Probleme mit den Fläschchen - reicht nicht

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Zitat

    das passiert im Wochenbett schonmal ;) (das Kind ist noch keine drei Wochen alt. )


    Na Danke ... für alles gibts ne Ausrede....



    meine Kleine hat nen 4-fachen Herzfehler und selbst da haben wir es hinbekommen...



    Zitat

    abends um 18 uhr sind wir noch gar nicht zu hause, wenn irgendwo n termin war oder wie vor 3 tagen, die schule...


    18 Uhr war nur uns wichtig.. vielleicht ist bei euch 19 Uhr.. das mußt du für euch ausmachen... aber auch daran halten...
    warum bis mittag schlafen???... Nur morgens fängt der frühe Vogel den Wurm (altes Sprichwort)..


    aber ihr werdet euch schon zusammenraufen

    Man erzieht durch das, was man sagt,
    noch mehr durch das, was man tut,
    am meisten aber durch das, was man ist


    (HL.Ignatius von Loyola)

  • @Wollmaus: du warst aber da noch mit deinem Mann zusammen, oder? Leo ist alleine. Da ist das dann etwas anstrengender. Da ist nämlich niemand, der einem das weinende Kind mal abnimmt und damit ne runde geht. Oder einem netterweise mal ne Tasse Kaffe/Tee oder was zu essen macht.





    Und das Kind schreit die ganze Nacht wg. Koliken. (nur mal so am Rande, also die nächste "Ausrede").

    Einer muss mal anfangen mit dem aufhören...

  • und wie lernt man, tagsüber zu schlafen ?
    ernste frage jetzt


    Das sollte doch nicht Deine Frage sein, oder? Du gibst den Rhytmus vor....heißt also, mußt dem Zwerg "beibringen" wann schlafenszeit ist, nicht umgekehrt....oder hab ich da die Frage grad falsch verstanden?

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Vergiß die Welt, aus der Du kommst, akzeptiere die Welt, in der Du nun lebst

  • stimmt da war ich noch mit meinem Mann zusammen.....


    Gebutstermin der kleinen 30.1.2004
    Termin mit Krebs meines Mannes Weihnachten 2004 ( nur mit Sauerstoff nach Hause- 6ltr /Std)
    sehr hilfreich!!! zu dem Zeitpunkt war nicht sicher, ob heilbar...


    Op Jan2005 Chemo Arbeitseingliederung ab Aug 2005 bis
    April 2006 ==>>> vertorben im Okt 2006 wenn ich meine Nachbarn nicht gehabt hätte... wären wir Alle noch mehr auf der Stredcke geblieben!!


    Danke den ganzen Therapeuten für Ihre unermüdliche Hilfe....




    Ich denke auch, daß du als Mutter dem Zwerg zeigen sollst... wie der Tagesablauf auszusehen hat.... ( ich warte auf die Steine)

    Man erzieht durch das, was man sagt,
    noch mehr durch das, was man tut,
    am meisten aber durch das, was man ist


    (HL.Ignatius von Loyola)

  • http://stillen-schlafen-tragen.de/schlafen/schlafen.html
    Zum Thema Schlafen und "etwas vorgeben" und den ganzen Vorurteilen drum herum...


    @Leo,
    lass dich bitte nicht vom "Stillen" irritieren - ich hab nur solche Links. ;)


    @Ice,
    doch, genau das ist die Frage, wenn das Baby noch nicht so weit ist: wie erhole ich mich wann am einfachsten und möglichst so, dass andre, die anderer Meinung sind mir wahlweise helfen dürfen oder auch den Rücken runterrutschen können...?

  • @wollmaus
    Das ist ja alles sehr traurig, aber was hilft das im konkreten Fall :hae:?


    @Leo
    Stillen hat auch so seine Tücken, wenn dich das ruhiger schlafen läßt :-)

  • stimmt in dem Fall hilts nur soweit...



    sein Bauchgefühl walten zu lassen - den TagNacht- Rythus einlaufen zu lassen, und sich selbst ned verrückt zu machen...



    BEIDE wissen was Ihnen gut gut.....


    auch wenns schwerfällt... Kopf hoch, des wird scho wieder...

    Man erzieht durch das, was man sagt,
    noch mehr durch das, was man tut,
    am meisten aber durch das, was man ist


    (HL.Ignatius von Loyola)

    Einmal editiert, zuletzt von wollmaus155 ()

  • @Ice,
    doch, genau das ist die Frage, wenn das Baby noch nicht so weit ist: wie erhole ich mich wann am einfachsten und möglichst so, dass andre, die anderer Meinung sind mir wahlweise helfen dürfen oder auch den Rücken runterrutschen können...?


