp,


    ich stimme dem Beitrag von XXX zu, Dem ist nix hinzuzufügen.


    :daumen


    :daumen



    :ohnmacht:
    Soviel aufstand wegen einem technischen Problem

    Probiers mal mit Gemütlichkeit mit Ruhe und Gemütlichkeit

    jagst du den Alltag und die Sorgen weg

  • Bezüglich der Technik: Bedanken kann ich mich bei einigen Mods, aber lustigerweise nicht bei allen, bei anderen nicht. Ja mei. Man kann auch in allem böse Absicht vermuten. Es wäre doch lächerlich, absichtlich diese Funktion einzuschränken, schließlich ist es den Usern erlaubt, sich zu äußern. Wobei ich es gerade sehr viel besser, weil ausführlich und kommunikativer finde, wenn sich als Thread bedankt wird, samt Begründung / Einschränkung / wirkliches Eingehen.


    Gruß

  • Hei


    es gibt keine Abmahnungen mehr und dann per PN quasi Maulkörbe verteilt werden, finde ich alles andere als angenehm...


    Hier greift ein system bei dem auch die forenbeiraete heftig mitdiskutieren. Einige beitraege die eigendlich haetten verwarnt werden sollen und einige davon auch muessen werden es nicht. Stattdessen geht man (die moderatoren) hin, schreiben den user an und teilen ihm mit das er in einen grenzwertigen bereich vordringt und sein verhalten bzw das geschriebene nicht im sinne der forumsleitung ist.


    Dadurch wurden einige verwarnungen vermieden. Diese pn's haben auch keine auswirkungen sie dienen lediglich dazu eine verwarnungung zu verhindern.


    Ich bin nicht damit einverstanden das immer alles nur negativ ausgelegt wird und nicht mal versucht wird das "bessere" darin zu sehen. Eine nachfrage warum weshalb wieso und nicht die unterstellung eines maulkorbes wuerde hier viel viel weiter helfen.


    Und nur mal angemerkt, ihr habt hier einen forenbeirat gewaehlt, der auch aktiv ist. Eine kurze anfrage mit der bitte um (er)klaerung und alles ist ok.
    Ich wuerds gut finden wenn einige mal etwas innehalten wuerden anstatt immer gleich auf die barikaden zu gehen.


    CoCo mit dem immer gleich bist in diesem fall nicht du gemeint, ich weiss bzw habe es immer so gesehen das deine kritik schon differenzierter kommt. Hier diente dein post stellvertretend fuer einige andere


    Johann

  • Stattdessen geht man (die moderatoren) hin, schreiben den user an und teilen ihm mit das er in einen grenzwertigen bereich vordringt und sein verhalten bzw das geschriebene nicht im sinne der forumsleitung ist.


    Dadurch wurden einige verwarnungen vermieden. Diese pn's haben auch keine auswirkungen sie dienen lediglich dazu eine verwarnungung zu verhindern.


    :frag

    Das war doch schon immer so


    Die ersten Versuche das netter Geschrieben wird oder Warnungen das jemand am Rande der Netiquette schreibt kommen über PN


    Wo ist der Unterschied ob die PN von einen Mod kommt oder Mela :hae:


    Erst wenn das nicht wirkt wird der User öffentlich Ermahnt
    wirkt das auch nicht kommt es zu Verwarnungen


    Streitpunkt ist doch eigentlich immer der wie jemand ein Posting empfindet und ob deswegen ein Anschreiben oder Ermahnen nötig ist
    :tuschel soll sogar User geben die das über PN machen anstatt einen Beitrag zu melden

    Probiers mal mit Gemütlichkeit mit Ruhe und Gemütlichkeit

    jagst du den Alltag und die Sorgen weg

  • schreiben den user an und teilen ihm mit das er in einen grenzwertigen bereich vordringt und sein verhalten bzw das geschriebene nicht im sinne der forumsleitung ist.

    Ich habe hier die Nutzungsbestimmungen sowie die darin eingebundenen Netiquette-Regeln wie auch die Hinweise zum Datenschutz anerkannt. In meinen Augen sind diese "Regeln" klar und deutlich. :daumen


    Allerdings wird m.E. nach oftmals nicht darauf geachtet, das manch' ein Kommentar durchaus eine Verletzung dieser Regeln auch ohne Nutzen von Kraftausdrücken darstellen kann und es oft genug auch tut. Exakt darin liegt m.E. nach aber das weitaus größere Konfliktpotential. :-(


    Nun ist mir nicht bekannt, dass Kommentare "im Sinne der Forenleitung" geschrieben sein müssen. Könntest Du das mal etwas genauer ausformulieren, was darunter zu verstehen ist? :thanks:

  • Allerdings wird m.E. nach oftmals nicht darauf geachtet, das manch' ein Kommentar durchaus eine Verletzung dieser Regeln auch ohne Nutzen von Kraftausdrücken darstellen kann und es oft genug auch tut. Exakt darin liegt m.E. nach aber das weitaus größere Konfliktpotential. :-(


    Schau dir mal bitte Post 84 an und denk mal drüber nach.



    Grüße
    Friday

  • Nun ist mir nicht bekannt, dass Kommentare "im Sinne der Forenleitung" geschrieben sein müssen. Könntest Du das mal etwas genauer ausformulieren, was darunter zu verstehen ist?


