Hamburg kriegt uns zurück...

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo ihr Lieben,


    vor fast 4 Jahren sind wir von Hamburg weggezogen - geplant war nur ein Jahr Elternzeit, zurück in die Heimat, damit der Papa meiner Kinder seinen Aufbaustudiengang studieren konnte... Dann hat es doch länger gedauert als geplant: Er hat die Deutschprüfung als Voraussetzung für das Studium erst im dritten Anlauf bestanden, ich habe dann ein Jahr in Teilzeit gearbeitet, als unsere Große ein Jahr alt war, hatte eine Fehlgeburt und bekam unsere zweite Tochter - er schloss den Aufbaustudiengang ab und kehrte in sein Heimatland zurück, als die Kleine ein Monat alt war. Ich wollte hier eigentlich schon längst wieder weggezogen sein... auf dem Land leben ist zwar schön, v.a. im Sommer, aber ich vermisse die Großstadt sehr. Ich reise viel und besuche Freunde in großen Städten.. Seit gut einem Jahr setze ich mich nun damit auseinander, ob ich auch alleinerziehend nach Hamburg zurückkehren will. Die ländliche Region hier, wo meine komplette Großfamilie lebt, interessiert mich überhaupt nicht, obwohl es betreuungs-unterstützungs-technisch das Beste wäre. Aber die Region bedrückt mich sehr, keine Großstadt in der Nähe, die für mich eine Alternative zu HH wäre... Ich habe dann an andere Großstädte gedacht, in denen ich mehr Freunde habe - wobei die alle weit weg vom Alleinerzieher-Alltag sind und sehr dichte Leben haben, also auch da wäre es betreuungstechnisch ein Neuanfang. Ich habe zwei Bewerbungen in diese Städte geschrieben und es kamen Absagen. In Hamburg habe ich eine unbefristete Stelle im Öffentlichen Dienst, die ich unproblematisch auch erstmal auf 20 Stunden reduzieren könnte. Und regelmäßige Arbeitszeiten, Gleitzeit, das hat viele Vorteile.. Ich war lange Zeit völlig zerissen - seit wenigen Wochen spüre ich aber Zufriedenheit und Vorfreude, wenn ich an uns in Hamburg denke.


    Ja und jetzt die Wohnungssuche...
    Also falls jemand etwas hört. für Anfang 2014 suchen wir eine kleine, gemütliche Wohnung! 2,5-Zimmer wäre wohl perfekt. Über den Stadtteil habe ich mir noch keine genauen Gedanken gemacht- möglichst zentral oder etwas außerhalb mit guter U-Bahn-Anbindung. Zuletzt haben wir in Sternschanze gewohnt, das war klasse. Eine Hausgemeinschaft wäre wunderbar. Über eine AE-WG habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, aber ich gaube, mit zwei Kleinen ist es schwieriger?


    Freu mich über eure begeisterten "Willkommen zurück in der schönsten Stadt Deutschlands als AE!"-Rufe!


    viele Grüße von Sarah

  • Freu mich über eure begeisterten "Willkommen zurück in der schönsten Stadt Deutschlands als AE!"-Rufe!

    ich kann gerade nur neidisch gucken...


    eine nach 15 Jahren (oder sind es schon 16? :hae: ) immer noch im Exil lebende Hamburgerin... mein Ziel ist zurück in die schönste Stadt der Welt - spätestens, wenn ich Rente gehe... :lach


    Wenn ich aber wohnungstechnisch etwas mitbekomme, denke ich an Euch...

    Liebe Grüße
    Dani




    Gefühle brauchen keine Rechtfertigung - sondern Verständnis


  • :welcome


    Ich sehe immer ein Schild in Jenfeld für 3 Zimmer. Ist an der Grenze Jenfeld/Billstedt.
    In HH haben es AE sehr gut da die Betreuung perfekt ist.
    Wenn DU Job hast dann los.

  • Dankeschön!!! Ja, es wäre toll, wenn ihr an mich denkt, falls ihr etwas seht!
    vatertochterduo, wenn du den Zettel das nächste Mal triffst, schickst du mir die Infos? Danke!! Das Elterngeld ist ja ausgelaufen und ich lebe von HLU, d.h. die Miete darf 500€ für uns drei nicht übersteigen - das macht es nicht gerade einfacher..


    Viele Grüße!

  • zurück in die schönste Stadt der Welt - spätestens, wenn ich Rente gehe...

