Zinsen für Hauskredit: jetzt sichern?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Vielleicht passt das Thema nicht so richtig, aber ich wusste auch nicht wo sonst hin damit :rotwerd


    Ich war heute bei der Sparkasse, um mich mal über die momentane Zinssituation zu erkundigen. Die Zinsen zu denen wir damals das Haus finanziert haben sind recht hoch gewesen und ich hoffe auf eine deutliche Verringerung der Zahlungen ab Februar 2012.
    Ich könnte den heute gültigen Zinssatz jetzt schon festschreiben lassen und würde dabei im worst case schon 130,- pro Monat ab Februar 2012 sparen.
    (Worst case deshalb, weil noch nach dem Beleihungswert geguckt werden muss. Kann sein, dass ich noch drunter komme)


    Das "Problem" ist, dass die Zins-reservierung nur ein halbes Jahr kostenfrei ist. Also bis Juni 2011, für die kommenden 8 Monate fallen pro Monat 0,03 % Aufschlag auf die Zinsen an. das wären bei 8 Monaten immerhin 0,24 %


    Ich weiß jetzt nicht genau, ob ich das trotzdem jetzt festlegen soll (mind. 130,- pro Monat ist ein haufen Geld)
    oder ob ich pokern soll und versuchen soll den Zinssatz erst ein halbes Jahr vorher zu reservieren bzw etwas später um ein paar der 0,3%-Aufschläge zu verhindern.


    Versteht ihr was ich meine????


    Ich meine, wenn ich es jetzt reserviere spare ich mindestens diese 130,- im Monat.


    Und ich darf eigentlich auf gar keinen Fall das Risiko eingehen, wohlmöglich zu höheren Zinsen abschließen zu müssen. So wie es jetzt ist kann ich das Haus bezahlen, mehr darf es nicht werden!


    Eine Prognose darüber wie sich die Zinsen entwickeln könnten kann man wahrscheinlich überhaupt nicht machen, oder? Ich habe keine Ahnung von sowas!

  • Hallo Hundini,


    Versteht ihr was ich meine????

    Ja.... ich verstehe, was Du meinst... ;-) und ich habe auch lange hin und her überlegt... da meine Zinsbindung aber erst 2013 ausläuft habe ich mich entschlossen, erstmal abzuwarten...



    Eine Prognose darüber wie sich die Zinsen entwickeln könnten kann man wahrscheinlich überhaupt nicht machen, oder?

    Leider nein... aber ich glaube nicht recht, dass die Zinsen in den kommenden 5 Jahren übermäßig steigen... *hoff* ...


    Die Entscheidung musst Du alleine treffen... Fallen die Zinsen in den nächsten 12 Monaten noch mehr, hast Du evtl. die jetzt gesicherten Zinsen sicher, wogegen das Zinsniveau dann vielleicht aber noch geringer ist... Alles nicht so einfach... :crazy


    Triff für Dich die Entscheidung, mit der Du gut lebst...

    Liebe Grüße
    Dani




    Gefühle brauchen keine Rechtfertigung - sondern Verständnis


  • Fallen die Zinsen in den nächsten 12 Monaten noch mehr, hast Du evtl. die jetzt gesicherten Zinsen sicher, wogegen das Zinsniveau dann vielleicht aber noch geringer ist...


    Schon! Aber dann hätte ich ja trotzdem mindestens 130,- "gewonnen"


    Wenn du bis 2013 sicher müsstest sähe das natrülich bei 0,03 % Zuschlag pro Monat schon anders aus!


    Läuft der alte Kredit aus?


    Jau, der muss wech! Februar 2011 wie Lindsay schrieb

  • Was man Dir angeboten hat nennt sich forward-Darlehn und ist im Moment prinzipiell sinnvoll.
    Die Zinsen sind zur Zeit wirklich historisch tief.


    Viel falsch machen kannst Du eigentlich nicht.
    Wenn der Zinssatz jetzt 3,5% ist, beträgt er für Dich dann 3,74%.
    In Relation zu wahrscheinlich 6 oder 7% die Du jetzt bezahlst immer noch genial.


    Vorausgesetzt das Angebot ist WIRKLICH gut, würde ich jetzt unterschreiben.

  • Schon! Aber dann hätte ich ja trotzdem mindestens 130,- "gewonnen"


    Wenn du bis 2013 sicher müsstest sähe das natrülich bei 0,03 % Zuschlag pro Monat schon anders aus!


    Stimmt und bei 6 Monaten, wie bei Dir ist das Risiko relativ gering... also ist es ein reines Rechenspiel... und 130,00 EUR ist eine Menge Geld... vermutlich würde ich an Deiner Stelle dazu tendieren, die Zinsen zu sichern... ;)

    Liebe Grüße
    Dani




    Gefühle brauchen keine Rechtfertigung - sondern Verständnis


  • Es gibt noch einen weiteren Aspekt:


    Bänker sind Verkäufer. Was jetzt unterschrieben ist, ist in trockenen Tüchern.
    Wer weiß was Dir sonst bis zum Auslaufen des alten Kredits noch alles einfällt.


