In 6 Wochen kommt das Baby und er ist weg...andere Frau

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Guten Tag!


    Mein Freund und ich waren 6,5 Jahre zusammen...bis um letzten Wochenende...
    Ich hatte schon 2 Kinder mit in die Beziehung genommen, die er sehr liebte aber auch immer ein eigenes wollte. Ich habe lange mit mir gekämpft ob ich das 3. Kind bekomme, da ja mein Exmann damals schon gegangen ist und das war sehr schwer.
    Ich habe das 3.Kind bekommen und wir waren glücklich...mal mehr mal weniger, normale Probleme eben...
    Dann hat er sich selbständig gemacht...Im Dezember 2012...
    Im Februar stellten wir erschrocken fest, dass wir wieder ein Kind erwarten... das war sehr schwierig!
    Ich wollte nie 4 Kinder, er auch nicht aber ich konnte es nicht übers Herz bringen, es nicht zu behalten...und so entschlossen wir, es zu behalten...
    das ganze Jahr 2013 war voll mit Sorgen, Ängsten und Problemen, finanzieller Art...war so schon alles schwer, schwanger und drei Kinder, weil er nur an den Wochenenden da ist...


    Und nun kam er letzte Woche und erklärte mir, dass er das nicht kann...er kommt mit der Situation nicht klar...er kann das mit dem Kind nicht, er hat dazu keinen Bezug...


    2 stunden später erfuhr ich, dass er 8 Wochen zuvor in einer 4 stündigen Vollsperrung eine Frau kennenlernte...dann war mir alles klar...


    und jetzt ist er voll im Hochgefühl, hat auf einmal massig Zeit für diese ältere Frau, die natürlich wirtschaftlich und finanziell abgesichert ist, arbeitet, mit Doppelhaushälfte und ohne kleine Kinder...


    und ich sterbe hier, weil ich die welt nicht verstehe...habe schon über 3 kg in 4 Tagen abgenommen, weil ich absolut nicht essen kann...
    mir ging es noch nie so mies...er wollte da sein, wenn der Kleine kommt und sich auch um die anderen kümmern...und nun stehe ich da und weiß gar nichts mehr...wie soll man damit umgehen??? ich will ihn zurück...ich bin noch nicht an dem Punkt angekommen, an dem ich es begreife... :krank:

  • :troest


    Du schaffst das ganz sicher - wohnst Du in Brandenburg Stadt? oder wo sonst -
    wenn Du Hilfe brauchst - sag Bescheid - hätte auch noch ne Menge Kinderkleidung etc abzugeben

    "all your lives a cosmic joke" lemmy
    2 Kids *2007 *2010

  • Schlimme Situation, aber ich sag Dir was, so schlimm es Dir auch jetzt geht, ab jetzt geht es aufwärts!!!


    Du hast es schonmal alleine geschafft, Du wirst es wieder tun.


    Was ganz ganz wichtig ist, ist nun eine klare Linie zu fahren, sonst leidest Du noch mehr.


    Er hat ne Andere, wies aussieht die Trennung, dann mit allen Konsequenzen, soll heissen, RÄUMLICHE TRENNUNG!!!! Ganz ganz wichtig.


    Nich mit ihr Spaß haben und dann nachts ins gemachte Bett bei Dir und Du darfst noch die Wäsche waschen oder so.


    Hat er eine eigene Wohnung, wenn er in der Woche woanders ist?


    Das wär doch schonmal was.


    Ach ja, sobald DU mit der Trennung durch bist und DEIN Leben sortiert hast, wird ihm sicher einfallen, daß es mit Dir auch toll war, wenn bei seiner neuen Ische der erste Lack bröckelt.


    ABER darauf zu warten, daß er zurückkommt würde Dich am Leben hindern und wer möchte bitte jemanden zurück, der einen so kurz vor der Geburt so hängen läßt?


    Je eher Du Dich mit dem Ende der Beziehung auseinandersetzt, desto eher geht es Dir wieder gut und Du kannst Dich auf das neue Baby konzentrieren!!!


