Frage zum stillen

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • brust ist bei mir in der schwangershchaft schon gut gewachsen, aber das sagt ja echt gar nichts aus. die wahre explosion kommt nach dem milcheinschuss.
    unser kind kam deutlich früher, deswegen war sowas noch gar nicht vorhanden. nachdem ich den milcheinschuss hatte, konnten meine alten bhs aber maximal noch als nippelpflaster herhalten. also habe ich den papa mit ungefähren angaben zu rossman geschickt. die stillbhs sind nicht schön, aber da sie keine bügel haben, sind sie auch ganz gut zu tragen, wenn man sie nicht anprobieren konnte. schicke hab ich mir dann besorgt, als kind und ich zuhause waren und uns ausreichend aklimatisiert hatten. sowas kann dir, bei bedarf, ja jede nahestehende person nach der entbindung mitbrigen. stilleinlagen gibt es in der klinik (meist in praktischen "protionspackungen" :love ), da bist du also auch erstmal versorgt, kannst dir was für den anfang mitnehmen und dann was besorgen lassen - ist ja auch keine wissenschaft für sich ;)


    du siehst, ich sehe keinen grund zur übertriebenen panikmache.
    hast du eine hebamme, die bei evtl. stillproblemen auch in die klinik kommen würde?

    wer einem alles geben kann, kann einem auch alles nehmen.
    kettcar, "in deinen armen"

  • Beim ersten Kind hat sich mein Busen am Anfang der Schwangerschaft vergrößert - beim zweiten eigentlich erst als die Milch kam und auch nicht viel.


    Ich habe zweimal "ambulant" entbunden, bin also gleich heim nach der Entbindung und hatte beides Mal eine Hebamme, die mich sehr unterstützt hat, sonst hätte das nie geklappt. Ich denke, das ist das Wichtigste, wenn ich diese Geschichten hier lese oh weh... da wäre es bei mir sicher auch nichts geworden, weil es ziemlich schwierig war beim ersten Kind (er hat sehr abgenommen, ich musste ihn dauernd anlegen, ausstreichen ...).


    Was Stillzubehör ist weiß ich auch nicht. Ich habe beim zweiten Kind bisher nichts gebraucht, außer einmal einen BH getragen (mag die Dinger nicht, brauche sie normalerweise auch wegen ähäm kleinem Busen nicht) und ab und zu eine Einlage, die man auch in so elastischen Tops unterbringt. Solche Tops finde ich prima zum Stillen, weil sie sich auch nicht endlos ausdehnen, man sie zur Seite schieben kann etc.
    Pumpen finde ich ganz gruselig, ich verrate jetzt mal lieber nicht, wie lange ich Kind1 gestillt habe (bei Kind zwei bin ich ja noch) und ich habe das Ding ganze 2x benutzt...


    Ansonsten haben die anderen ja schon alles gesagt. Und wenns nicht klappt, finde ich das auch nicht so tragisch ... Gute :schwanger -zeit noch...

  • Ich würd mir über die Größe des Busen keinerlei Gedanken machen.... außerdem hast du ja noch viel Zeit.... ich hatte damals die erten Milchtröpfchen (also wenn cih die bewußt rausgestrichen habe) so zwei drei Wochen vor Termin..
    Ich habe mir nen Still BH gekauft, weil ich nur Bügel BHs hatte und die überhaupt nicht bequem waren. Stilleinlagen habe ich erst besorgt, als ich mit der Kleinen zuhause war (genauso wie die Vorlagen). Im KH war ich mit allem versorgt.


    Ich denke insgesamt, je entspannter man an das Stillen geht, desto besser läuft es. Ich hatte Glück ne gute Hebamme zu haben, die im Vorfeld schon viele Dinge erzählt hat, dadruch konnte ich im KH dann vieles lockerer sehen.