    Hast mich falsch verstanden. Wenn meine Kiddies mal geschlafen haben tagsüber, hab ich mich auch gleich immer aufs Sofa.....die Hausarbeit läut ja nicht weg ;)....aber wenn ich lese das Mama und Kind Nachts wach sind, aber ab rund 9-13 Uhr m Stück schlafen, da wollte ich den Anstoß geben....denn mitunter kann man schon einiges am Tag-Nacht-Rythmus händeln....also das waren zumindest meine Erfahrungen. Wollte auch nicht überheblich klingen oder so....aber allgemein ist es ja eh bekannt....zumindest wenn man heute dann mal googelt etc (was es damals noch nicht gab)

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Vergiß die Welt, aus der Du kommst, akzeptiere die Welt, in der Du nun lebst

  • ice, ich kann dem kind aber schlecht beibringen nachtzs zu schlafen wenn es vor bauchschmerzen schreit. da kann ich ihr schlecht sagen: du, wir haben nacht, schrei mal bitte tagsüber.
    wenns nach mir ginge würde ich auch nachts schlafen und tags wach sein. ich schlafe mit ihr dann und so lange wie es geht, und das geht am besten halt von da an wo sie sich beruhigt ( und das wird auch schonmal 5 uhr morgens) und dann eben so lange bis sie wirklich wach ist und nciht beim süppeln wieder einschläft
    dann ists eben 13 uhr, ja
    aber ich kann nciht nur von 5 bis 8 schlafen weil ab da "tag" ist und der frühe vogel eben dem wurm fängt und dann den ganzen tag hier rumspringen, das schafft wohl keiner auf dauer
    der frühe vogel kann mich mal :D
    spätestens wenn cih wieder zur schule gehe muss hier eh n rhytmus rein, wir werden nicht mit 5 jahren noch bis mittag pennen

  • :kopf kann hier die meisten Aussagen überhaupt nicht nachempfinden :kopf
    Man muss sich einfach mal vorstellen dass Kind 10 Monate lang seinen Rhytmus selber bestimmt hat und jetzt soll es sich plötzlich mit Tag-Nacht und Wartezeiten zum Füttern abfinden??? ?(
    Höre auf deinen mutterinstinkt.....lass dem Kind die Zeit die es braucht einen Tag-Nacht-Wechsel erstmal zu erkennen.
    Ich hatte zum Glück die richtigen Bücher gelesen und hab mich von den Allgemeinratschlägen nicht beeirren lassen.
    Urgegeben ist es dass ein Kind die ersten Monate durchgehend am Körper ist und trinkt wann es möchte.
    Mit dem Tragetuch war das dann auch nicht anstrengend....es war weitaus anstrengender als ich noch erfolglos versucht hab sie zum Schlafen zu bringen.
    Nach einer Weile hat man ruas wie man alles trotz Beutel am Bauch machen kann.
    Für mich war es eine Riesen-Erleichterung....ich habe schneller gespürt dass sie trinken will....sie hat wohl auch besser verdaut in der Lage weil sie weniger Bauchkrämpfe hatte und sie war viel zufriedener an meinem Bauch.
    So'n Kleines hat nur wenige Grundbedürfnisse...das sind Trinken, Körpernähe, Nuckeln und verdauen.
    Ich hab zwar gestillt aber auch da wurde ich oft verrückt dass sie andauernd dran wollte ohne richtig zu trinken. Irgendwann hab ich verstanden dass sie einfach ein Nuckelbedürfnis befriedigen wollte....also hab ich gegen meine ursprüngliche Überzeugung sie an einen Schnuller gewöhnt.
    Dass sie sich an Fingern und Fäusten selber rumnuckeln zeigt nicht unbedingt dass sie Hunger haben...das ist auch einfach schon ein orales Erkunden des eigenen Körpers und so befriedigen Babys ihren Nuckeltrieb.


    An deiner Stelle würde ich nur noch auf deinen Bauch hören! Lass alle Ratschläge die nicht mit euch konform gehen beiseite....ein Baby braucht man nicht erziehen.....man kann ihm nur ungeteilte dauerhafte und stetige Nähe geben...und das sagt uns meist unser Bauchgefühl wie und wann und was das Kind braucht.
    Kümmer dich nicht um Tag-Nacht-Rhytmen solange es so klein ist....schlafe wann du kannst.
    Es ist anstrengend aber noch antrengender ist es wenn du krampfhaft versuchst irgendwelchen äusseren Vorgaben gerecht zu werden.


    Geniesse dein Kleines und sieh es als normal dass sich ein Rhytmus erst nach einiger Zeit einstellt.
    Wünsche dir viel Kraft und Liebe. :blume