    Im "Sinne der Forenleitung" und der Forenmitglieder


    das man eben dieses Verletzen eines User mit netten Worten unterlässt


    würde sogar sagen das dieses nette Verletzen gefährlicher und Verletzender ist als wenn jemand mal klare nicht so nette Worte schreibt.


    Eigentlich sollten sich solche Schreiber mehr fragen ob sie es so nötig haben durch geschickte Formulierungen und rhetorisches Werkeln andere nieder zumachen die nicht immer das nötige Potenzial, Selbstbewusstsein und Unterstützung haben dagegen anzugehen.
    :Hm oder wird es mehr bewusst so Formuliert um andere über die Grenze der Netiquette zu locken


    :tuedelue

    Probiers mal mit Gemütlichkeit mit Ruhe und Gemütlichkeit

    jagst du den Alltag und die Sorgen weg

  • Schau dir mal bitte Post 84 an und denk mal drüber nach.

    Nun, es ging mir um das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung und die Konsequenzen, wenn eine solches Grundrecht mit Füßen getreten wird oder gar gänzlich unter die Räder gerät.


    Analogie wie auch die Überzeichnung sind durchaus gängige und erlaubte rhetorische Mittel.


    Aufgrund des Feedbacks zu meinem Kommentar 84 habe ich aber zwecks selbstkritischer Überprüfung diesen von einem gänzlich unbeteilgten Journalisten gegenlesen lassen, der seinen Beruf seit 30 Jahren ausübt, beim WDR arbeitet und im Augenblick wie so viele von den Entwicklungen in der Ukraine sehr betroffen ist. Seine Meinung zum letzten Absatz im Kommentar 84:


    "Stilistisch finde ich es gut."


    Ich betrachte die hier gezeigte Empörung als ein ebenso rhetorisch zulässiges Stilmittel, von der eigentlichen Kritik abzulenken. Es ist bedauerlich, dass erneut eine Chance zu einer konstruktiv kritischen Auseinandersetzung nicht genutzt wird.



    Friday72 und/oder Mareritt, beantworte(t) mir doch bitte meine Frage:


    Nun ist mir nicht bekannt, dass Kommentare "im Sinne der Forenleitung"
    geschrieben sein müssen. Könntest Du das mal etwas genauer
    ausformulieren, was darunter zu verstehen ist? :thanks:

  • Ich habe keine Muse mit dir zu diskutieren. Vielleicht erklärt sich ein anderer Mod. dazu bereit.


    Deine Zündeleien gegen andere User und gegen das Forum gehen mir auf die Kirsche. Stil hin oder her.



    Zum Rest: 8o

  • Nun, es ging mir um das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung und die Konsequenzen, wenn eine solches Grundrecht mit Füßen getreten wird oder gar gänzlich unter die Räder gerät.


    Schön und gut dann überlege mal wo man seine Meinung frei äußern kann


    und wo einen immer Grenzen gesetzt werden


    oder noch krasser wo mein seine Meinung frei äußern kann und darf aber immer damit rechnen muss das jemand mit einer anderen Meinung kommt und einen real mit den Füßen tritt


    Egal welche Sendung oder Zeitung etc. es gibt immer eine höhere Instanz die über den Inhalt entscheidet

    Probiers mal mit Gemütlichkeit mit Ruhe und Gemütlichkeit

    jagst du den Alltag und die Sorgen weg

  • Ich betrachte die hier gezeigte Empörung als ein ebenso rhetorisch zulässiges Stilmittel, von der eigentlichen Kritik abzulenken. Es ist bedauerlich, dass erneut eine Chance zu einer konstruktiv kritischen Auseinandersetzung nicht genutzt wird.


    Ob das nun stilitisch gut war oder nicht, vermag ich gar nicht zu beurteilen, ist aber auch zweitrangig, vielleicht legst du das ganze mal einem Mediator oder einem Psychologen vor und lässt ihn beurteilen, ob es konstruktiv war ;-) .


    Wie gesagt, wir sind jederzeit bereit uns konstruktiv mit irgendetwas auseinander zu setzten, Grundvoraussetzung ist aber, dass man eine ähnliche Sprache spricht und das gegenüber zumindest versucht zu verstehen. Und da helfen weder stilitische Mittel noch irgenwelche inkonkreten Empfindungen, wie irgendetwas irgendwann mal gewesen sein könnte.

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Hi,


    katerjack, durch deine Beleidigungen hier an das Forum, wir würden hier User "ermorden",
    bedrohen und was weiß ich was, und kommst dann mit deinen Behauptungen mit dem
    Grundgesetz etc. Das ist nicht nur Quatsch, das ist reine Provokation, im Zusammenhang mit deinem Auftreten
    hier und deinen Vorwürfen.


    Von meiner Seite aus, werde ich an das Team klar Stellung beziehen.


    Und Dir muß keiner irgendeine Rechenschaft ablegen, wie er was zu schreiben/sagen hat.
    Auch muß man dir hier keine Fragen beantworten, wieso auch ... du hast deine Meinung.
    Im Übrigen hat dies nix mit konstruktiver Kritik zu tun, was du hier vom Stapel läßt und abgelassen
    hast.



    kein Gruß
    babbedeckel

    Die Männer, die mit den Frauen am besten auskommen, sind dieselben,
    die wissen, wie man ohne sie auskommt. (Charles Baudelaire)


    Jedes Kind bringt die Botschaft,
    dass Gott die Lust am Menschen noch nicht verloren hat.