Ich platz gleich...

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Liebe Forenmitglieder,

das allein-erziehend.net Team wünscht Ihnen / Euch ruhige, besinnliche Feiertage,
ein ruhiges schönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben (Family & Friends).

Für das neue Jahr wünschen wir allen viel Kraft und Durchhaltevermögen unter der nicht gerade einfachen Zeit für alle.
Seid füreinander da, gebt auf Euch acht, aber allen voran bleibt gesund!

Herzlichst Euer AE-Team
  • hallo Ihr Lieben,


    sorry, ich muss jetzt mir das von der Seele schreiben, sonst platz ich.... :motz:


    Dass sich der KV nicht an Vereinbarungen hält, bzw. sich drückt solche zu machen, ist an der Tagesordnung. Er macht einfach, was für ihn richtig ist.
    Auch, dass er von mir fordert, ihm wichtige Dinge, wie Arzttermine oder Ki-Ga-Dinge (mein Kleiner kommt erst im Sept in Ki-Ga, Anmeldung ist am 28.2.) mitzuteilen, obwohl ich das bisher immer gemacht habe, ist ok.


    Nun hat er mir aber per heutiger mail beiläufig mitgeteilt, dass er unseren Sohn bereits angemeldet hat.


    Auf Nachfrage beim KiGa sagte die Betreuerin mir die Zeiten (7.15 bis 14.30, für den KV so passend. Diese Tage würde er dem Ki-Ga dann noch mitteilen.). Somit verhindert er, dass unser Sohn mit einem kleinen Freund in die Gruppe kommen könnte.
    Er hat mir gesagt, dass er unseren Sohn ab Ki-Ga mindestens 15 Tage behalten will (er ist da gar nicht zuhause, um ihn zu betreuen!!!). Da bestellt er dann seine Eltern her. :ohnmacht:
    Auch hat er schon Urlaub gebucht, im April und August, ohne irgendetwas mit mir abzusprechen. Er serviert mir stets seine fertigen Entscheidungen. :amok:


    Darf er das überhaupt?


    Ich habe ihm letzte Woche zwei Umgangsvorschläge per Einschreiben geschickt, allerdings hat er das Einschreiben immer noch nicht von der Poststelle abgeholt (mündlich hab ichs ihm gesagt, dass er Vorschläge bekommt). Da kann ich doch davon ausgehen, dass es ihm einfach nicht wichtig ist. Es interessiert ihn einfach nicht, was ich mache (nix neues...).


    Die Frist ist bis morgen, Dienstag. ich bin sicher, dass bis morgen nichts weiter förderliches für den Umgang kommt.
    Dann geh ich Mittwoch zum Anwalt und möchte den Umgang per Gericht klären lassen. :motz:


    Ich brauch grad sooo dringend das: :troest


    danke, die blumenelfe

  • Dann geh ich Mittwoch zum Anwalt und möchte den Umgang per Gericht klären lassen. :motz:


    Hallo :wink


    alles musst du dir vom KV nicht bieten lassen. Ist es nicht möglich Absprachen zu treffen, an die sich beide Seiten halten wollen, dann sollte eine verbindliche Regelung per Gerichtsbeschluss her.
    Allerdings ist Umgangszeit und deren Gestaltung alleinige Sache des KV....ich weiß, dass dies manchmal schwer zu akzeptieren ist, aber es geht dich nichts an wie er die Betreuung sichert in seiner Umgangszeit.


    Was ich dir dringend empfehlen würde....hol das Jugendamt mit in's Boot.


    LG
    Finchen

    Egal, wie tief man die Meßlatte für den menschlichen Verstand legt, es gibt jeden Tag mindestens einen, der aufrecht drunter durchgehen kann! :pfeif:tuedelue

  • Er serviert mir stets seine fertigen Entscheidungen. :amok:


    Darf er das überhaupt?

    Da würd ich auch gleich platzen :angry


    ob er das darf erscheint mir dabei erstmal gar nicht so wichtig, sondern sein Verhalten zeigt, dass er dich einfach total ignoriert, bzw. glaubt, dass du "nahc seiner Pfeife tanzen" mußt.


