Ritalin führt zu Gehirnschäden!

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • http://www.inhr.net/artikel/di…-fuehrt-zu-gehirnschaeden


    Na Klasse und mein Sohn soll es zu Schul Beginn wieder nehmen :(


    -Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!


    -Ich verstehe gar nicht, warum alle auf die Beamten schimpfen. Die tun doch gar nichts. :pfeif


    -Jeder macht was er will, keiner macht was er soll, aber alle machen mit!


    -Da wir von allem nichts verstehen, reden wir überall mit.


    Ich werde ein paar Veränderungen in meinem Leben machen...wenn du nichts mehr von mir hörst, warst Du eine davon! :D

  • Was erwartest du von einem "Medikament", welches ähnlich wie Kokain auf den Körper wirkt? Das Zeug sollte nur im äussersten Notfall verschrieben werden. Sinnvoller sind Verhaltenstherapien, Coachings, Neurofeedback-Training etc...

    Werden Hummeln von anderen Insekten gemobbt, weil sie dick sind?


    Ich gönne mir das Gefühl, durchgehalten zu haben.

  • Auf einer Seite, auf der Ritalin als "Ruhigsteller" bezeichnet wird, braucht man eigentlich gar nicht weiterlesen.


    Dass Ritalin langfristig z. B. Parkinson fördert, ist schon seit Jahrzehnten bekannt. Es ist und bleibt ein Medikament, dass nur nach sorgfältigem Abwägen verschrieben werden sollte und für manche Kinder ein Segen. Ein "Ruhigsteller" ist es aber eben nicht, ganz im Gegenteil. Es gehört zu den Amphetaminen und wirkt bei Gesunden eher anregend. Bei ADHS-Kindern lenkt es die Konzentration und dadurch wirken die Kinder ruhiger, eben weil sie konzentrierter sind.

  • Hallo,


    wenn man "wachsende Hirne" mit Tranquillizern füttert, kann das letztenendes nicht gut sein.


    Es gibt ja Unterschiede, beim einen Kind stärker ausgeprägt, beim anderen weniger.
    Ich würde nie jemand verurteilen deswegen. Ich bin zwar absoluter Ritalin-Gegner, aber ich glaube, wenn man selbst nicht so ein Kind hat, kann man da gar nicht wirklich mitreden.
    Bedenklich finde ich jedoch die Zunahme dieser Fälle. Hats bei uns schon auch gegeben. Aus denen ist übrigens auch was geworden.
    Aber die Rahmenbedingungen (insbesondere die Schule) waren da noch angenehmer, das System hat diese Kinder getragen.


    Ungesund ist das Zeug. Das ist Fakt.


    Edit:
    @poison
    Bei echten ADHS-Kindern ist es ein Ruhigsteller.
    Bei anderen Kindern wirkt es wie Koks (Amphetamine).

    Grüsse Tani :wink



    Du bist nicht das was Du sagst, sondern das was Du tust!

    Einmal editiert, zuletzt von tanimami73 ()


  • Hast du nicht gelesen, was ich schrieb? Die ADHS-Kinder können sich besser konzentrieren, ruhigstellen ist etwas völlig anderes. Deshalb ist Ritalin auch kein Tranquilizer!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Poi_son ()

  • Hast du nicht gelesen, was ich schrieb? Die ADHS-Kinder können sich besser konzentrieren, ruhigstellen ist etwas völlig anderes. Deshalb ist Ritalin auch kein Tranquilizer!!!


    Doch hab ich, immer mit der Ruhe.


    Gut, wird nicht den Tranquilizern zugeordnet, beruhigen tuts trotzdem.
    Sie werden ruhig gestellt, UM sich besser konzentrieren zu können. Ein Kind, das rumzappelt, KANN sich nicht konzentrieren. Daher ist der erste Schritt das beruhigen.


    Es soll jedoch auch Kinder geben, die sich plötzlich ganz apathisch zurückziehen. Woher soll das denn kommen?

    Grüsse Tani :wink



    Du bist nicht das was Du sagst, sondern das was Du tust!

  • Wobei auch gesagt werden muss, dass hier in Deutschland nur wirklich super selten Kleinkindern schon Ritalin und Co. verschrieben werden.


    Die wirklich guten und seriösen Kinderpsychologen reizen alle anderen Therapieansätze aus, bevor sie sich zur Medikamentengabe durchringen.


    Hellhörig werden sollte man, wenn ein Kind unter 6 Jahren solche Medikamente bekommt.




    Methylphenidatprodukte stellen die Kinder nicht ruhig, sondern helfen sich besser konzentrieren zu können. sich besser zu fokussieren, zu kanalisieren.


    Meine Tochter beschreibt die Zeit ohne Medikamente als Jahrmarktsbesuch: überall bunte Lichter, laute Musik, viele Geräusche, Kettenkarussel und nebenan der Autoscooter etc.


