Ich bin wahnsinnig verletzt

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • kleiner nachtrag


    mein EX2 treibt sich trotz neuer partnerin wieder auf solchen seiten rum
    mich sprach eine bekannte an und zeigte mir sein profil
    er sucht dort nach einer "sport-und freizeitpartnerin"
    wie schon hier gelesen, wers einmal tut tuts imer wieder!

    übrigens: Man kann sich den ganzen Tag ärgern,
    aber verpflichtet ist man dazu nicht :-)

  • ich habe mir mal Gedanken gemacht, wann ich überhaupt '"in die Versuchung gekommen bin" zu schnüffeln....
    eigentlich nur dann, wenn eh schon was im Argen lag :frag
    Von daher wird durch einen "Fund" nur beschleunigt, was eh schon auf dem Weg in den Ruin war :brille

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

  • Also ich weiß ja nicht,vllt bin ich auch einfach zu verklemmt dafür,
    aber ich würde weder Porno-noch Sexkontaktseiten dulden.
    Ich finde soetwas gehört sich nicht,wenn man eine gut laufende Bezieheung führt kann
    man doch gemeinsam neues ausprobieren oder drüber sprechen!


    Glaubst Du im Ernst, dass es Männer gibt, die sich nie Pornoseiten anschauen oder nur wegen einer Beziehung damit aufhören?


    Sex-Date-Seiten mal außen vor, die gehen natürlich innerhalb einer Beziehung überhaupt nicht, absolutes No-Go, wenn man sich einig ist, eine monogame Beziehung führen zu wollen.

  • ich antworte mal von der anderen "Seite" ;-)


    natürlich bin ich kein mann und bin auf keinen S...seiten unterwegs gewesen, aber ich habe auch am PC mit jemandem anderen geschrieben.


    zur Geschichte (kurz)
    unsere Ehe lief schon lange nicht mehr gut, einfach nebeneinander her.............und dann kam da ein neuer Arbeitskollege einer anderen Filiale und hat mit mir geflirtet, mich eingeladen usw usw. (keine körperlichen Sachen, aber alles was so vorher dazu gehört)
    ich hab auch dann heimlich mit ihm gechattet und telefoniert, hab den internetverlauf gelöscht, aber mein mann war da schlauer und hat mich wie bei dir, abends aus dem bett geholt und mich zur rede gestellt.
    naja das war nicht unser Trennungsgrund, weil nichts mit dem "neuen" gelaufen ist.
    dennoch, wenn ich nicht erwischt worden wäre, ich wüßte nicht wie das alles weiter gelaufen wäre.
    Als unsere Ehe noch intakt war, wäre ich nie auf die idee gekommen überhaupt auf die "anmachen" einzugehen



    :rolleyes2: Nun bin ich neu hier, aber ich hoffe das ihr mich nicht gleich in dem Licht der "betrügenden Frau" seht :bet

  • @ Anne, ich denke, dass ist etwas völlig anderes, da Du nicht konkret auf diesen P%pp-Seiten angemeldet bist. Da ist halt ein sympatischer Mann gewesen, mit dem Du Dich unterhalten hast. Aber diese speziellen Seiten sind ja nicht für "Larifari"small talk gedacht, sondern schon mit einem gewissen Hintergedanken...

  • Das ist nicht unbedingt meine Erfahrung, es sollte dann die Frage gestellt werden nach dem WARUM.

    kein rückrad ... kein stolz...kein charakter ...
    unverbindlichkeit...hans in allen gassen...lebemann...sternschnuppe ...


    was davon könnte ein grund sein mit den gefühlen anderer zu spielen ?



    ich hoffe /denke , dass ich deine frage richtig verstanden habe ... warum der mann sich so verhält . :frag


  • ich hoffe /denke , dass ich deine frage richtig verstanden habe ... warum der mann sich so verhält . :frag

    Music,


    in den Fall der hier geschildert wird...nicht korrekt.


    Aber manchmal sollte man sich die Frage stellen, nach dem Warum und dann zählen deine Gründe nicht.

  • Ich finde manchmal ist die Frage nach dem Warum überflüssig.