    Alles wird gut!!!

  • Und nun kam er letzte Woche und erklärte mir, dass er das nicht kann...er kommt
    mit der Situation nicht klar...er kann das mit dem Kind nicht, er hat dazu keinen Bezug...


    Hat er dich denn mal gefragt wie du mit der Situation klar kommst ?



    und jetzt ist er voll im Hochgefühl, hat auf einmal massig Zeit für diese ältere Frau


    Das ist jetzt nur Honeymoon, das geht vorbei ... man kann kein neues Glück auf dem Unglück Anderer aufbauen.
    Wüßte nicht ob ich den noch mal wollte ...
    Jetzt ist alles noch zu frisch und du bist verzweifelt, aber du wirst das auch schaffen. Lass' dich nicht entmutigen.

  • Danke, ihr Lieben...


    Ja, ich bin ja auch mit ein wenig Intelligenz ausgestattet und ich müsste mir sagen, dass er uns nicht verdient hat. Das weiß ich... aber es ist ja das Eine, dass ich ihn wahnsinnig liebe aber auf der anderen Seite gibts da ja auch Kinder, die ihn lieben...


    mein Mittlerer liebt ihn mehr als seinen eigenen Vater...den wirds am härtesten treffen :(


    und jetzt stehe ich da, weiß nicht ob die Wohnung bleiben darf und überhaupt...es tut so verdammt weh...


    er sagte mir erst vor 3 Tagen, dass er mich noch liebt, sehr sogar... aber dass er sich in der Beziehung nicht mehr wohl fühlt...


    Typisch Mann...immer den Weg des geringsten Widerstandes gehen... wir wären es ja wohl wert gewesen um uns zu kämpfen...


    Ich weiß nicht...es gibt Augenblicke, da bin ich ganz realistisch und sehe es ein...aber dann kommt wieder der Hammer und ich will nur, dass er einfach zurück kommt...


    ich will einfach nur aus diesem traum aufwachen... :flenn

  • Er muss das aber auch selbst wollen, zurückzukommen, und das kannst Du vermutlich wenig beeinflussen. Was er Dir da angetan hat, finde ich wirklich entwürdigend und verletzend, deswegen würde ich versuchen, mich auch emotional von ihm zu distanzieren, auch wenn das zur Zeit noch sehr schwierig zu sein scheint. Hast Du Menschen vor Ort, mit denen Du reden kannst, die Dir helfen können, diese Situation zu verarbeiten? Das könnte hilfreich sein.


    Du hast jetzt eine große Verantwortung alleine zu tragen, das kannst Du sicher auch, und ich denke mal, Du bist dabei nicht alleine (d. h. andere Menschen, die Dich unterstützen). Für denjenigen, der verlassen wurde, ist es immer schwerer, es kostet Zeit und Kraft, aber was jetzt wichtig ist, ist die Eltern-Kind-Beziehung, und dass Du Deine Kinder unterstützt, mit der Trennung fertig zu werden, besonders dem Mittleren. Das kannst Du aber nur, wenn Du Dich vollständig von ihm löst und nicht hoffst, dass er zurückkehrt.

  • Ich hoffe sehr, das du Familie und Freunde um dich hast...


    Da ich mich auch in einer frischen Trennungspase befinde, weiss ich sehr gut wie sehr du ihn dir zurück wünscht. Manchmal hat man das Gefühl es nicht mehr auszuhalten und möchte am liebsten alles hinwerfen. Es gibt aber außer der Zeit nichts was wirklich helfen kann.


    Versuch dich abzulenken, auch wenn es nur kurze Momente sind. Sie werden dann wie von selbst länger... Denk an dein Baby und versuche von einer schönen neuen Zeit zu träümen.


    Mir hilft auch wenn ich mit meinen Jungs etwas unternehme. Kleine Dinge, Spiele oder einfach nur rumalbern. Wenn du deine Konzentration auf die Planung deines neuen Lebens lenken kannst, wird es dir schon bald langsam besser gehen.


    Liebe Grüße