  • Hallöchen
    Keine angst, nur weil dein Busen nicht wächst heisst das noch lange nicht das du nicht stillen kannst. Mein Busen hat sich in der SS auch nicht verändert und ich kann trotzdem stillen (mittlerweile schon 8 wochen). Bei den ersten beiden hat es auch nicht geklappt ,aber jetzt habe ich es dank meiner hebamme geschafft. Habe mir aber auch erst nach der geburt einen Still BH von Ros.m... gekauft die sind einfach nur super. Die schwarzen sind sogar Elastisch. Trink am besten gleich mal nach der geburt ein Glas sekt habe ich auch gemacht und Hebamme hat gesagt darf man auch. Innerhalb von einem Tag kam die Milch in riesen mengen eingeschoßen, hätte 5 Kinder damit satt bekommen können. Still Bh´s soll man eh erst ab dem 8 Monat kaufen,weil sich der Busen bis dahin immer noch verändern kann.


    Lg

  • :winken:


    ich hatte mir vor der ersten Geburt auch sehr große Sorgen gemacht
    und da hatte mir eine Bekannte dieses Buch geschenkt
    http://www.amazon.de/Das-Still…?ie=UTF8&n=299956&s=books


    bei mir ist das schon ein paar Jahre her
    ....so weiß ich nicht ob es immer noch als "die Bibel" fürs Stillen zählt...
    aber ich empfehle es unheimlich gerne weil es ( außer den praktischen Tipps)
    mir half überhaupt erst mal eine Einstellung zu dem Thema zu bekommen


    meine Freude und Neugierde auf diese Zeit wurde während dem Lesen immer größer....


    "Stillen" war für mich eines der schönsten Erlebnisse der Liebe und Nähe die ich bislang in meinem Leben erlebt habe :rotwerd . Es lohnt sich, sich damit auseinanderzusetzen.....und wenn es dir einfach nur hilft eine für dich ganz persönliche Einstellung dazu zu bekommen! Und wenn du weißt was du willst dann kann dir auch egal sein was andere sagen.....auch solche sehnsuchtsvoll zurückdenkenden verklärten Stillliebhaber wie ich ;)


    Lieben Gruß

  • also.. ich hab weder Bücher gelesen noch sonstwas.. hab meinen Großen damals gestillt. Hatte keinen Plan. Hab mir Stilleinlagen gekauft, die hab ich kaum benutzt, und Still-Bhs, die waren praktisch.. beim Großen hatte ich insgesamt noch allet was die babyindustrie anbietet .. irgendwie..


    Beim Kleinen war die Ausstattung dann eher minimalistisch.. weil ich gemerkt hab, man braucht das ganze Zeug gar nicht. Wenn ich nicht hätte stillen können, hätts im Notfall ja im Krankehaus Fläschchen gegeben, die hätte ich sicher sogar mitnehmen können..


    Entspann dich und versuch es zu genießen.. dann klappt das schon!

    ReitKUNST kommt von KÖNNEN, käme es von WOLLEN würde es ReitWULST heißen...
    Man sieht nur mit dem Herzen gut... das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar!

  • Hallo,


    ich hatte auch Größe A und erst mit dem Milcheinschuss wurde sie größer und jetzt habe ich auch wieder A.



    Warte doch erst mal ab, alles andere vorher, sind denke ich Wassereinlagerungen.


    Ich hatte dann einen teuren Still-BH aus der Apotheke, aus Synthetik, ziemlich straff und der schnell ergraute. Dann kaufte ich einen aus Baumwolle bei Rossmann und der war super. Man gewinnt damit zwar keinen Schönheitswettbewerb, aber er war bequem, blieb schön weiß und erfüllte seinen Zweck.


    Ich hatte auch diverse Einlagen, preiswerte von dm, die ich nicht so gut fand und die teureren von glaube ich Penaten. Muß man einfach ausprobieren.


    Sollte die Brust irgendwann mal wund werden (und das wird sie bestimmt werden) dann schwöre ich auf Lansinoh Creme:


    100 % HPA Lanolin (HPA = ultrareines Wollwachs medizinischer Güte)
    Hypoallergen, farb-, geruchs- und geschmacklos
    frei von Zusatzstoffen, ungebleicht
    Erleichterung für die Mutter – Sicherheit für das Baby
    Muss vor dem Stillen nicht abgewaschen werden


    Ich wünsche Dir auf jeden Fall dass es mit dem Stillen klappt. Das allerbeste Mittel ist "Gelassenheit" versuche dich so gut es geht dabei zu entspannen, den Rest macht die Natur!