    Ich würd in so einem Fall gar nicht mehr wissen wollen, was er darf und was nicht, ich würd ihm erstmal unmißverständlich klar machen,
    dass er die "Rechnung ohne den Wirt" (nämlich dich) gemacht hat und du das nicht so ohne weiteres akzeptieren wirst.
    Dann würd ich ihm ein Gespräch anbieten, in dem geklärt wird, wie die Umgangszeiten einvernehmlich geregelt werden könnten..... immer schön freundlich, natürlich - ohne mir die Wut anmerken zu lassen :D
    Geht er nicht drauf ein, käme der nächste Schritt...erstmal Jugendamt, dann nötigenfalls Anwalt und Gericht.




    Ich habe ihm letzte Woche zwei Umgangsvorschläge per Einschreiben geschickt, allerdings hat er das Einschreiben immer noch nicht von der Poststelle abgeholt

    Das bestätigt meine Vermutung, dass er glaubt, dich nach seiner Pfeife tanzen lassen zu können.



    Ich brauch grad sooo dringend das: :troest

    aber ja, nur virtiuell aber dennoch von Herzen :troest und wenn du magst auch noch :knuddel


    liebe Grüße,
    Inge
    :Flowers

    Was nicht aus dem Herzen kommt
    , wird ein anderes Herz nie erreichen :-)

    (Phil Bosnans)

  • Hallo Finchen,


    ich klinke mich hier mal mit ein, wenn ich darf ;) Ein Beschluss ist ja ganz toll, aber wenn diese Regelungen egal von welcher Seite nicht eingehalten werden, hat das zumind. in meinem Fall keine Konsequenzen für den KV. Da wird dann auch vom JA gesagt, man kann niemanden zum Umgang zwingen. Klar gibt es rechtlich gesehen Sanktionen zu verordnen, aber das was man eigentlich bezwecken möchte, wird dadurch ja auch nicht besser?!


    Gibt es alternativen was man machen kann?


    Liebe Grüße

    Einmal editiert, zuletzt von Zann ()


  • ooch die Einhaltung des Umganges seh ich hier nicht als Ziel einer gerichtlichen Umgangsvereinbarung sondern eher, dass dem KV mal die Grenzen gezeigt werden. Dann gibt es nämlich eine auch für ihn verbindliche Ferienregelung und Umgangsvereinbarung. Wenn er die nicht wahrnehmen möchte...sein Pech. Damit hat er für weitere "Bewerbchen" vor Gericht gaaaanz schlechte Karten.


    Einen Plan B für ausfallenden Umgang braucht das BET so oder so.....ich glaub da sind wir uns alle einig.


    Das JA mit in's Boot holen dient für mich an dieser Stelle nochmal als Zeichen, dass die KM an Kommunikation und einer Lösung interessiert ist. Die SB dort werden im Verfahren denk ich auch gehört. Und das kann sich für die KM dann nur positiv auswirken.


    Ein Gerichtsbeschluss bringt Ruhe rein, da gibt es für den Umgang keinen Diskussionsbedarf mehr.


    Halt dich dran oder lass es und leb mit eventuellen Konsequenzen....

    Egal, wie tief man die Meßlatte für den menschlichen Verstand legt, es gibt jeden Tag mindestens einen, der aufrecht drunter durchgehen kann! :pfeif:tuedelue

  • Danke euch,


    Ingeling: ja, beim Jugendamt war ich auch schon mehrmals. Die haben ja auch mitbekommen, dass der KV sich an keine Regeln hält. Ich habe hier im Forum bereits von dem damals vereinbarten Termin geschrieben, als der KV mit seinen Eltern dort auftauchte und nur schmutzige Wäsche wusch. Und mit mir nicht reden wollte!!! Eine Lachnummer - wenns nicht so traurig wäre.


    Das JA sagt, sie seien halt nur beratend tätig. Zwingen können sie keinen, mit dem anderen zu reden... Tja. Aber wenn es dann vor Gericht geht, würde die Beraterin dann eine Stellungnahme abgeben (sie steht mit ihrer Meinung hinter mir, also halt für das Wohl unseres Sohnes). Da wünsch ich mir nun auch einen Richter, der das ähnlich sieht.


