kein räumliches Sehen

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo zusammen,


    vor 8 Monaten, mit einem Jahr, bekam mein Mädel eine Brille. Die Gläser wurden zwischenzeitlich noch einmal verstärkt und wir liegen nun bie 5,5 und 3,75 Dioptrin.
    Es war auch so, dass sie ohne Brille mit einem Jahr noch nicht krabbelte und das danach umgehend tat und auch nicht mehr so anhänglich war und die Brille sehr gut annahm. Sie hat sie noch nie selbst abgenommen. Also kurzum, sie braucht sie.


    Zwischenzeitlich läuft sie und fällt immer mal wieder gerne (über Türschwellen etc.) bisher ohne schlimmere Folgen, da sie einfach nicht in die Tiefe sehen kann.
    Kennt sich irgendwer hier in unserem Forum damit aus? Kann ich ihr irgendwie helfen? Vielleicht mit speziellen sportlichen Übungen, damit sie wenigstens, wenn sie stürzt evtl. gut abfangen kann? Oder gewöhnt sie sich das von alleine an?


    Es ist so, dass sich das auch nicht mehr entwickeln wird. Es ist ein Gendefekt, den ihr Erzeuger und ihre Halbschwester und Grossmutter väterlicherseits auch hat. Vielleicht gibt es in 20 Jahren eine Methode, dies operativ auszumerzen, aber bisher gibt es da wohl wenig Hoffnung.


    Würde mich sehr freuen, wenn jemand einen guten Rat dazu hätte und lasse mal solange herzliche Ostergrüsse für Euch und Eure Lieben hier
    verdi

  • Hallo,


    das gibt es sehr oft, das Menschen keni räumliches Sehen haben.
    Z.B. weil ein Auge keine oder so gut wie keine Seekraft hat.
    Deine Kleine wird damit aufwachsen und sich daran gewöhnen. Das wird normal für sie. Ist so wie sich kleine Kinder den Kopf anhauen wenn sie unter dem Tisch vor kommen, weil sie die Höhe noch nicht abschätzen können. Und irgendwann können sie es.
    mach Dir keine Gedanken, sie wird ganz schnell damit umgehen können.
    Mach mal den Test für Dich: heb Dir ein Auge zu und dann lauf mal rum. Das ist so ähnlich wie bei ihr. Würdest Du das eine Weile machen, würdest Du nicht mehr überall hängen bleiben.
    Spezielle Gymnastik brauchst DU nicht. Es gibt ja auch so genügend Kinder, die motorisch sehr "ungeschickt" sind und über alles mögliche Fallen.
    Grüße

    wenn eine Frau "passt schon" oder "ist egal" sagt,
    dann hast Du es richtig verkackt

  • Hallo verdi,


    mach dir keine Gedanken. Das einzige was zu beachten ist, gehe regelmässig zu dem Augenarzt (denke 4x im Jahr)
    Die Brille in dieser Dioptrinzahl ist wie eine ganz starke Lesebrille. Wenn du einem Erwachsenen diese Brille beim hin & her Laufen oder gar beim Treppensteigen aufsetzen würdest, käme der auch nicht zurecht. Aber Kinder lernen das, die lernen in Kürze und kommen richtig klasse damit zurecht. Berichte aus eigener Erfahrung mit meinem Sohn.


    wünsche dir auch schöne Ostern
    Grüße
    die Zwölfe

  • Kann das nur bestätigen..mein Sohn bekam mit 10 Monaten seine Brille und fing das Krabbeln,Sitzen,Stehen und Laufen :-) kein Wunder bei fast 7 Dioptrien--- :D


    Am Anfang hatten wir die Probleme auch alle...und der Familienwitz war schon ..ein großes Fussballfeld..und mittendrin eine Laternenstange..ER findet sie^^


    Und nun..er ist 9.....fährt der Skateboard ,Inliner,klettert auf Bäume und spielt Handball....;-) :sonne

  • Wie Princeandprince schon sagte: Das ist eine recht häufige Erscheinung.