    Das stärkt Deine Verhandlungsposition (auch wenn die immer so tun als wäre das gerade so eben überhaupt zu machen).
    Von dem vermeintlichen Aufschlag lässt sich garantiert die Hälfte noch wegdiskutieren.

  • Vorausgesetzt das Angebot ist WIRKLICH gut, würde ich jetzt unterschreiben.


    Naja, was bedeutet richtig gut?
    Die Zinsen liegen bei 4,23 bis 4,48 (je nach dieser Beleihungsgeschichte)
    Mit dem Zuschlag wäre ich halt bei ca 4,75


    Meinst du man bekommt was besseres?
    Ich würde nicht unbedingt die Bank wechslen wollen.
    Vielleicht könnte ich aber ein Alternativangebot einholen und handeln :hae:
    Kann sowas funktionieren?
    Könnte ich denn theoretisch einfach die Bank wechseln?



    Edit: Hat sich überschnitten.
    Ich bin leider ganz schlecht wenn es darum geht mit schlips-tragenden Wichtigtuern zu diskutieren :rolleyes2:

  • Das kann man leider nicht pauschal beantworten.


    Es hängt von der Laufzeit, dem Beleihungswert und Deiner Bonität ab.


    Der Zinssatz ist auf jeden Fall für aktuelle Verhältnisse hoch bis sehr hoch.


    Wechseln kannst Du selbstverständlich, wenn der alte Vertrag ausläuft sogar ohne Kosten.
    Fast ohne: Die Beleihungsurkunde muss geändert werden.

  • vielleicht off-topic, aber habe aktuell ein zinsangebot von den spassigen banken über 3,75%p.A. erhalten. vielleicht noch einmal nachhaken?

    Hoffentlich bald wieder auf dem richtigen WEG!


    Phantasie ist besser als Verstand, denn Verstand ist begrenzt.
    (A. Einstein)

  • Die Zinsen liegen bei 4,23 bis 4,48 (je nach dieser Beleihungsgeschichte)
    Mit dem Zuschlag wäre ich halt bei ca 4,75

    Ähhh da würde ich noch was warten. Ist der vielleicht 100% beliehen? Wenn ja kannst Du den vielleicht splitten? 75% bei einem guten Zinssatz und die restlichen bei den ca. 4,75%.


    Ich habe ca. 3,5% bei der LBS im Hinterkopf.


    Vergleiche.

  • Soll ich morgen mal den Finanzberater meines Vertrauens fragen, ob er Dich auch am Telefon beraten oder Dir einen Kollegen in Deiner Nähe empfehlen könnte?


    Wenn es die Wetterverhältnisse zulassen muss ich morgen nämlich mal in eigener Sache kurz reinspringen.


    Ich bin bei sowas auch immer zu feige zu schachern und er hat jetzt meinen Nichten, die sich kürzlich beide Immobilien angeschafft haben echt tolle und vor allem für sie passende Kredite vermittelt.


    Die Käuferin meines Hauses hat bei der blau-weißen Bank geblufft und geschachert wie am Basar. Hat denen gesagt, ihr läge ein besseres Angebot vor und da müsste sich schon noch was bewegen. Die Bank wollte das Gegenangebot sehen und da hat sie sich dann grad noch rauswinden können, schwitzend lt. ihrer Aussage, aber sie hat die Bank dazu gebracht nochmal runterzugehen. Könnte ich jetzt so auch nicht machen. Mir sieht man das gleich an der Nasenspitze an :rotwerd


    Ich halte den Dir angebotenen Zinssatz auf den ersten Blick betrachtet für nicht günstig. Wie lange wäre der Zinssatz denn fest und wie flexibel wärst Du?


    Wie auch immer, ich denke da ginge noch was. :daumen

  • Sarek, ich habe von der Materie gar keine Ahnung. Was heißt 100% beliehen? Das haus war damals eine 100%-Finanzierung. Meinst du das?
    Wie splitten?


    Heute bin ich der alleinige Schuldner und so furchtbar viel dürfte ja nach 10 Jahren auch noch nicht abbezahlt sein.
    Mein Einkommen reicht so gerade. Allerdings arbeite ich wegen dem Zwergenkind auch so wenig wie möglich. Ich könnte als verbeamtete Lehrerin jederzeit aufstocken und mein Einkommen beträchtlich erhöhen.
    Trotzdem kann es schon sein, dass ich nicht "der" Traumkunde bin, der den Superkredit erhält...


    Kann ich einfach zu anderen banken gehen und mir ein Angebot machen lassen?


