Immunsystem total im Eimer?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • als ich das letzte Mal so oft krank war, lag es an was anderem...daß ICH innerlich ko war..war das End emeiner Ehe quasi.
    Also..ist bei Dir grad was anderes im Argen? Wenn ja - frag mal nach ner Kur um wieder in den Tritt zu kommen...


    Dann half mir noch Bioenergetikbehandlungne und jetzt bin ich dabei das Konstitutionsmittel zu findne für homöopath. Behandlungen...



    toi toi toi

  • Ich kann dir erstmal Gripp-Heel empfehlen!!! Das sind homöopathische Tabletten und ich werfe sie bei den ersten Anzeichen einer Erkältung/Grippe halbstündlich ein und sie wirken sofort!!!
    Was geeignetes zum Aufbau des Immunsystems suche ich auch immer noch!!


    Gute Besserung...ach, gegen starke Halsschmerzen helfen Kartoffelwickel ganz toll!!!

  • HHHmmm---- Immunsystem stärken kann man durch Wechselduschen , Klimatherapie und ähnliches. Auch Sonnenhut ( Echinacea- Tabletten etc ) sollen gut helfen.


    Bie mir war das vor 4 jahren auch so-.. Wo irgendein Virus rumschwirrte , da hatte ich ihn auch schon. ich war ständig krank...


    Ich habe u.a auch deshalb eine Mutter-Kind-Kur an der Nordsee auf Sylt gemacht - mit viel Sport , viel draußen sein am Strand. Sonst habe ich nichts geändert .----- Und siehe da : ich hatte seitdem nur eine einzige Virusinfektion und das war ne echte Virusgrippe..... Auch wenn Tochterkind was hatte - oder Arbeitskollegen total verrotzt waren - ich habe nix bekommen ( obwohl ich mir das schon manchmal gewünscht habe so als kleine Auszeit....Späßle )


    Die 2. Kur 2008 an der Ostsee hat das Ganze wohl noch stabilisiert ... Bisher hält das an.. Und das obwohl mein Immunsystem wg meiner chronischen Erkrankungen sowieso nicht sooo fit ist wie bei ganz gesunden..


    Mir hats geholfen --


    PS : Blutbild etc war bei mir vor der ersten Kur auch völlig in Ordnung...habe ich ja zuerst checken lassen..

    Einmal editiert, zuletzt von Laetitia ()

  • Erst mal gute Besserung, Mela.


    Alles was ich dir empfehlen könnte, ist nicht allopathisch - ich bin mir nicht sicher, ob du das lesen möchtest.


    Womit du jedoch guten Gewissens beginnen kannst, sobald du deine Erkältung auskuriert hast, sind Kneip'sche Anwendungen.

  • Ich kann dir erstmal Gripp-Heel empfehlen!!! Das sind homöopathische Tabletten und ich werfe sie bei den ersten Anzeichen einer Erkältung/Grippe halbstündlich ein und sie wirken sofort!!!


    Kenn ich. Hab ich vor einiger Zeit auch ab und an mal genommen. Ich bilde mir ein, es hat geholfen.


    Wie behandelst Du das denn Mela? Wenn Antibiotika im Spiel waren, sollte vielleicht die Darmflora aufgebaut werden - Perenterol hilft bei uns viel!

  • Hei Mela...



    Erstmal gute Besserung.



    Zur Stärkung des Immunsystems, welches im Darm überwiegend ist, kann ich nur OKOUBAKA empfehlen, das ist ein homöopathisches Mittel in Form von Globulies... hat meiner Tochter nach einer Mandelentzündung sehr geholfen.. die Globulies sind dazu da, die Darmflora wieder aufzubauen.



    Ein anderes pflanzliches Mittel (Tropfen) heisst IMUPRET, von Bionorica, auch pflanzlich, hemmt Viren und Bakterien und unterstützt ebenfalls das Immunsystem



    Gute Besserung!!! :wink :tuedelue :daumen

  • Persönlich bei mir merke ich, das es viel mit meiner Stimmungslage zu tun hat. Wie ich mich selber fühle, ob alles recht "gerade" läuft.


    Wurde oben ja auch schon mehrfach erwähnt....

    [font='Comic Sans MS, sans-serif']Vergiß die Welt, aus der Du kommst, akzeptiere die Welt, in der Du nun lebst

  • Immunsystem ist im Darm zuhause und nur dort ? Tja dann haben wir jetzt die Erklärung warum ich in den letzten 4 jahren so gut wie nie was hatte..... Ich habe ja seit ca 20 Jahren eine Chronische Darmerkrankung..... Die ist etwa seit der zeit die ich zur Kur war latent da --- aber ohne schwere Schübe...


    Hm-- wenn das Immunsystem nur im Darm beheimatet ist ( der bei mir ja chronisch entzündet ist ) müsste ich ständig krank sein... und alles bekommen....