    Lindsay, vielleicht kann ich dann bei der Wohnungssuche behilflich sein :-)

    Einmal editiert, zuletzt von sarah*** ()

  • Dankeschön!!! Ja, es wäre toll, wenn ihr an mich denkt, falls ihr etwas seht!
    vatertochterduo, wenn du den Zettel das nächste Mal triffst, schickst du mir die Infos? Danke!! Das Elterngeld ist ja ausgelaufen und ich lebe von HLU, d.h. die Miete darf 500€ für uns drei nicht übersteigen - das macht es nicht gerade einfacher..


    Viele Grüße!


    Da stellt sich die Frage: Will man in Jenfeld oder Billstedt wohnen?
    Du solltest dir einen Wohnberechtigungsschein besorgen. Damit bekommst du bestimmte Wohnungen, die nur an Leute mit Wohnberechtigungsschein vermietet werden. Informiere dich mal auf der Hamburg-Homepage.Du darfst nur eine bestimmte Einkommensgrenze nicht überschreiten. Damit kannst du auch Glück haben. Dir stehen dann 3 Zimmer zu.


    LG und viel Glück

    Einmal editiert, zuletzt von Kinkerlitzchen ()

  • Da stellt sich die Frage: Will man in Jenfeld oder Billstedt wohnen?


    Also ich wollte und hatte deshalb nie Probleme. Weder Schmutzige, stinkende oder sonstwas Nachbarn noch pöbelnde Jugendliche. Es war nicht laut und sehr sauber. Es gibt in jedem Stadtteil ecken wo man nicht hin möchte. Auch im Alsterbereich oder im Speckgürtel.

  • Also ich wollte und hatte deshalb nie Probleme. Weder Schmutzige, stinkende oder sonstwas Nachbarn noch pöbelnde Jugendliche. Es war nicht laut und sehr sauber. Es gibt in jedem Stadtteil ecken wo man nicht hin möchte. Auch im Alsterbereich oder im Speckgürtel.


    Ich alleine würde dort wohl wohnen, mit Kind eher weniger (Ich denke da schon in Richtung Schule). Ich finde, es gibt schönere Stadtteile ;)

  • Herzlich willkommen zurück!


    Wir halten gerne die Augen offen, wobei die Sternschanze mit dem Budget wohl kaum machbar ist. Bekommst du finanzielle Unterstützung? Wir haben in unserer Anfangszeit in Dulsberg gewohnt. Einfach, recht zentral, aber nicht wohl Kriminalität überfüllt, wie manch anderer Stadtteil.

    I know I´m not perfect
    and I don´t claim to be,
    but before you start pointing your fingers,
    make sure your hands are clean
    - Bob Marley -

  • Ja, Sternschanze/Eimsbüttel wäre zu schön, aber muss auch nicht unbedingt. Dulsberg sagt mir noch gar nichts, ich schau es mir mal an. Wandsbek oder Hamm kann ich mir auch gut vorstellen. Bin noch ganz am Anfang der Wohnungssuche und hab jetzt erstmal die angemessenen Mietkosten für uns drei erfragt. Die 500€ sind Kaltmiete ohne NK, dennoch scheint es mir recht wenig für Hamburg :-) das Elterngeld ist ja ausgelaufen und derzeit leben wir neben Unterhaltsvorschuss & Kindergeld von Hilfe zum Lebensunterhalt, die selbe Gesetzesgrundlage wie Hartz 4, nennt sich nur anders, da ich noch den Arbeitsvertrag habe. Da ich dann ja erstmal mit 20 Stunden einsteigen und gewiss noch Wohngeld beantragen werde.. ist es schon ok, wenn die Miete niedrig und die Wohnung klein und gemütlich ist.


    Zeitlich bin ich auch noch sehr flexibel. Die Elternzeit läuft zwar zum Juni 14 aus, im Notfall könnte ich aber auch nochmal bis zu einem Jahr verlängern.


    danke schön, dass ihr an mich denkt!!!

  • Dulsberg liegt etwa im Speckgürtel Wandsbek/Bramfeld. Ubahn-Station Strassburger Straße. Wir hatten dort damals eine 2,5 Zimmer Wohnung für 470,00 €. Zur Zeit baut die SAGA dort auch Wohnungen Ecke Friedrich-Ebert-Damm/Eulekamp.
    Viel Freude bei deinem Neustart! :-)

    I know I´m not perfect
    and I don´t claim to be,
    but before you start pointing your fingers,
    make sure your hands are clean
    - Bob Marley -

  • Lindsay, vielleicht kann ich dann bei der Wohnungssuche behilflich sein :-)

    Danke, aber :lach wenn ich in Rente gehe, wird die Wohnungssuche mein geringstes Problem sein ;) ... die muss dann eher Rollatorgeeignet umgestaltet werden... :lach


    Was mir noch eingefallen ist... versuche es auf jeden Fall auch bei den Wohnungsbaugenossenschaften.. die kleineren wie die Hansa z.B. inserieren nicht unbedingt, haben aber immer mal wieder Kapazitäten...