    LG ginger

  • Die Körbchen größe ist für das Stille irrelevant!!!
    Ich habe mit a genauso viel Milch wie noch mit c Körbchen!!
    Auch jetzt wo wir fast ausschließlich einseitig stillen und das nur nachts hab ich beidseitig Milch für drei,....... Trotz ausgelutschtem a/b-Körbchen...


    Nicht stillen können ist häufig stressbedingt.
    Diesen Stress machst du dir gerade auch! So wird das nichts...
    Das einzige was zählt ist das du da locker und positiv, gar selbstverständlich ran gehst!

  • Das ist ja abenteuerlich :lach Zum Stillen brauchst du im Prinzip nix außer deiner Brust, wie groß die wird ist total egal ;) .


    Also stress dich nicht mit irgendwelchen Anschaffungen :troest So ein Still-BH ist einfacher als ein normaler, das heißt aber doch nicht, dass man nicht auch ohne Still BH stillen könnte :schiel . Einlagen werden sie im Krankenhaus haben, meist braucht man die in der ersten Zeit nicht.


    Und am wichtigsten, such der ne gute Hebamme und lass die anderen Leute reden :laber

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Ach MamaJ mach dir mal keinen Stress ! :nanana


    Ich hab auch kleine Brüstchen und kenn auch viele, die deswegen trotzdem stillen konnten !


    An Ausstattung brauchst du theoretisch gar nix .. Ich hab nur 1 Pack Stilleinlagen hier, weil mein FA mich immer mit Proben vollstopft :D Sonst bekommste die sicher im KH für die ersten Tage ..


    StillBH hab ich keinen, ich leg mir auch keinen zu, es geht auch anders :D


    Also genieße deine SS weiter und mach dir da nich so nen Kopp :knuddel:schwanger

  • Habt lieben Dank für die vielen Antworten!


    inkompetenz in reinkultur - als solle man auf kommando milch geben :kopf


    Na hoffentlich gehst Du nicht nochmal in die gleiche Klinik.


    Neee bloß nicht, musste ich bei Sohni aber weil er 9 Wochen zu früh kam, hatte auch vorher schon zwei Wochen dort gelegen, Fruchtblase war gerissen und schwupps hatte ich inner 31.SSW nen Not-Kaiserschnitt, hatte dann Sohni 24h gar nicht zu Gesicht bekommen wenn ich mich nicht aus dem Bett gequält hätte obwohl ich weiter hätte liegen müssen und einfach zur Intensiv geschlichen wäre.


    was macht die Wohnungssuche?


    sind fleißig am suchen ;)


    Wie indiskret ist das denn bitte? Bin ich prüde wenn ich das mehr als unverschämt empfinde? :hae:


    Bin auch nicht prüde, nein gar nicht ABER das finde ich auch von meiner Freundin immer sehr unsensibel, gerade weil sie um die Umstände von Sohni weiß..!


    suche Dir eine gute Hebamme


    hast du eine hebamme, die bei evtl. stillproblemen auch in die klinik kommen würde?


    Habe die selbe Nachsorge-Hebamme wie letztes Mal. Sie ist super und geht auf alles ein was mich bedrückt.


    Ich werde, wenn diesmal hoffentlich alles Gut geht in unsere Klinik hier im Ort gehen, ein Hebammen-geleiteter Kreissaal, mit rooming-in, daddy-in usw - das wäre der absolute Traum nach dem Horror von vor drei Jahren.

  • Hey ihr Lieben,


    habe heute von meine Hebi eine Handpumpe bekommen um schon mal zu schauen ob sich was tut.
    UND? yeahhhhh.....es kommt tatsächlich Vormilch!


    Boar ich freu mich so! :schwanger

  • Na siehst du! :daumen


    Und was hast Du draus gelernt? ----->Sich im Vorfeld verrückt machen (lassen) bringt nix!