    @ Timida:
    hat sich überschnitten.
    Vertrauen wäre gut :D Ich wohne in Bergkamen, Hamm oder Dortmund wäre in der Nähe.
    Die Zinsen wären dann auf 10 jahre fest

  • Ich glaube, das Problem wird (immer noch) die damalige 100% Finanzierung sein.
    Ich habe gerade mit der LBS telefoniert.
    Die sagen zwar sie hätten günstigere Zinsen, können aber erst ab 80% Beleihungswert aktiv werden.
    Wenn ich das richtig verstanden habe wäre das dann der Fall wenn ich von dem damaligen Kaufpreis erst 10% abziehe und dann nochmal 20%.
    Ich glaube nicht, dass soviel schon abbezahlt ist, da muss ich heute Abend mal nachrechnen.


    Edit: Hab's gerade mal nachgerechnet. Da brauche ich die Unterlagen gar nicht rauszusuchen, so viel ist nie im Leben runter!


    Gilt das wohl nur für die LBS, oder für andere Banken auch?

  • Wenn ich das richtig verstanden habe wäre das dann der Fall wenn ich von dem damaligen Kaufpreis erst 10% abziehe und dann nochmal 20%.


    Ganz grobe Formel: Bei 1% anfänglicher Tilgung sind nach 10 Jahren etwa 15% weg, bei 2% anfänglicher Tilgung etwa 30%.


    Gilt das wohl nur für die LBS, oder für andere Banken auch?


    Die "guten" Zinsen gibts in der Regel ab 80% des Beleihungswertes, die "richtig guten" ab 60%. Das gilt für alle Banken und Sparkassen.


    Trotzdem stehst Du nicht so schlecht da. Beamtin ist ein riesiger Vorteil.

  • 1. Die Zinsen sind derzeit - und das seit längerem - auf einem historischen Tief. Ein Sinken ist nicht zu erwarten.
    2. Die Zinsen sind niedrig seit der Wirtschaftskrise. Geld wird derzeit künstlich billig gemacht. Zieht die Weltwirtschaft an, wird Geld knapper, Zinsen steigen. Derzeit hört man erste Stimmen, die von einer Steigung der Zinssätze ausgehen.
    3. Zinsen steigen und fallen in kleinen Schritten. Bisher sind Zinssteigungen, die ja (grob gesagt) vom EZB-Leitzins abhängen, immer in Abständen von drei Monaten gestiegen. Steigerungen sind meist Schritte von 0,25% bzw. 0,5 Prozent. Heißt: Hat man seine Papiere in Ordnung und sieht die Steigerung kommen, kann man noch ca. 2-3 Monate verhandeln bis zur nächsten Steigerung ...
    4. Sind die Verträge nach der Bindungsfrist ausgelaufen, kannst Du bei jeder anderen Bank einen neuen Vertrag abschließen. Allerdings kann dies Kosten wie Änderung des Grundbucheintrages bedeuten. Da ist man an Verwaltungskosten schnell bei 1000-3000 Euronen. Für 0,25% bessere Zinsen kann sich das aber schon rechnen ...
    5. Du hast jetzt eigentlich Zeit und Ruhe, gemütlich hier und dort zu verhandeln, Dir Angebote machen zu lassen. Hör dir mal drei vier verschiedene Leute an und guck dann, wie Du vorgehst ...

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Hat man seine Papiere in Ordnung und sieht die Steigerung kommen


    Ich glaube, ich sehe sowas nicht kommen...
    Und ich möchte auch gar nicht darauf achten glaube ich. Ich bin froh, wenn ich meinen ganzen anderen Mist hintereinander kriege, da habe ich momentan keine Kapazitäten übrig mit denen ich mich auf die Weltwirtschaft konzentrieren könnte.
    Ich werde mal ein paar Termine in den nächsten zwei Wochen machen und es dann irgendwie entscheiden. Vielleicht kann ich noch ein oder zwei 0,03s abwarten
    Und wenn es bei den 4,nochwas bleibt ist es auch gut.
    2012 130,- weniger für das Haus, der Kindergartenbeitrag für Junior weg, ein paar Stunden aufstocken wenn das Zwergenkind im Kindergarten ist: Ich werde mir vorkommen wie Dagobert Duck :D























    :tuschel
    Und dann kann ich auch den dritten Antrag auf Alleiniges Sorgerecht bezahlen, wenn sich das "Bemühen" des werten Herrn Vaters wieder mehr oder weniger dramatisch in Luft auflöst :ohnmacht:

  • Lach. Du brauchst nicht die Weltwirtschaft zu beobachten ... Erhöht oder senkt sich der Leitzins, ist das Toppmeldung in den Nachrichten in "Funk und Fernsehen". Und Du siehst es an Deinem Kontoauszug: Der Zins für den etwaigen Überziehungskredit verändert sich ;)
    Aber mach nur. 130 Euronen im Monat mehr - dafür müsste man sich sonst arg krummlegen, um das netto zu haben ...

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.