    Und davor hätte ich in zeiten der Remission ja immer relativ gesund sein müssen.... War aber nicht so. War keinerlei Zusammenhang mit dem Zustand des Darmes festzustellen...Übrigens auch nicht mit der Psyche.....

    Einmal editiert, zuletzt von Laetitia ()

  • was mir hilft, wenn ich merke, dass irgendetwas im Anflug ist, sind radikale Obsttage...
    Vitamine, bis ich sie nicht mehr sehen kann- und vieeeeeeeeeeel frische Luft!

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

  • Ein anderes pflanzliches Mittel (Tropfen) heisst IMUPRET, von Bionorica, auch pflanzlich, hemmt Viren und Bakterien und unterstützt ebenfalls das Immunsystem


    Dito, würde noch hinzufügen für die Akuttherapie Sinupret (Schleimlöser Nase) und Bronchipret (Schleimlöser Lunge) auch beides Bionorica.


    Prinzipiell sind wiederholt auftretende Erkältungen ein Zeichen für ein zu hohes Stresslevel. Du musst lernen runterzufahren.


    Wie sieht denn Dein Tagesablauf aus? Sind da genügend Pausen drin? Entspannst Du zwischendurch? Lässt Du es relaxt angehen?


    Bei wikipedia findet man das unter "Allgemeines Anpassungssyndrom auf chronische Belastungen" und "Stressreaktion". Das bedeutet, Dein Körper powert durch solange Du unter Strom stehst (inkl. Immunsystem). Hast Du aber ein paar Tage frei, fährt er runter und du wirst krank. Manager bekommen häufig einen Herzinfarkt, aber häufig nicht direkt auf der Arbeit beim Stress, sondern beim entspannen auf der 3 wöchigen Karibikreise sozusagen in der Entspannungsphase.


    Du könntest versuchen Deine chronischen Stressoren zu identifizieren und dann abbauen, umwandeln/abwandeln, anders wahrnehmen...

    Es ist nicht notwendig, die Laterne eines anderen auszublasen, damit die eigene heller scheine.

  • Hi Mela,
    hast du im letzten halben Jahr mal grüßere Dosen von Antibiotika oder Cortison eingenommen?
    Falls ja, es braucht bis zu 3 monaten bis das Zeug wieder aus dem Körper ist, bis dahin kann es zu allen möglichen Symptomen und auswirkungen kommen, auch und grade im Immunsystem.
    U.u. mal bei deinem Arzt nachfragen ob es Antagonisten für die Verordneten Medikament gib t die die Nachwirkungen abmildern.


    Gruß
    Monoko

    Pánta chorei kaì oudèn méne - „Alles bewegt sich fort und nichts bleibt.“ (Platon)

  • Hallo Mela,


    lass Dich mal auf das Epstein-Barr Virus (Pfeiffersches Drüsenfieber) untersuchen. Ich hatte das Vergnügen auch gerade mal wieder. Wenn man das Virus einmal in sich hat, kann es immer wieder ausbrechen und legt dann das Immunsystem flach, so dass man sich jeden Mist einfängt. Vor allem bei starker Belastung, körperlich wie psychisch, kann es leicht Oberhand gewinnen. Wirklich helfen tut da glaub ich nicht viel :( ich mache gerade eine Intensivtherapie mit hochdosiertem Zink (Zinkorotat). Das hat mir meine Ärztin empfohlen, soll das Immunsystem stärken.


    Liebe Grüße und gute Besserung....vom Einhorn

    For one human being to love another, that is perhaps the most difficult of our tasks, the ultimate test and proof, the task for wich all other tasks are nothing but preparation. ~ Rainer Maria Rilke ~

  • Hast Du in letzter Zeit viel Streß?
    Kann ja auch mal ziemlich auf´s Immunsystem gehn.


    Akut gegen die Erkältungssymtome kann ich Dir Zwiebelsud empfehlen.
    Ansonsten viel Vitamine.
    Ich mach mir dann immer frisch gepresste Säfte und achte da sehr gemau auf ausgewählte Bioprodukte.
    Auch wenn´s mal mehr kostet.
    Nur Demeter und Biolandobst.
    Bio is nich gleich Bio.


    Was mir auch immer gut hilft,wenn ich merke,mein Immunsystem is im Keller,is Schlehenelexier oder Sanddorn-Ursaft.
    Ne Kur damit für ne gute Woche und das Immunsystem bekommt neue Kraft


    Wünsch Dir in jedem Fall gute Besserung


    VG
    coca

  • Als erstes mal eine gute Besserung! :blume


    Was ich Dir empfehlen kann, ist Esberitox. Die helfen super, kann man wie eine Kur nehmen sind pflanzlich und zu lutschen. Die Tabletten helfen echt wunder.


