Milchmahlzeit ersetzen

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Wahrscheinlich meint sie, dass Milchpulver mit mehr Wasser, also verdünnter, anrühren.


    Dann hat er ja erst recht Hunger :D


    Lach, ich weiss gar nimmer wie ich das bei meinem Großen gehandelt habe, das ist schon zu lange her und alles vergessen :D

    Ich glaube daran, dass alles was passiert seinen Grund hat.
    Manche Menschen verändern sich, damit du lernst, jemanden gehen zu lassen.
    Dinge laufen falsch, damit du die Richtigen zu schätzen weißt.
    Die Lügen glaubst du, nur um dann daraus zu schließen, dass du nicht jedem vertrauen kannst.
    Und manchmal müssen gute Dinge vorbei gehen, damit Bessere folgen können.

  • Also meine Tochter trinkt auch noch morgens und Abends ne Flasche Milch.... allerdings habe ich ab 1 Jahr auf normale Vollmilch umgestellt..... tagsüber isst sie ganz normal am Tisch mit und morgens und Abends halt ihre Milch..... so etwa ne halbe Stunde, Stunde nach dem Abendbrot....


    da sie sie unheimlich gerne trinkt lasse ich sie ihr auch noch...... ihr Halbbruder hat mit 5 noch abends nen Kaba vorm ins Bett gehen getrunken und mein Bruder sogar noch mit 6..... warum auch nicht?
    Wenn Dich nur der Sauger stört, dann gibs ihm in der Schnabeltasse.... oder so ;)

  • Wenn Dich nur der Sauger stört, dann gibs ihm in der Schnabeltasse.... oder so ;)


    Ganz soweit sind wir ja noch nicht, noch darf er seine Milch ja aus der Flasche trinken. ;)


    Nur bei den zusätzlichen Getränken, wie Wasser und Tee benutze ich die Schnabeltasse, bzw. normalen Becher.

    Ich glaube daran, dass alles was passiert seinen Grund hat.
    Manche Menschen verändern sich, damit du lernst, jemanden gehen zu lassen.
    Dinge laufen falsch, damit du die Richtigen zu schätzen weißt.
    Die Lügen glaubst du, nur um dann daraus zu schließen, dass du nicht jedem vertrauen kannst.
    Und manchmal müssen gute Dinge vorbei gehen, damit Bessere folgen können.

  • ich habe damals als ich die abendliche Flasche mit Milchbrei ersetzt hatte, auch erst die Flasche abends dann weggelassen.... und auf einmal schlief Madame dann wieder deutlich kürzer.... nach Rücksprache mit meine Kinderärztin meinte die dann, ich soll ihr doch die Flasche abends lassen... zusätzlich zum Milchbrei.... und auf einmal schlief sie wieder anständig :)


    Ich denke, mit 9 Monaten gibt es noch kein Zuviel an Milch...... eine in BW bekannte Ernährungsberaterin hat in ihrem Skript, wenn ich es richtig im Kopf weiß eine Ernährungstabelle drinne ab 1 Jahr, wo auch noch 4 Einheiten Milch mit drin sind...... am Tag.... plus halt Obst, Gemüse, Getreide und Fleisch....
    Ich habe wie gesagt dann nur ab 1 Jahr auf ganz normal Vollmilch umgestellt, da mir das Miclhpulver dann auf Dauer doch etwas zu teuer war ;) wenn Kind das gut verträgt, ist das ja auch ne Möglichkeit.....

  • Die Milchflasche war dann nur noch so zum trinken? Ohne irgendwelche Sättigungszusätze?

    Ich glaube daran, dass alles was passiert seinen Grund hat.
    Manche Menschen verändern sich, damit du lernst, jemanden gehen zu lassen.
    Dinge laufen falsch, damit du die Richtigen zu schätzen weißt.
    Die Lügen glaubst du, nur um dann daraus zu schließen, dass du nicht jedem vertrauen kannst.
    Und manchmal müssen gute Dinge vorbei gehen, damit Bessere folgen können.

  • elaina77: Mein Kleiner hat, meine ich, bis er ca.1,5/2 Jahre war Aptamil PRE bekommen und da auch wie es hinten drauf steht, 180ml Wasser und 6 Löffel von dem Aptamil. Ich hab dann auf Vollmich umgestellt. Er trank diese auch schon am Tag sei er ca.1 Jahr ist und dann habe ich ihm einfach 200ml Vollmilch gegeben, aufgewärmt im Flaschenwärmer und später auch in der Mirkowelle (ich weiß, Nöhrstoffe gehen verloren, aber manchmal muss es einfach schnell gehen).


    Mit ca.2,5 Jahre habe ich dann erst die Milch reduziert und dann die Milch mit Wasser ergänzt, so dass es nicht nur mehr Vollmilch war.


    So war es am Ende 50ml Vollmilch und 50ml Wasser und mein Kleiner hat es wunderbar getrunken.


    Einziges Manko war anfangs, als er so 3 war, wenn er sah, dass Wasser mit in die Flasche kam, trank er sie nicht und schrie so lange, bis er eine neue mit nur Vollmilch bekam und schmeckte dann auch raus, wenn wieder Wasser mit drin war. Sah er aber die Zubereitung der Flasche nicht trank er sie problemlos auf. Und später, als er noch ein bisschen älter war, konnte er auch sehen wie sie zubereitet wurde und trank sie.

    Ani mit Großer (08/2007) und Kleiner (01/2009)

    Einmal editiert, zuletzt von Aniabc ()