    Liebe Grüße
    Dani




    Gefühle brauchen keine Rechtfertigung - sondern Verständnis


  • Hallo,


    es gibt derzeit in Hamburg, Altona - rund 20min Fußweg zum Altona Bahnhof - 3 neue Wohnhäuser von der Saga.
    Bei Interesse solltest du mal die SAGA kontaktieren (über E-mail z.B.).
    Hier ist auch mal die generelle Auskunft bei der Saga:
    http://www.saga-gwg.de/opencms…e/geschaeftsstellen.html#


    Da solltest du anrufen das erleichtert dir sicherlich einiges.


    Freundliche Grüße

    Warum der Name Wohlerzogener?
    Weil ich mich im Internet sowie im realen Leben sehr sozial verhalte und das alles erreicht wurde ohne Schläge oder sonst was von meiner Familie.

  • Bei der Wohnungssuche sind mir jetzt öfters Lurup und Osdorf in Altona begegnet, die Stadtteile sagen mir so gar nichts. Kennt ihr sie? Und sind sie empfehlenswert??
    .... Danke!!

  • Bloß nicht! Hab ja selbst das Glück, dass ich meine Wohnung schon 11 Jahre hab, aber würde ich umziehen wollen / müssen würd ich mit niedrigerem Budget noch am ehesten Barmbek / Fuhlsbüttel in Erwägung ziehen.

  • Hey ho,


    ich habe in Hamburg in Hamm (-Mitte/-Süd), Dulsberg, Barmbek (-Süd/-Nord) gewohnt, alles war mehr oder weniger okay. Mittlerweile sind wir in Tatenberg (Moorfleet) gelandet und sehr glücklich! Bist auf dem Land (Wasser, Deiche, ganz viel grün), alles ein bisschen entspannter und familiärer, auch die Kitas und Schulen! Mir ist wichtig, das die Lütte auch mal ohne mich vor die Tür kann und das geht hier super! Kannst aber gleichzeitig auch in relativ kurzer Zeit in der Innenstadt sein. Schau einfach auf die einschlägigen Seiten im Netz, da kannst Du auch die Möglichkeit mit dem §5-Schein o.ä. anklicken..

  • Danke schön für den Tipp, Milanne! Wohnt ihr dort in einer Genossenschaftswohnung? Fahrt ihr mit der S-Bahn rein? Ist Rönneburg auch Tatenberg? Ich werd mir die ecke auf jeden Fall mal anschauen - kenne ich auch noch gar nicht. Danke!


    .... ups nein, Rönneburg ist ja da unten :-) Hat mir die SAGA-Seite als Tatenberg verkauft - vermutlich die nächstgelegenen freien Wohnungen..

    Einmal editiert, zuletzt von sarah*** ()

  • Hallo,
    eine Freundin von mir ist mit zweijährigen Zwillingen Anfang September Knall auf Fall nach Hamburg geflüchtet, kam erst bei Freunden unter und hat sich dann bei der Saga um eine Wohnung beworben. Am 1.10. ist sie in eine tolle Saga-Wohnung in Hummelsbüttel/Langenhorn gezogen. Ausschlaggebend für die Zusage war wohl, dass sowohl ihr neuer Chef als auch Freunde bereit waren, eine Mietbürgschaft zu übernehmen. Vielleicht ist das ja auch ein Weg für Dich.


    Und als Wohngegend: Lurup Finger weg, der Stadtteil ist seit einigen Jahren am Abrutschen. Generell empfinde ich die nördlichen Stadtteile als die besseren. Aber es soll auch in Harburg etc. sehr schöne Gegenden mit guten, bezahlbaren Wohnungen geben. Ist nur für echte Hamburger eben die "falsche Elbseite".
    Viel Erfolg und :welcome in unserer tollen Stadt!

  • wow, Corelila, das ging ja schnell, innerhalb eines Monats eine schöne Wohnung. Hummelsbüttel kenne ich auch noch gar nicht. Danke dir!
    In Harburg hat ein Freund gewohnt, die Straßen dort fand ich nachts schon ein wenig zum Fürchten - aber wahrscheinlich kommt es dort wirklich auf die Ecke an.