    Es gibt einfach Dinge, die tut man nicht. Die tut man nicht, weil man weiss das es den Partner über alle Maßen verletzt. Wenn man dies in Kauf nimmt, und doch diese Grenze in der Partnerschaft überschreitet, muss man auch damit Leben das dem anderen alle Argumente dafür egal sind. Ich kann doch nicht erwarten, das mein Partner alle Verletzungen mit einem "Tut mir leid, aber..." hin nimmt.


    Ich wurde in meiner letzten Beziehung auch über alle Maße belogen und betrogen. Auch sexuell. Dadurch hab ich auch meinen Knacks weg, da bin ich ganz ehrlich. Ich kann mit Heimlichkeiten und Geheimnissen in der Partnerschaft nicht mehr umgehen, und genauso wie meine Sachen offen rumliegen würde ich es wohl auch von meiner Partnerin erwarten. Das schliess natürlich eine ganze Reihe von Frauen in der Partnerschaft aus, aber damit muss ich leben. Wenn mich eine Frau wirklich will, wird sie damit umgehen können. Aber ich kann mich nicht auf Dauer verbiegen. Und ich weiss von früheren Partnerschaften, das ich immer Vertraut habe und nie ein Kontrollfreak war, zur Zeit weiss ich es nicht sicher.

  • Ich bin in einer Partnerschaft auch so...kontroliere nicht und lasse alles offen liegen...
    tja, und in der Beziehung zu meinem Exfreund wurde das schamlos ausgenutzt...er hat mich so oft betrogen und unsere Beziehung auf Lügen aufgebaut...
    Ein Haus mit mir gebaut, die Kinder bekommen...obwohl er schon mehr als einmal fremd gegangen war...tja, ich wusste es nicht und habe die sogenannte Leine immer lang gelassen...


    Und jetzt? Was wird beim nächsten Mann? Werde ich das Vertrauen haben oder mutiere ich zum Kontrollfreak... Ich hoffe nicht...

  • Music,


    in den Fall der hier geschildert wird...nicht korrekt.


    Aber manchmal sollte man sich die Frage stellen, nach dem Warum und dann zählen deine Gründe nicht.


    Fuer mich gibt es keine guten Gruende jemanden hinterruecks zu betruegen und beluegen (wohlwissend, dass es denjenigen sehr verletzt). Wenn man raus will aus der Beziehung dann bitte mit allen Konsequenzen. Schluss machen und DANN neu rumsuchen. Aber nicht schon waehrend der Beziehung!.

  • Ich kann mit Heimlichkeiten und Geheimnissen in der Partnerschaft nicht mehr umgehen

    dito !


    ....wenns vorkommt ... dann hat man was zu verbergen.

    Einmal editiert, zuletzt von music ()

  • frauen und ihre meinung über männer.


    jetzt möchte ich als mann mal meine meinung los lassen: wenn ich als frau meinen mann dabei erwischen würde, wie er auf einschlägigen seiten unterwegs ist würde ich ihn nicht mal mehr wecken. dann würde ich ihn gleich im schlafanzug mit einem tritt vor die tür befördern.


    es gab nie, gibt nicht und wird nie gründe geben, die sowas rechtfertigen - es sei denn mann ist single. dann kann ich es vielleicht verstehen. aber ab dem 1. tag einer beziehung muss das tabu sein. beides geht nicht. bei männern mit anderer meinung sollte staatlich unterbunden werden, dass sie eine beziehung eingehen. wie viel leid not elend scheidungen und gewalt würde dadurch verhindert !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • jetzt möchte ich als mann mal meine meinung los lassen: wenn ich als frau meinen mann dabei erwischen würde, wie er auf einschlägigen seiten unterwegs ist würde ich ihn nicht mal mehr wecken


    Och ich hab mein Exelchen nicht auf solchen Seiten gefunden. Ich hab sie Real life in Äktschn vorgefunden.


    Ab diesem Moment war ich nur noch der Zahlpapa. Und das ist keineswegs ein angenehmes Gefühl.


    lg


    Camper

    Einmal editiert, zuletzt von Camper1955 ()

  • Ich finde manchmal ist die Frage nach dem Warum überflüssig.


    Es gibt einfach Dinge, die tut man nicht. Die tut man nicht, weil man weiss das es den Partner über alle Maßen verletzt. Wenn man dies in Kauf nimmt, und doch diese Grenze in der Partnerschaft überschreitet, muss man auch damit Leben das dem anderen alle Argumente dafür egal sind. Ich kann doch nicht erwarten, das mein Partner alle Verletzungen mit einem "Tut mir leid, aber..." hin nimmt.