    Dem JA liegen bereits meine vielen Versuche zur Einigung vor (u.a.Sozialberatungsgesprächen, die er nicht wahrgenommen hat), heute hat es nochmal seine email von mir zugeschickt bekommen. Und morgen telef. ich und mach gleich einen Termin aus. Termin mit Anwalt ist am Mittwoch.
    Und danke für deine :troest :knuddel die tun gut... :-)


    Nur weiss ich nicht, was ich jetzt dem KiGa sagen soll. Beantrage ich selber nochmal andere Zeiten? Die halten uns ja total für bescheuert, weil wir nicht miteinander reden können... Oder ich nehm seinen Antrag wieder mit (hab ja auch nicht unterschrieben) und bring einen neuen...?
    Naja, wenn ich mit der gleichen doofen Art zurückschiesse, schiesse ich mir womöglich ins Knie... und ich will doch vorm Gericht GUT dastehen... :devil:


    Ich hab heut echt schon im Auto geschrieen und mich bei einem Freund ausgeheult. :flenn Das musste sein. Danach muss ich ja wieder die starke Frau sein (das bringt ja den KV eben dazu, mich zu ignorieren und auszubooten, weil er ja sonst nix mehr in der Hand hat).


    Ich fühl mich einfach manchmal nur noch total blöd! Ich tu alles, damit das Kind beim KV sein darf, und er nutzt das alles so aus, behält ihn einfach, wie er mag und spielt mit mir Pingpong. Aber das hat jetzt echt ein Ende :amok: .
    Ja, Finchen, da hast du Recht: Und wenns nur darum geht, dass nach dem Gerichtsbeschluss einfach ein anderer der "Feind" ist und nicht mehr ich!


    Durchgeschnauft und wieder ins Gefecht ziehen... Hintern zusammenkneifen und mit Hoffnung und erhobenen Hauptes weitermachen, immer schön ruhig...


    Es tut gut, Unterstützung zu lesen - und - ich bin nicht die einzige, der´s so geht, leider und GsD!


    Umarmung von der Blumenelfe :wink :knuddel

  • Achja und nochwas...


    meint ihr, mit diesem Verhalten vom KV könnte ich Chancen haben, das alleinige Sorgerecht oder zumindest das Aufenthaltsbestimmungsrecht zu bekommen? Weil es ihm in erster Linie um sich geht und nicht um das Kind...


    Hat hier jemand Erfahrung?


    Danke nochmal,
    die Blumenelfe

  • Nur weiss ich nicht, was ich jetzt dem KiGa sagen soll. Beantrage ich selber nochmal andere Zeiten? Die halten uns ja total für bescheuert, weil wir nicht miteinander reden können... Oder ich nehm seinen Antrag wieder mit (hab ja auch nicht unterschrieben) und bring einen neuen...?
    Naja, wenn ich mit der gleichen doofen Art zurückschiesse, schiesse ich mir womöglich ins Knie... und ich will doch vorm Gericht GUT dastehen... :devil:

    Dazu fällt mir nur eines ein:
    spiel im Kiga mit offenen Karten, erzähl dort einfach was los ist (nur soviel wie nötig, damit sie verstehen) und bitte darum ggf. die Zeiten nochmal ändern zu können.
    Seinen Antrag mit unterschreiben würd ich auf keinen Fall, wenn es nicht mit dir so abgesprochen ist.
    Schlimmstenfalls bekäme der KIga dann eben zwei Anträge, den von ihm und einen von dir, aber mit der Erklärung, dass leider momentan keine Einigung möglich ist.


    Was Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht angeht, da hab ich leider kein Ahnung.


    Sieht so aus, als würde wirklich nur ein Gerichtsbeschluß helfen, wie schon finchen78 geschrieben hat...


    liebe Grüße,
    Inge
    :Flowers

    Was nicht aus dem Herzen kommt
    , wird ein anderes Herz nie erreichen :-)

    (Phil Bosnans)