    Jeder, der solche Plätze schon mal besucht hat, weiß wie schwierig schon für uns erwachsene Normalos so eine Situation ist ... den Überblick zu behalten, sich zu konzentrieren etc. ... wie muss
    so ein Empfinden sein, wenn man es den ganzen Tag aushalten muss ?


    @tanimami:
    aaahhhh ... Hypies zappeln doch um sich konzentrieren zu können ... dadurch spüren sie sich selbst und können sich besser fokussieren ... die Aufmerksamkeitsspanne ist nur stark herab gesetzt ...
    Ritalin bekommen doch auch die ADSler also ohne Hyeraktivität ... und die sind doch schon "ruhig" ... die werden dadurch sicherlich nicht noch ruhiger ....


    Woran machst du "Apathie" fest ?

    Hunger


    Pipi


    kalt !


    So sind Mädchen halt.

    Einmal editiert, zuletzt von mokeline ()

  • Doch hab ich, immer mit der Ruhe.


    Gut, wird nicht den Tranquilizern zugeordnet, beruhigen tuts trotzdem.
    Sie werden ruhig gestellt, UM sich besser konzentrieren zu können. Ein Kind, das rumzappelt, KANN sich nicht konzentrieren. Daher ist der erste Schritt das beruhigen.


    Es soll jedoch auch Kinder geben, die sich plötzlich ganz apathisch zurückziehen. Woher soll das denn kommen?


    Umgekehrt, sie sind ruhiger, WEIL sie sich besser konzentrieren können.


    Bei den Kindern, die du in deinem letzten Satz ansprichst, weiß ich auch nicht, woher das kommt, ich bin ja schließlich kein Facharzt (und nur ein solcher sollte meiner Meinung nach dieses Medikament verschreiben dürfen). Möglichkeiten gibt es viele: falsche Dosierung, falsche Diagnose usw. Zudem spricht auch bei anderen Medikamenten nicht jeder Mensch auf dasselbe Mittel an.


    Wenn Amphetamine beruhigend wirken würden, dann wäre sie wohl nicht während des Krieges haufenweise von Lazarettärzten eingenommen worden, oder? Vielleicht findest noch noch einige Augenzeugen, die dir davon erzählen können. Hätten diese Ärzte damals Beruhigungsmittel genommen, (so wie du denkst), dann hätten sie wohl kaum Tag und Nach operieren können und es wären noch viel mehr gestorben, als sowieso schon. Natürlich war das damals Missbrauch, darüer brauchen wir uns gar nicht erst zu unterhalten. Aber ich wollte dir damit nochmal verdeutlichen, dass Ritalin eben NICHT beruhigt.


    Mal so eine Frage am Rande: hast du Erfahrung mit ADHS-Kindern?


    -----
    mokeline:


    DANKE! DANKE! DANKE..........

    2 Mal editiert, zuletzt von Poi_son ()

  • es ist ja auch so das in den beipackzetteln steht das man es nicht mehr nachmittags nehmen soll um schlafstörungen zu vermeiden , spricht auch nicht grade für ein beruhigungsmitt ,


    Es macht auch nicht ruhiger kann ich aus eigener erfahreung sagen , nur gradliniger und man ist in der lage umwelteinflüsse auszublenden , das was andere menschen auch so können ,

  • Der artikel ist im übrigen 5 jahre alt.

    Ja stimmt, aber als wir letztens hier noch darüber diskutiert haben, hieß es noch es gäbe keine Studien zu Ritalin.
    Ich kannte den Artikel bisher noch nicht.



    NiTi: Ich kenne ja Ritalin und Co. und ich wollte ja auch nicht mehr das mein Sohn das nimmt, er sollte das ja nur in der Schulzeit nehmen, den ich komme mit ihm ohne klar, als ich das absetzte, hatte die Schule aber Meldung beim Jugendamt gemacht, das mein Sohn das Ritalin nicht mehr bekommt und seitdem auffällig wäre, er könne sich nur schlecht konzentrieren, seltsamerweise kam er trotzdem mit guten Noten nachhause.


    Jugendamt meinte dann ich würde die Gesundheitsfürsorge verletzten, weil ich meinem Sohn ein wichtiges Medikament nicht gebe, bla bla, hab dann die Auflage bekommen, ihn wieder bei der Psychiaterin vorzustellen und neu auf Ritalin einstellen zu lassen, nächste Woche soll er wieder anfangen. :wand


    -Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!


    -Ich verstehe gar nicht, warum alle auf die Beamten schimpfen. Die tun doch gar nichts. :pfeif


    -Jeder macht was er will, keiner macht was er soll, aber alle machen mit!


    -Da wir von allem nichts verstehen, reden wir überall mit.