    Bleib einfach cool, und warte ab, was auf Dich zukommt. Dein ET ist ja auch erst im Oktober, richtig? Da haste noch Zeit.....

    Verzage nicht, es geht immer weiter- ob Du willst oder nicht willst- Also mach das Beste draus

  • der errechnete ET ja aber FÄ und Hebi sagen beide Oktober schaffen wir nicht mehr
    die Maus liegt so tief, sie bräuchte sich nur richtig abstoßen - lach
    kleine Wehchen hab ich auch immer wieder

  • MamaJ wie...du pumpst JETZT schon ab und es kommt was? Bei mir kommt gar nichts! Null Anzeichen! *panik*

  • ganz ruhig, Nemesis, zwei-drei Tage nach der Geburt schießt die Milch ganz von allein ein.... :wow


    ;)

    --
    Dieses Posting könnte evtl. Spuren von Sarkasmus und Ironie beinhalten.
    Alle Auskünfte erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen.
    Konfrontative Äußerungen sind ausschließlich zur Anregung der grauen Masse im oberen Bereich des Schädelinnenraumes gedacht.

  • bei der großen ging stillen auch nicht, war völlig fertig.... trotz normal schon DD... kannst dir ja vorstellen wie ich nach der entbindung aussah... dolly buster ist nix dagegen gewesen.... egal.
    beim kleinen war ich vorher mal bei einer stillberatung und die hat mir empfohlen, diesmal nach dem KS das baby schnellstmöglich zu stillen, KEINE andere nahrung (auch kein zuckerwasser, was gern in kliniken gegeben wird) und die ersten tage kein nuckel. habe das im KH gesagt und bin nach dem KS ziemlich schnell in den kreissaal gekommen, wo mein mann mit hebamme und sohn wartete... sofort angelegt.... und alles verlief problemlos, obwohl nur rechts milch kam. in der ersten nacht nehmen die einem ja die babys ab, auch da habe ich ausdrücklich darauf bestanden, dass ihm nix gegeben wird, sondern dass ich zum stillen geweckt werden soll.... war hart aber hat sich gelohnt. mein sohn habe ich fast 1 jahr gestillt, davon fast 6 mon. voll. ich möchte diese zeit nicht missen, war schöner als nur flasche wie bei der großen.
    da es bei dir das 2.kind ist wirst du viel entspannter sein im KH und von den hebammen auch anders behandelt. mein rat und auch der meiner stillberaterin damals.... dein erstes kind hast du trotz flasche ganz ohne stillen groß und gesund bekommen.... auch wenns mit dem stillen wieder nicht klappt wird dein baby alles bekommen was es braucht.... allein durch diesen satz war ich viel ruhiger und habe das stillthema auf mich zukommen lassen.
    wollte übrigends auch abpumpen, hatte auch pumpe für alle fälle, die hat mir meine hebamme weggenommen und meibte, ich solle meinen körper mehr vertrauen und nicht meinem kopf....


    alles liebe, sanne


    PS: vormilch ist kein zeichen für (spätere) echte milch...

  • Ich DURFTE Sohni nicht stillen, bzw. er durfte meine Milch, auch wenn es nur Tröpfchen waren nicht bekommen - hatte Not-KS wegen Entzündung und bekam Antibiotika, ich habe ihn nach dem KS auch 20 Stunden nicht zu Gesicht bekommen bis ich drauf bestanden habe da hinzulaufen, egal wie.


    Jetzt freu ich mich einfach dass da wat kommt und wir nicht wieder 10 Wochen zu früh inne Klinik waren und Baby nicht 9 Wochen zu früh da war.
    Eine komplett andere Schwangerschaft diesmal.

  • Hatte bei 3 Schwangerschaften keinen Tropfen Vormilch ... habe jeweils 6 Monate voll gestillt ... Abpumpversuche verliefen katastrophal.


    Das Beste, was dir passieren kann, ist eine gute Hebamme ... sowie eine Portion Gelassenheit und (Selbst)Vertrauen.