    Um die Verletzungsgefahr zu verringern, kann man die Sturzreaktionen der Kinder ein wenig trainieren. In dem Alter am besten mit einem Ball, den man anfangs erst hin und her reicht, später einander gegenüber auf dem Boden sitzt und hin und her rollt. Wenn sie älter wird und das Problem immer noch besteht, könnte man mal ein Rezept Ergo-Therapie in Erwägung ziehen. Da haben wir immer sehr gute und praktikable Tipps für hilfreiche Übungen bekommen.


    Bei dem Ball sollte man darauf achten, dass er so groß ist, dass das Kind ihn in jedem Fall mit zwei Händen halten muss, aber nicht gleich das ganze Sichtfeld verdeckt. Ein Plastikteil tut's, im Falle von Sehschwächen sollte er aber uni sein, nix Kunterbuntes.

    § 1314 Abs. 2 Satz 1: "Eine Ehe kann [...] aufgehoben werden, wenn ein Ehegatte sich bei der Eheschließung im Zustand der Bewusslosigkeit [...] befand." :)


    Das Beste am absoluten Tiefpunkt ist, dass es nur noch in eine Richtung gehen kann: bergauf!


    Solange immer ein anderer schuld ist an dem, was einem selbst schief läuft, stimmt etwas im Leben nicht.

  • Hmm, ich hatte als Mädel auch ständig Beulen und blaue Flecken, weil ich auch nicht räumlich sehen kann.
    Weil ich auch nicht weiß wie man anderes gucken kann ist das für mich völlig normal.
    Noch heute kann ich nichts ins Glas einschenken wenn ich nicht von oben schau, oder den Flaschenhals ans Glas ansetze. Im dunkeln/dämmerung ist es noch schlimmer. Es sind soviele Kleinigkeiten, oder einen Faden einfädeln, mit viel Gück klappt es gleich.


    Als Kind lernt man die Dinge anders zu taxieren, es gab eigentlich nur eine konkrete für mich auch schlimme Situation. Ich musste die Aubildung zur Zahnarzthelferin abbrechen, weil ich einfach nicht richtig sehen und abschätzen konnte, es gab ein riesen Theater weil der Chef mir vorwarf ich hätte es vorher gewusst und einer "richigen" Azubine den Platz weg genommen.


    Lt Augenarzt ist es ein weiterbreitetes Problem, von dem viele nicht mal was wissen, weil es nie auffliel.

  • also der freund meiner tochter kann auch nicht räumlich sehen. er hat soweit kaum einschränkungen im alltag,


    nur bedauert meine tochter, dass sie nie in 3D-kinofilme gehen können... :dribbel


    aber ich denk, es gibt schlimmeres, als darauf zu verzichten!




    lg SUMMER :strahlen

    Beste Grüße von SUMMER :strahlen

  • Ich habe auch kein räumliches Sehen. Ich kann alles, ausser Ballspiele... ich haue immer daneben. Mein Augenarzt hat mir erklärt, dass mein eines Auge den Ball anpeilt und wenn er dann rankommt, schaltet mein zweites dazu und dann kann mein Hirn nicht orten, wo der Ball ist. Naja, ich spiele also weder Tennis noch Badminton.


    Dafür kann ich super Zeichnen, ich glaube dass ich das kann, WEIL ich nicht räumlich sehen kann!


    Liebe Grüsse Miranda

  • Sie wird lernen damit umzugehen und Hindernisse ohne Stürze zu überwinden, nur würde ich die Brille mal nachschauen lassen, ob die Zentrierungen richtig sind. Nicht das da was falsch gelaufen ist und sie deshalb noch mehr Probleme hat.
    Wir haben damals in der Praxis öfter Kinderbrillen gehabt, die nicht so waren, wie sie sollten.

    Wenn Dir das Leben in den Arsch tritt,...nutze den Schwung um vorwärts zu kommen.
    Wenn Dir das Leben Zitronen bietet,...frag nach Tequila und Salz oder Ramazzotti ;)
    Wenn jemand zu Dir sagt: die Zeit heilt alle Wunden,...hau ihm in die Fresse und sag: "warte, is gleich wieder gut!!!" :-))