    Ich habe es selber nie geklaubt, bis ich an einem Freitag plötzlich richtig krank wurde, und ich am Sonntag ein Fest (welches weiß ich nicht mehr) hatte. Also gleich angefangen, wenn man schon krank ist nimmt man 3X6 tgl. und ab dem 4.Tag dann nur noch 3X3 tgl.
    Wenn man es prophylaktisch nimmt dann reichen 3X3 tgl. (lutschen da diese schon über die Mundschleimhaut wirken!)


    Kann ich jedem nur empfehlen, den es erwischt hat und wieder auf die Höhe möchte!


    Alles Gute!

  • @ laetitia: warum so spitzfindig??



    Ich hatte geschrieben: das Immunsystem ist überwiegend im Darm



    Wenn nicht, dann spinnt wohl mein Arzt und Apotheker auch....



    Und: Ich lebe noch!! :Hm

  • Immunsystem ist im Darm zuhause und nur dort ? Tja dann haben wir jetzt die Erklärung warum ich in den letzten 4 jahren so gut wie nie was hatte..... Ich habe ja seit ca 20 Jahren eine Chronische Darmerkrankung..... Die ist etwa seit der zeit die ich zur Kur war latent da --- aber ohne schwere Schübe...


    Hm-- wenn das Immunsystem nur im Darm beheimatet ist ( der bei mir ja chronisch entzündet ist ) müsste ich ständig krank sein... und alles bekommen....


    Und davor hätte ich in zeiten der Remission ja immer relativ gesund sein müssen.... War aber nicht so. War keinerlei Zusammenhang mit dem Zustand des Darmes festzustellen...Übrigens auch nicht mit der Psyche.....

    Tatsächlich ist im Darm der Grossteil sämtlicher Immunzellen (2/3) was ja auch Sinn macht da dort mehr Bakterien als sonstwas rumschwirren um die Nahrung zu zersetzen.
    Allerdings haben diese Immunzellen primär weniger mit dem Rest der Infektabwehr zu tun.
    Distel schrieb ja nicht nur sondern überwiegend.
    Was die ganzen Empfehlungen irgendwelcher Globuli hier angeht, ich dachte immer sowas sollte wenn nur ein erfahrener Heilpraktiker herausbekommen welche Globuli zu wem passen. :frag
    Genausowenig würde ich irgendetwas einnehmen was Bakterien hemmt (abgesehen davon wenn es unbedingt Antibiotika sein müssen).
    Gibt schliesslich genügend erwünschte Bakterien im und auf dem Körper.
    Normalerweise sollten eine ausgewogene Ernährung und Bewegung ausreichen für ein gutes Immunssystem.
    Da braucht es keine Globuli oder son Zeugs.
    Stress z.B. schwächt das Immunsystem, ich selber merk es zwischendurch.
    Wenn es bei mir ganz arg ist mach ich ne Kur mit Orthomol immun pro.
    Das Zeug ist nicht billig (30 Päckchen ca. 55€) aber es sind optimal zusammengesetzte Vitamine mit Eisen, Selen usw. und wird z.B. auch wegen der guten Wirkung bei Chemo usw. eingesetzt.
    Unsere Docs schwören ebenfalls drauf.

  • Sechs Wochen ist noch lang. Ich hatte vor drei Wochen noch eine Lungenentzündung und nu schon wieder eine Erkältung. Dieses Spielchen seit Dezember. 3Mandelentzündungen, 1 Lungenentzündung, 2mal Magen Darm und dazwischen immer wieder Schnupfen, Kopfschmerzen und Husten.
    Ich hab viel gemacht. Zink hochdosiert, viel Obst, Vit.C Pulver, Sport etc. Dazu Antibiotika und zig Erkältungsmittel auch Homöopathisch. Ganz ehrlich es hat nix geholfen.
    Bei den Ärzten war ich auch. Blut in Ordnung, keiner weiß was los ist.
    Anscheinend kurier ich mich nicht gut genug aus. Aber wie soll man das denn machen? Die Ärztin sagte bei der Lungenentzündung: Keine Arbeit, viel Schlaf, liegen und schonen. Lach, meine Tochter steht im Moment bis zu 5 mal Nachts auf und tagsüber aufs Sofa geht mit Kind gar nicht.
    Ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll.

  • Wie wärs mit regelmäßig Sauna (natürlich nicht in der Krankheitsphase)?
    Soll fürs Immunsystem fantastisch sein, und nebenbei kommst du dort zur Ruhe und wirst ne Menge Schlacken und Giftstoffe los durch die Schwitzerei, die ja auch das Immunsystem schwächen können, wenns zuviel wird.
    Kann nur gut sein, sofern dein Kreislauf dabei nicht abklappt.


    Die Wirksamkeit von Kneippschen Anwendungen kann ich auch nur bestätigen. Ist schon erstaunlich, was schlichtes kaltes Wasser so bewirken kann.


    Ich wünsch dir gute Besserung! :blume

    :strahlen Je größer der Dachschaden, umso schöner der Ausblick in den Himmel! :strahlen