    ...das sehe ich genauso.

  • Warum wird man immer gleich so angeredet, wenn man sagt, wie hier von einem anderen User geschrieben, dass man Pornoseiten nicht o. k. findet? Nein, ich finds auch nicht ok, und ich verlange Respekt von meinem Partner, da es viel mit meiner Vergangenheit zu tun hat! Ein Partner, der sein Ding durchziehen will und das nicht respektieren kann, der soll da hin gehen, wo der Pfeffer wächst, so schauts aus. Die Leute haben wohl verlernt, dass es in Beziehungen ums MITEINANDER geht.
    Und btw: Wenns wirklich keinen einzigen Mann auf der Welt gibt, der keine Pornos guckt, dann bleib ich eben allein.


    Zum Thema:


    Der würde bei mir hochkant rausfliegen, keine Diskussion mehr. Meine Partner hatten auch Einsicht in mein Handy oder meinen PC, ich hab nämlich auch nix zu verbergen.
    Wenn das Vertrauen erst mal dahin ist, kann man keine vernünftige Beziehung mehr führen. So, wie ich das lese, bist du wirklich sehr verletzt und da musst du dich selbst fragen, wie es für dich weitergehen soll. Ich denke, dass du dann sicher die richtige Entscheidung treffen wirst, mit der du dich wohl fühlst.

  • Zitat von »Ghostbuster«
    Ich finde manchmal ist die Frage nach dem Warum überflüssig.


    Es gibt einfach Dinge, die tut man nicht. Die tut man nicht, weil man weiss das es den Partner über alle Maßen verletzt. Wenn man dies in Kauf nimmt, und doch diese Grenze in der Partnerschaft überschreitet, muss man auch damit Leben das dem anderen alle Argumente dafür egal sind. Ich kann doch nicht erwarten, das mein Partner alle Verletzungen mit einem "Tut mir leid, aber..." hin nimmt.


    Das ist aber eine Ansichtssache!
    Der eine vertritt die Meinung "Pornos, Sexseiten..ist okay wenn mein Partner das schaut und sich dabei abgrenzt!"
    Der andere sagt eben ein "No go"!


    Pauschalisiseren kann man das sicher nicht und es gibt auch kein "Richtig" oder "Falsch"...es gibt nur unterschiedliche Meinungen darüber!
    Das ist individuell die Entscheidung über die Handlung in solch einer Situation. :-)


    Liebe Grüße
    Tinchen

    Liebe Grüße Tinchen

    "Sacrificium Intellectus!"
    :-)
    "Ama et fac quod vis!"

  • hm, ich seh das bissl anders. mein freund und ich haben eine offene beziehung. sex mit anderen ist ok, solange keine gefühle vorhanden sind.
    und wir darüber reden.


    ok, ist vielleicht scheiße, dass er das hinter deinem rücken gemacht hat. aber: er hat doch nur geschrieben? was genau hat er dir damit angetan? nichts. er hat dir keine zeit mit ihm gestohlen, er hat keine affaire hinter deinem rücken gehabt. wenn man ihm denn glaubt. und sollte man das in einer beziehung nicht?


    und was um himmels willen ist an pornoseiten so schlimm? bzw. was ist schlimm daran, wenn mensch sie betrachtet? ich kann ja noch nachvollziehen, wenn jemand nicht möchte, dass der partner mit einem anderen menschen sex hat. aber fremden menschen beim sex zuschauen? wo ist die grenze? muss ich auch die augen zu machen, wenn ich ein pärchen beim knutschen in der bahn sehe?
    absolut übertrieben...und wenn man eine beziehung wegen so etwas unwichtigem beenden will, dann frage ich mich wie wichtig alles andere in der beziehung war. kameradschaft, freundschaft, vertrauen, liebe, die zeit miteinander, freude, geborgenheit....das alles ist weniger wichtig als der umstand, dass ein mensch spaß dabei hat anderen beim sex zuzusehen oder - gott bewahre - sich mit anderen menschen zu unterhalten? au weh, traurige welt. :frag


    im übrigen finde ich den vertrauensbruch des schnüffelns viel schlimmer. DAS wäre ein trennungsgrund.