    Ich werde ein paar Veränderungen in meinem Leben machen...wenn du nichts mehr von mir hörst, warst Du eine davon! :D

  • er sollte das ja nur in der Schulzeit nehmen, den ich komme mit ihm ohne klar, als ich das absetzte, hatte die Schule aber Meldung beim Jugendamt gemacht, das mein Sohn das Ritalin nicht mehr bekommt und seitdem auffällig wäre, er könne sich nur schlecht konzentrieren, seltsamerweise kam er trotzdem mit guten Noten nachhause.


    Jugendamt meinte dann ich würde die Gesundheitsfürsorge verletzten, weil ich meinem Sohn ein wichtiges Medikament nicht gebe, bla bla, hab dann die Auflage bekommen, ihn wieder bei der Psychiaterin vorzustellen und neu auf Ritalin einstellen zu lassen, nächste Woche soll er wieder anfangen.


    :hä:hä:hä Ich bin fassungslos :(


    Andere Schule? :frag


    Edit: Oder Attest von der Psychiaterin, dass aufgrund der guten Noten, auch ohne Ritalin auf ein homöopathisches Medikament umgestellt wurde, damit alle beruhigt sind, es scheint ja für Schule und Jugendamt enorm wichtig zu sein, dass er was bekommt (obwohl Du ohne mit ihm klarkommst und die Leistung in Ordnung ist :schiel ).


    Für mich tun sich da bei Eurer Geschichte grad echt Abgründe auf :(

  • @ lilly: Wieso kann denn das JA dir vorschreiben, welche Medikamente du deinem Kind geben sollst?!
    Das ist doch wohl deine Entscheidung, in Absprache mit eurem Arzt!


    @ tanimami: Um mal die Wirkung zu erklären: Methylphenidat hemmt die Wiederaufnahme von Dopamin und Noradrenalin aus den synaptischen Spalt - erhöht also die Wirkung dieser Botenstoffe. Beruhigung wäre das Gegenteil.

  • Mein Sohn hat ohne Medis massivste Wutausbrüche und attackiert andere. Würdet Ihr das in Euren Schulklassen durch einen Mitschüler Eurer Kinder tolerieren? Würdet Ihr Eure Kinder mit "so einem" spielen lassen?


    Ehe hier über Medigabe bei ADHS geurteilt wird, wie es einige tun, sollte sich in die Situation der Kinder versetzt werden.


    - Sohn kriegt keine Wutanfälle mehr
    - Sohn kann sich besser konzentrieren
    - Sohn kann Freundschaften aufbauen und Sozialkontakte pflegen


    Folge: Sohn fühlt sich nicht mehr wie ein Außenseiter.


    Ich denke, die meisten Eltern wissen, dass MPH und Co. Spätfolgen und Nebenwirkungen haben/haben können. Aber wenn es keine Alternative in unserer Gesellschaft gibt, dann greife ich lieber auf die Medis zurück, als dass ich ein kreuzunglückliches, ausgeschlossenes Kind habe, welches sich als Versager fühlt. Denn DAS hat auch Spätfolgen und Nebenwirkungen.

  • r sollte das ja nur in der Schulzeit nehmen, den ich komme mit ihm ohne klar, als ich das absetzte, hatte die Schule aber Meldung beim Jugendamt gemacht, das mein Sohn das Ritalin nicht mehr bekommt und seitdem auffällig wäre, er könne sich nur schlecht konzentrieren, seltsamerweise kam er trotzdem mit guten Noten nachhause.


    Das darf ja wohl nicht wahr sein!!!!
    Da würde ich sofort die Schule wechseln. Geht das?


    Weißt du dann auch, wie diese Kinder sich fühlen?


    Wahrscheinlich nicht - wie jeder andere auch. Ich denke, das ist ja auch das Problem. Man muss abwägen. Verdammt schwere Entscheidung.
    Lies bitte nochmal mein 1. Post, vielleicht klärt sich dann was.

    Grüsse Tani :wink



    Du bist nicht das was Du sagst, sondern das was Du tust!

  • Ich versteh das auch nicht, dachte bisher ja immer, das es den Eltern selbst überlassen ist, Ja oder Nein zu Psychopharmaka zu sagen, aber als Alleinerziehende ist man sowieso in allem im Schussfeld so sehe ich das mittlerweile.


    Werde den Artikel aber ausdrucken und dann mal den Jugendamt vorlegen.


    -Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!


    -Ich verstehe gar nicht, warum alle auf die Beamten schimpfen. Die tun doch gar nichts. :pfeif


    -Jeder macht was er will, keiner macht was er soll, aber alle machen mit!


    -Da wir von allem nichts verstehen, reden wir überall mit.


    Ich werde ein paar Veränderungen in meinem Leben machen...wenn du nichts mehr von mir hörst, warst Du eine davon! :D

    Einmal editiert, zuletzt von lilly2010 ()